MMS, CDL - Pro und Contra

Beitritt
12.05.11
Beiträge
2.714
Sie haben ihre Testergebnisse veröffentlicht, das allein zählt.
Das allein reicht eben nicht. Normalerweise gibt es eine erste Begutachtung vor der Veröffentlichung. Das ist auch nötig, um Methodenfehler, Datenfälschungen, Schlamperei usw. ausfindig zu machen. Es rutschen auch dann immer noch genug fehlerhafte und getürkte Veröffentlichungen durch. Dieses peer review-Verfahren müßte eigentlich noch strenger sein. Es einfach abzuschaffen, verbessert die Qualität nicht.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
2.714
Er kennt sich im Wissenschaftsbetrieb besser aus als ich. Er meint, selbst wer im Kaninchenzüchter-Fachblatt veröffentlicht, kann darauf verweisen.
Dann weiß ich nicht, welche Sparte des Wissenschaftsbetriebes das sein soll. Ich bin selbst Teil des Wissenschaftsbetriebes und kenne kein Fach, in dem man Veröffentlichungen im Kaninchenzüchter-Blatt in seine Publikationsliste schreibt. (Vielleicht mit Ausnahme der angewandten Tiermedizin.)
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
2.714
Wie war es ethisch zu vertreten, nach den Ergebnissen der ersten Studie einer Kontrollgruppe die CDS- Behandlung vorzuenthalten?
Welche erste Studie meinst du? Das ist doch die erste Behandlungsstudie.

Waren das Patienten, die von den Medien beeinflusst, dieser Behandlung nicht zustimmten?
Wenn das so gewesen wäre, wäre die Studie deutlich weniger aussagekräftig. Es ist bei solchen Placebo-Studien wichtig, daß die Zuordnung zur einen oder anderen Gruppe zufällig getroffen wird und daß die Patienten gar nicht wissen, zu welcher Gruppe sie gehören.
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
1.042
Wenn das so gewesen wäre, wäre die Studie deutlich weniger aussagekräftig. Es ist bei solchen Placebo-Studien wichtig, daß die Zuordnung zur einen oder anderen Gruppe zufällig getroffen wird und daß die Patienten gar nicht wissen, zu welcher Gruppe sie gehören.
Es gibt in Bolivien noch viele Krankenhäuser, in denen COMUSAV nicht tätig ist. Kann man die Vergleichsgruppe dann nicht aus einem dieser Krankenhäuser beziehen? COMUSAV selbst wird wohl kaum bei schweren Fällen einer Gruppe das Mittel, mit dem sie bereits Hunderttausenden Heilung gebracht hat, vorenthalten, nur um einer korrekten Studie willen? Problematisch wird dies mit der angekündigten Doppeltblindstudie. Diese kann ja nur mit Injektionen stattfinden, da bei oraler Einnahme der Unterschied des Placebos die zum Verum zu durch Geruch, Geschmack und Beschaffenheit erkennen wäre. Das ist nur bei leichten Fällen zu verantworten, wobei nach § 33 Helsinki Protokoll, siehe Beitrag #1841, nach erkennbarer Evidenz auch bei der Kontrollgruppe zum Verum zu wechseln wäre.

Welche erste Studie meinst du? Das ist doch die erste Behandlungsstudie.
... die auf diese folgte:


Sie enthält bereits Grafiken und Aufstellung, die auf eine Evidenz hinweisen, aber noch keine Vergleichsgruppe.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
2.714
Es gibt in Bolivien noch viele Krankenhäuser, in denen COMUSAV nicht tätig ist. Kann man die Vergleichsgruppe dann nicht aus einem dieser Krankenhäuser beziehen? COMUSAV selbst wird wohl kaum bei schweren Fällen einer Gruppe das Mittel, mit dem sie bereits Hunderttausenden Heilung gebracht hat, vorenthalten, nur um einer korrekten Studie willen?
Offenbar haben sie die Gruppen auch nicht zufällig eingeteilt, sondern die Patienten haben sich selbst zugeordnet, je nachdem, ob sie die "experimentelle" Behandlung haben wollten oder nicht. Das sollte deine Bedenken ja nun ausräumen.

