Selen - Natriumselenit oder Selenmethionin?

Themenstarter
Beitritt
13.03.12
Beiträge
388
ich habe mal eine Frage bzgl. Selen.
Vor einiger Zeit habe ich mir eine Packung Cefasel 50 nutri Selen-Tabs zugelegt.
Hierbei handelt es sich um Natriumselenit.

Habe allerdings mittlerweile gelesen, dass Selenmethionin bei einer Quecksilbervergiftung besser wäre.
Wer kann mir dazu etwas sagen und evtl. ein Produkt empfehlen?
 
wundermittel

Esther2

3 Paranüsse täglich liefern verschiedenste Selenverbindungen in bester Verfügbarkeit.

LG, Esther.
 
Themenstarter
Beitritt
13.03.12
Beiträge
388
okay. Versuche ja eh schon viele Dinge über die Nahrung aufzunehmen. Werde mir Paranüsse besorgen.

Danke :)
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
13.03.12
Beiträge
388
lohnt es sich eine große Packung (1kg) zu bestellen oder wie sieht es mit dem Haltbarkeitsdatum aus? Lieber immer kleine Packungen oder Vorratspackungen?
Die ganze Entgiftung geht schliesslich wirklich übelst ans Eingemachte (Geld).
 

Esther2

Also drei Paranüsse täglich ergibt 90 Paranüsse im Monat, das ist schon eine ganz schöne Menge. Außerdem sind sie lecker :):):)

Vorsicht ist vielleicht geboten wegen Verträglichkeit. Wenn du da empfindlich bist, fang´ vielleicht mit einer kleinen Packung an.

LG, Esther.
 

Esther2

@kopf: Bei deinem Link kommen 2 Seiten voller Paranüsse. Welche meinst du?

Danke, Esther.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
13.03.12
Beiträge
388
es sind die 4. von rechts in der 1.reihe :) -25€ inclusive versand -amazon .
:wave:

danke für den Tipp.
Wenn ich mal zusammenrechne, sind die allerdings teurer, als wenn ich hier 5 Packungen á 200 Gramm beim Bioladen um die Ecke kaufe.
Da kosten 200 Gramm 3,99 Euro

Ich muss halt bei den ganzen Kosten jeden Cent umdrehen.
 

kopf

das ist wahr .ich dachte du bestellst im internet .da käme dann ja noch versand dazu .
kleine menge ,zur probe, ist wahrscheinlich doch besser ,wegen verträglichkeitsprüfung.
:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
13.03.12
Beiträge
388
ich muss sagen, seitdem ich die Paranüsse zu mir nehme, gehts mir nicht unbedingt besser.

Ich weiss jetzt nicht, obs alleine daran liegt, oder an der Vergiftung bzw. Entgiftung selbst.

Das ist halt echt unheimlich schwierig, da etwas zu prognostizieren, weil man ja auch viele Dinge gleichzeitig macht
 

darleen

ich muss sagen, seitdem ich die Paranüsse zu mir nehme, gehts mir nicht unbedingt besser.

Hallo mikesta

Porbeire es erst mit einer Nuss, und dann ein paar Tage wieder erhöhen die Anzahl , es kommt oft vor das Paranüsse bzw. das darin enthaltene Selen eine Anlaufzeit braucht um vertragen zu werden..

liebe grüße darleen:wave:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
07.04.10
Beiträge
5.283
3 Paranüsse täglich liefern verschiedenste Selenverbindungen in bester Verfügbarkeit.

Hallo,

ich selber esse seit einigen Jahren regelmäßig jeden Tag 3 Paranüsse. Bei meiner letzten Blutuntersuchung wurde jetzt ein erheblicher Selenmangel im Serum festgestellt. Ich bin etwas geschockt und verwundert und werde wohl wieder Selen so einnehmen....

ciaociao mondvogel
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Ich glaube, es kommt darauf an, wo die Paranüsse gewachsen sind. Nicht alle Böden sind selenreich, sodass die Nüsse die Chance haben, das Selen anzureichern. Meiner dumpfen Erinnerung nach sollten die Nüsse aus Columbien sein, vielleicht hilft Tante google.

Ich wollte mal ein Labor finden, das mal Paranüsse auf Selen untersucht - Fehlanzeige.

Liebe Grüße von Datura

PS In Elfenbeinküste werden auch Paranüsse geerntet, womöglich sind da die Böden selenarm und die Nuss muss aus Südamerika kommen?

Übrigens schoss mir auch noch Bolivien als Herkunftsland in den Kopf. Google gibt nix her.
 
