"Masern, Corona & Impfpflicht - was Du jetzt wissen solltest!"

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.310
Wenn jede Impfung schlimme Folgen hätte, wäre sie längst gestoppt worden.
Genau darin liegt die Systemlogik, daß bei der COVID-Impfung nicht eine jede Impfung gleich schlimme Folgen hat, sondern sich dies schön statistisch verteilt; und wenn etwas passiert, ist ärztlicherseits keinesfalls die Impfung ursächlich, wie dies hier berichtet worden ist.
 
wundermittel
Beitritt
15.05.13
Beiträge
2.004
Michael „Mike“ Anthony Granata starb am 1. November 2021 an den Folgen der experimentellen COVID-"Impfung"/Genspritze. In einem Nachruf warnt er die Menschen vor der COVID-Spritze in der Hoffnung, dass sein Tod nicht umsonst gewesen sein soll, weil er damit als erschreckendes Beispiel das Leben anderer Menschen retten könnte:

„Tu es nicht, es sei denn, du bist bereit zu leiden und zu sterben.​

Ich war mehrere Wochen auf der Intensivstation...
Es war eine ständige Folter, die ich nicht beschreiben kann.
Ich wurde nicht mehr als Mensch mit Gefühlen und einem Leben behandelt.

Ich war nichts anderes als ein menschliches Meerschweinchen mit Covid-Impfung...

https://vaccines-news.translate.goo...sl=auto&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de&_x_tr_pto=nui
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
2.004
Wissenschaftler kommen zum Schluss, dass die Covid-Gen-Spritzen, so genannte Covid-Impfung, viel mehr schaden als nutzen:

Erschreckende Daten zu Covid-Impfungen. “Für jedes Kind, das durch die Impfung gerettet wird, würden 117 weitere Kinder durch die Impfung getötet werden.”
Menschen in der Altersgruppe 65+ haben ein fünfmal höheres Risiko, an der Impfung zu sterben als an Covid-19.
Es ist den Regierungen völlig egal, wie viele Kinder sie durch die Impfstoffe töten. Es spielt einfach keine Rolle. Ihr einziges erklärtes Ziel ist es, Kinder davor zu bewahren, an Covid zu sterben, unabhängig davon, wie viele Kinder durch das Medikament getötet werden müssen. Die Gesamtmortalität wird völlig außer Acht gelassen. Und dies, obwohl eine eigene Studie von Pfizer zeigte, dass die Todesfälle durch Herzstillstand in der Gruppe, die das Medikament erhielt, viermal so hoch waren.

https://report24.news/erschreckende...gen-wir-toeten-117-kinder-um-eines-zu-retten/
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.855
Erschreckende Daten zu Covid-Impfungen. “Für jedes Kind, das durch die Impfung gerettet wird, würden 117 weitere [wieso "weitere"?] Kinder durch die Impfung getötet werden.”
Die Rechnung geht so: wir haben (in USA) 128 Verdachts(!)meldungen auf Sterbefälle wegen Impfung in der Altersgruppe 12-24. Machen wir daraus mal einfach bewiesene Sterbefälle. Multiplizieren wir die einfach mal mit 41.

Und dann verrechnen wir sie mit einer Schätzung, wieviele Covid-Sterbefälle in der Altersgruppe 5-11 (andere, nur halb so große Gruppe!) durch die Impfung verhindert werden könnten.

Das ist Quark-Statistik.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
20.08.09
Beiträge
5.175
12 % sind österreichweit genesen https://www.bmi.gv.at/news.aspx?id=4A7171477A51625143334D3D 15,8 % in Oberösterreich

https://www.google.at/search?q=bevö...BWYgBwAKSAQE0mAEAoAEByAEKwAEB&sclient=gws-wiz

Jeder sechste hatte in OÖ also die Infektion.

Interessant ist, dass gestern das GD im Anschluss an die Coronainfektion einen Prozess auf den Bronchienschleimhäuten zeigte, der so bis jetzt noch nie möglich war: das Mikrobiom der Schleimhäute der Bronchien reorganisiert sich und ordnet sich neu. Nicht weil es geschwächt ist, sondern weil irgendein Prozess passiert ist, der das möglich macht.

Interessant auch, dass die Schwester einer Kollegin kein Asthma mehr hatte, seit sie die Coronainfektion gut überstanden hat.

