Viele Fragen zu Magen-Darm-Problemen

Themenstarter
Beitritt
25.01.13
Beiträge
2
Hey Leute,

Also ich weiss gar nícht wie ich anfangen soll ..

Ich fange jz einfach mal mit Symptome an : Die ich bereits über 1 Jahr richtig schlimm habe !

- Starker Schmerz am rechten unteren Rippenbogen entlang...( seitlich rechts nach hinten )
- Mein Darm macht immer komische Pfeif und Krachgeräusche ( Manchmal wie Margenknurren nur im Darm )
- Manchmal verstopfungen
- Blutiger Schleim aussen Stuhlgang
- Herzrasen ( vorallem vor Stuhlentleerung)
- Übelkeit
- Augenringe
- Schlafstörungen
- Darmkrämpfe ( eher selten )
- unregelmäßiger Stuhlgang
- Müdigkeit


Es ist so dass es mir so vorkommt als wäre das was drinnen was nicht reingehört denn es kitzelt und Kribbelt
manchmal an der SChmerzstelle , und wenn ich mcih drauflege dann zwickt es und is als ob ich mich auf nen Stein lege der dann auf die seite rutscht !

jz wirds n bisschen ekelig :)

Mein Stuhlgang is eig halbwegs fest, nur was ich komisch finde ist , dass er verschiendene farben hat ( nicht hintereinander sondern ineinander ) wie so verschiende brocken mit alten und neuen stuhlgang ...
und aussenrum blutiger schleim ....( zudem kommt mir der stuhlgang extrem wässrig vor,so als wäre er klatschnass und schwer
)
Was noch komisch ist , vorne also die ersten cm des stuhlgangs sind sehr stark verformt wie große brocken und danach ganz normal
Es ist als müsste sich der Stuhlgang durchkämpfen ....


Mein Arzt meinte ich sollte zu ner Margen/Darmspiegelung
Ich hab ne Phobie gegen Betäubungs/schlafmittel also ich müsste das ohne alles durchziehen, wovor mir der Arzt auf Grund der Schmerzen nict empfiehlt ! Verständnis für meine Angst vor Narkose,etc hat er nicht !
Daher werde ich das nur als LETZTE Möglichkeit durchziehen .. Ich habs bis jz noch nicht obwohls mir echt schlecht geht !

Mein Arzt hat mich 0 Untersucht, bisschen die Symptome gefragt, nichtmal alles angehört.. Er hat mich NICHT abgetastet am bauch, abgehört oder sonst was .. Er meinte es wäre eine chronische Darmentzündung .. Da ein Darmkrebs auf Grund meines ALters eher ausgeschlossen is ( ich bin 25 )
Und dann gesagt ich soll zu Spiegelung ( die ich ja wie gesagt nicht machen will )

was ich noch hinzufügen muss : manchmal fühlt es sich so an als würde was auf meine rechte Leiste tropfen

1. Wisst ihr alternative Untersuchungen ? Die NICHT so schmerzhaft sind ?
2. Meint ihr es ist eine Darmentzündung ? denn ich hab NIE druchfall sondern eher Verstopfungen und es schmerzt nur an einer Stelle
Meinte ihr es könnte Darmkrebs sein ? ich befürchte nichts gutes !
Was könnte es sein ?
3. Keinte mir das nicht irgendwas gerissen sein so dass der darm falsch liegt bzw der Margen ? denn irgendwie könnte ich mir das Vorstellen
4. Kann ich einfach in KH und mich das richtig Untersuchen lassen ? Nehmen sie sich Zeit für mich ? also ambulant vll ? Ohne dass ich die Spiegelung machen muss


Ich bin echt verzweifelt aber ich kann und will diese Spiegelung nichtmachen .. Jedoch will ich Klarheit denn ich geh vom schlimmsten aus ..
JEder sagt : MAch die Spiegelung dann weisst du usw.. Aber ich kann ohne SChmerzmittel etc das nicht machen und nehmen will ich s nicht
das werden jz die wenigsten verstehen aber das hat eine LANNNNGE vorgeschichte ..


