ohne Gift leben

Eugen

Gesperrt
Beitritt
01.04.07
Beiträge
274
Fett und Öl sind verschiedene Sachen oder ist Öl auch Fett? Ich meine jetzt z.B. Sonnenblümenöl, Rapsöl usw...
 
Beitritt
04.01.07
Beiträge
810
Hallo Eugen,

Fett ist in der Tat nicht gleich Fett. Von den mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren z.B. (Fisch, Leinöl, Rapsöl) (siehe auch hier) könnten wir mehr vertragen, während wir die anderen Fette einschränken sollten.

Viele Grüße
Baffomelia
 
Beitritt
06.10.08
Beiträge
13
Hallo zusammen,

wo kann man denn Calciumcarbonat in solch geringen Dosierungen her bekommen? Magnesiumcarbonat habe ich gefunden von Jenapharm als 100mg. Aber Calciumcarbonat scheint es nicht unter 500mg zu geben... Wäre für Tipps dankbar.

Viele Grüße, Tom.
 
Beitritt
30.04.09
Beiträge
9
Grüß dich Wero,
schön zu lesen deine Werte, doch wie hast du sie gemessen,denn vom Rechnen allein kann man doch nicht die Werte erstellen.Ich hab seit Dez.08 bis heute zwei große OP,s hinter mir, bin vollge-
stopft mit Schmerzmittel und hätte gern gewußt wie man die Säurewerte mißt.Bekanntlich sind doch diese Mittel Gift fuer unsere Organe, oder.
Gruß Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
22.04.06
Beiträge
931
Wie hast Du sie gemessen?

Über den Urin-pH, Klaus. Man misst bei jedem Toilettengang, und nach jeder Woche rechnet man den Durchschnitt der Woche aus. Wenn dieser Durchschnitt über 4 aufeinanderfolgende Wochen nicht unter 6,12 fällt, sind Deine Säuren und Basen im Gleichgewicht. Näheres findest Du im Wiki unter Übersäuerung.

Viele Grüße
Wero
 
Beitritt
07.02.11
Beiträge
407
Es gibt eine ganze Reihe von “Basenpulvern“ mit erstaunlich unterschiedlichem Inhalt. Ich bevorzuge simples Calciumcarbonat plus Magnesiumcarbonat im Verhältnis 2:1.
Hallo @Wero
Vielen Dank für deinen nicht nur interessanten sondern auch sehr unterhaltsamen Eingangspost.
Daß du mit diesen beiden Carbonaten seit 26 Jahren zufrieden bist, überzeugt mich völlig.
Und deshalb habe ich sie mir nun auch bestellt.

Ich habe gelesen, daß du sie zu den Mahlzeiten nimmst. Jetzt würde ich noch gern von dir wissen,
ob davor oder danach. Und ob mit Wasser oder einem säure- oder fruchthaltigen Getränk.

Über Erfahrungen und Handhabungen von anderen freue ich mich natürlich auch.
 
Themenstarter
Beitritt
22.04.06
Beiträge
931
Danke, enda. Dazu bzw. am Ende der Mahlzeit. Früh trinke ich Milchkaffee und zu den anderen Mahlzeiten (warmes) Zitronenwasser.

Vielleicht probierst Du auch mal die Citrate. Die Handhabung ist aufwendiger, aber man benötigt ein Drittel weniger.

Viele Grüsse
Wero
 
Beitritt
07.02.11
Beiträge
407
Danke, enda. Dazu bzw. am Ende der Mahlzeit. Früh trinke ich Milchkaffee und zu den anderen Mahlzeiten (warmes) Zitronenwasser.

Vielleicht probierst Du auch mal die Citrate. Die Handhabung ist aufwendiger, aber man benötigt ein Drittel weniger.

Viele Grüsse
Wero
Freue mich, daß du so rasch geantwortet hast @Wero
Das hab ich fast befürchtet, daß du etwas zitroniges dazu trinkst. Denn das ist ein Problem bei mir mit HIT.
Ich hab schon die Citrate probiert, aber die wirken bei mir ziemlich abführend und verursachen außerdem noch untere
Rückenschmerzen. Auch bleibt mein Urin damit im stark sauren Bereich trotz Kartoffeln und Gemüse ganztags.
Also null positive und einige negative Wirkungen.