Es dürfte also auch einen positiven Aspekt einer viralen Infektion geben bzw. kann es auch eine Chance für das Immunsystem sein.
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.004
Covid-Impfung, viel mehr schaden als nutzen



"Wochenblick.at" veröffentlichen neben Falschinformationen zu Impftoten und zum Mund-Nasen-Schutz, die der #Faktenfuchs bereits überprüft hat



 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.585
Interessant ist, dass gestern das GD im Anschluss an die Coronainfektion einen Prozess auf den Bronchienschleimhäuten zeigte, der so bis jetzt noch nie möglich war: das Mikrobiom der Schleimhäute der Bronchien reorganisiert sich und ordnet sich neu. Nicht weil es geschwächt ist, sondern weil irgendein Prozess passiert ist, der das möglich macht.
Das sind so 'traum-hafte' oder 'traum-artige' Angaben (für mich fast im wahrsten Sinne des Wortes), dass man es doch nur schwer glauben mag, was so ein modernes elektronisches 'Zauber-kästlein' alles anzeigen mag.
Ich habe in sehr vielen Jahren mit einigen Klinikaufenthalten und in 2 deutschlandweiten Selbsthilfegruppen nicht 1 Patienten mitbekommen, der oder die mit einem solchen 'Zauberkästlein' nur 1 kleinen Erfolg und Fortschritt für die Gesundheit gehabt hätte. Das hätten zig andere sofort aufgegriffen und nachgemacht.
Leider nicht.
Und da waren einige dabei, die schon Tausende, auch Zigtausende gelassen hatten für verschiedenste Verfahren, Untersuchungen und Behandlungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
20.08.09
Beiträge
5.175
Und da waren einige dabei, die schon Tausende, auch Zigtausende gelassen hatten für verschiedenste Verfahren, Untersuchungen und Behandlungen.
Ja, ich weiß, Gerd, ich kenne Deine Erfahrungen mit solchen Dingen eh schon von früheren Diskussionen. Ich kann die Skepsis auch gut nachvollziehen. Man muss das länger und begleitend zu den verschiedenen Prozessen machen, dass man sieht, wie genau und wie hilfreich diese Diagnosen sein können. Ich wollte bzw. will auch definitiv keine Diskussion anzetteln, es ist nur sooo interessant in diesem Zusammenhang.

Die Lungenklappe u.a. andere Lungenparameter hat es bei mir aber trotzdem angezeigt, als ich mit Coronainfektion (wusste ich ja nicht) beim GD war, das einzige Mal unter weiß nicht wievielen Diagnosen.

Und die Thymusdrüse 2 Wochen nach der Ansteckung.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
15.05.13
Beiträge
2.004

Komitee zerlegt geplante Impfpflicht für Gesundheitspersonal in Großbritannien​

Ein Komitee des House of Lords (des Oberhauses des britischen Parlaments) hat einem Artikel im British Medical Journal zufolge Sinn und Rechtmäßigkeit der geplanten Impfpflicht für Gesundheitspersonal in Großbritannien in Frage gestellt.


Schon zuvor hatte es Kritik am Vorstoß von Gesundheitsminister Sajid Javid gehagelt, der die verpflichtende Impfung für Personal des National Health Service ab 1. April 2022 angekündigt hatte: Eine Impfpflicht würde zwangsweise den Verlust von zahlreichen Mitarbeitern des Gesundheitswesens bedeuten, denn viele Menschen sind nicht bereit dazu, sich zum Covid-Schuss erpressen zu lassen.

https://report24.news/komitee-zerle...-fuer-gesundheitspersonal-in-grossbritannien/
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
2.004

Ex-Pfizer-Vize Yeadon warnt vor Impfzwang: Forderungen von Tyrannen nicht nachgeben​

Der Ex-Vize von Pfizer Michael Yeadon warnt die Menschen vor den politisch Verantwortlichen und ihren finsteren Plänen:
Mehr als 400 Studien belegen laut einer Analyse des Brownstone Institute for Social and Economic Research die Nutzlosigkeit der Lockdown-Maßnahmen. Ex-Pfizer-Vize Mike Yeadon nahm auf diese Sammlung im Rahmen eines Posts via Telegram Bezug und warnte die Menschen eindringlich davor, dass politisch Verantwortliche dennoch nicht planen, mit der Einschränkung der Grund- und Freiheitsrechte aufzuhören.


