Wechseljahrsbeschwerden

Themenstarter
Beitritt
02.10.09
Beiträge
20
Hallo ihr Lieben!
Hab jetzt mehrfach versucht hier Erfahrungsberichte über Wechseljahre bei Frauen zu lesen. Bin leider nicht sehr fündig geworden . Vielleicht hat jemand einen Tipp wo ich was finden kann.Bin selber betroffen und denke dass es bestimmt anderen auch so geht. Es ist doch immer beruhigend zu lesen wenn man nicht allein mit seinenProblemen ist.
vielen Dank freu mich auf Antwort!
lg Johanna
 
Zuletzt bearbeitet:

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Hallo Johanna,

das was ich an Problemen hatte und noch habe, hätte man früher selbst, haben Ärzte oft....auf WJ geschoben .
Es sind aber Probleme mit dem Stoffwechsel, mit den Hormonen und langfristig bei mir durch falsche Ernährung (unerkannte Nahrungsmittelintoleranzen und Allergien ) ausgelöste Probleme.
Esse ich angemessen, habe ich keine WJ.....

LG K.
 
Themenstarter
Beitritt
02.10.09
Beiträge
20
Aha! ja vielen Dank euch beiden! Also Bücherei und nachdenken über Essgewohnheiten ist auch ne Idee!
Ansonsten gibts hier noch irgendwo im Forum was? Vielleicht weiß jemand was ohne das ich 3 Stunden suchen muss?
freu mich auf Antwort
LG Johanna
 

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.207
Hallo Johanna,

gib doch mal das Stichwort Wechseljahre in die Suchfunktion ein, dann findest Du etliche Threads zum Thema:).

Liebe Grüße,
Malve
 

nicht der papa

Temporär gesperrt
Beitritt
18.11.09
Beiträge
5.621
Eine Bekannte, die regelmäßig Schweißausbrüche bekommt und sich auch nicht sonderlich ausgeglichen fühlte, nimmt seit einigen Wochen Klimaktoplant N, ein homöopathisches Arzneimittel zur Behandlung bei Wechseljahresbeschwerden.
Die Schweißausbrüche (bei ihr vor allem im Gesicht) sind schon bedeutend weniger geworden.

Ich selbst hatte nichts genommen, weil ich der Meinung bin, das gehört dazu und geht vorbei.
Was ich mir auch gut vorstellen kann, ist Pulsatilla. Wenn ich was genommen hätte, hätte ich es mal mit Pulsatilla C30 probiert.
 
Themenstarter
Beitritt
02.10.09
Beiträge
20
Ja danke Malve! Stichwort hatte ich eingegeben und wirklich nichts brauchbares gefunden. sonst hätte ich mich echt nicht getraut zu fragen...Ja der Link ist sehr hilfreich gewesen. Ich hatte eben an Erfahrungsberichte gedacht. Bei jeder Frau läuft das Thema eben Anders ab und es ist eben wohltuend, wenn man jemand findet dem es ähnlich geht. ich will mich nicht verrückt machen mit Horrorszenarien.
Also meine Beschwerden sind weder Psychsich noch Hitzewallung.. smile!
ich hatte nach einer ausbleibenden Periode ca.8 Wochen Blutungen dann 4 Wochen Ruhe und jetzt 4 Wochen sehr starke Regel.Die Folge ist natürlich extremer Eisenmangel.
Ich nehme Ferum, Kräuterblut und habe mit Pulstilla grad gute Erfahrung.Das wird ärztlich begleitet.
Ich möchte auch so wenig wie möglich unnatürliches machen. Aber man trifft ja immer auf Leute die einem Angst machen.Ich sehe z.B. Nicht den Sinn einer Ausschabung. Ich weiß allerdings nicht wie lang ich das durchhalten kann ohne irgendwelche Langzeitschäden zu erwirken. deswegen würde ich eben gerne Geschichten hören von Frauen die da schon durch sind oder Andere
positive Erfahrungen haben.
ich freu mich auf Antwort
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.086
Hallo,

nach dem Buch (s.o.) hatte ich mich bei den Leuten mit Progesteronmangel wiedergefunden. Ich habe es probiert (ganz wenig bis zur Wohlfühlmenge) und es hat mir gut getan. Dann wurde ich müde davon (Zeichen von "zuviel") und im Moment (die letzten 3 Monate) brauche ich das nicht mehr.

