Therapien: Wie viel darf ein Lebensjahr kosten?

Themenstarter
Beitritt
09.09.08
Beiträge
9.704
Wuhu,
diese Tage in den Medien: Therapien: Wie viel darf ein Lebensjahr kosten?

Immuntherapie: Diskussion um die Kosten in den Niederlande - SPIEGEL ONLINE

Die moderne Medizin ermöglicht immer speziellere Behandlungen. Manche Therapien aber sind so teuer, dass die Gemeinschaft sie nicht für alle finanzieren kann. In den Niederlanden wird deshalb über den Maximalpreis eines Lebensjahres diskutiert.

...

Gegner argumentieren, ein Maximalbetrag sei weder politisch machbar noch in der Praxis umzusetzen. Zu viele Patienten würden durch das Raster fallen. Zudem hätte das Gesundheitssystem genügend Reserven.In Deutschland stehe eine Kostenbegrenzung deshalb nicht zur Debatte, sagt Ann Marini vom Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen. Eher brauche es eine gesellschaftliche Debatte über die Grenze zu unverhältnismäßigen Gewinninteressen der Pharmafirmen (700-Euro-Pille von Sovaldi: "Unmoralische Gewinnzahlen").

Astrid Nollen sagt, mit einer Obergrenze hätte sie die Immuntherapie wahrscheinlich nicht bekommen. Durch die Fenster scheint die Sonne eines Spätsommertags. In einer Stunde holt sie die Kinder von der Schule ab. Sie ist zurück in einem normalen Leben. "Natürlich war es die Kosten wert", sagt sie. Sie verstehe die Notwendigkeit der Debatte. Sie sei wohl nicht das richtige Beispiel, sagt Nollen am Ende. Sie war bei der Diagnose 36 Jahre alt, sie hat drei kleine Kinder. "Jeder versteht, dass in dieser Situation jeder Monat Lebenszeit unbezahlbar ist und man alles versucht." Schwierig werde es erst in anderen Fällen: Wäre man bei einer 75 Jahre alten, alleinstehenden Frau auch bereit, 80.000 Euro auszugeben bei der großen Wahrscheinlichkeit, dass die Behandlung nicht hilft?
 
Oben