Stark juckender, roter Ausschlag an den Oberschenkeln (Bilder)

Themenstarter
Beitritt
22.04.14
Beiträge
256
Hallo und einen weniger guten Mittag,

ich bin heute morgen aufgestanden, auf die Toilette gegangen und sehe das meine Beine komisch rot erscheinen auf der Innenseite. Und nach längerem beobachten sehe ich, wie sich langsam Pusteln auf der Haut bilden. Nach einer Stunde schaute ich wieder drauf und wollte nicht glauben, was ich sehe.

Meine ganze Haut (besonders zwischen den Beinen) ist befallen. Und es breitet sich weiter nach unten aus. Es glüht mittlerweile unbeschreiblich und ein Juckreiz ist aufgetaucht, den ich nicht länger aushalten kann.

Meine Eltern sind aus dem Haus, der einzige Hausarzt den ich mal eben selbst erreichen könnte ist im Urlaub.

Ich bekam ein Mittel namens Arnesium Album Q3 was meine Akne und meine Allergie/Heuschnupfen behandeln sollte. Habe ich nun aber schon seit 1 1/2 Tagen nicht mehr genommen. Ich weiß nicht ob es eine Nebenwirkung ist. Denn schon über 2 Wochen konnte ich es Problemlos nehmen. Seit über 2 Wochen hatte ich zudem Abends eine zue Nase. Aber auch schor dem Q3-Mittel. Ich wurde bereits von Nesselsucht, Gürtelrose und Allergieausschlag geplagt, aber so etwas hatte ich noch nie. Und ich komme hier nicht weg.

Aus Verzweiflung habe ich 2 Ceterzin genommen, aber nichts tut sich. Was könnte es sein und was ich schnellstens dagegen unternehmen? Ich halte das nicht mehr aus ...

Es wird von Minute zu Minute schlimmer. Auf den Bildern sieht man keine Rötung, aber das liegt wie immer an den Kameras. Die Bilder sind ca. 1 Stunde alt. Ich hoffe es ist gerade jemand hier, der zudem weiß was es sein könnte. Vielleicht lässt es sich ohne spezielle Mittel oder Arztdiagnosen nicht behandeln, aber dann wäre ich bis heute Abend im Eimer mit meiner Haut.





 
wundermittel
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Hallo ,

ist es wieder etwas besser geworden ?

Aus Verzweiflung habe ich 2 Ceterzin genommen, aber nichts tut sich. Was könnte es sein und was ich schnellstens dagegen unternehmen? Ich halte das nicht mehr aus ...

Ceterizin ist in dem Falle wohl einfach zu spät. Am besten gar nichts tun und aussitzen.

B3 hast Du nicht probiert ?

Frisch gewaschene Bettwäsche ? Neues Waschmittel ?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.188
Hallo,

das sieht ja wirklich sehr unangenehm aus :mad:. Wenn sich der Ausschlag nicht von allein bald bessert, würde ich - soweit möglich - in eine Hautklinik-Amulanz gehen, damit die sich das anschauen.

Manchmal hilft bei allergischen Reaktionen ja ein Basenpulver; Du könntest es einnehmen (möglichst eher nicht zu viel, sonst gibt's auch noch Durchfall) und auf den Ausschlag drauf schmieren. Evtl. wäre auch eine Schmiere aus Zeolith oder Heilerde hilfreich?

Hast Du denn außer dem Arsenicum album Q3 noch andere Medikamente genommen? Ich hatte mal nach Penicillin so einen hübschen Ausschlag, allerdings am ganzen Rumpf. Daß nun "nur" die Beine betroffen sind, läßt mich an etwas Neues denken, wie ja Kullerkugel schon schreibt.

Kannst Du den Therapeuten anrufen, der Dir das Arsenicum album verschrieben hat? Den/die würde ich fragen, ob es evtl. ein Antidot gibt, also ein Mittel, das die Wirkung Deines Arsenicum album bremst?
Jeder Homöopath arbeitet anders. Trotzdem fände ich es interessant zu wissen, warum er Dir offensichtlich tägliche Einnahmen dieser Q3-Potenz verordnet hat. Meines Wissens werden Hochpotenzen eher seltener gegeben bis zu nur einmal einem Globulus.

