Transfundierte Zellen können im Körper Krebs auslösen

Bei Krebs kann der Baubiologe hilfreich sein

Viele Studien zeigen einen Zusammenhang zwischen Elektrosmog und Krebs.
Sie legen nahe, dass in der Nähe von Mobilfunk- und anderen Sendern sowie Hochspannungsleitungen die Krebsgefahr erhöht ist und das Tumorwachstum beschleunigt werden kann. Dasselbe gilt für Quellen im häuslichen Umfeld.

Das verwundert nicht, da elektromagnetische Felder die interzelluläre Kommunikation stören. Dieser Informationsaustausch im Körper, welcher mit feinsten, kaum messbaren elektrischen Strömen passiert, wird durch z.B. die starken Impulse des Mobilfunk erheblich irritiert. Dass dies für die Gesundheit nicht förderlich ist und zahlreiche Effekte hervorrufen kann, ist einleuchtend.

Ein Baubiologe kann die Intensität von Elektrosmog in Wohn- und Arbeitsräumen messen und Reduzierungsmöglichkeiten aufzeigen.
mehr

mehr

mehr

mehr

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
5.993
Hallo,

ich habe aus beiden Threads und der TV-Sendung die Fakten gesammelt und daraus eine Wiki-Seite erstellt: Blutkonserven – Symptome, Ursachen von Krankheiten

Es ist schon richtig, dass beide Threads geführt werden, da man die kurzfristig nach einer Bluttransfusion möglichen Komplikationen (Schock, Organverschlechterung, Infektionen usw) u.U. hätte vermeiden können und somit diese Diskussion bei den med. Behandlungsfehlern gut aufgehoben ist. Die Langzeitwirkung Krebs und Tumorwachstum wird man vermutlich nicht als solchen beweisen können, deshalb finde ich das hier gut platziert.
 
Oben