Ihren Forderungen nachzugeben würde lediglich dazu führen, dass sie noch härtere Forderungen stellen werden. Yeadon sieht auch international die Gefahr einer Impfpflicht wie sie in Österreich (und aller Wahrscheinlichkeit nach auch in Deutschland) geplant ist.
Wir wurden über die asymptomatische Übertragung belogen.
Wir wurden über den Nutzen der PCR belogen.
Wir wurden über die Lockdowns belogen.
Wir wurden über Masken belogen.
Wir werden über Varianten / “scariants” belogen.
Wir werden belogen über Impfstoffe (die nicht wirken und extrem schädlich sind).

Ich nehme an, Sie sind ziemlich wütend, und das sollten Sie auch sein, denn diese Lügen haben die Wirtschaft, die Zivilgesellschaft, die menschlichen Freiheiten zerstört und zwei Jahre Ihres Lebens gestohlen.
Sie planen auch nicht, aufzuhören.
Impfpässe haben NULL Auswirkungen auf die öffentliche Sicherheit.
Sie sind nicht sicherer, nur weil Sie geimpft wurden.
Trotzdem werden sie verlangen, dass jedem schädliches Material injiziert wird, das Hunderttausende unschuldiger Männer, Frauen und Kinder getötet hat.
Wir müssen gerade wieder Masken tragen. Ich fordere Sie auf, anzuerkennen, dass, wenn sie den Forderungen von Tyrannen nachgeben, sie Ihnen nicht Ihre Freiheit zurückgeben werden. Stattdessen werden sie ihre Forderungen erhöhen.
Ihre nächste Forderung wird eine obligatorische Impfung sein. Wenn wir uns dem fügen, ist dies das dauerhafte Ende der menschlichen Freiheiten.
Bitte fügen Sie sich nicht.
Beste Grüße
Mike

https://report24.news/yeadon-warnt-...den-forderungen-von-tyrannen-nicht-nachgeben/
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
2.004
Medizinische und Pflegekräfte berichten höchst besorgt: 90% der schweren Fälle in der Notaufnahme sind vollständig geimpft.

„Mir platzt der Kragen“ – was hier jetzt in Deutschland abgeht, ist eine knallharte Lüge. Wann macht es bei Euch klick? Eine Freundin, die in einer Notaufnahme arbeitet, berichtet, dass 90 Prozent Geimpfte mit schweren Verläufen sind. Eine Ärztin am Ort ließ vier Patienten ins Krankenhaus einweisen, alle geimpft – doppelt und dreifach, ebenso mit schweren Verläufen. Die Pflegekraft über den Druck auf Pflegekräfte: Ihr müsst euch impfen, sonst habt ihr keine Arbeit mehr.

 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
2.004
Junge gesunde Sportler weltweit brechen seit Beginn der Covid-Impfungen reihenweise zusammen: Schlaganfall, Herzstillstand etc. Ein Schiedsrichter musste das Spiel abbrechen und kommentiert verzweifelt den Vorfall:

Spielabbruch wegen Schlaganfall! Das, was in diesem Land passiert, ist nicht mehr normal!​


Deutscher Fußballschiedsrichter sagt: „Das, was in diesem Land passiert, ist nicht mehr normal! Es ist einfach nur noch krank!“

 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
15.05.13
Beiträge
2.004
Noch ein Video, in dem zahlreiche Vorfälle gesammelt sind. So etwas gab es in dieser Häufung früher nicht. Ich bin einfach schockiert, und mich kann man in der Regel nicht so leicht schockieren.

Sportler kollabieren & sterben - als nächste bekommen Kinder die "Gift-Spritze"!​

Sportler, die auf dem Platz (tot) zusammenbrechen - in der aktuellen Häufung ein neues Phänomen! Dazu immer mehr Todesanzeigen mit "plötzlich und unerwartet". Diesen Code für letale Herzprobleme gibt es zwar schon länger, aber aktuell häuft es sich! Genau, wie laut RKI die Notfall-Aufnahmen wegen neurologischen oder kardialen (Herz)- Problemen steigen. Und zwar exakt seit dem Beginn der Covid-19-Impfung, die, nebenbei bemerkt, die allererste Impfung in der Geschichte ist, von der nicht mal behauptet wird, dass sie vor Infektion oder Krankheit schützt!

 
regulat-pro-immune
Beitritt
28.01.20
Beiträge
1.729
Es ist einfach nur noch unfassbar! Was muss denn noch passieren, um zu erkennen, dass diese Gentherapie mehr... viel mehr Menschenleben fordert wird, als sich ein normal denkender Mensch überhaupt vorstellen kann?

