Stuhl- Untersuchung: Frage zu den Ergebnissen

nicja

Hallo Ihr Lieben!

Ich hoffe, dass ich jetzt im richtigen Forum gelandet bin. Es geht um Folgendes:
Ich leide seit 5 Jahren unter einem massivem Blähbauch, habe auch schon viele Untersuchungen + 2 MagenDarm Spieglungen hinter mir. - Ohne Ergebnis.
Nun habe ich auf eigene Faust bei medivere eine Stuhluntersuchung machen lassen, die zu u.a zu folgenden Ergebnissen führte:

Stuhl PH - Wert: 7,0 (Normwert: 5,5 - 6,5)

Escherichia coli: <1 x 10^5 (Normwert: 1x 10^6 - 9x 10^7)

Enterococcus species: 1x 10^5 (Normwert: 1x 10^6 - 9x 10^7)

Clostridium species: 4x 10^6 (Normwert: <1x 10^6)

Stärke im Stuhl: 3g/ 100g (Normwert 9- 13)


Alles andere scheint okay zu sein.
Könnt Ihr mir vielleicht weiterhelfen, wie ich nun weiter verfahren kann?
 
wundermittel
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.316
Hier etwas dazu:

https://www.candida-info.de/forum/clostridium-species-t16808.html?

Angeblich entstehen die Clostridium Specis durch unverdaute Nahrung, haben dadurch eher Vermehrungsmöglichkeiten. Da ist die Frage, wo liegt die Schwäche, Überlastung der Leber, Entgiftung, Bauchspeicheldrüse.

Leberreinigungen nach Clark haben schon manch einem geholfen, den Stuhlgang zu verbessern. Aber es ist vorher auch wichtig für einen stabilen Vitamin-/Mineralstoffhaushalt zu sorgen, denn die Reinigungen sind schon etwas stärker. Leberreinigung nach Andreas Moritz halte ich für zu heftig und auszehrend.

Ist sichergestellt, dass nicht vielleicht auch ein Candida vorliegt. Meist gibt es einige Negativbefunde bis er vielleicht entdeckt wird. Um ihn zu testen ist es nützlich, dreimal am Tag ein Glas Wasser mit einem Esslöffel Obstessig zu trinken. Vor einer Stuhlprobe, das dann drei Tage vorher täglich machen.

Erste Hilfe kann bei den Blähungen eine Salzsole sein, die man mit Himalayasalz oder Steinsalz macht. Dazu nimmt man einen Broken Salz, legt ihn in ein Glas Wasser und wartet bis dieser sich nicht mehr weiter auflöst, was nach ungefähr zwei Stunden der Fall ist. Von dieser Sole nimmt meinen Eßlöffel und löst diesen in einem halben Liter Wasser auf und trinkt es über den Tag verteilt.

Grüsse von Juliette
 
Beitritt
02.11.09
Beiträge
492
Aufgrund des hohen pH-Wertes denke ich, dass auch Laktobakterien zugeführt werden müssen. Außerdem Coli und Enterokokken. Da würde ich mir mal gute Präparate heraussuchen an deiner Stelle.
Die Frage ist ach, was wurde alles untersucht. Nur die Flora oder auch auf Gallensäuren u.s.w..
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.165
Hallo Nicja,

es muß ja eigentlich einen Grund geben, warum die Darmflora bei Dir nicht in Ordnung ist.
Ich denke da u.a. an Giftbelastungen wie Quecksilber, Blei, andere Schwermetalle, andere Gifte.

Weißt Du da etwas? Hast Du z.B. Amalgam- oder Palladiumfüllungen oder einen Metallmix in den Zähnen?

Ein aufgeblähter Bauch kann auch durch Lebensmittel-Unverträglichkeiten verursacht werden.
Da gibt es erbliche Ursachen wie bei einer "hereditären Fruktose-Intoleranz". Da bei Dir die Probleme aber erst vor ca. 5 Jahren angefangen haben, ist es das wohl nicht.
Also könnte es eine "erworbene" Intoleranz oder Allergien sein, die z.B. durch häufige Antibiotika-Einnahme, Gifte u.a. verursacht sein können.

Grüsse,
Oregano
 

nicja

Hallo ihr Lieben!

Vielen Dank für eure Hilfe!

Ich kann den Befund erst nä. Woche hochladen, da ich momentan nicht zu Hause bin - werde ich aber dann sofort machen, danke!:)

Es wurden bei mir
Sorbit -. Test, Lactose, Fructose gemacht --- alles okay.
Es wurde nur eine Schildrüsenunterfkt festgestellt.
Zwischendurch habe ich auch schon Pulver zur Darmsanierung eingenommen, die aber nichts halfen.
Ich kann auch nicht sagen, wann es zum Blähbauch kommt - eigentlich ist der immer da, auch wenn ich nur Wasser ohne Kohlensäure trinke.

Ich weiß, dass mein Eisenwert sehr HOCH ist, und mein Entzündungswert seit 5 Jahren stets positiv getestet wurde.

