Übelkeit bei KPU

Themenstarter
Beitritt
16.05.15
Beiträge
22
Hallo ihr lieben,

ich bin langsam echt am verzweifeln :idee:
Bei mir wurde eine KPU festgestellt und das Medikament krypto bal... empfohlen.
Ich hab es an einem Sonntag Abend genommen und alles war okay. Am nächsten Morgen war mir so schlecht das ich mich das übergeben hätte. Nach ein paar Stunden Schlaf ging es dann wieder. Ich habe die Tabletten dann abgesetzt und die Übelkeit war weg. Einige Tage später habe ich die Kapseln dann geöffnet und in drei kleine Häufchen geteilt und sie demnach niedrig dosierter eingenommen. Zwei Tage später kam die Übelkeit zurück und hat mich 4 Tage lang ans Bett gefesselt zudem war ich sehr geruchsempfindlich. Ich habe eine Angststörung sowie eine fobie gegen erbrechen. Diese Tage waren für mich die reinste Hölle. Ich habe die Tabletten natürlich abgesetzt und gehofft das es sich somit beendet. Leider ist die Übelkeit nach wie vor da. Es gibt mal einen Tag wo nichts ist und einen Tag später muss ich mich dann wieder ins dunkle Schlafzimmer verkriechen, weil es mir so schlecht geht. Ich habe jetzt angefangen 25mg Zink zu nehmen in der Hoffnung das es irgendwie hilft diese KPU langsam zu heilen, denn nix dagegen tun ist ja auch falsch. Ich brauche bitte bitte eure Hilfe :(
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.682
Hallo ihr lieben,

Ich hab es an einem Sonntag Abend genommen und alles war okay. Am nächsten Morgen war mir so schlecht das ich mich das übergeben hätte. Nach ein paar Stunden Schlaf ging es dann wieder. Ich habe die Tabletten dann abgesetzt und die Übelkeit war weg. Einige Tage später habe ich die Kapseln dann geöffnet und in drei kleine Häufchen geteilt und sie demnach niedrig dosierter eingenommen. Zwei Tage später kam die Übelkeit zurück und hat mich 4 Tage lang ans Bett gefesselt zudem war ich sehr geruchsempfindlich. Ich habe eine Angststörung sowie eine fobie gegen erbrechen. Diese Tage waren für mich die reinste Hölle. Ich habe die Tabletten natürlich abgesetzt und gehofft das es sich somit beendet. Leider ist die Übelkeit nach wie vor da. Es gibt mal einen Tag wo nichts ist und einen Tag später muss ich mich dann wieder ins dunkle Schlafzimmer verkriechen, weil es mir so schlecht geht. Ich habe jetzt angefangen 25mg Zink zu nehmen in der Hoffnung das es irgendwie hilft diese KPU langsam zu heilen, denn nix dagegen tun ist ja auch falsch. Ich brauche bitte bitte eure Hilfe :(
Hallo Justry,

handelt es sich um diese Nahrungsergänzung?

Pro Krypto Balance von Tisso Nahrungsergänzung bei KPU / HPU

Wenn ja, reagierst Du sehr empfindlich, (was bei einer KPU aber viele tun), dieses Präparat scheint mir jetzt nicht sooo hoch dosiert.

Um hier weiterzukommen, würde ich mit mega kleinen Dosen anfangen, denn 25 mg Zink finde ich auch schon zuviel. Versuche die ersten zwei Wochen mal diese Zink Tablette zu teilen (12,5 mg), da Zink auch Übelkeit verursachen kann. Wenn Du das verträgst kannst Du dann B6 mono dazunehmen, jedoch nicht mehr als 20 mg und diese in der ersten Woche (10 mg) wiederum teilen. Gehe dabei mit Zink auch nicht höher als 12,5 mg.

Teile Deine Reaktionen unbedingt Deinem Behandler mit, ich gebe Dir nur persönliche Richtwerte, die man hier eigentlich garnicht geben sollte;)

Gute Besserung und weniger ist in Deinem Falle mehr.