Danke schonmal für alle die sich die Zeit genommen haben dass alles durchzulesen :))
 
wundermittel
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.735
Margen-Darm-Probleme

Hallo EliteC,

Wenn sich dein Arzt sehr sicher ist, dass Du kein Krebs hast, dann würde ich die Spiegelung jetzt nicht machen lassen. Ärzte schicken einen immer zur Spiegelung, weil man die so schön bei der Krankenkasse abrechnen kann.

Ob sie nun sehen ob dein Darm entzündet ist oder nicht, hilft dir auch nicht weiter. Ich denke, er ist entzündet.

Ich empfehle dir hier mit der Suchfunktion nach Usern mit ähnlichen Problemen zu suchen und dich die nächsten Wochen über mögliche Ursachen zu informieren.

Augenringe sind ein Zeichen einer Allergie oder auch von Parasiten.

Wahrscheinlich verträgst Du irgendwelche Lebensmittel nicht. Du hast Allergien und/oder Intoleranzen. Fruktose, Sorbit, Laktose führen zu Blähungen und diese zu Schmerzen, jedoch muss es für die Entzündung noch weitere Ursachen geben. Das zum Beispiel: Brot macht krank – Getreide – Mais – Weizen – Vollkorn

Was isst Du so normalerweise?

Ich schlage eine radikale Ernährungsänderung vor. Wenn es daran lag wirst Du eine schnelle Besserung erfahren. Kein Brot, kein Mehl, kein Zucker, keine Fertiggerichte, keine Farbstoffe, keine Konservierungsmittel, nur Gemüse, Reis, Kartoffeln, Fleisch, Planzenöl, Salz und Wasser.

Hier Infos zu Parasiten:

https://www.symptome.ch/vbboard/parasiten/80981-symptome-einheimischer-parasiten.html

Grüsse
derstreeck
 
regulat-pro-immune
Beitritt
04.03.09
Beiträge
158
Margen-Darm-Probleme

Stuhl und Bluttest ist nicht 100 % !
Meine Frau hatte das auch machen lassen incl. Koloskopie.
Damals war alles i.O. Nur bei der Spiegelung wurde ein flacher Polyp festgestellt.
1 Jahr später bekam sie Schmerzen in der li. Bauchhälfte, als wieder gespiegelt und dann das Ergebnis :mad: Krebs und das mit 45 Jahren.
Ich möchte Dir keine Angst machen, aber die Untersuchungen bringen Dir Gewissheit. Eine Darmspiegelung dauert ca. 15 min. Da bekommst Du ein Schlafmittel und kriegst gar nicht`s mit. Du hast aber dann die Gewissheit so oder so. Durch das Schreiben in Foren kann Dir auch keiner helfen. Da musst Du durch. Und überleg mal wieviele menschen tagtäglich ambulant od. stationär auf diese Weise untersucht werden. Du bist nicht alleine.
Übrigens meiner Frau geht`s wieder gut, sie hat auch die Chemo relativ gut weggesteckt, ich hab mir auch vor 2 Jahren den Darm spiegeln lassen und bin nun beruhigter wenn mir es mal im Darm zwickt und zwackt.
 

Malve

Magen-Darm-Probleme

Hallo Mholzmichel,

es gibt Unterschiede zwischen den verschiedenen Stuhltests; der, von dem ich geschrieben habe, misst ein spezifisches Enzym; mehrere Ärzte haben mir bestätigt, dass es sich um ein zuverlässiges Verfahren handelt.

Warum sollte man eine Darmspiegelung machen lassen, wenn es eine Möglichkeit gibt, gewisse Parameter auch durch einen einfachen Test untersuchen zu lassen?

Wenn es auffällige Befunde gibt, kann immer noch nachgeschaut werden.

