Quantcast

Sendung heute im dt. TV

Themenstarter
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Heut kam im deutschen TV (>>RP) in den Mittagsstunden eine Sendung über Zähne und alles drumherum.
Als Gast war ein Prof. von der Uni-Zahnklinik aus Freiburg.

Es wurden Themen aufgegriffen, wie man die Zähne putzt, wie oft, womit und ob z.B. ein Mundwasser sinnvoll ist. Auch wurden u.a. verschiedene Möglichkeiten von Zahnmaterialien vorgestellt und die Moderatoren stellten auch immer wieder interessante Fragen über Inplatate, Kronen usw.
Dieser Professor hielt u.a. Zahnpasta mit Fluorid besonders gut und auf die Frage, was er von Amalgamfüllungen hielt sagte er, das Amalgam von der Kasse übernommen würde, andere Materialien nicht. Auch würde gegen Amalgam nichts sprechen, da dies keine Probleme verursachen würde. Er selber würde Amalgam haben und hätte auch nichts.

Mit meinem heutigen Wissen, war ich recht platt, was er da so von sich gab. Und dies sollte ja nun auch eine Informationssendung sein... na Klasse, wenn selbst eine Uni noch solche Ansichten hat ~_~ :mad:

*nurnochkopfschüttel*
 

Malve

Hallo himmelsengel,

ich habe von etlichen Zahnärzten gehört, dass sie mittlerweile überhaupt kein Amalgam mehr in ihrer Praxis verwenden. Wie funktioniert das dann mit den gesetzlichen Krankenkassen? Werden die Patienten gar nicht behandelt oder gibt es doch Ausnahmen?

Liebe Grüsse,

uma
 
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
Amalgam vernebelt das Hirn...wohl dem, der das erkennt und gegensteuert, so wie du und alle hier im Forum... ;) %) Ärgerlich nur, das so hirnvernebelte so ein Schmunzes der vernebelten Öffentlichkeit zum Besten geben :mad: ....aber das passt ja zum System, soll ja alles hübsch so bleiben,wie es ist :( Damit die Pharmakonzerne weiterhin ihren Chemiemüll verscherbeln können ~0 :D
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
ach, das gibt es doch (leider) überall bei so vielen themen, dass man von den "normalen" medien fehlinformiert wird. eine große rolle spielt das geld.. z.B. soll über die hormonersatztherapie vor kurzem ein beitrag in den tagesthemen (oder heute-journal) gelaufen sein, der auch äußerst pro hormone war. und auch so alternative heilmethoden werden oft schlecht dargestellt. naja, wir wissen, dass wir uns selber informieren müssen und nicht alles glauben dürfen, was die gängigen medien verbreiten..
übrigens: eine möglichkeit des protestes wäre vielleicht, an den sender und den zahnarzt zu schreiben und sich zu beschweren?
 
Themenstarter
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
@aqua
ja könnte man... aber wenn ich die kraft, zeit, das wissen und wieder fit bin, sind erstmal andere dran, die mich persönlich kennen.
aber nen kurzen satz werd ich sicherlich an den sender tippseln...

@uma
also mich verwundert es zu hören, dass es überhaupt noch ZA's geben soll, die Amalgam verwenden. Aber lt. dem Prof. von der Uni anscheinend schon und ich denke, wenn man als Patient keine Ahnung hat und der ZA noch Amalgam verwendet, wird der dich als Patienten nicht lange fragen und einfach einsetzen. Mich hat nie einer gefrat, ob ich statt Amalgam was anderes haben möchte und bei den Goldkronen galt der Satz, wenn es die Backenzähne sind, sieht das eh keiner... also warum nicht sich das Geld sparen?

Wie aqua schon schreibt, man muss sich selbst informieren. Aus heutiger Sicht hätte ich mir damals niemals Amalgamplomben, geschweige denn Goldkronen einsetzen lassen!
Leider weiss man sowas ja erst viel später, wenn man Leittragender ist oder man jemanden kennt, den es dadurch nicht gut geht.

