Was kann es sein? Haarausfall, Müdigkeit, Frieren

Marie84

Hallo,
über ein anderes Forum bin ich jetzt hierher gekommen und erhoffe mir hilfreiche Tipps, da ich echt nicht weiß, was es sein könnte.
Also, ich versuche jetzt mal alles aufzuschreiben, was es so zu mir gibt:
Ich bin 21 Jahre alt. Seit ewigen Zeiten habe ich weiche Fingernägel und seit etwa einem Jahr Haarausfall (de rmir immer mehr zu schaffen macht), in 4 Monaten habe ich 4kg zugenommen (1,78cm von 59 auf 63kg), bin oft und schnell müde und friere viel und total schnell. Das mit dem Frieren ist auch schon länger und selbst im Hochsommer habe ich spätestens abends kalte Füße und irgendwann auch kalte Beine.
Vor zwei Jahren wurde ein Blutbild gemacht nachdem ich per Krankenwagen nach einem Asthmaanfall ins KH eingeliefert wurde. Da waren ein paar Werte leicht erhöht und dies wurde letztes Jahr überprüft und es soll alles ok gewsen sein (da hatte ich aber ja auch kaum Beschwerden). Gestern war ich nun beim Nuklearmediziner, da es meine einzige Idee war, dass meine Schilddrüse nicht ok ist. Der Arzt, der übrigens echt toll war, hat sich erst alles genau angehört, dann die Schildrüse und umliegende Lymphknoten abgetastet und anschließend ein Ultraschall gemacht. Er meinte, dass beim Abtasten nichts zu spüren war und das Ultraschall ohen Befund sei (sproch Gewebe super und Schilddrüse richtige Größe). Dann hat er aber noch BLut abnehmen lassen, da er meinte, dass er sich schon sicher sei, dass da nichts ist, aber man ja nie weiß. Jetzt ruft er mich an, so bald er die Ergebnisse hat. Aber ich deke ja, dass da nichts bei rauskommt, was ja auf der einen Seite auch gut ist.
Hat von euch vielleicht jemand eine Idee, was ich noch unternehmen kann??? Habe echt keine Ahnung, was es sein könnte und möchte so gerne, dass es mir wieder besser geht.
Ach so, ich bin seit ca. 6 Jahren Vegetarierin, aber Frieren und weiche Nägel hatte ich auch schon vorher. Mein Eisenwert liegt bei 15 ungefähr, also der ist ok.
Vielen Dank fürs Lesen und falls Antworten kommen,
Marie
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Marie84

Was kann es sein?

Hallo Sternchen,
vielen Dank für deine schnelle Antwort!
Ich habe auch gleich deinen Threat gelesen. Der Nuklearmediziner bei dem ich war, ist schon ein ziemlich guter, deshalb wüsste ich nicht, was ich machen sollte wenn er nichts feststellt, ich aber vielleicht auch einfach zu den Leuten gehöre, die keien Antikörper im Blut haben....
Da heißt es wohl nur abwarten. Ich hoffe, dass ich morgen oder übermorgen das Ergebnis bekomme.
Noch einmal DANKE,
Marie
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.114
Was kann es sein?

Bei Zunahme (du hast aber ja noch lange kein Übergewicht) und frieren würde ich auch an Nahrungsmittelunverträglichkeiten denken. Die Folge davon sind natürlich auch Mangel an Stoffen (die dann schlechter aufgenommen werden), die zu den weichen Fingernägeln und dem Haarausfall führen können.
Hast du Verdauungsbeschwerden, Blähbauch, Krämpfe und ähnliches?

Und dann noch die "üblichen Verdächtigen": Was hast du für Zahnfüllungen, sind deine Nieren und die Leber in Ordnung, kannst du dich erinnern, ob sich an deiner Umwelt (Umzug, neue Möbel, etc) etwas verändert hat, bevor die Beschwerden begannen? Weshalb hattest du den Asthmaanfall, allergisch bedingt? Hast du andere allergien?

LG
 

Marie84

Was kann es sein?