Liebe Grüße,
Malve
 
Beitritt
04.03.09
Beiträge
158
Magen-Darm-Probleme

Warum ?
Um Krebs, bzw. die Vorstufe 100% auszuschließen.
Wenn man persönlich damit konfrontiert wurde denkt man das bissl anders.
Polypen werden bei der Kolo gleich mit entfernt und die kann man mit irgendwelchen Tests nicht nachweisen.
Naja ist die Entscheidung eines jedem Einzelnen.
Ich lass das dieses Jahr auch wieder machen, freiwillig.
Das sind 15 min um sich evtl. jahrelange Schei... zu ersparen.
Im Fall der Fälle ist es ja dann nicht nur die OP, Vor und Nachuntersuchungen, OP, evtl. Chemo, Reha, und so weiter. Oder bei einer anderen Erkrankung Tabl. und Infusionen ohne Ende.
 
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
Magen-Darm-Probleme

hallo malve,
um welches enzym handelt es sich da ?

sollte auch schon zur darmspiegelung und wehre mich auch dagegen. :D

gruss pucki
 

Malve

Magen-Darm-Probleme

Hallo Pucki,

im Link ist schon einiges angegeben; hier gibt es weitere Infos:

M2-PK Darmkrebs Vorsorge

Wenn eine Spiegelung wirklich notwendig sein sollte - sooo schlimm ist sie nicht; mit einer "Schlafspritze" kann man sie überstehen.

Liebe Grüße,
Malve
 
regulat-pro-immune
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Magen-Darm-Probleme

Hallo EliteC,

Du warst beim Arzt und der geht davon aus, das Du nicht Schlimmes hast. Das möchte ich erst einmal festhalten.
Du bist noch sehr jung , allerdings in einem Alter , wo der Körper nun langsam nicht mehr alles ertragen kann ....

Deine Symptomatik findest Du zu Hauf hier im Forum....auch ich habe / hatte massive Probleme.

Ich habe damals ohne Hinterfragung eine Darmspiegelung machen lassen.

Ich hatte Schmerzen, ganz sicher Entzündungen , auch an dem Spiegelungstag . Es wurde absolut nichts gesehen, nichts gefunden und alles für i.O. befunden.
Ich habe es ohne irgendwelche Sedierung / Betäubung gemacht, wollte ja selber Autofahren und nicht abgeholt werden..und selber sehen !.....das ist kein Problem gewesen. Das Einnehmen der Darmentleerenden Mittel am Tag vorher dagegen die Hölle.....weil ich auf solche Stoffe allergisch reagiere....weiß ich heute .
Also , wenn es Dich beruhigen würde , lass es machen.

Ansonsten ein "leichterer" Weg vielleicht:

Überlege doch einmal, was Du so isst. Verträgst Du alle Lebensmittel gleich gut ? Oder kommt das Getöse / Gluckern im Bauch besonders nach bestimmter Nahrung ?

Du findest hier im Forum sehr gute Infos zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten / Nahrungsmittelintoleranzen.
Bei Vielen hier im Forum, die sich mit ähnlichen Beschwerden vorstellten, ergaben sich bei genauem Hinschauen diverse Unverträglichkeiten. Laktoseintoleranz ist mehr verbreitet als statistisch angegeben, Fructoseintoleranz ist sehr weit verbreitet....es gibt noch mehr.

Schau mal ins WIKI ...hier nur ein BEispiel : Laktose-Intoleranz

Ich möchte einmal nach meinen Erfahrungen!!! auf Deine Symptome eingehen.

Ich fange jz einfach mal mit Symptome an : Die ich bereits über 1 Jahr richtig schlimm habe !

- Starker Schmerz am rechten unteren Rippenbogen entlang...( seitlich rechts nach hinten )

Das sollte Dein Arzt bzw. ein Gastroenterologe sich anschauen. Die machen meist Unterschall-Untersuchungen . Dort liegt vermutlich Deine Galle..wenn die Überlastet ist macht sie Beschwerden.Gerne bei Problemen mit Milch und Getreide....aber nicht nur..

- Mein Darm macht immer komische Pfeif und Krachgeräusche ( Manchmal wie Margenknurren nur im Darm )

Vermutlich harmlos...

- Manchmal verstopfungen

Offensichtlich davon abhängig, was Du gegessen hast. Manchmal fehlen einfach Ballaststoffe....aus Gemüse.