Zuletzt bearbeitet:

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Übrigens sind Kokosnüsse auch selenreich, wenn sie auf selenhaltigen Böden gewachsen sind.
Datura
 
Beitritt
07.04.10
Beiträge
5.283
Ich glaube, es kommt darauf an, wo die Paranüsse gewachsen sind. Nicht alle Böden sind selenreich,

PS In Elfenbeinküste werden auch Paranüsse geerntet, womöglich sind da die Böden selenarm und die Nuss muss aus Südamerika kommen?
Hallo,

bei mir ist jetzt ein ziemlicher Selenmangel (Serum) festgestellt worden - ich esse seit ein paar Jahren sehr konsequent 3 Paranüsse/Tag.
Das war wohl viel zu wenig....meine Paranüsse kaufe ich im Reformhaus....wo sie geerntet werden, weiß ich nicht.

Ich werde wohl wieder auf ein Selenpräparat umsteigen müssen...

Gruß, mondvogel
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.380
Bei mir wurde auch ein Selenmangel festgestellt. Deshalb habe ich mir erst einmal angeschaut, was der bewirken kann:
... Selenmangel: Symptome
Eine leichte Unterversorgung mit Selen kann zum Beispiel weiße Flecken auf den Nägeln sowie auffallend dünne, farblose Haare bzw. Haarausfall verursachen.

Ein stärker ausgeprägter Selenmangel betrifft etwa die Schilddrüse und die Immunabwehr, aber auch andere Körperbereiche und -funktionen. Zu den typische Selenmangel-Symptomen zählen daher:
Darüber hinaus kann ein anhaltender Selenmangel spezielle Krankheitsbilder hervorrufen: Bei der Keshan-Krankheit handelt es sich um eine Erkrankung des Herzmuskels. Die Kashin-Beck-Krankheit äußert sich durch Veränderungen an den Gelenken und ein vermindertes Knochenwachstum. Beide Erkrankungen treten fast ausschließlich in bestimmten Regionen Chinas auf, in denen die Böden extrem wenig Selen enthalten.
...

Ich dachte, daß durch regelmäßiges Würzen mit Sesamsalz ich genügend Selen zu mir nehme. Das war eine falsche Annahme :confused: .
Selen ist ja in vielen Lebensmitteln enthalten, allerdings fallen bei einer Histaminintoleranz doch einige dieser Lebensmittel von vornherein weg:

Zu viel Selen tut nicht gut !
...

Ist Selen giftig?

Eine Vergiftung mit Selen wird auch als Selenintoxikation oder Selenose bezeichnet. Selenvergiftungen sind zwar möglich, treten aber grundsätzlich nur bei einer falschen und unkontrollierten Anwendung auf. Produkte, die Natriumselenit enthalten, sind gut verträglich und sicher.
Bei einer Überdosierung von Selen können Nebenwirkungen auftreten. Erste Anzeichen sind ein knoblauchartiger Atemgeruch, Durchfall, Übelkeit, Bauchschmerzen, Müdigkeit und Haarausfall. Im Falle einer längeren Überdosierung kann sich das Nagel- und Haarwachstum verändern und es können Störungen des Nervensystems auftreten.
Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt gesunden Menschen über einen längeren Zeitraum nicht mehr als 400 Mikrogramm Selen täglich zu sich zu nehmen. Akute kurzfristige, kontrollierte Einnahmen von Natriumselenit bleiben bis zu 1000 Mikrogramm ohne toxische Wirkung. ...

Um gar nicht erst in einen giftigen Bereich zu kommen, kann man ja mit 100 mikrogramm am Tag anfangen und - so man will - steigern.
Auch hier ist ein Bio-Präparat ohne große Zusatzstoffe wohl zu bevorzugen, z.B.:

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.749
Organisches Selen wie Selenhefe und Selenmethion reichert sich in der Leber an und kann schnell überdosiert werden. Man sollte wirklich nicht mehr als 100 mcg pro Tag nehmen.

Dr. Mutter empfiehlt Natriumselenit, was nicht so gespeichert wird wie organsiche Verbindungen und daher ist die sichere Dosis höher. Er gibt 200 - 300 mcg pro Tag an. Und da war noch was mit Schwermetallbelastung, bei der Natriumselenit besser ist als organische Verbindungen.

Uwe Gröber empfiehlt eine Kombination aus 50 mcg organischen Selen und 150 mcg Natriumselenit pro Tag.

Ich nehme dieses: https://www.sunday.de/natriumselenit-200-mcg.html
 
Oben