Quantcast

ms + amalgam

Themenstarter
Beitritt
12.01.04
Beiträge
1
hallo leute

ich habe seit ca.17 Jahren MS und wenn ich so zurückdenke, fällt mir auf dass ich vor ca. 18-19 jahren mir alles amalgam entfernen ließ. und damals hat man wirklich mangels besseren wissens überhaupt keine vorsichtsmaßnahmen ergriffen.
macht mich echt nachdenklich. ~_~
 
Beitritt
05.01.04
Beiträge
203
Hallo Erolli
Hast du jetzt etwa Gold drin?????? Das ist anzunehmen, denn vor 17 Jahren war Gold ja wohl die einzige für grosse Füllungen zugelassene Alternative.
Nach Amalgam sollte kein andere Metall rein - und schon gar kein Gold. Gold hindert die Entgiftung des Quecksilbers.
Falls Du an eine Entgiftung denkst: Jetzt ja nicht gleich alles Gold rausreissen. Da die Schulmedizin in Sachen Amalgam davon ausgeht, dass es sowieso unschädlich ist, fehlen bei solchen Erkrankungen die Studien und dementsprechend besteht Unsicherheit.
Einen guten Arzt suchen, der was versteht - auch von Amalgam - und die Sache durchdiskutieren. Evtl. mit einer Entgiftung anfangen, obwohl Gold in den Zähnen ist - und schauen was passiert (in Stuhl oder allenfalls Urinproben). Ich habe zwar schon mit jemandem telefoniert, die MS hatte und nach einer Amalgamanierung wieder auf die Beine kam, aber die Datenlage ist halt leider wirklich sehr unsicher. Oder sagen wir es so: Bei den Smyptomen, an denen ich litt, und sie verschwanden, da bin ich sicher, oder wenn ich jemanden sehr gut kenne, der so was erlebt hat. MS gehört da nicht dazu. Ausserdem ist MS eine so schwerwiegende Krankheit - da habe ich den grössten Respekt davor.
Wäre schon gut, wenn sich hier jemand melden würde, der genaueres berichten kann.
Elisabeth
 
Beitritt
13.01.04
Beiträge
260
Hallo Erolli, ich machte himmeltraurige Erfahrungen mit Gold nach Amalgam! Die Sanierung sollte Metallfrei sein!!!! Es gibt immer mehr Menschen, welche kein Metall im Körper ertragen! Metall gehört nicht in den Körper! Ich hoffe, ich brauche nie ein künstliches Hüftgelenk! Mein Zahnarzt sagte mir damals, das ist Bio-Gold- was sich mit dem Wort- Bio alles machen lässt! das ertragen sie totsicher! Nach einem halben Jahr war das Gold korodiert- rostig! und mir ging es dementsprechend! Darum- vor definitiven Materialwahl- diese testen und wie gesagt kein Metall! Kein Metall, keine toten, wurzelbehandelten Zähne, keine Im Kiefer verbliebene Zähne, meistens Weisheitszähne! Ganzheitliche sorgfältige Abklärung- vor Sanierung!
Dies ist meine 1. Tat im Forum, obs klappt? Grüassli a alli Susy
 

Michaela

:) :) Hallo Erolli,
ich begleite einige MS Patienten durch Ihre Ausleitung und freue mich immer wieder über die guten Erfolge.
Bei vielen dieser Menschen beginnt Ihre Krankheit mit dem ausbohren von Amalgamfüllungen.Durch Ablage der Schwermetalldepots im Gehirn bleiben die Symptome jahrzentelang bestehen oder verschlechtern sich zusehenst,
wenn nicht gründlich und verantwortungsbewußt ausgeleitet wird.
Es gibt immer Hoffnung auf Besserung, wenn die SM verschwinden. :)
Ich selbst hatte nach Amalgam ca. 16 Palladiumhaltige Kronen im Mund und MS ähnliche Symptome, die erst verschwanden, als alles Gold entfernt wurde.

Alles Gute
 
Oben