Zitat:
The selection of the treatment or experimental group was made based on patients with active COVID-19 infection, who were with positive RT-PCR, symptomatic in intervals from 3 to 7 days, which were not in the resolution phase, who were proposed to be voluntary research subjects. Control group patients chose not to be chlorine dioxide treatment subjects.
Ob die Gruppen insgesamt vergleichbar waren, ist damit nicht sichergestellt. So waren bei der einen Gruppe 50% weiblich, bei der anderen Gruppe nur 35%. Die Männer in der ClO2-Gruppe waren im Durchschnitt 47.6 Jahre alt und in der Kontrollgruppe 55.6 Jahre. Vielleicht waren die einen auch durchschnittlich gesünder als die anderen? Bei nur 40 Patienten ist es nicht leicht, eine statistische Ausgewogenheit hinzukriegen. Deshalb stehen auch in seriösen Studien immer Tabellen mit möglichst vielen Gesundheitsdaten der Teilnehmer, sofern diese Gesundheitsdaten eine Einflußgröße sein könnten (wie im Fall von Covid der BMI, Diabetes etc.).

Noch eine kleine Nebenbemerkung zur Ernsthaftigkeit des Verlages, der das veröffentlicht hat: der Artikel trägt bekanntlich den Titel "Determination of the Effectiveness of Chlorine Dioxide in the Treatment of COVID 19", die PDF-Datei heißt aber "Percutaneous Electrolysis in Patients with Musculoskeletal Disorders: A Systematic Review", wenn man sie abruft. :rolleyes: Unprofessionell eben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
17.03.16
Beiträge
1.042
Malvegil,

dass die Studie nicht allen Ansprüchen genügt, habe ich bereits #1.838 bedauert. Auch sind 20:20 Studienteilnehmer noch keine überzeugende Anzahl. Da aber das Ergebnis eine sehr große Signifikanz zeigt, wäre es angebracht, Forschungsmittel für eine Großstudie bereitzustellen. So wie du es hier tust, versuchen diejenigen, die eine solche Studie zu verhindern beabsichtigen, alle Fehler aufzuzählen, anstatt selbst zu forschen. Meine Überzeugung, die Wirksamkeit ist längst erforscht und bekannt, aber unerwünscht.

Vielleicht liege ich falsch, wenn ich vermute, dass du selbst CDL für unwirksam und schädlich hältst und nach Anzeichen suchst, die deine Vermutung bestätigen.
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
4.675
Ich verstehe schon, wie du das meinst, aber es ist trotzdem nicht möglich, Wissenschaft so zu betreiben, ohne ein Regulativ durch die Institution selbst, also aus der Wissenschaft selbst. Fortschritt und Selektion in der Wissenschaft wird über gegenseitige Anerkennung gesteuert, das ist die 'Währung', nach der Wissenschaftler streben. Das Maximum an solcher innerwissenschaftlichen Anerkennung sind Preise wie der Nobelpreis, und wo Anerkennung verweigert wird, ist in der Regel nicht die gesamte Wissenschaftsgemeinschaft blind, sondern es ist etwas faul an der nicht anerkannten Arbeit. Natürlich gibt es ab und zu den Fall verspäteter Anerkennung und kompletter Paradigmenwechsel, die hebeln das System aber nicht aus.

Mir ist es egal, wie die "Institution Wissenschaft" intern tickt und wer wem die Nobelpreise an die Brust heftet. Wir haben ein großes Problem und es gäbe eine einfache Lösung, aber leider steht diese Institution wie ein Bollwerk dagegen.

Faktisch sieht es im Medizinbereich so aus, dass die FDA und die WHO einfach irgendwas behaupten können und dann ist es quasi Gesetz in jedem Land. Niemand wagt es oder hält es für notwendig, wenigstens diese Behauptungen wissenschaftlich zu überprüfen. Dabei werden diese Vereine zum Großteil von der Industrie finanziert. Mit Wissenschaft hat das nichts zu tun, es sind politische und finanzgetriebene Entscheidungen.

