Welcher Mineralstoffkomplex bei HIT?

Themenstarter
Beitritt
25.04.07
Beiträge
87
Hallo,

ich habe zwar noch keine bestätigte HIT, aber halte es für sehr wahrscheinlich. War heute zum Bluttest (Dao?), mal sehen was dabei rumkommt. Wäre ein Stuhl oder Urintest zusätzlich auch sinnvoll? Und welcher von beiden ist besser? Ist auch ne Kostenfrage, der Stuhltest ist ca 20€ billiger. Untersucht wird das ganze in einem Labor in Mainz, kennt das zufällig jemand?

Nun zum Thema. Ich habe/hatte quasi an allen Ecken und Enden Nährstoffmängel, die, wenn entdeckt, ich versuche aufzufüllen. Bin jetzt gerade an den Spurenelementen, Eisen wird regelmäßig per Infusion gemacht.

Zink war sehr niedrig, nach 6 Wochen Einnahme immer noch nur 659µg/l (700-1500)

Mit Selen hab ich ein Problem. Das lag bei 59µg/l (100-150). Allerdings vertrage ich keine Natriumselenit, bekomme dann die nächsten 2-4 Tage Nervenschmerzen am ganzen Körper und Depressionen. Liegt das an der entgiftenden Wirkung? Dosis 200µg. Bei 100µg Selenhefe habe ich wenn tagsüber genommen Kreislaufprobleme bekommen. Herzklopfen und Schwäche. Selenmethionin soll bei Hashi nicht gut sein. Aber irgendwie muss ich den Wert hochkriegen, oder? Mache mir Sorgen um meine Sehnen und Gelenke.

Habe für Kupfer leider nur nen Serumwert 14 (12-24), aber bei soviel Zink und Eisen wie ich jetzt schon bekommen hab, kann ich wohl davon ausgehen, dass er auch zu niedrig ist, oder? Hat sich ja bei allen Vollblutwerten bestätig.

Naja und ich dachte es wär ganz gut, generell nen Mineralstoffkomplex einzubauen um Ungleichgewichte zu vermeiden. Gibt es da einen der bei HIT geeignet ist? Habe nur einen mit ner Menge Citratverbindungen. Danach musste ich oft ziemlich schnell auf Klo, zwar kein Durchfall, da ich generell zu Verstopfung neige, aber das Phänomen ist mir bei einigen HIT-problematischen Nahrungsmitteln aufgefallen. Ganz stark bei Blattspinat mit etwas Zitronensaft (hatte noch ein paar Beispiele, die fallen mir nur grad nicht ein).

Freue mich über Antworten und Hinweise!

Viele Grüße
Nadesha
 
wundermittel

Windpferd

Hallo Nadesha,

könnte es ein, daß Du Dein Leben konpliziert und teuer machst? Du gehtst ja, scheint mir, mit Deinem Organismus wie mit einer Maschine um, der man dauernd weiß der Himmel was alles zuführen muß.

Versuch doch mal - wenn Du Lust hast - Dich grün und roh zu ernähren. Wie unsere Verfahren vor der Erfindung des Feuers, des Getreideanbaus. Vor der Einrichtungen von Schlachthöfen und Molkereien.

Ausführlich beschrieben von mir im Thread "Immer mehr Weglassen von Nahrungsm. . . ." (#5).

Wird Dir nicht ins Konzept passen. Kannst's ja trotzdem probieren.

Guten Appetit!
Windpferd
 
Beitritt
26.06.10
Beiträge
1.828
War heute zum Bluttest (Dao?), mal sehen was dabei rumkommt. Wäre ein Stuhl oder Urintest zusätzlich auch sinnvoll?

Es gibt keinen zuverlässigen aussagekräftigen "Test" mit dem man eine HIT diagnostizieren könnte, außer einer Auslassdiät und Selbstdiagnose.

Naja und ich dachte es wär ganz gut, generell nen Mineralstoffkomplex einzubauen um Ungleichgewichte zu vermeiden

Ein Mineralstoffkomplex macht eigentlich keinen Sinn. Calcium ist ausreichend in der Nahrung. Lediglich Magnesium sollte unbedingt ergänzt werden, da davon auch der Kalium-Wert abhängig ist.

Spurenelemente kann man durchaus als Komplex ergänzen, das macht Sinn.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
25.04.07
Beiträge
87
Hi Windpferd,

kann verstehen, dass das so klingt, allerdings plage ich mich mit Hashimoto rum und da ich so lange unbehandelt in Unterfunktion rumgerannt bin, bin ich Nährstoffmäßig total ausgeblutet... habs immer wieder ohne versucht, und bin gnadenlos abgestürzt. Trotz gesunder Ernährung. Natürlich nicht komplett roh. Dazu noch die chronische Entzündung, das zehrt. Sehr viele Hashis benötigen n Haufen zusätzliche Nährstoffe.

Schau mir deinen Thread aber mal an.

