Vitamin-D-Status beachten bei Diabetikern, die SGLT2-Inhibitoren einnehmen

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.291
27.06.2022
Eine Vitamin-D-Ergänzung kann den schädigenden Knochenschwund ausgleichen, der bei einigen Menschen auftritt, die Canagliflozin (ein häufig verschriebenes Diabetesmedikament) einnehmen.
...
Eine Klasse von Diabetesmedikamenten – die sogenannten SGLT2-Inhibitoren – verlangsamen nachweislich das Fortschreiten von diabetesbedingten Nierenerkrankungen und werden zunehmend als erste Behandlungsoption für Menschen mit Diabetes in Betracht gezogen, die ein hohes Risiko für die Entwicklung von Nieren- und Herzerkrankungen haben.

In einigen Studien wurde jedoch festgestellt, dass SGLT-Hemmer die Knochengesundheit negativ beeinflussen, indem sie den Verlust der Knochenmineraldichte beschleunigen und die Aktivierung von Vitamin D durch den Körper behindern. Die Kombination dieser Vorgänge kann das Risiko für Knochenbrüche erhöhen. Nach Forschern der University of Maryland School of Medicine könnten Menschen, die bereits einen unterdurchschnittlichen Vitamin-D-Spiegel haben, ein noch höheres Risiko für Knochenschwund und mögliche Knochenbrüche haben, wenn sie SGLT2-Hemmer einnehmen. ...

... In Deutschland zugelassen sind Dapagliflozin (Forxiga®), Canagliflozin (Invokana®) und Empagliflozin (Jardiance®). Da Canagliflozin zwischenzeitlich durch den Hersteller in Deutschland aus dem Vertrieb genommen wurde, werden im Folgenden insbesondere Dapagliflozin und Empagliflozin besprochen. ...

Typ2-Diabetiker sollten deshalb bei der vierteljährlichen Untersuchung auch nach dem Vitamin D-Stand fragen !

Grüsse,
Oregano
 
wundermittel
Oben