Die Ärzte haben aber daraufhin nichts gemacht.
In 3 Wochen habe ich dann noch mal eine Blutabnahme, weil ich diese eingefordert habe.

Zahnfüllungen - kann es möglich sein, dass ich erst so spät darauf reagiere?

PS:
Mein Stuhl wurde vom Hausarzt auf Pilze untersucht - negativ
Dann habe ich extern diese Stuhluntersuchung machen lassen - negativ
Bauchspeicheldrüse - okay

Was aber auch komisch ist: Ich habe seit langem eine weißlich, belegte Zunge --- habe dann nun auch einen Abstrich machen lassen. Mal sehen, ob etwas rauskommt. :-/
 
Beitritt
04.02.13
Beiträge
26
Eisenwert hoch, Zunge belegt, Blähbauch ect. Auch wenn im Stuhl keine Pilze festgestellt werden, soviel habe ich hier inzwischen gelernt, ist Candida trotzdem sehr möglich. Alle anderen Anzeichen könnten genau ein Hinweis darauf sein. Wie siehts bei Dir mit Müdigkeit, generellem Antriebsverlust und gelegentlich unerklärlicher trüber Stimmung aus? Heisshunger auf Süsses? Gelegentlich auch Konzentrationsschwächen mit einem Gefühl von Benebeltsein? (wie ein leichter Schwipps?)

Lese Dich mal ein bisschen ins Pilzforum ein. Gruss Abdi.
 

nicja

Ja du schreibst mir aus d.seele! Ich fühle mich ständig müde und abgeschlagen. Habe das auch schon sämtlichen Ärzten gesagt.
ich werde mich in die beiträge einlesen,danke!

Eine Frage habe ich noch- kann man bei einer darmspiegelung eindeutig die Pilze nachweisen? Und auch durch einen Zungenabstrich?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.316
Zahnfüllungen können auch erst nach vielen Jahren Probleme machen und zwar dann, wenn die Entgiftung der Metalle nicht im Verhältnis zu den Füllungen steht. Meistens werden dann die Schwermetalle in Leber, Niere und im Fettgewebe gespeichert.
Hilfreich kann hier eine Leberreinigung nach Hulda Clark sein oder mit Rizinusöl. Vorher aber dafür sorgen, dass der Vitamin und Mineralstoffhaushalt in Ordnung ist.
Dafür wäre es vielleicht hilfreich, eine Intrazelluläre/Vollblutuntersuchung (Vitamin/Mineralstoffstatus) machen zu lassen, bei einem Labor, dass sich darauf spezialisiert hat.

Grüsse von Juliette
 

nicja

Hier sind meine aktuellen Blutwerte.

Zungenabstrich war okay.

Für die Unterfkt nehme ich L- Thyroxin ein.

Die anderen Werte kann ich erst nä. Woche einstellen.

DANKE EUCH!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.165
Hallo nicja,

ist bei Dir denn auch das Ferritin, Transferrin und evtl. noch weitere Eisenwerte bestimmt worden?

...

ERHÖHUNG:
Vermehrte Eisenzufuhr
Primäre Hämochromatose (erbliche Erkrankung mit ungeregelter, zu großer Eisenaufnahme aus dem Darm)
Blutarmutsformen, die nicht durch Eisenmangel bedingt sind, können erhöhten Eisenspiegel aufweisen.
Hämolytische Anämie [Auflösung der roten Blutkörperchen verschiedenster Ursache]
Vitamin B12 / Folsäuremangelanämie
Bleivergiftung
Aplastische Anämie (Blutarmut durch Blutbildungsstörung unbekannter Ursache)
Vitamin B6 [Pyridoxin] Mangel)
Freisetzung von Eisen aus Leberzellen bei Leberschäden (Leberzirrhose, Lebernekrose/-absterben, Hepatitis/Leberentzündung)
Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose)
Porphyria cutanea tarda (seltener Enzymmangel mit Leberschaden, Pusteln und Blasen an lichtexponierten Körperstellen) und andere Porphyrien
Chronisches Nierenversagen (Urämie; Eisenbefunde variabel)
Morbus Bechterew (=Spondylitis ankylosans; rheumatische Erkrankung mit tiefliegenden, meist nächtlichen Kreuzschmerzen; bei den meisten anderen rheumatischen Erkrankungen ist Eisen erniedrigt)
Eisen - bersicht

Bei den Blutwerten sehe ich kein Vitamin B12, das meiner Meinung nach auch bestimmt werden sollte.
Allerdings sagt der Wert aus dem üblichen Blutserum nicht viel aus. Besser ist der Wert Methylmalonsäure oder Holotranscobalamin.

Grüsse,
Oregano
 

nicja

Ich lasse das alles noch mal in 2 Wochen testen.

Es wurde vor 4 Wochen auch eine Sonographie gemacht - da war alles okay --- wegen Leber.
Welche Werte müssten denn wegen der Leber noch untersucht werden?