Es könnte mir egal sein, denn ich werde diese Pandemie und alle weiteren ohne Probleme überleben. Nur leider bin ich wie alle anderen direkt von den Pandemiemaßnahmen wie etwa der Beschneidung der Grundrechte betroffen. Und es sieht nicht so aus, dass sich daran in absehbarer Zeit etwas ändern würde.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
2.714
Vielleicht liege ich falsch, wenn ich vermute, dass du selbst CDL für unwirksam und schädlich hältst und nach Anzeichen suchst, die deine Vermutung bestätigen.
Für schädlich halte ich es nicht, aber Beweise für eine so allumfassende Wirksamkeit sehe ich nirgends. Mein Mißtrauen gründet aber zum großen Teil in der schillernden Figur des Hauptverfechters.
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
4.675
"der Hauptverfechter" hat sich komischerweise in rd. 10 Jahren millionenfach vermehrt

Dschingis Khan hat sich millionenfach vermehrt, Jim Humble eher nicht. :sneaky: Es ist eher eine auf persönlichen Erfahrungen beruhende Graswurzelbewegung mit vielen Geschmacksrichtungen, Humbles Kirche ist nur eine davon. Die naturwissenschaftliche Argumentation kam aus unserer Ecke.

Jeder kennt es, jeder hat seine Meinung dazu. Werbung musste ich noch nie dafür machen, Interessierten habe gerne geholfen.
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.129
meine meinung bzgl. der ärzte ist ja nicht gerade die beste, aber wenn cdl tatsächlich so ein allheilmittel wäre und sogar covid heilt, würden es etliche auch anwenden und man würde es in der presse lesen und im tv sehen.................
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
4.675
Eben nicht, das ist das Problem. Presse und TV sind stramm auf Regierungslinie und berichten im Grunde alle das Gleiche. DAS müsste dich eigentlich misstrauisch machen.

CDL ist kein Allheilmittel, aber es kommt dem ziemlich nahe. Meine Wetterfühligkeit (MCAS) und die bestehenden Allergien konnte ich z. B. nicht damit heilen. Coronaviren vom Schnupfenvirus über Grippe bis Covid-19 lassen sich aber recht einfach vernichten. Bei den ersten beiden weiss ich es aus eigener Erfahrung, deswegen vertraue ich auch den Erfolgsmeldungen aus Südamerika.
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
1.042
Für schädlich halte ich es nicht, aber Beweise für eine so allumfassende Wirksamkeit sehe ich nirgends. Mein Mißtrauen gründet aber zum großen Teil in der schillernden Figur des Hauptverfechters.
... siehst du nirgends? Nur wenn du annimmst, dass alle, die hier von ihren Erfahrungen berichten, entweder lügen oder einem Placeboeffekt unterliegen, der eine große Zahl von Krankheiten mit einschließt. Wenn du mit „Hauptverfechter“ Jim Humble meinst, dessen Buch habe ich erst nach 8 Jahren eigener Erfahrung gekauft. Auch musst du annehmen, dass die angeblich über 100 000 geheilten Patienten entweder auf Lügen zurückzuführen sind, oder gar nicht krank waren. Nur musst du dann auch die Motivation der Ärzte erklären, Heilungen mit einer Billigsubstanz vorzutäuschen. Eine Motivation derer, die diese Nachrichten unterdrücken, wüsste ich schon.
wenn cdl tatsächlich so ein allheilmittel wäre und sogar covid heilt, würden es etliche auch anwenden und man würde es in der presse lesen und im tv sehen.................
... nicht, wenn kein Leserbrief zum Thema freigeschaltet wird, (selbst mehrfach erlebt) wenn YouTube Videos innerhalb 2 Stunden verschwinden, wenn Redakteure, die Artikel veröffentlichen wollen, massiv unter Druck gesetzt werden (von meinem Arzt kürzlich erlebt).

Im Augenblick sehe ich, wie mein Mann nach CDL - Anwendung zusehends auflebt, nachdem er nach der Biontech/Pfizer Impfung wochenlang über starke Müdigkeit klagte. Das und viele andere Erlebnisse machen es, dass ich auch den COMUSAV-Ärzten vertraue.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.129
wenn YouTube Videos innerhalb 2 Stunden verschwinden, wenn Redakteure, die Artikel veröffentlichen wollen, massiv unter Druck gesetzt werden

oh jeh, noch eine verschwörungsideologie..................

hoffentlich wird nicht auch das forum komplett gelöscht, weil hier von den wunderwirkungen vom cdl berichtet wird............
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
2.714
Nur musst du dann auch die Motivation der Ärzte erklären, Heilungen mit einer Billigsubstanz vorzutäuschen.
Von bewußter Vortäuschung würde ich nicht -- oder nur bei den wenigsten -- ausgehen. Aber viele Ärzte haben eine verzerrte Sicht auf ihre Heilungserfolge. Ich war mal bei einem TCM-Arzt, der auch ein Buch geschrieben hatte, worin es so rüberkam, als werde die TCM schlicht mit allen Krankheiten fertig. Und wenn nicht, dann hat halt der Patient die Anweisungen nicht befolgt. Ich sehe das so, daß sich Therapeuten gern in die Tasche lügen. Das allein kann eine Motivation sein, bei den eigenen Patienten bzw. bei der eigenen Therapie vorzugsweise Heilungen wahrzunehmen und die Mißerfolge wegzuerklären. Dafür sind ja möglichst strenge und objektive (z. B. doppeltblinde) Versuchsanordnungen so wichtig.