Nachtrag: Die Übelkeit muss aber erstmal weg sein, bevor Du Zink nimmst, vielleicht ist ja auch etwas anderes im Busche?
 
Zuletzt bearbeitet:

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
16.05.15
Beiträge
22
Hallo Kayen,

vielen lieben Dank das du so schnell geantwortet hast. Ich habe noch keinen wirklichen Behandler, der Heilpraktiker bei dem ich war hat meiner Meinung nach nicht wirklich Ahnung von der ganzen Sache. Ich habe bei einem Kassenarzt (wo ich auch für bezahlen muss) erst im Juni einen Termin. Das komische ist halt das ich einen Tag keine Übelkeit habe und den anderen Tag kommt es plötzlich binnen Sekunden das mir unfassbar schlecht wird. Ja genau die von tisso waren es. Ich wusste nicht ob ich die hier direkt nennen darf. Soll ich die Zink dann trotzdem teilen wenn ich sie einen Tag mal vertrage und den anderen dann wieder nicht?

Lieben Gruß und 1000 Dank fürs Antworten.
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.682
Hallo Kayen,

vielen lieben Dank das du so schnell geantwortet hast. Ich habe noch keinen wirklichen Behandler, der Heilpraktiker bei dem ich war hat meiner Meinung nach nicht wirklich Ahnung von der ganzen Sache. Ich habe bei einem Kassenarzt (wo ich auch für bezahlen muss) erst im Juni einen Termin. Das komische ist halt das ich einen Tag keine Übelkeit habe und den anderen Tag kommt es plötzlich binnen Sekunden das mir unfassbar schlecht wird. Ja genau die von tisso waren es. Ich wusste nicht ob ich die hier direkt nennen darf. Soll ich die Zink dann trotzdem teilen wenn ich sie einen Tag mal vertrage und den anderen dann wieder nicht?

.
Gerne, ja Justry, ich würde trotzdem teilen und erstmal bei 12,5 bleiben und wenn Du in zwei Wochen dann b6 mono mit 12,5 mg Zink verträgst, kann man immer noch höher gehen.

Momentan zeigt Dir Dein Körper noch heftig, dass es zuviel ist; jedenfalls empfinde ich Übelkeit mit übergeben auch garnicht schön. Lieber etwas weniger dann.

Dieses urplötzliche Übergeben könnte aber auch auf eine Schwangerschaft hindeuten:)

Grüße von Kayen
 
Themenstarter
Beitritt
16.05.15
Beiträge
22
Ach Mensch das ist alles so verwirrend... Dann auch noch so ärgerlich das es nich als Krankheit angesehen wird... Ich bin ja momentan nur zuhause, weil ich nicht in der Lage bin irgendwas zu machen.

Ja, darüber habe ich auch schon nachgedacht aber mit Pille und Periode kann ich mir das eher weniger vorstellen.

Lieben Gruß :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
17.04.09
Beiträge
252
Hallo Justry,
du könntest zu viel Zink eingenommen haben. Oder du verträgst dieses Zink nicht.
Im Prinzip handelt es sich bei der KPU (auch Pyrrolurie, Malvarie, HPU) um einen einen dauerhaften, kombinierten Mangel der wichtigen Nährstoffe Vitamin B6 und Zink
Es kann aber vorkommen, dass es bei anderen Vitaminen und Spurenelementen ebenso zu einer Mangelerscheinung kommen kann.
Ein Bluttest im Vollblut würde Aufschluss darüber geben.
Da es sich um einen kombinierten Nährstoffmangel handelt ist eine gesunde und vielseitige Ernährung besonders wichtig.
Zuständig für eine Behandlung wären Ärzte oder Therapeuten die sich mit Nahrungsergänzungsmittel oder Orthomolekularer Medizin auskennen.
Grüße
Rheingold
 
