Preiswerter Luftreiniger selbstgemacht (gegen Ruß, Keime, Staub und Pollen)

Themenstarter
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.803
Flugzeugbauer Dornier setzt jetzt kaltes Plasma, also Kationen und Anionen, zur Luftreinigung gegen Keime, Sporen und Allergene ein. Damit lassen sich 99,9999999974% aller Viren in einem einzigen Durchgang aus der Luft holen, mehr als jedes andere Filtersystem leisten kann. Aus diesem Grund eignet sich kaltes Plasma hervorragend für Lüftungen im Umlaufbetrieb, wie es in z. B. Flugzeugen und Bussen üblich ist. 🤓

Wieso das jetzt allerdings als neue Technologie angepriesen wird, ist mir ein Rätsel, denn es handelt sich um die gute alte 'Mondtechnik', die hier auch schon heiß diskutiert wurde. :cool:

 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.803
Hier der Webauftritt von Dornier-Airfilter mit Testprotokollen des Prototyps. Die zum Patent angemeldete Neuerung besteht offensichtlich in einer Nano-Filterschicht, die die verklumpten Schadstoffe und Keimleichen nach der Plasmabehandlung ausfiltert. Dieser Schritt fehlt bei den handelsüblichen Ionisatoren, da muss man öfter mal staubwischen.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.803
Die Regierung ist auf das Impfprogramm fixiert und hofft immer noch auf Zero-Covid. Der Zug ist aus meiner Sicht aber schon zu Beginn abgefahren, als es nicht gelang, die wenigen Infizierten zu isolieren.

Die Transportfahrzeughersteller und -betreiber dagegen tun gut daran, sich Gedanken zu machen, wie sie in Zukunft Ansteckungen der Passagiere in ihren Maschinen verhindern können. Da bieten sich diese Techniken an. Auch die Konvektionsströmungstechnik ließe sich recht einfach in Zügen, Bussen und Flugzeugen einsetzen, indem man den Luftstrom in den schon vorhandenen Gebläsen an den Sitzplätzen einfach umkehrt, so dass die saubere Luft von unten kommt und die Atemluft von oben abgesaugt wird. 🧐🤓
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.158
ob die da verantwortlichen das wissen ?

ich fürchte, das ist nicht der fall.

hier in der gegend sind sie noch nicht mal in der lage busse zu kaufen, in denen alte und behinderte einen sitzplatz bekommen.

zu den meisten sitzen muß man mühsam hochklettern, was viele im rentenalter nicht können und menschen mit rollator oder behinderungen sowieso nicht.
und auf den wenigen anderen plätzen sitzen die jungen................
 
Themenstarter
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.803
ob die da verantwortlichen das wissen ?

Vermutlich nicht, denn ich habe mir das gerade ausgedacht. Aber jetzt ist es als Idee geboren und wird seinen Weg in die Welt schon finden.

Wichtig wäre erst einmal, dass das Land aus seiner Erstarrung erwacht und alle ein bisschen aktiver werden. Schließlich waren wir mal das Volk der Dichter und Denker, nicht der Stinker und Hänger.
 
Oben