PS: Meine Hausärztin sagte mir, dass ich auch einmal zum Hämatologen gehen könnte. Meinst du, das wäre sinnvoll?

Es ist wirklich sehr mühsam! Es geht nun schon seit 5 Jahren :( Ich kann mich mit der REIZDARM Diagnose nicht zufrieden geben.
Dann hätte ich doch nicht auch noch seit 5 Jahren solche Symptome wie Müdigkeit, Bauchweh etc. zu tun!?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune

nicja

Hallo Ihr Lieben

Endlich habe ich wieder Zugriff auf meine Dokumente und sende die im Anhang - vielleicht hat ja jemand noch eine Idee.

Amalgan habe ich übrigens nicht in den Zähnen, habe meinen Zahnarzt gefragt.

Morgen gehe ich zum Augenarzt, weil meine Augen so empfindlich sind:( Meine Haut wird auch immer trockener.

Auch habe ich in Erwägung gezogen, meine Schilddrüse genauer untersuchen zu lassen, wurde noch nie gemacht! Mir wurden nur die Tabletten verschrieben, als sich die Unterfkt. herausstellte.

Was bedeutet eigentlich ein erhöhter TRAK Wert?

DANKE EUCH
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

nicja

nein meine schilddrüse wurde NIE untersucht. und jetzt habe ich mal meine unterlagen durchgeblättert.

2011 wurde eben diese unterfkt. festgestellt, aber nur durch den TSH basal wert. die ärztin verschrieb mir sofort die tabletten, das wars. nie mehr nachgefragt. beschwerden blieben. keinerlei besserung.

und bei diesem durchblättern fiel mir auch eine blutuntersuchung von 2010 in die hände:

mein BILIBURIN war bei 0,24 (Norm 0,3 - 1,2)
triglyceride bei 157 (Norm < 125)
CRP doppelt so hoch
TRAK 2,4 (Norm <1,8)

danach wurde auch NICHTS unternommen!!!

aber es stimmt doch definitiv etwas nicht!? :(
 

darleen

Hallo nicja,

ein erhöhter TRAK-Wert deutet auf eine Autoimmunerkrankung (Hashimoto) hin Willkommen auf den Seiten zur Hashimoto Thyreoiditis

Wurde ein Ultraschall Deiner Schilddrüse gemacht? Wie sehen Deine gesamten Werte aus?

Liebe Grüße,
Malve

@ Hallo Malve , hallo Nicja

TRAK-->gegen den TSH-Rezeptor gebildete Antikörper-- kommen ganz selten bei Hashimoto vor, es sind eher die Antikörpergruppe des Morbus Basedow sowie bei Mischgruppen --> Hashimoto/Morbus Basedow

Diese Antikörper können TSH stimmulierend sein , oder Hemmend oder sich neutral verhalten


Da die TSH-Rezeptor-Autoantikörper (TRAK) nicht nur die SD angreifen sondern sie gehen auch auf die Rezeptoren im Augenhintergrund, und an die Rezeptoren an den Schienbeinen die dort unter der Haut sitzen ,die sich dann äußern können in Augenhintergrund-zellen-schwellungen durch Entzündungen, sowie die Augenmuskulatur schwellen/entzünden lassen kann , sowie das Fett/Bindegewebe hinter den Augen wachsen lassen kann ,dies nennt sich endokrine Orbitopathie , es sollte sich an einen Augenarzt gewandt werden der sich mit endokriner Orbitopathie auskennt

erste Symptonme der Augenbeteilung sind trockene Augen , Lidschwellung, Druckgefühl hinter den Augen , verschwommenes Sehen, Lichtempfindlichkeit , feuchtes Auge und Vieles mehr

Erkrankungen des vorderen Augenabschnittes > Endokrine Orbitopathie


TRAK --> Vorkommen bei Erkrankung:

abelle erhöhte Werte

Krankheit Häufigkeit
-------------------------------------
Basedow 80-100%
postpartale Thyreoiditis 50-70%
Hashimoto-Thyreoiditis 10%
Primäres Myxödem 0-5%
Schilddrüsen-Autonomie ca. 5%
Normalpersonen negativ
Schilddrüse: Labor


liebe grüße darleen:wave:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune

darleen

darleen, ich habe doch aber eine unterfkt. und keine überfkt der schilddrüse!?

es kann bei Mischformen auftreten-->Hashimoto/Morbus basedow , wo noch die Antikörper einer Hashimnoto´positv sind , dort geht es dann meistens leider auf die Augen

oder nach abgelaufener Thyreoiditis nach einer Schwangerschaft

aber eben auch ganz selten bei Hashimoto, wo man noch nicht weiß wieso die TRAK dann auftreten, aber da es selten überprüft wird bei SD-Unterfunktionen und Hashimoto wird vielleicht die Dunkelziffer viel höher liegen

oder bei Autonomie , schließe ich aber eher aus bei dir, weil sie oft mit einer ÜF einhergeht ,--> heiße Knoten



liebe grüße darleen:wave:
 
Oben