Vielen Dank für diese Hinweise.
Also:
Nee, Übergewicht habe ich noch nicht, aber vorher musste ich eher zusehen, dass ich mein Gewicht irgendwie halte. Deshalb finde ich es für mich schon auffällig.
Also Nahrungsmittelunverträglichkeiten habe ich aufgrund meiner Frühblüher- Allergie gegen so ziemlich alle Kreuzallergene... Sprich Obst und teilweise Gemüse. Sonst wüsste ich da nichts. Kann man so etwas beim Arzt einfach testen lassen? Denn dann müsste ich es ja schon immer haben, da ich schon auf jeden Fall seit dem Grundschulalter weiche Nägel habe.
So wirklich Verdauungsprobleme habe ich nicht. Früher häufiger Durchfall, aber mittlerweile sehr selten. Und zeitweise mal einen Blähbauch.
Zahnfüllungen habe ich keine. Ich habe nachts nur eine Knirschschiene drin.
Vor einigen Jahren (vielleicht 10?) war meine ganze Familie bei einer Heilpraktikerin und da haben wir auf Zucker verzichtet um die Pilze im Körper zu minimieren oder so und da wurde ich einmal die Woche an so ein Gerät angeschlossen, da meine Leber irgendwie belastet war. Niere weiß ich nicht.
ALso der Haarausfall fing so ziemlich an als ich von zu Hause ausgezogen bin. Der Rest kann nicht daher kommen.
Ich habe ein bronchial Asthma, dass durch die Frühblüherallergie entstand. Dieser spezielle Asthmaanfall kam wohl durch mehrere Faktoren (Müdigkeit, durchgeregnet, Cocktails). So richtige Anfälle hatte ich bisher nur nachts und immer bei Partys (wie passend...).
Ich glaube, jetzt habe ich alle Fragen beantwortet.
Noch einen scönen Abend,
Marie
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Was kann es sein?

Hallo Marie

Zu den schon vielem guten gschriebenen, ist ein Zinkmangel, Fettsäuremangel (Omega3) und ein B12 Mangel und ein Proteinmangel eine mögliche Ursache. Als vegetarierin solltest Du mit diesem Symptomen b12 einnehmen und wenn Du Dellen in der Haut bei den Strüpfen hast, unbedingt auch ein Aminosäurenprodukt (Proteine)
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
Was kann es sein?

welches aminosäureprodukt würdest du empfehlen, beat?

greetz
human
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Was kann es sein?

Hallo Human

Empfehlen oder abraten kann ich keines, da ich weder direkt noch indirekt Erfahrungen damit habe.
Es gibt aber Aminosäuren, welche für bestimmte Sachen gut sind. Dh, je nach Leiden könnte es eine Aminosäure geben, welche auch gegten dieses leiden helfen könnte. Dann würde ich so eines nehmen. Bsp: Bei ADS/Autismus und ähnlichen Störungen könnte Carnosin oder L-Carnitin (besser noch Acetyl-L-Carnitin) helfen. Bei Depressionen der Vorläüfer von 5 HTP (Name gerade entfallen) etc
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
Was kann es sein?

sind in algen nicht auch genügend aminosäuren drinnen?

greetz
human
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Was kann es sein?

Jein, dh, wenn Du aber seeeehr viel isst, dann ja. D.h, wenn Du Algen in der Menge wie andere Salat zu Dir nimmst.
Wenn Du schon Dellen bei den Strümpfen hast, dann ist die zusätzliche Einnahme angebracht. Ansonsten kaum.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.874
Was kann es sein?

Das würde mich auch interessieren, Beat: welche Aminosäuren denn? Es gibt doch so viele...

Gruss,
Uta
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.874
Was kann es sein?

Hallo Marie,
wenn der Haarausfall anfing, als Du von zu Hause ausgezogen bist, wäre zu überlegen, ob in Deiner nächsten Wohnung dann evtl. unverträgliche Materialien drin waren? Oder ob Du evtl. von der Ernährung her irgendwelche Sachen nicht mehr gegessen hast, die Dir ab da fehlten? (Hat Ado ja auch schon gefragt..)
Wenn Deine "Anfälle" meistens auf Parties passieren, wäre es möglich, daß da der Alkohol eine Rolle spielt. Das kann mit Allergien (davon hast Du ja genug) zusammenhängen oder auch mit Pseudoallergien, wie z.B. der Histamin-Intoleranz, bei der man Alk auch nicht verträgt. Die Reaktionen sehen genauso aus wie bei einer Allergie, bis hin zum anaphyalaktischen Schock.