Hmhhh, was mach ich denn nun mit den Carbonaten?
Ich glaube, ich nehme erstmal nur zum Frühstück eine kleine Menge nach dem Essen mit normalem Wasser und beobachte
meine Urin-ph-Werte.

Da kann man ja nichts falsch machen, oder? Und wie sie mir bekommen, das werde ich dann schon merken, schätze ich.
 
Themenstarter
Beitritt
22.04.06
Beiträge
931
@ enda,
mit HIT kannst Du ruhig die Carbonate nehmen. Und z.B. Tee trinken.

Viele Grüsse :)
Wero
 
Beitritt
07.02.11
Beiträge
407
mit HIT kannst Du ruhig die Carbonate nehmen. Und z.B. Tee trinken.
Das stimmt mich zuversichtlich. :)

Was sagst du denn eigentlich zu Natriumbicarbonat (Natron)?
Ich lese gerade im Buch von Worlitschek 'Praxis des Säure-Basen-Haushalts'. Bei ihm ist Natron in fast jeder Therapie
das Haupt-Heilmittel. Der Name zieht sich sozusagen durch das ganze Buch. Sämtliche Krankheitsbilder wurden
von ihm hauptsächlich mit Natron geheilt.

Er empfiehlt z.B. einen Morgen-Urin-ph-Wert von 7,5 und schreibt, daß man direkt nach einer Mahlzeit 5g Natron
nehmen soll, wenn der Wert darunter liegt und die Häufigkeit der Einnahme regulieren solle, wenn der Wert darüber ist.

Kann man sich bedenkenlos daran halten oder gibt es auch Gegenstimmen dazu?
Oder ist das vielleicht überflüssig, wenn man sowieso Calcium- und Magnesiumcarbonat nimmt.
 
Themenstarter
Beitritt
22.04.06
Beiträge
931
Hallo enda,

Natrium ist eine Base und hilft dem Säure-Basen-Haushalt. Ich nehme lieber Calcium und Magnesium, weil wir genug Natrium, aber nicht genug Ca und Mg haben.

Mit der Methode "5 g Natrium, wenn ..." hab ich keine Erfahrung. Ich bin immer im Säure-Basen-Gleichgewicht.

Viele Grüsse
Wero
 
Beitritt
07.02.11
Beiträge
407
Natrium ist eine Base und hilft dem Säure-Basen-Haushalt. Ich nehme lieber Calcium und Magnesium, weil wir genug Natrium, aber nicht genug Ca und Mg haben.
Danke dir @Wero. Dann werde ich auch nur Calcium und Magnesium nehmen.
Ein bischen Sorge habe ich allerdings, daß die Carbonate einfach ungenutzt durch meinen Körper rauschen, wenn
ich wegen HIT kein säurehaltiges oder säurebildendes Getränk dazu nehme.

Läßt sich das relativ schnell kontrollieren, ob der Körper die Carbonate verwertet?
Wie lange hat es etwa gedauert, bis du auf dem Teststreifen Ergebnisse sehen konntest?
Und ist ein basischer Urin-Wert überhaupt ein Garant dafür, daß meine Zellen die Mineralien aufnehmen?
Was, wenn die Mineralien nur im Verdauungstrakt verbleiben und die Zellen die Carbonate nicht verwerten können?

In einem YT-Video (youtube.com/watch?v=tkYHFcX4MBs - ab 4.Minute) erzählt Reinhard Danne, daß Mineralien
nur in ionisierter Form vom Körper aufgenommen werden können, also z.B. als Calium++, nicht als Citrat oder Carbonat,
welches Komplexe sein sollen.

Na klar, er will seine Sango Meereskorallen verkaufen ;)
aber ist sonst noch etwas wahres daran?
 
