Vitamin D gegen Glieder/Gelenks/Muskelschmerzen

Themenstarter
Beitritt
12.08.09
Beiträge
122
Hallo alle,

ich möchte gerne eine interessante Erfahrung mit euch teilen.

Seit einiger Zeit leide ich unter mehr oder weniger starken Schmerzen, an wechselnden Stellen des Körpers. Mal hat die Hand wehgetan, mal auch nur ein Finger, mal der Fuss, dann wieder das Knie, ab und zu auch komisches Stechen und Zwicken in der Brust, etc. etc. Also wandernde Schmerzen am ganzen Körper.

Als ich von meiner Ärztin u.a. eine 2-wöchige Vitamin D-Kur verschrieben bekommen habe, waren die Schmerzen schlagartig weg.

Nach den 2 Wochen haben die Schmerzen sich schleichend wieder eingestellt und waren irgendwann schon so schlimm und lästig, dass ich an Fibromyalgie gedacht habe.
Ich habe meiner Ärztin von meiner Beobachtung während der Vitamin D- Kur erzählt und meinen Verdacht geäußert, dass es mit einem Vitamin D Mangel zusammenhängen könnte und daraufhin haben wir beschlossen die Kur zu wiederholen.

Nun hab ich gerade die erste Woche hinter mir und wieder ist es wie beim ersten Mal. Die Schmerzen sind zu 90% verschwunden.

Hat jemande ähnliche Erfahrungen gemacht?
Ich fand das jedenfalls extrem interessant und bin froh, dass ich diesen Zusammenhang aufdecken konnte. Jetzt muss ich nur noch schauen, wie ich einen Vitamin D Mangel auf Dauer vermeiden kann.

Liebe Grüsse,
Cosma
 
Beitritt
17.05.12
Beiträge
6
Ja, die Schmerzen können mit dem Vitamin D-Mangel zusammenhängen, diese Selbstbeobachtung von dir ist richtig.

Es spricht übrigens nichts dagegen Vitamin D3 dauerhaft zu substituieren, die meisten fürchten sich unbegründeterweise vor einer Überdosierung und laufen statt dessen mit einem permanenten Mangel und den daraus resultierenden Problemen herum. Nicht vergessen auch Magnesium und Calcium und Vitamin A in ausreichender Dosis zuzuführen.

Ansonsten: rausgehen an die frische Luft und zwar täglich und mindestens 1h lang, Pilze und Fische sind auch gute Vitamin D-Quellen. Beim Fisch bitte unbedingt auf gute Qualität achten.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Oben