Schmerzintensivierung bei Fersensporn Bestrahlung?

Themenstarter
Beitritt
17.02.12
Beiträge
15
Hallo ihr Lieben,

ich habe einen Fersensporn, dem mit herkömmlichen Mitteln nicht beizukommen war (bis auf die OP hab ich alles versucht).

Nun bekomme ich Bestrahlung, die tatsächlich zu helfen scheint. Allerdings habe ich nach der Behandlung und die nächsten zwei Tage heftige Schmerzen.

Zudem bekomme ich nach jeder Bestrahlung Migräne mit Erbrechen.

Ist das normal?

Wenn nicht, was kann ich tun, damit es mir besser geht? Ich habe noch zwei Bestrahlungen vor mir. Dann hätte ich insgesamt 18 Gray bekommen. Dann soll erst mal ne Pause von zwei Monaten gemacht werden. Es könnte dann noch ein Zyklus dran gehängt werden. :schock:

Am dritten Tag nach der Bestrahlung geht es meinem Fuss übrigens so gut wie schon lange nicht mehr (ich doktere schon seit ca. acht Monaten damit herum!).

Der Doc vom Strahlenzentrum hatte nicht viel Zeit für mich :mad:.

Habt ihr ne Idee?

Herzliche Güße
Wolfsfrau
 

Clematis

ich habe einen Fersensporn, dem mit herkömmlichen Mitteln nicht beizukommen war (bis auf die OP hab ich alles versucht). Nun bekomme ich Bestrahlung, die tatsächlich zu helfen scheint. Allerdings habe ich nach der Behandlung und die nächsten zwei Tage heftige Schmerzen. Zudem bekomme ich nach jeder Bestrahlung Migräne mit Erbrechen. Ist das normal?
Ich habe noch zwei Bestrahlungen vor mir. Dann hätte ich insgesamt 18 Gray bekommen. Dann soll erst mal ne Pause von zwei Monaten gemacht werden. Es könnte dann noch ein Zyklus dran gehängt werden. :schock:

Hallo Wolfsfrau,

leider schreibst Du nicht welche Art Strahlen hier eingesetzt werden: Röntgen oder andere?

Je nach Art der Bestrahlung kann man die von Dir geschilderten Nebenwirkungen haben. Auch wenn es dem Fuß besser geht, Bestrahlungen schwächen den gesamten Organismus und wirken nicht nur auf den Fuß.

Zu Fersensporn:
https://www.die-fussexperten.de/downloads/E-Book_Schnelle_Hilfe_bei_Fussbeschwerden.pdf
Hier kannst Du Dir ein kleines Buch kostenlos herunterladen nachdem Du Dich registriert hast, das auch den Fersensporn ausführlich behandelt.

Je nach Lage des Sporns bieten sich Schuhsohlen/Schuhe mit Aussparungen an, die dem Sporn Platz geben ohne ihn zu drücken. Wird er nicht mehr gereizt, kann er sich vielleicht zurückbilden. Dazu durchblutungsfördernde Salben auftragen. Eine Freundin von mir hat ihn so weg bekommen. Es dauert einige Zeit, ist Bestrahlungen aber auf jeden Fall vorzuziehen.

Gruß,
Clematis23
 
Themenstarter
Beitritt
17.02.12
Beiträge
15
Hallo Clematis23,

ich bekomme Bestrahlung mit ionisierenden Strahlen, mehr weiss ich nicht.

Danke für den Link, da steht nix drin, was ich nicht shcon ausprobiert hätte. Auch orthopädische Einlagen trage ich seit mehreren Wochen, leider haben die auch nicht geholfen.

Meine Frage bezog sich aber nicht auf den Sporn, sondern auf die Nebenwirkungen, bzw. was ich dagegen tun kann.

Herzliche Grüße
Wolfsfrau
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.376
hallo wolfsfrau ,

so wie sich das in deinem ersten beitrag liest ,ist es eine strahlentherapie die nicht nur bei krebs, sondern mit geringeren dosen bei gutartigen erkrankungen eingesetzt wird - wie zbs. bei dem fersensporn .

news.doccheck.com/de/article/211340-strahlentherapie-wirksam-gegen-fersensporn/

lg ory
 
Themenstarter
Beitritt
17.02.12
Beiträge
15
Hallo Ory,

ja, das glaub ich auch.