- Blutiger Schleim aussen Stuhlgang

Wenn es sich um helleres Blut handelt, vermutlich aus dem letzten Teilstück des Darmes. Bei Schleimhautentzündungen reißt die auch gerne mal ein und es wird etwas blutig....wird "oben" zu viel Galle produziert, kann die manchmal nicht vollständig wieder resorbiert werden. Im letzten Darmabschnitt , wo eigentlich keine Galle mehr ankommen sollte, ist deshalb die Empfindlichkeit besonders hoch.

- Herzrasen ( vorallem vor Stuhlentleerung)

Herzrasen ist ein typisches Zeichen von Unverträglichkeitsreaktionen...Adrenalin soll Blutdruck erhöhen usw....

- Übelkeit

Übelkeit nach dem Essen ? Magen- oder Darmentzündung ?????
- Augenringe
- Schlafstörungen

hängen mit gestörten Stress- und Schlafhormonen zusammen. Bauchprobleme sind purer Stress , andauernd.

- Darmkrämpfe ( eher selten )

Deutet auf schnelle Entleerungsversuche / schneller Transport nach Draussen...hin

- unregelmäßiger Stuhlgang

s.o.

- Müdigkeit

Wenn der Körper nicht bekommt was er braucht ( gestörte Aufbnahme vielleicht...) kein Wunder.Wenn es schon länger ( unbemerkt vorher ) so geht, Schwächung der Nebennieren und verminderte Hormone wie Cortisol , Adrenalin u.a....die brauchst um fit zu sein.

Fazit: Du solltest schnell schauen und Dich belesen, zum Einen, was der Körper an Nahrung braucht um zu funktionieren und zum Anderen, was Du verträgst / nicht verträgst.

Meist zeigt sich sehr schnell Besserung , wenn man fündig wird.

Alles Gute, LG K.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
25.01.13
Beiträge
2
Magen-Darm-Probleme

Danke schonmal für eure schnellen Antworten ..

Also wegen dem Essen ..
Ich habe nie meine Ernährung umgestellt warum sollte dann mein Körper auf einmal gegen alles allergisch reagieren ?

Zudem hatte ich einmal 2 wochen nur zwieback und tee zu mir genommen .. auch dort war keine besserung in sicht

Die Symptome sind komsicher Weise am schlimmsten wenn ich nichts Esse ..Bzw in der Früh ..

Galle und Niere wurden mal ziemlich am Anfang wo das alles kam, mit ultraschall von einen anderen Arzt angeschaut !
Auch Blutwerte damals waren in Ordnung ..


Also ich nehme auf keinen Fall so ne Schlafspritze , ich hab mehr Angst vor so ner Spritze als vor sonst was.. Is so ne Nah-Tod Erlebnis Geschichte seitdem ich Angst vor allen tapletten etc habe .. die mich Müde machen oder Runterdrücken ...
Also wenn dann muss ich ohne durch !

ist eine Margenspiegelung ohne Spritze möglich ? wegen dem WürgeReflex ?

ABer kein Druchfall und das trotz einer entzündung ? hmmm kann ich mri nich vorstellen !


Ja auch wenn es kein Krebs ist, ich will eigendlich nur wieder Gesund werden .. Ich will wissen was ich habe ..
Ja wahrscheinlich komme ich an einer Spiegelung nicht herum aber was ich jz mal so gegeoogelt habe is eine : Virituelle Koloskopie .. Kann ich die verlangen ?

Diese krachen und toben im Darm ist nich harmlos , das ist das schlimmste für mich .. Es ist so krass dass ich manchmal stunden brauche zum einschlafen so laut und nervig ist das .. Vorallem solche Geräusche hatte ich davor noch nie gehört ...

Achja, was ich vorhin nicht hinzugefügt habe , wenn ich Sport mache, wirds extrem schlimm... Zb beim joggen .. Also obs mitt n Atmen zu tun hätte .. denn bei Muskeltraining fehlt nichts..