Wie sehen denn Deine Leber -und Nierenwerte aus? Sind die normal? Ist Dein Zucker normal? Sind alle Schilddrüsenwerte einschl. Antikörper gemacht worden?

Grüsse,
Uta
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Was kann es sein?

Hallo Uta

Wenn nur Proteinmangel da ist und keine spezifischen "Krankheiten" dann geht es eigentlich nur darum, den Proteinmangel und damit die Aminosäuren auszugleichen. Mit proteinhaltige Kost alleine geht es vieleicht etwas lange, also kann man irgend ein Präparat zusätzlich nehmen. Apotheken etc haben Aminosäurenpräparate.
Wenn spezifische Krankheiten bzw Symptome da sind, dann kann es sinnvioll sein, spezifische Aminosäuren Einzunehmen. Nebst den vorher erwähnten kommen mir gerade keine in den Sinn. Im auch sonst sehr empfehlenswerten Buch "optimale Ernährung für das Gehirn" von Patrick Hoford sind glaube ich angaben enthalten. Im Buch ist praktisch alle psychischen Beschwerden (inkl leichteres wie Konzentration und schwereres wie zB Down Syndriom) und deren mögliche therapieen mittel Ernährung und Vitalstoffe drin.
Leider fehlt grösstenteils die Schwermetallausleitung und die ganze Darmgeschichte. Abner sonst ein super Buch
 

Marie84

Was kann es sein?

Hallo,
ich war gerade im Urlaub und hatte insgesamt etwas wenig Zeit um hier vorbei zu gucken, deshalb melde ich mich jetzt erst wieder.
@ Uta: Der Haarausfall fing eigentlich schon früher an, aber nach dem Auszug habe ich es erst richtig wahrgenommen. Wegen der Anfälle: Ich habe, keine Ahnugn ob vom Arzt oder so irgendwie, erfahren, dass da Histamin oder so drin ist und ich glaube, dass ich Wodka einfach nicht vertrage. Auf jeden Fall meide ich den jetzt ziemlich und seit dem 25.12.05 hatte ich keinen größeren Anfall mehr (Obwohl ich bei unserer WG-Party Bowe mit recht viel Wodka getrunken habe:). Aber es hängt wahrscheinlich auch noch von anderen faktoren ab. Denn da wurde nur draußen geraucht.)!!!
Meine Leber- und Nierenwerte kenne ich nicht. Ich weiß halt nur, dass ich bei der Heilpraktikerin so mit 11/12 Jahren einmal wöchentlich an so ein Gerät zur Leberentlastung oder so musste. Meine Zuckerwerte waren vor einem jahr normal. Ich war Anfang August beim Nuklearmediziner und soll nun endlich am Montag die Ergebnisse mitgeteilt bekommen. Aber er meinte schon, dass er nicht glaubt, dass es an der SD liegt, da die super aussieht, aber er meinte auch, dass erst die Blutuntersuchung Aufschluss gibt. Wenn es nicht an der SD leigt, werde ich ihn mal fragen, ob er eine Idee hat woran es dann liegen könnte.

@ Beat: Vielen Dank für die Tipps! gibt es diese Sachen rezeptfrei? Und nur in der Apotheke? Ich werde mich da auf jeden Fall mal informieren! Das hört sich sehr interessant an! da ich jeden Morgen eine Zinktablette nehme, kann ich diesen mangel schon einmal ausschließen, aber alles andere ist möglich. Denn wenn du mit Dellen meinst, dass man den Rand von den Strümpfen sieht, habe ich das egal bei welchen Strümpfen...

Vielen Dank an alle die geschrieben haben, Marie
P.S.: ich bin schon mal gespannt, was der Arzt am MO sagt...
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Was kann es sein?