Kannst du mir sagen, ob dann Migräne als Nebenwirkung auftreten kann, und ob ich etwas dagegen unternehmen kann?

Danke für deine Antwort.

Herzliche Grüße
Wolfsfrau
 

Clematis

ich bekomme Bestrahlung mit ionisierenden Strahlen, mehr weiss ich nicht.

Meine Frage bezog sich aber nicht auf den Sporn, sondern auf die Nebenwirkungen, bzw. was ich dagegen tun kann.

Hallo Wolfsfrau,

der von Ory verlinkte Artikel ist sehr nützlich. Du bekommst also die gleiche Bestrahlung wie sie bei Krebs eingesetzt wird. Den Kommentar von Dr. Kirschner darunter sollte man sich sehr zu Herzen nehmen.

Du hast mit 18 Gray bereits das Dreifache der üblichen Dosis erhalten, da können Nebenwirkungen nicht ausbleiben. Wenn der Arzt Dich über die Nebenwirkungen der Strahlentherapie nicht VOR Deiner Zustimmung dazu, aufgeklärt hat, hat er sich im gesetzlichen Sinne der Körperverletzung schuldig gemacht, weil Deine Zustimmung dann juristisch nichtig ist!

Mein erster Rat wäre hier: keine weiteren Bestrahlungen! Ich persönlich würde diese Form der Therapie grundsätzlich ablehnen, weil sie erhebliche und langfristige Gesundheitsschäden nach sich zieht. Was da auf Dich zukommen kann ist viel schwerwiegender als der Fersensporn wobei ich keineswegs die Schmerzen, die dieser verursacht verkenne. Das ist aber lokal begrenzt. Die Bestrahlung schädigt den gesamten Körper.

Das Erbrechen solltest Du zulassen und nicht medikamentös unterdrücken, denn der Körper will hier die toxischen Stoffe los werden, die durch die Bestrahlung entstanden sind und die müssen unbedingt raus.

In diesem Zusammenhang schau Dich hier im Forum mal unter Entgiftung um, etwa nach Dr. Daunderer und anderen. Wenn Du die Gifte los geworden bist, hören auch Migräne und Erbrechen auf. Daß dabei die Bestrahlungen nicht fortgesetzt werden dürfen versteht sich von selbst. Auch Homöopathen können bei der Entgiftung weiter helfen.

Liebe Grüße und gute Besserung,
Clematis23
 

Clematis

Hallo Wolfsfrau,

mir ist noch etwas eingefallen - die Alpha-Algen aus dem Klamath See in Oregon, auch Bluegreen-Algen genannt, in vielen Bioläden erhältlich, helfen bei dieser Form der Entgiftung ebenfalls.

Je nach toxischer Belastung, kann es bei Einnahme zu recht heftigen und plötzlichen Durchfällen kommen, daher in der Anfangszeit Erwachsenenwindeln tragen. Das war die Erfahrung einer älteren Dame, die wegen Brustkrebs bestrahlt worden war.

Die Durchfälle signalisieren jedoch positiv, daß die Entgiftung tatsächlich aktiviert wurde und funktioniert.

Gruß,
Clematis23
 
Themenstarter
Beitritt
17.02.12
Beiträge
15
Hallo Clematis,

danke für deine Antwort. :)

Algen kann ich wegen der Jod-Belastung nicht zu mir nehmen, da ich keinerlei Jod vertrage, wegen meiner Hashimoto-Thyreoditis. :cool:

Der Strahlenarzt hat mich wegen des erhöhten Krebsrisikos aufgeklärt, aber gleichzeitig gesagt, dass Nebenwirkungen eigentlich nicht auftreten, weil die Dosis so gering ist (ich habe schon mal eine Bestrahlungstherapie erhalten, von daher weiss ich, dass 18 Gray nicht wirklich viel ist.).

Und meine Migräne und das Erbrechen unterdrücke ich auch nicht, weder medikamentös noch mental. Schmerzmittel nehm ich nämlich seit der Diagnose Autoimmungastritis nicht mehr. :brav:

Herzliche Grüße
Wolfsfrau
 

Clematis

Algen kann ich wegen der Jod-Belastung nicht zu mir nehmen, da ich keinerlei Jod vertrage, wegen meiner Hashimoto-Thyreoditis.