Viele Grüße
Nadesha
 
Beitritt
22.01.11
Beiträge
2.239
...und KEIN Eisen, lieber ordentlich Vitamin C. Imho machen die Eiseninfusionen mehr kaputt, als sie nützen.

Monosubstanzen sind meiner Meinung nach sinnlos, wenn das ganze Gefüge aus dem Ruder ist und auch eine "gesunde" Ernährung lt. Windpferd setzt erstmal voraus, dass man das überhaupt verdauen kann.

Gruss
Karl

Btw.: Meine Meinung zu Calcium habe ich in den letzten Wochen revidiert. Wir haben zwar normalerweise genug Ca über die Nahrung, aber es gibt (genetisch, oder wie auch immer bedingt) Calciumausscheider, bei denen das körpereigene recycling nicht richtig funktioniert - bei permanenten Verspannungen (Schulter/Nackenbereich) würde ich es mal ein paar Tage mit gemörsterten (Bio-)Eierschalen versuchen, ob sich die Situation bessert.
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Hallo,

ich bevorzuge das Calzium EAP , obwohl es mengenmäßig sicher nicht zum Auffüllen von Mängeln taugt.....stabilisiert es nach der Beschreibung Zellmembranen. Was immer das auch ist...es hilft mir auch bei krampfartigen Muskelbeschwerden .
Auch Magnesium in dieser Form ( Phosetamin) ist gut verträglich .

LG K.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
30.09.09
Beiträge
375
Ich würde unbedingt eine normale Stuhluntersuchung machen, Ganz Immun ist da recht gut. Der Durchfall nach Einnahme von Citrat Verbindungen könnte auf ein beschädigte Darmflora hindeuten. Falls Du ständig Entzündungen hast, kann dies auch vorübergehend eine HIT bei Nahrungsmitteln auslösen.
 
Themenstarter
Beitritt
25.04.07
Beiträge
87
...und KEIN Eisen, lieber ordentlich Vitamin C. Imho machen die Eiseninfusionen mehr kaputt, als sie nützen.

Inwiefern? Mir haben sie sehr geholfen, vor allem auf der psychischen Ebene. Körperlich war es auch phantastisch :kraft:. Letztes Jahr brauchte ich 12 um aus dem Loch überhaupt rauszukommen, letzten Monat waren nur noch 4 nötig um mich über 100 zu bringen. Allerdings vermute ich schon ein Kupferungleichgewicht, da ich auch noch viel Zink genommen habe.

Monosubstanzen sind meiner Meinung nach sinnlos, wenn das ganze Gefüge aus dem Ruder ist und auch eine "gesunde" Ernährung lt. Windpferd setzt erstmal voraus, dass man das überhaupt verdauen kann.

Ohne hochdosierte Monosubstanzen würde es mir bedeutend schlechter gehen, ich habe diverse Multipräparate ausprobiert und immer auf gesunde Ernährung geachtet, bin damit aber nicht weit gekommen. Vitamin E zB musste einfach hochdosiert sein, um mich von den fibromyalgieartigen Schmerzen am ganzen Körper zu befreien.
Zuviel Rohkost vertrage ich auch nicht.

Nadesha
 
Themenstarter
Beitritt
25.04.07
Beiträge
87
Ich würde unbedingt eine normale Stuhluntersuchung machen, Ganz Immun ist da recht gut. Der Durchfall nach Einnahme von Citrat Verbindungen könnte auf ein beschädigte Darmflora hindeuten. Falls Du ständig Entzündungen hast, kann dies auch vorübergehend eine HIT bei Nahrungsmitteln auslösen.

Hi Dickie,

weißt du was die Untersuchung bei Ganzimmun kostet?

Durchfall hatte ich bei Magnesiumcitrat nur wenn ich zuviel genommen habe. Entzündungen habe ich eigentlich keine, laut Blutwerten. Mein angeblich entzündeter Muskelansatz hat sich als 5cm große Eierstockzyste rausgestellt :eek:

Die Blutuntersuchungen für Histamin sind allerdings positiv ausgefallen...

Diaminoxidase-Konzentration: 11,1 (>10)
Histamin: 103 (10-60)

Ist das nun nicht schon aussagekräftig genug, zumal ich mich in so vielen Symptomen wiederfinde? Was meint ihr?

LG Nadesha
 
Beitritt
03.12.12
Beiträge
24
Welches Magnesium empfiehlst du denn? Hatte bisher ein Citrat, das geht nun nicht mehr.
Hallo Nadesha,
ich kann dir sehr Magnesiumchlorid empfehlen! Das tolle daran ist, dass man es über die Haut aufnehmen kann und somit die Wirkung auf die Verdauung und die mangelnde Aufnahme über den Darm umgeht! Ich selber verwende es erst seit gut zwei Wochen merke aber schon Wirkungen im Bezug auf Muskelschmerzen und -Krämpfe und meine Haut. Infos zur trandermalen Aufnahmen hier
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
25.04.07
Beiträge
87
Hi Silberfischchen,
danke für den Hinweis, ich hatte sogar noch welches hier stehen, versuche das jetzt mal.

LG
Nadesha
 
Oben