Speicheltestergebnis - Werte vielleicht doch zu niedrig?

Themenstarter
Beitritt
14.07.12
Beiträge
1
Hallo zusammen,

ich bin das erste Mal hier und hoffe so, Ihr könnt mir etwas weiter helfen.

Ich habe soeben das Ergebnis des Speicheltest Hormone Frau Plus von Ganzimmun erhalten, allerdings fehlt das Cortisol (warum, weiß ich nicht). Den Werten zufolge sind alle meine Werte innerhalb der Norm, wenn auch jeweils im unteren Bereich. Die Östradiol/Progesteron-Ratio entspricht >1:200.
Wenn alles dem Test nach in Ordnung ist, wie kann es dann sein, dass meine Beschwerden mit dem Eisprung beginnen und erst mit Abklingen der Menstruation besser werden? Depressive Stimmung, Aggressivität, Haarausfall, Akne, ständige Müdigkeit...könnte es sein, dass ich dennoch mit körperidentischen Hormonen substituieren sollte? Ich hatte das eine Zeitlang mit Utrogest gemacht und hatte schon das Gefühl, es tut mir gut. Da ich damals aber keinen Hormonstatus hatte machen lassen, wollte ich erst einmal sichergehen, bevor ich wieder Hormone verwende.

Ich muss dazu sagen, dass ich vor 12 Jahren nach der Geburt meines ersten Sohnes an PPD erkrankte, welche rezidiv wurde. Meiner Meinung nach hatten und haben schon die Hormone damit zu tun, die Werte sagen aber nun etwas anderes.

Ach ja, ich bin 41 Jahre alt. Passtt denn die Östradiol/Progesteron - Ratio für mich überhaupt? Indexwert lt. Test 0,009.

Hier kurz die Werte (Lutealphase):
Östradiol 3,1 pg/ml
Testosteron 8,6 pg/ml
Progesteron 328 pg/ml
DHEA 173 pg/ml

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir dazu etwas sagen könntet, ich weiß langsam nicht mehr weiter.

LG,
cherry
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.848
Hallo Cherrypie,

ich kenne mich mit den Hormonen nicht gut aus.
Wo hast Du denn die Hormone bestimmen lassen? Gibt es da keine Auskunft zum Ergebnis?

Evtl. könntest Du bei Medivere anfragen:
medivere - Forum

Grüsse,
Oregano
 
Oben