Hallo Marie

Du bekommst alles angegebene rezeptfrei, aber nicht alles in der Apotheke. Das B12 empfhele ich Dir von Kirkman (Pulver). Bestellbar bei www.cenaverde.com. Alles andere solltest du auch bei einer apotheke bekommen, aber auch bei Cenaverde.

Ups das mit den Dellen bei Strümpfen scheint ein Volltreffer zu sein. Lass dich wegen dem optimalen Aminosäuren/Proteinpräparat für Dich beraten. Glaube Cenaverde könnte das am Telefon auch. Ansonsten sollte es eine gute apotheke auch können, wenn du eine gute kennst.
 

Marie84

Was kann es sein?

hallo Beat,
vielen Dank für deine Antwort. Ich werde jetzt erst einmal das Ergebnis am Montag abwarten und wenn da nichts bei rauskommt zu einer Apotheke gehen. Aber soll ich denen sagen, dass ich Dellen durch Strümpfe habe??? Die denken doch bestimmt die spinnt... Oder meintest du mit beraten lassen noch einmal zum Arzt und der kann das genauer untersuchen? denn in einer Apotheke bin ich mir auch nicht so sicher, ob da jeder weiß was ICH jetzt gerade benötige (ok, das Problem gibt es bei Ärzten auch immer wieder, aber wenn es dafür z.B. einen Bluttest geben würde, wäre ich mir da sicherer).
Marie
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Was kann es sein?

Hallo Marie

Der Apotheke musst Du nur sagen, dass Du einen Aminosäurenmangel hast und zB deswegen auch Müde etc etc bist. Die apotheken sollten zumindest entsprechende Trinkampullen haben.
Ansonsten telefoniere www.cenaverde.com. Je nach MA die abnimmt, verlange das sie intern besprechen soll, was das Beste ist (Herr Esser oder seine Frau, Ärztin, wissen wahrscheinlich mehr). Wichtig könnte da sein, dass du ihnen nebst den Körperlichen auch die allfälligen psychischen (Müdigkeit, Konzentratin, Angst, Depression etc etc) Beschwerden schilderst. L-Carnitin. Acetyl L- Carnitin, Carnosin wären vielleicht gut. Aber vielleicht gibt es für Dich was Besseres.
Beziehe Dich sonst auch auf mich (der Beat, der Selbsthilfegruppe Schweiz), dass ich Dir aufgrund der Symptome geraten habe zu fragen, Spätestens dann sollten sie sich besonders Mühe geben.
Ein Bluttest würde glaube ich nur den Aminosäurenmangel feststellen. aber nicht, welches Produkt Du nehmen sollst. Den Mangel an sich brauchst Du nicht testen zu lassen (spare Dir das Geld), der ist bei Dir m.E. offensichtlich
 

Marie84

Was kann es sein?