Ich kann mich erinnern, als damals (vor ca. 10 Jahren) diese Diskussionen im TV wegen dem Amalgam losging, bin ich auch zu meinem ZA und habe mich erkundigt, weil ich so verunsichert war. Tja damals stand er noch auf dem Standpunkt, dass das mit dem Amalgam und Schäden nicht bewiesen wäre... Also habe ich meine Plomben dringelassen... denn es war ja auch der ZA meines Vertrauens... heute verwendet er auch kein Amalgam mehr und leitet sogar in seiner Praxis aus, wie ich gelesen habe. Für mich ist die Erkenntnis leider zu spät... ich hätte mir wohl viel Leid ersparen können, wenn damals mich noch mehr informiert hätte und in dem Fall den Medien mehr Gewicht gegeben hätte.
 
Themenstarter
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
hier ist der Link zu dem Sender, könnt ihr ja mal selber nachlesen, was da zum Thema Amalgam steht:

https://www.planet-wissen.de/

und dann auf auf > Alltag Leben < , dann unter Krankheiten unter Zähne nachschauen


[geändert von himmelsengel am 07-14-04 at 12:56 AM]
 

Malve

Hallo himmelsengel,

als ich vor ca. 15 Jahren mein Amalgam entfernen lassen wollte, sagte mein damaliger Zahnarzt: das ist nur ein kosmetisches Problem, lassen Sie es, wie es ist!
Danach habe ich mir einen Neuen gesucht, der sagte: ich müsste das Amalgam mit Gold ersetzen, und das kostet Sie einen Kleinwagen - selbst bei meinen Kindern fülle ich Amalgam - also, lassen Sie es, wie es ist..
Auch diesen Zahnarzt habe ich gleich wieder sausen lassen und bin dann endlich auf einen gestossen, der mir wenigstens das Amalgam heraus genommen hat. Leider ohne Schutz, aber das wusste ich damals noch nicht...

Das sind meine Erfahrungen mit dem Thema.

Liebe Grüsse,

uma
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.065
Solange die Kassen in Deutschland Amalgamversorgungen bezahlen, andere aber nur in Höhe des Preises für Amalgam, werden Ärzte auch Amalgam legen. Viele Menschen glauben ja nicht an den "Unsinn" bzw. die "Hysterie" in Bezug auf Amalgam, und es ist ihnen egal, was in den Zahnlöchern drin ist. Hauptsache, es kostet nix :( .

Jumper, der manchmal auch hier schreibt, ist gerade dabei, ein Forum zu eröffnen, in dem auch mehr Zusammenhalt unter den Amalgamis gefördert wird. Schaut mal rein: vielleicht kann der eine oder andere dort aktiv werden?

Gruß,
Uta
https://www.thecenter.at/amalgan/index.php
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.164
Hallo Uta

Seltsam, dass er im Link "Amalgan" schreibt ;)

Schön, dass Jumper ein Forum gemacht hat. Sieht auch gut aus. Trotzdem kamen mir 2 Fragen auf:

1. Wird der Zusammenhalt der Amalgamis HIER zuwenig gefördert? (wenn ja, wie könnte man das ändern?)
2. Wäre es nicht besser, die Interessengruppen der Amalgamis würden sich nicht weiter splitten sondern eher zusammenraufen?

Gruss, Marcel
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.065
Hallo Marcel,
das Amalga n ist nicht Jumpers Fehler. Das kommt aus einer anderen Ecke, und im Moment kann er es nicht ändern ;) ...

In diesem Forum hier, das ich sehr schätze, wird der Zusammenhalt der Amalgamis nicht in der Weise gefördert, wie es wohl Jumper im Kopf hat (das kann er aber selbst sicher besser formulieren). Ich habe ihn so verstanden, daß er versuchen will, einen gewissen gemeinsamen Widerstand aufzubauen, auch öffentlich. - Jumper: bitte äußern ;) !!

Es stimmt, es wäre gut, wenn sich die verschiedenen Foren zusammenschließen würden mit SElbsthilfegruppen und anderen Gruppierungen. Ich fürchte nur, dem stehen viele Hindernisse entgegen. Dazu gehören fehlende Kraft, Depression, Hoffnungslosigkeit, nationale Grenzen, Egozentrik, Desinteresse und sicher noch mehr.

Gruß,
Uta


[geändert von Uta am 07-14-04 at 06:02 PM]
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
Wie wäre es mit einem Amalgam-Webring?
ich persönlich finde es eigentlich ganz gut, wenn es mehrere Foren gibt (schließlich ist keines wie das andere) und nicht nur eine Seite zu einem Thema. So kann jeder das Forum finden, das ihm am meisten behagt.
 
Oben