Themenstarter
Beitritt
16.05.15
Beiträge
22
Hallo Rheingold,
wir haben einen Bluttest machen lassen. Ich habe erhöhte Natrium, Kupfer, Calcium HK Werte sowie minimal erhöhtes Haematokrit, LDH4 und LDH5 (fragt mich bloss nicht was das ist) folgende Werte sind zu niedrig: Vit D3 (sehr sehr stark), LDH2, Kalium/Calcium Quotient HK, Magnesium /Calcium Quotient HK, Kalium/Natrium Quotient HK, Selen (sehr sehr stark), Zink (sehr sehr stark), Eisen, Magnesium, Kalium, Magnesium und Kalium.
Ich werde heute eine halbe Tablette Zink nehmen so wie oben schon geschrieben. Das komische ist halt das mir auch an den Tagen wo ich nix genommen habe übel war. Die Übelkeit kommt auch nicht gleich nach Einnahme der Tablette sondern oftmals erst abends oder morgens. Ein Ssw test ist negativ. Ich habe ja wie gesagt das Problem das der Arzt erst am 1.6 einen Termin frei hat und alle anderen sind mit 150-200 Euro für ein Gespräch nicht machbar :( :(
 
Beitritt
17.04.09
Beiträge
252
Hallo Justry;
du könntest diese Auswertungen deinem Arzt zeigen und fragen wie du diesen
Mangel bei den Vitaminen ausgleichen kannst, bzw. welche Vitamine du zusätzlich einnehmen sollst.
Grüße
Rheingold
 
Themenstarter
Beitritt
16.05.15
Beiträge
22
Ja das habe ich auch schon, doch der sagt das sei alles quatsch und hat ein eigenes Blutbild gemacht wo nur der 25 oh und b6 zu niedrig ist. Dagegen soll ich halt Nahrungsergänzungsmittel nehmen. Schlauer bin ich dadurch auch nicht :/ ich sag ja bei mir ist das alles nicht so einfach..
 
Beitritt
17.04.09
Beiträge
252
Hallo Justry;
der hat dir dann eh einen Rat gegeben.
Warum verträgst du das Pro Krypto Balance nicht.
FG
Rheingold
 
Themenstarter
Beitritt
16.05.15
Beiträge
22
Mit dem krypto balance fing ja alles an, also die Übelkeit. Seit dem ich das nicht mehr nehme und nur Zink ist die Übelkeit noch da nur nicht mehr so extrem.
Lg
 
Beitritt
17.04.09
Beiträge
252
Hallo Justry;
Manche nehmen Multivitaminpräparate eine, manche stellen sich die einzelnen Vitamine selber zusammen. Manche nehmen beides ein.
Die Dosis sollte man langsam steigern.
Im Forum gibt es bereits mehrere Beiträge zu KPU - zum besseren Verständnis.
Vielleicht vertägst du das krypto balance nicht.
Soweit ich weiss unterstützt Mangan die Aufmahme von Zink, wenn die Dosis vom Zink zu hoch ist kann es zu Kopfschmerzen und Übelkeit kommen.
Grüße
Rheingold
 
Themenstarter
Beitritt
16.05.15
Beiträge
22
Ich habe mir jetzt auch alles einzeln geholt. Zink, Mangan, Magnesium, Vit D 3 und bald kommt noch p5p. Ich dachte ich fange mit Zink an. Das krypto balance habe ich weg gelassen, um gegebenenfalls auch herauszufinden was ich nicht vertrage. Aber vielleicht ist es Ja tatsächlich das Zink. Eine Apothekerin hat empfohlen b6 zu nehmen das nimmt wohl die Übelkeit. Nur fange ich ja dann schon wieder an alles durcheinander zu nehmen. Ich habe schon so viel in Foren gelesen aber nirgends stand dieses Beschwerde Bild was ich habe drin :/
LG
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.682
Hallo justry,

Übelkeit bei Zink ist wirklich nicht so ungewöhnlich; könnte auch sein, dass Du deswegen das vorherige Präparat nicht vertragen hast, da 25 mg nicht für Jedermann verträglich ist.

Welche Form von Zink (Zinkverbindung?) nimmst Du denn, hoffentlich keine Brausetabletten?

Also das Einschleichen der Vitamine/Mineralien machst Du schon ganz richtig.