Arsenicum album - Weisses Arsenik - Acidum Arsenicosum
Arsenicum album - Homöopathische Mittel (da werden als Indikation u.a. angegeben:)
...
Welche Anwendungsgebiete passen zu Arsenicum album?
Aderinnenhautentzündung Netzhauterkrankung Erblindung
Allergie Nesselsucht brennend nach Eiweiß
Allergie Unverträglichkeit gegen Roggenbrot
Angina mit Eiterbildung
Angst
...

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
22.04.14
Beiträge
256
Danke für die beiden Antworten, die Rötungen, der Juckreiz und die Hitze sind wieder verschwunden. Aber meine Haut sie total komisch aus, also an den Stellen wo der Ausschlag war.

Und ja, ich habe gestern erst mein Bett überzogen, aber kein neues Waschpulver oder so. Der Ausschlag war ja auch nur an den Beinen und ist erst nach dem Aufstehen so richtig aufgetreten.

Ob das Verschwinden an den Ceterizin liegt, weiß ich nun auch nicht. Anrufen kann ich leider niemanden. Und ob es jetzt von dem Arnesium kommt? Würdet ihr mir die weitere Einnahme abraten? In 1,5 Wochen kann ich wieder zu dem Arzt Homöopath gehen.
 

Rota

in memoriam
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.604
Hallo,

zu Deinem juckenden Hautekzem kann ich etwas beitragen.
Vor vielen Jahren hatte mein Mann auch solche Stellen an der Innenseite seiner Oberschenkel, bis ich ihm für seine Hosen auswechselbare Futterteile zugeschnitten habe.
Unser Verdacht war, daß in der Sommerhitze der eigene Schweiß das verursachen könnte. Seit ich diese Maßnahme getroffen habe ist Ruhe damit.
Im Sommer geht alles schneller, auch die Bakterienbesiedelung körpereigener Absonderungen. So sind lange Autofahrten für die Haut immer ein Streß.

Versucht es mal mit längeren Unterhosen die den Schweiß aufsaugen, bevor er die Haut zu reizen beginnt.
Sollten sich diese Reizungen aber auch einstellen, wenn kurze Hosen getragen werden, könnte es sich um eine Sonnenallergie handeln, denn die Innenseiten der Oberschenkel haben besonders empfindliche Haut (erogene Zonen ;))

Dann ist Vorsicht geboten vor direkter Bestrahlung.

LG Rota
 
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.168
Benutzt du Weichspüler für die Wäsche?
Oder reagierst du allergisch auf den Hosenstoff, bzw. das Färbemittel der Hose?
 
Themenstarter
Beitritt
22.04.14
Beiträge
256
Es lag also tatsächlich damals am Medikament und verschwand nach Verringerung sofort wieder.
 
Beitritt
30.07.18
Beiträge
1
Stark juckender, roter Ausschlag an den Oberschenkeln (Bilder

Hallo und einen guten spät morgen
Ich war heute im Internet unterwegs da ich einen roten Ausschlag an meinem inneren Oberschenkel feststellte. Ich bin dann auf diese seite gestoßen und habe gemerkt das mein Ausschlag genauso aussieht wie deiner. Ich nehme aber keine Medikamente (außer asthmaspray Seit vielen Jahren) und deshalb weiß ich nicht woran es liegen könnte. Es juckt sehr stark und mein Arzt ist im Urlaub
Lg ich hoffe du antwortest
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
22.04.14
Beiträge
256
Dein Beitrag ist leider nun auch schon 1 Monat her. Wahrscheinlich kommt meine Rückmeldung viel zu spät bzw. du ließt es gar nicht mehr.

Wie in dem Startbeitrag geschrieben, hatte ich damals zeitgleich ein homöopathisches Mittel genommen. Ich bin sehr sicher, dass es einen Zusammenhang dazu gab, da ich den Ausschlag nur 2 mal während dieser Therapie hatte. Ich wusste damals nicht mal, was Homöopathie genau ist. Bestimmte Krankheiten werden laut Internet bei dieser Therapie mit ihrem Erreger bekämpft. Da dieses Mittel gegen Heuschnupfen sein sollte, war da bestimmt etwas drin, dass Heuschnupfen bei mir hervorruft und deshalb hatte ich den Ausschlag.

Wenn andere Leute so einen Ausschlag haben, dann ist es sehr wahrscheinlich auch eine starke allergische Reaktion.
 
Oben