.. achja das Blut im Stuhlgang is dunkel und mit viel schleim
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Magen-Darm-Probleme

Hallo EliteC,

Ich habe nie meine Ernährung umgestellt warum sollte dann mein Körper auf einmal gegen alles allergisch reagieren ?

Zudem hatte ich einmal 2 wochen nur zwieback und tee zu mir genommen .. auch dort war keine besserung in sicht

Zur ersten Frage: Lies mal unter HIstaminintoleranz , besonders die chronische Form.

Zur zweiten Frage :

Tee - welcher ? Pfefferminztee ist nicht geeignet. Die Minzöle reizen Deine vermutlich schon zu sehr gereizten Schleimhäute in Magen und Dünndarm zusätzlich. ( Du schriebst von "Nüchtern- Beschwerden, daher meine Annahme )

Zwieback - Weizen, alt und stark gebacken. Mir würde es auch nicht besser gehen damit. Weizen ist oft das Problem.

Ein gutes Buch zum Thema : Wegweiser Nahrungsmittel-Intoleranzen: Wie Sie Ihre Unverträglichkeiten erkennen und gut damit leben: Amazon.de: Andrea Schnitzler, Maximilian Ledochowski: Bücher

Dieser Doktor schreibt gut verständlich, gibt noch mehr Bücher zum Thema von ihm.



.. achja das Blut im Stuhlgang is dunkel und mit viel schleim

Lass Dich untersuchen. Magenspiegelung wie Darmspiegelung gehen auch ohne jegliche Sedierung. Machen die Ärzte vielleicht nicht immer gerne ....sie wissen ja nicht, wie Du reagierst.

Du musst Deine Ernährung gar nicht verändert haben.....manche Lebensmittel verändern sich aber.....als Beispiel: wenn Haushaltszucker durch FRuctosesirup in diverser Form ersetzt wird. ....sehr belastend und krankmachend ....

LG K.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Magen-Darm-Probleme

Ich bin mittlerweile zu den Erkenntnis gelangt, dass Ledochwoski gerade für "Uneingweihnte sehr verwirrend sein kann, weil er viel zu wenig Symptome anführt, man findet sich also kaum wieder. Die Zusammenhänge zwischen den Intoleranzen beschreibt er jedoch sehr gut.

Ja Probleme mit dem Essen sind eben irgendwann da oder werden eben irgendwann mal unübersehbar! Viele denken, sie vertragen alles und irren sich gewaltig, Mir ging es über 40 Jahre so, meinem Onkel über 60 und ner Freundin über 50! Die Ärzte sind hier oft völlig überfordert und noch auf dem Stand wie zu Kaisers Zeiten mal überspitzt formuliert.
Krachen im Darm hatte ich erst als die letzte Intoleranz, die Fructosemalabsorption dazu kam.
Und klar Zwieback ist entgegen der traditionellen Denke häufig ein Problem wegen des Weizens und oder des Glutens.
80% der Bevölkerung haben Probs mit dem Essen und die gleiche Anzahl wissen nichts von ihren Problemen , sind aber dadurch krank mehr oder minder.
Würde auch einfach mal radikal wie von dersteeck beschrieben die Ernährung probehalber umstellen, oder aber gleich hier austesten lassen von einem der Ärzte:

Arztsuche | Livevortraege | Videos | Medivere - Gesundheit im Netz

Die besten Seite zur Histaminintoleranz meine ich, ist diese:

HIT > Einleitung

Ansonten hier erst mal unter Lebensmittelunverträglichkeiten belesen und dann im www, da meist als Nahrungsmittelunverträglichkeit oder .intoleranz bezeichnet.

Ich bin damit auch gut geschlagen und musste es nach Jahrzehnten selbst herausfinden, helfen nun meinen Freunden und Bekannten soweit sie mich lassen, dass sie hier ihre Probleme auch erkennen und wieder los werden soweit dies möglich ist. Das braucht viel Geduld.

Alles Gute.
 

Windpferd

Magen-Darm-Probleme

Hallo Elite,

sei doch ein bißchen stolz auf Deinen Nickname. Und schau, daß Du ihm gerecht wirst.