Dr. Kamsteeg empfiehlt zuerst Zink (14 Tage) dann B6 14 Tage und dann Mangan.

Diese Vorgehensweise hat wahrscheinlich auch so seinen Grund, dass er genau diese Reihenfolge empfiehlt.

Vielleicht klappt ja die Zinkreduzierung, da in meinen Präparaten auch nur 15 mg enthalten sind, also 12,5 ist schon einiges.

Grüße von Kayen
 
Themenstarter
Beitritt
16.05.15
Beiträge
22
Hey Kayen,

Ich nehme sie als Tabletten ein und habe sie mir auch schon geteilt, sodass ich heute mit einer halben anfange. Ich nehme sie auch immer direkt nach dem Essen damit sie nicht im leeren Magen schwimmt. Habt ihr denn keine Beschwerden gehabt als ihr angefangen habt mit den Nahrungsergänzungsmitteln?
Lieben Gruß
 
Themenstarter
Beitritt
16.05.15
Beiträge
22
Hey ich nochmal, also ich teile die Zink jetzt seit einigen Tagen und die übelkeit ist nach wie vor leicht da. Dazu sind diese Woche noch verstärkt Panik Attacken dazu gekommen. Bei dem einen Arzt wo ich war wurde mir nur gesagt, dass es wahrscheinlich länger so sein wird das es mir schlecht geht bei meinem extremen Zink Mangel. Das war für mich ein echter Schock und wenn ich drüber nachdenken, dass es mir jetzt wochenlang weiter so gehen soll, verzweifle ich wieder :( habt ihr noch irgendwelche Ideen? Lg
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.682
Hallo Justry,

eine weitere Möglichkeit wäre, Zink nochmals zu halbieren, d.h. ein Viertel; dann bist Du immer noch bei ca. 6 mg.

Noch eine Möglichkeit wäre, die Zinkverbindung zu ändern; ist es Gluconat oder orotat?

Eine weitere Möglichkeit der Übelkeit ist häufig die Pille. Könnte es da noch einen Zusammenhang geben?

Liebe Grüße von Kayen
 
Themenstarter
Beitritt
16.05.15
Beiträge
22
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.682
Hey, danke für deine Antwort.
Ich nehme diese Tabletten

ein:Biofood Zink aktiv, 25mg, 100% Chelat, hochdosiert, 120 Tabletten - hohe Bioverfügbarkeit: Amazon.de: Drogerie & Körperpflege

Ich weiss einer nicht wo das steht welche Zinkverbindung es ist. Ich habe heute zum. Beispiel noch keine Tablette genommen dennoch ist mir schlecht. Ich habe aufgrund der ganzen Mangel meine Pille abgesetzt vor zwei Wochen ca. Aber da ging es mir auch schon schlecht :(
Den Link kann ich leider nicht öffnen, Justry, normalerweise steht die Verbindung zumindest auf der Packung.

Wenn Du die Pille abgesetzt hast; sind Deine Hormone nun auch erstmal durcheinander, das kann wiederum auch Übelkeit verursachen und während der Pilleneinnahme war Dir auch übel.
Mmmh, ich überlege mal, hast Du B6 mono schon einmal probiert? Es könnte sein, dass Dich doch eine umgekehrte Reihenfolge erstmal stabilisiert.

Liebe Grüße von Kayen
 
Themenstarter
Beitritt
16.05.15
Beiträge
22
Also ich habe noch einmal geschaut und das in klammern gefunden "zinkbisglycinat". Ist es das was du meinst?

Also es fing ja alles an als ich das krypto balance genommen habe. Da habe ich meine Pille schon fast 10 Jahre genommen. Die habe ich ja eine Woche nach der Übelkeit abgesetzt, weil ich wusste das die, die Zink Aufnahme hemmen oder sowas.

Ich habe mir p5p besorgt, weil ich das auch in meinem Buch gelesen habe. Wenn ich das Zink jetzt absetzen würde und wieder iwann damit anfange dann war das ja jetzt sage sagt "umsonst" und ich wäre dann wieder auf dem ersten stand :/

Vielen dank für deine Hilfe
 
Oben