Und manchmal steckt sicher auch ein Geschäftsmodell dahinter.
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
4.675
Dann kümmer dich bitte darum, dass diese Doppelblindtests endlich mal durchgeführt werden. Als Wissenschaftlerin mit intimer Kenntnis des Systems dürfte das ja für dich kein Problem sein. Ich drücke dir die Daumen und erwarte das Ergebnis mit großem Optimismus. Mit Diskussionen, Vermutungen und Verdächtigungen ist niemandem geholfen. :)
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
2.714
Genau, beauftrage fachfremde Leute mit einem Experiment und wundere dich dann, wenn es das Fach nicht anerkennt ... :rolleyes:
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.384
Und manchmal steckt sicher auch ein Geschäftsmodell dahinter.

Oh das glaube ich jetzt nicht. Die Situation dort, wo COMUSAV entstanden ist, war oder ist eine andere als hier (allgemein zumindest). Dort sind auch massenweise ihrer Kollegen gestorben und das Leid und die Ohnmacht der mit adäquater Versorgung der Patienten wohl überforderten Ärzte sicher groß.

Ich würde dergleichen diesen an an vorderster Front kämpfenden Ärzten
nicht unterstellen... dass die sich dem offenkundig sehr erfolgreichen und so billigem! Konzept aus Profitstreben so zahlreich anschliessen oder dazu angewiesen werden erscheint mir in diesem Falle äusserst abwegig .. Zumal man mit der aktiven Beteiligung vermutlich auch dort das Risiko von existenzbedrohendern Repressalien einging solange CDL dort noch nicht zur Behandlung von Covid19 zugelassen war.

Der Einwurf offenbart sich für mich eher als verdrehte Sachlage. Denn es sind wohl eher einschlägig bekannte mächtige Interessen, die ihr "Geschäftsmodell" genau durch solcherart effiziente, billige, frei verfügbare und einfache Mittel akut gefährdet sehen. Historische skandalöse Beispiele gibts ja wohl zur Genüge..

Pedantisches Suchen nach Formfehlern oder anderen etwaigen Unzulänglichkeiten btr. der Studien sagt mir persönlich auch etwas.

Wir gleiten aber etwas ab ins ot.



Johann Biascics hatte etwas zur Mundspülung mit CDL zwecks Eliminierung von C-Viren bei fb geschrieben. Es wurde umgehend gelöscht. CDL ist ist dafür in Europa als Arzneimittel zugelassen !!!


 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
17.03.16
Beiträge
1.042
Selbst wenn bei fb etwas gelöscht wurde, - es bleibt doch genügend übrig:
biacsics johann, eliminierung von viren , mundspülung
Alte Videos bleiben stehen, gelöscht werden die neuen unmittelbar nach Erscheinen. Es gibt Algorithmen, die Reizwörter aufspüren, sodass die Tugendwächter reagieren können.
oh jeh, noch eine verschwörungsideologie..................

hoffentlich wird nicht auch das forum komplett gelöscht, weil hier von den wunderwirkungen vom cdl berichtet wird............
Das Wort Verschwörungstheorie ist sehr praktisch, um alles, was nicht in die von WHO vorgegebene Richtung passt, hineinzupacken und mit den ganzen skurrilen Behauptungen in der Senke verschwinden zu lassen.

Diese Forum wird nicht gelöscht, da es die Probleme demokratisch und ergebnisoffen diskutieren lässt. Schon durch den Namen richtet es sich gegen den Mainstream der Schulmedizin, die nicht die Krankheit selbst, sondern deren sinnvolle Symptome bekämpft.
Das einzige, was nicht erwünscht ist, sind Zänkereien, Respektlosigkeiten, Rechthaberei, Beleidigungen.

So gesehen ist auch die Diskussion über ClO2 erwünscht, wenn es um ehrlichen Dialog, nicht um Rechthaberei geht.
 
Oben