Hallo Beat,
vielen Dank für deine Mühe. Gestern war ich beim Friseur und am Ende meinte die Friseurin nur, ob ich wohl Haarausfall hätte... Ich bin schon seit Jahren bei ihr und es war auch ok. Meine Schwester, die gerade zu Besuch war, meinte nur, dass es ihr auch shcon aufgefallen wäre, dass meine Haare dünner geworden wären. Es belastet mich von Tag zu Tag mehr. Aber die Friseurin meinte auch, dass sie ja zum Glück gut nachwachsen! Wahrscheinlich sollte ich es wirklich positiv sehen...
Ich war eben mal auf der Seite, die du empfohlen hast. Allerdings ahbe ich wirklich ein problem damit, bei so einer Service-Nummer anzurufen, mich da beraten zu lassen und dann die Produkte zu bestellen. Da habe ich wirklich lieber einen Arzt vor mir sitzen, der da irgendetwas untersucht. Zudem sind die Produkte für mich auch recht teuer und ich weiß nicht, wie ich die auf Dauer bezahlen sollte, denn die werden ja sicherlich nicht von der KK bezahlt, oder? Auf der anderen Seite ist mir meine Gesundheit natürlich wichtig und ich möchte wieder fitter sein.
Wäre es denn möglich, dass ich beim hausarzt ein gründliches Blutbild machen lasse und da auch so etwas entdeckt werden könnte?
In irgendeinem Beitrag stand auch, dass es ein Vitamin B12-Mangel sein könnte, aber nachdem ich mal gelesen habe, was für Symptome da auftreten, schließen ich das für mich aus, da ich keine demenz udn Depressionen habe, meiner Meinung nach. Ok, vielleicht fehlt es schon ein bißchen, da es ja pflanzlich kaum gebildet werden kann... Ach, ist das alles ein Mist. Seit dem ich ausgezogen bin, kommt eine Sache nach der anderen. Aber nicht, dass jetzt jemand denkt, dass es mit dem Auszug zusammenhängt! Es liegt einfach daran, dass ich jetzt mehr zeit nur für mich habe und sonst kaum an mich gedacht habe und ich mir jetzt darüber bewusst werde, dass nicht alles, wie es bei mir ist, "normal" ist... Na ja, eins nach dem anderen. In 2 Wochen halt erst einmal zur Kur und entweder davor oder danach gibt es meine neue Brille. Ein bißchen "freue" ich mich soagr schon auf die Brille.
Vielen Dank, dass ihr mich hier ernst nehmt und euch so viele Gedanken macht!
Marie
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Was kann es sein?

Hallo Marie

Der Aminosäuremangel kannst du bei einem Arzt der sich damit auskennt testen lassen. Aber die Tests sind einerseits nicht 100%ig zuverlässig und andererseits glaube ich kaum, dass die Kasse den zahlen wird.
Da m.E der Aminosäuremangel bei Dir sehr stark anzeigt und die Kosten für die Einnahme eines Präparates günstiger als der Test ist, empfele ich eben die Einnahme, auch weil es ja kein Medikament ist und es auch keine Nebenwirkungen haben sollte. Ob Du Dich bei einem guten Dir bekannten Apotheker beraten lässt, oder einer kompetenten serviceline ist weitrangig.
Der Zuzug eines Arztes der sich damit auskennt ist immer gut. Das Problem ist nur, so einen Ârzt zu finden! Empfehle Dir einen Orthomolekularmediziner aufzusuchen. Es gibt einen deutsche seite dazu. pagename kenne ich nicht, aber denke unter der CH-Seite www.feos.ch ist der deutsche Link sicher angegeben.

Das grosse Blutbild könnte abe so oder so sinnvoll sein. Dioes könnte auch ein Hausarzt machen. Die Frage ist nur, ob er aus den werten die richtigen schlüsse ziehen kann. Spätestens danach solltest dui mit den resultaten zu jemanden,. der sich mit orthomolekularen saxchen auskennt.

B12 Mangel kann man auch ohne Depressionen haben. Manchmal erkennt man e auch im grossen Blutbild. Nur ist ein normaler ert keine garantie, das man genug B12 in den richtigen Stellen hat. Wenn Du Dich aber vegetarisch ernährst ist ein B12 Mangel wahrscheinlich.
 

Marie84

Was kann es sein?

Hallo Beat,
eben habe ich erfahren, dass ich auf jeden fall keine SD-Unterfunktion habe. Da ich durch deinen Link und eine Google-recherche auf eine interessante Seite gekommen bin, war ich eben noch in der Apotheke und habe mir Vitamin B12-Tabletten gekauft. die Symptome, die ich vorher dazu gefunden habe, waren wohl etwas einseitig. Wer weiß, vielleicht bringt das ja schon etwas. Im Beipackzettel steht auch drin, dass diese Tabletten für jahrelange Vegetarier wären. Also passen die ja gut zu mir;) . Ich möchte lieber erst einmal eine Sache ausprobieren, damit ich dann auch nachvollziehen kann, was etwas bringt udn was nicht. Zink werde ich weiterhin nehmen, aber das nehme ich ja auch schon länger. Hast du eine Ahnung, wie lange es dauern kann, bis ich eine Wirkung von den Tabletten merke?
Elbac
 
Oben