LG
 
Beitritt
08.04.07
Beiträge
2.940
Hallo Johanna

Ein Tipp aus der TCM bei sehr starken Blutungen:

Diesen Punkt an beiden Grosszehen einige Minuten massieren (z.B. mit einem Bleistift oder Zahnstocher). Falls möglich, anschliessend während 10-15 Minuten mit Moxa behandeln.

Liebe Grüsse
pita
 
Themenstarter
Beitritt
02.10.09
Beiträge
20
Ok neuester Stand:
Ausschabungstermin gemacht,Gnubbel in Brust-diagnostizierte Zyste,
Punktion Mammografie steht im Raum
Das volle Ärzte"Wohlfühlprogramm"..... wie ich es hasse
Hat den niemand ein paar aufbauende Geschichten ??? schnüff!
Pulstilla hat mir geholfen das die Fussschmerzen weggehen nun hab ich nen Gnubbel im Busen- na toll! Manchmal denke ich Homöopathie verschiebt die Probleme nur in eine andere Ecke des Körpers....sone Art Ameisenmittel welches die Völker nur in die andere Ecke des Gartens verschiebt....
Zum Lesen von Fachlitaratur komme ich grad nicht weil die Familie und das ganze Leben so beansprucht.. Naja
liebe Grüß an alle älter werdenden Frauen!!!!
Johanna:kraft::freu::wave::wave:
 

Eva2009

Gesperrt
Beitritt
21.12.09
Beiträge
164
hallo, ich hatte das gleiche Problem wie du - dauerblutungen. Ich habe es mit homöopathie versucht diverse Tees getrunken und frauenmantelcreme geschmiert. Das hat leider gar nichts gebracht. Meine Gyn schickte mich ins Krankenhaus zur Ausschabung. Dort wollte man mir gleich die Gebärmutter rausmachen. Die haben behauptet nur so würde ich Ruhe bekommen. hormontherapie würde nichts bringen. Ich habe aber nur die ausschabung machen lassen. später habe ich von Fr. Dr. Scheuernstuhl erfahren, dass selbst diese unnötig war. mit 400-600 progesteron kann man jede Blutung stoppen.
Der TCM tipp habe ich ausprobiert - hat nichts geholfen.

Deine Probleme deuten auf Progesteronmangel hin und dies kann mit mit natürlichen Progesteron behandeln. Seit ich Progesteroncreme habe, ist meine Regel wieder normal.
Auch du kannst Frau Dr. Scheuernstuhl Fragen stellen:
medivere - Forum

ich habe es dieser Ärztin zu verdanken, dass ich meine Gebärmutter noch habe. LG
 
Beitritt
18.04.09
Beiträge
658
Seit ich in den Wechseljahren bin, habe ich Probleme mit den Gelenken, jede Woche tut mir ein anderes Gelenk weh.
Ab und zu nehme ich ein leichtes Schmerzmittel.
Außerdem Coenzym Q10.
Damit fühle ich mich besser.
Da ich jetzt Urlaub und es in meiner Wohnung vergessen habe, nehme ich es seit fast 2 Wochen nicht mehr.
Langsam tun mir alle Glieder weh, ich bin froh, wenn ich es wieder nehmen kann.
Es hilft auch bei Hitzewallungen, Einschlafstörungen, Schlafstörungen, innerer Unruhe.
Derzeit habe ich das Alles, vor allem diese Launenhaftigkeit, Unruhe und Getriebenheit nerven mich.
Tägliche Wanderungen an der frischen Luft helfen auch. Hab ich leider vernachlässigt.
Medikamente gegen die Beschwerden nehme ich ungerne, da sie für Wassereinlagerungen sorgen und sich auf die inneren Organe legen.
Mädels, da müssen wir einfach durch.
 
Oben