Themenstarter
Beitritt
22.04.06
Beiträge
931
Hallo enda,

Ca und Mg rauschen garantiert nicht ungenutzt durch den Körper, und das ist nicht von speziellen Getränken abhängig. Die Stoffe stehen auch den Zellen zur Verfügung, und der pHweek ist dafür eine gute Anzeige. Er reagiert bereits 2 Wochen nach Änderung der Speisekarte.

Beim Verlassen des Magens liegen die Stoffe idR in Ionenform vor, das ist also auch kein Thema. Ich hatte als Basenpulver selbst mal ein "ganz natürliches Produkt, in ionisierter Form", aber es war ein Reinfall.

Viele Grüsse
Wero
 
Beitritt
07.02.11
Beiträge
407
Ca und Mg rauschen garantiert nicht ungenutzt durch den Körper, und das ist nicht von speziellen Getränken abhängig. Die Stoffe stehen auch den Zellen zur Verfügung, und der pHweek ist dafür eine gute Anzeige. Er reagiert bereits 2 Wochen nach Änderung der Speisekarte.
Beim Verlassen des Magens liegen die Stoffe idR in Ionenform vor, das ist also auch kein Thema.
Gut zu wissen. :)

Ich hatte als Basenpulver selbst mal ein "ganz natürliches Produkt, in ionisierter Form", aber es war ein Reinfall.
Das ist sehr aufschlußreich!
Vielen Dank @Wero
 
Beitritt
08.02.15
Beiträge
6
Lieber Wero (hier spricht Gero) !
Meine Informationen sind allerdings folgende:
Fette werden PH-neutral verstoffwechselt, der Haupt-Säureliferant ist Protein und Kohlenhydrate (auch Haushaltszucker) produzieren KEINE Säuren.
(Meine letzte "fundierte" Informationsquelle ist ein Mediziner, der Kunden berät, die Fragen zu BASICA haben, der also für die Fa. Klopfer arbeitet.)
Woher kommen nur die verschiedenen Meinungen, und woher soll ich wissen, was wahr ist ?
GerorgeT
P.S. Die Meinung, das Fett keinen Einfluß auf den ph-Wert hat ist unter sogenannte "Experten" sehr verbreitet.

hallo,
ich habe hier nicht alles gelesen, aber möchte kurz als information aus eigener erfahrung hier etwas dazufügen.
ich messe seit ein paar wochen täglich bei jedem urin meinen ph-wert um auch herauszubekommen was wie wirkt in meinem leben und finde es total spannend, dass IMMER wenn ich etwas süsses gegessen habe, auch nur zuckerlimonade ich nachher im extrem sauren bereich bin, obwohl ich sonst tagsüber um die 6.5 bis 7 schwanke und da ich selten süsses esse, fällt es so richtig auf! für mich war dies der aha-effekt, was zucker eigentlich macht! (nicht Früchte, die lösen das nicht aus!) aber prorridge mit viel zimt und zucker, desserts, süssgetränke, etc. da stürzt der phwert krass ab, auf unter 5,2! und ich fühl mich auch schlecht, der urin brennt dann sogar ein wenig..

tja, das ist mir nun so richtig rein, weil sonst denkt man ja so ach komm, macht ja nix.. aber wenn man sich aufbauen will und das dann so erkennt, phuf..

ja, schon spannend, aber ich forsche auch gerne.. also auch pasta und fleisch lösen nicht diese krassen ausreisser (bei mir) aus.

übrigens ist mein bauchgefühl das selbe wie weros, ich esse viel proteinhaltiges und hab das gefühl ich brauchs und es tut mir gut. mein bauchgefühl für was mir gut tut ist so einfach wie natürlich, (wenn ich mich daran halte;) ) viel gemüse, obst, gesunde öle, Nüsse, aber auch eier, fisch, fleisch, und wenig käse, butter, und nochweniger kohlenhydrate wie reis pasta.. und immer auch genug rohkost, kohlsalat, karottensalat, kohlrabi, etc.. aber sogar eier und fisch hab ich am liebsten roh (sashimi), wenn auch für viele gewöhnungsbedürftig.
ah ja und natürlich wasser und basische kräutertees.
aber das ist einfach mein gefühl, gell..:) und sich daran halten ist noch was anderes..;)
 
Oben