Hallo Wolfsfrau,

unter diesen Umständen würde ich mal den Besuch bei einem klassischen Homöopathen empfehlen, der die vorliegende Hashimoto-Thyreoditis bei seiner Mittelwahl berücksichtigen kann.

Klassisch, weil diese mit Einzelmitteln arbeiten und nicht mit Komplexmitteln, die einem Gießkannenprinzip entsprechen. Einzelmittel wirken hingegen ganz gezielt und auf den einzelnen Patienten genau abgestimmt.

Ja, wenn Du meinst, daß 18 Gray nicht viel ist? Die Nebenwirkungen sprechen allerdings eine andere Sprache - Bestrahlungen in jeder Dosis sind mit höchster Vorsicht zu betrachten.

Gruß,
Clematis23
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
22.11.18
Beiträge
2
Habe seit 2 Jahren Plantarfasziitis in beiden! Füßen
Der Fersensporn (hatte erst Einen, jetzt Zwei) ist die Folge einer Entzündung, i.d.R. aber nicht die Ursache der Schmerzen. Bei mir hatte die Entzündung auch auf die Gelenkinnenhaut der Mittelfußknochen übergegriffen.

Ich habe bislang die folgenden Behandlungen hinter mir:
1. Radiosynoviorthese der Mittelfußknochen (beidseitig)
2. Gammastrahlung links (Sprunggelenk und Fersensporn)
3. erneut Gammastrahlung links - der rechte Fuß wurde noch nicht bestrahlt.

Jede Behandlunhg hat die Situation etwas verbessert, aber nicht gänzlich geholfen. Eine OP soll mit Vorsicht zu genießen sein, Schallwellen - Behandlung dagegen hilfreich. Die Schall - Behandlung wird aber nicht von den Kassen gezahlt. -
Letztlich ist jeder Art von Bestrahlung eine Reizbestrahlung, in deren Folge der Körper gegen die Entzündungen ankämpft. Deshalb muss man nach jeder Behandlung auch eine Weile warten, bis das Ergebnis klar ist. - Bei mir hat das jedes mal knapp 6 Monate gedauert!
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
3.094
es ist absolut unfaßbar, ja geradezu kriminell, daß ärzte wegen eines fersensporns bzw. entzündungen im fuß solch extrem schädlichen "behandlungen" durchführen.

ich hatte auch mal einen fersensporn plus entzündungen der sehnen im gleichen fuß und extreme schmerzen dadurch.
das hat sich sehr schnell gebessert als ich schuhe mit einer spez. sohle gekauft habe (trage jetzt schon seit ca. 7 jahren keine anderen mehr).

die erste zeit muß man sich dran gewöhnen, da scheint es so als wären sie eher negativ, dann wird es zunehmend besser.
bei mir dauerte die phase nur ca. 3 tage (wobei die schmerzen im fuß aber schon nach ca. 1 std. ein bißl weniger waren), bei manchen aber auch bis zu 3 wochen.

sobald man dran gewöhnt ist, läuft man wie auf wolken und alle schmerzen und entzündungen sind weg.
jedenfalls wenn man noch was gegen die entzündungen macht.

ich hab anfangs ein homöop. mittel gegen entzündungen genommen und vor allem geschaut, welche nm bei mir entzündungen und neuralgien (ich am anderen fuß eine morton-neuralgie, die auch extrem schmerzhaft ist) auslösen und wenn ich die konsequent meide (bz. nur selten in mikromengen zu mir nehme) , sind die füße (und einiges andere) schmerzfrei.

mit "normalen" schuhen, egal wie bequem und wie gut, treten aber doch wieder schmerzen auf, aber die mbt sind mir eh lieber, wiel man darauf halt wie auf wolken läuft. :)

mbt-schuhe sind auch gut für gelenke und wirbelsäule. man muß nur aufpassen, daß man das original kauft. es gibt nachgemachte, die nur so aussehen, aber nichts bringen, weil die sohle nur fake ist.

im angebot (restposten o.ä.) sind sie auch nicht so extrem teuer.

https://www.amazon.de/mbt-schuhe/s?ie=UTF8&page=1&rh=i:aps,k:mbt schuhe


lg
sunny
 
Oben