Notfallpatient in der Radiologie

Themenstarter
Beitritt
11.11.08
Beiträge
45
Guten Morgen :)
Ich war gestern zum bestrahlen meines Fersensporns in der Radiolgie. Dort wurde ein Patient mit Sanitätern auf einer Trage gebracht als Notfallpatient.
Nun meine Frage:
Mit welchen Krankheiten kommt man als Notfallpatient in die Radiologie?
MRT, CT und Röntgen ist im anderen Gebäude. Dort wo ich war wird bestrahlt.
 
wundermittel

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.550
hallo nikie ,

aus deinem bericht ist leider zu ersehen das dein zuständiger arzt keine aufklärung über die "bestrahlung" deines fersensporn gegeben hat .
somit ist deine frage mit welchen krankheiten man als notfallpatient in die radiologie kommt total verständlich .

Eine Strahlentherapie kommt meist bei Krebserkrankungen zum Einsatz.
In Deutschland erhalten aber jährlich auch über 40.000 Patienten mit gutartigen Erkrankungen eine Strahlentherapie.

Dies entspricht 10 bis 20 Prozent aller Bestrahlungen und betrifft vor allem entzündliche Weichteil-, degenerative Gelenk- sowie Bindegewebserkrankungen wie Arthrose, Fersensporn, Tennisellenbogen, aber auch gutartige Gefäßgeschwülste.
Strahlentherapie gegen Fersensporn

lg ory
 
Themenstarter
Beitritt
11.11.08
Beiträge
45
hallo nikie ,

aus deinem bericht ist leider zu ersehen das dein zuständiger arzt keine aufklärung über die "bestrahlung" deines fersensporn gegeben hat .
somit ist deine frage mit welchen krankheiten man als notfallpatient in die radiologie kommt total verständlich .


lg ory

Hallo Ory,
irgendwie hast Du mich wohl falsch verstanden. Ich weiß welche Bestrahlung da gemacht wird. Ich möchte aber gern wissen wieso es da NOTFALLpatienten gibt. Unter Notfall versteh ich eigentlich, dass der Patient schnell Hilfe benötigt. Ist das denn bei Krebspatienten auch so, dass sie sofort bestrahlt werden müssen und nicht ein paar Minuten warten können?
Der Hintergrund meiner Frage:
Das Wartezimmer war voll. Alle Patienten mit Termin. Dazu kam dann dieser Notfallpatient mit 2 Sanitätern. Der wurde dann noch vor allen anderen dran genommen, worüber sich die, die dran gewesen wäre und die auch schon wegen Verzögerung warten musste natürlich geärgert hat.
Nun frage ich mich halt, ob dieser Notfallpatient wirklich sofort dran kommen MUSSTE, oder ob er hätte die 10 Minuten warten können, bis die andere Patientin dran gewesen ist.
Es wurde dort die Vermutung "Kassenpatient" und auch "Die Sanitäter und der Wagen kosten so viel und die müssen schnell zurück" geäußert.
Und das hätte ich nun gern mal gewusst. Aus reiner Neugier. :)
 
regulat-pro-immune

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.550
hallo nikie ,

irgendwie hast Du mich wohl falsch verstanden. Ich weiß welche Bestrahlung da gemacht wird.

leider kommt es doch recht häufig vor das aufklärung nich wirklich gegeben wird .
aber das war ja bei dir nicht der fall ,vielleicht klappt es mit meiner info dieses mal besser ;)
da die radiologie heutzutage ein fester bestandteil im management von notfallpatienten ist , denke ich schon , das es sich tatsächlich um ein notfall gehandelt hat .
hierzu mal eine info :

Hellste-Koepfe. Notfallradiologie ? Kommunikation ist alles.
lg ory
 
Oben