Coloskopie und Gastroskopie würde ich unter den gegenwärtigen Bedingungen aufschieben. Damit versäumst Du nichts.

Übrigens: beide Untersuchungen haben einige Bekannte von mir und ich selber mehrfach durchführen lassen. Jaaa - das piekst ein bißchen, vor allem an den Übergängen zwischen absteigendem und Querdarm, sowie zwischen Quer- und aufsteigendem Darm, aber von richtigem Schmerz kann keine Rede sein. Außerdem ist eine MTA dabei, die Deine Lage korrigiert. Tief durchatmen, immer. Viiiel weniger schlimm, als dann den Rest des Tages groggy zu sein durch irgend einen Tranquillizer. -- Bei der Gastroskopie kriegt man ein Schleimhausanästhetikum gesprüht. Ein bißchen Würgereflex gibt es meistens trotzdem - ja du lieber Himmel: dann würgt man halt, was denn sonst. "Das Leben ist keine Kinderbewahranstalt", sagte mir ein Arzt mal, als er meine Wehleidigkeit erkannte.

Wenn Frauen so schmerzphobisch wären, müßten wir schon längst ausgestorben sein.

Nebenbei: in der Regel ist es technisch möglich, als Patient bei der Coloskopie mitzuschauen. Das ist spannend; ich war sehr berührt durch die Schönheit und Zartheit dieses riesigen Organs.

Ich würde vor allem umgehend und sehr konsequent Deine Ernährung umstellen gemäß den Instruktionen in Dr. Joachim Mutters neuem Buch "Grün essen". Du wirst dabei auf völlig neue Genüsse kommen. Deine vermeintlichen Unverträglichkeiten kannst vergessen (sie kommen in der Regel vom Erhitzen) und auch die möglicherweise reale Darmentzündung. Natürlich entzündet sich ein Organ, wenn es beständig mißhandelt wird durch den Landesüblichen Industriefraß. (Sogar Colitis ulcerosa ist durch "Grün essen" gut behandeltbar.) Viel Ballaststoffe (z.B. eingeweichte Leinsamen oder Flosamen), sehr viel trinken (unabhängig von den Mahlzeiten), etwas Magnesium, etwas gemahlenes Curcuma (mit klein wenig gemahlenem Schwarzem Pfeffer).

Den Stuhl brauchst nicht zu inspizieren. So interessant ist er auch wieder nicht. Und Dich bringt sein Anblick höchstens auf noch mehr unbegründete Todesängste.

Wetten: nach vier Wochen spätestens ist Dein Stuhl normal und unblutig. Und Du bist fitter.

Jeden zweiten Tag Ausdauertraining nicht vergessen. Bei jedem Wetter. "Du bist doch nicht aus Zucker!", sagte meine - ansonsten sehr liebevolle . Mama.

Ich wünsch Dir Mut. Und daß Du mit einiger Selbststeuerung eine fruchtlose zeitraubende und teuere Ärzteodyssee vermeidest.

Gruß, Windpferd
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.056
Magen-Darm-Probleme

Hallo Windpferd.

Deine vermeintlichen Unverträglichkeiten kannst vergessen (sie kommen in der Regel vom Erhitzen) und auch die möglicherweise reale Darmentzündung.

Gibt es für diese Behauptung auch eine Begründung? Bei vielen Menschen ist doch der Darm wenigstens zunächst so angegriffen einschließlich der ganzen Verdauungsenzyme, daß Rohkost gar nicht mehr vertragen wird.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Magen-Darm-Probleme

Muss Oregano zustimmen, der kranke Darm reagiert meist sehr empfindlich bei viel Rohkost. Kenne jemanden, der verträgt nicht einmal mehr Salat!

Windpferd. Du hattest vermutlich nie Unverträglichkeiten die nachgewiesen wurden, sonst würdest Du Dich so nicht äussern.

Ich persönlich finde Rohksot super, wenn man sie denn in Mengen verträgt, dahin müssen sich viele erst mal wieder hinarbeiten.

Alles Gute.
 
Oben