Was muss noch passieren, bis DIE, die dieses Massenmord mit Befürwortung unterstützen zur Besinnung kommen?

All DIE, die sich hinstellen und sich aktiv hinter diese Machenschaften stellen, und DIE angreifen, die das nicht tun, nenne ich MITLÄUFER. Und sollten sich darüber klar werden, was sie tun!

Und ich erinnere daran, dass auch MITLÄUFER dann ÜBERFLÜSSIG sein werden, wenn diese Spiel zum Erfolg geführt wird und 80%- 90% GEIMPFTE weltweit das Zeitliche gesegnet haben werden.

Glaubt nicht, das nicht dass IHR einen Orden bekommen werdet... wenns auch EUCH an den Kragen geht.

Alle DIE die bei diesem perfiden Spiel der Politiker mitmachen, und nichts dagegen tun, unternehmen oder sich zu Wehr setzen, und es ist ganz egal wie sie das tun, machen sich MITSCHULDIG!

In der Bibel steht NICHT... gehet hin und tötet...
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
3.127
wie die Pathologen ja belegt haben, haben junge gespritzte Leute die sich fit fühlen (und sogar weiter Profifussball betreiben), Blutbilder wie schwerkranke 90-jährige und merken nichts. Und dann fallen sie um...

@MiglenaN bitte füge die Quellen dazu. Es wäre wirklich schade, wenn es deswegen gelöscht würde und ausserdem kann mans nicht weiterverlinken.
 
Beitritt
16.02.18
Beiträge
2.183
Noch ein Video, in dem zahlreiche Vorfälle gesammelt sind. So etwas gab es in dieser Häufung früher nicht. Ich bin einfach schockiert, und mich kann man in der Regel nicht so leicht schockieren.




Hallo Miglena,

ich fand dieses Vido sehr interessant und würde das gerne an Freunde weiter versenden, weiß aber nicht wie ich das raus kopieren kann. Ich wollte dir eine PN schreiben, aber das ist leider nicht möglich.

Kannst du mir bitte auf die Sprünge helfen bzw. jemand anderes, das wäre prima.

Beste Grüße
von Mara
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.882
Wuhu,
ich fand dieses Vido sehr interessant und würde das gerne an Freunde weiter versenden, weiß aber nicht wie ich das raus kopieren kann...
Kannst du mir bitte auf die Sprünge helfen bzw. jemand anderes, das wäre prima.
hier ist der Link: bitchute.com/video/48o4RyEz8G3H/

Die anderen beiden:

bitchute.com/video/CJi9TMvAoTYh/

bitchute.com/video/E2oVnIIxBPW6/
 
regulat-pro-immune
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.310
Die Pflegekraft über den Druck auf Pflegekräfte: Ihr müsst euch impfen, sonst habt ihr keine Arbeit mehr.
Hierzu ein Tip: Es wäre unklug, sofern sich eine Pflegekraft weigern würde, sich gegenüber ihrem Arbeitgeber der COVID-Impfung zu verweigern, vielmehr sollte sie diesem gegenüber diesbezüglich ausdrücklich ihre positive Einstellung kundtun. Jedoch sollte sie ihm zuvor einen mehrseitigen Text zur Unterschrift vorlegen, worin bis ins Detail festgeschrieben ist, daß nicht nur die Institution der Krankenanstalt als solche, sondern die diese vertretende Persönlichkeit persönlich, für sämtliche im Gefolge der COVID-Impfung auftretenden Folgen umfassend eintritt, ohne daß im Einzelfall nachzuprüfen ist, ob diese tatsächlich durch diese Impfung verursacht worden sind oder nicht. Insbesondere sollte hier auch festgelegt werden, daß für den Fall der im Gefolge der COVID-Impfung eintretenden Arbeitsunfähigkeit bis zum Erreichen des gesetzlich vorgeschriebenen Eintritts in den Rentenstand die Differenz zwischen der ausbezahlten Rente und dem jetzigen Gehalt einschließlich der zu erwartenden Lohnsteigerungen bezahlt werden. Im Todesfall werden sämtliche damit zusammenhängende Kosten übernommen.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.620
Zu diem von Mara verlinkten Video schreibt Faktencheck:


Grüsse,
Oregano
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
1.381
togian
Oben