Masern - auch ohne Fieber und Punkte im Gesicht?

SchweizerSchoggi

Hallo liebe Community!

Ich bekam Montag vor einer Woche Schnupfen und im Laufe des Vormittags auch Halsschmerzen. Üblicherweise denke ich mir nichts bei Halsweh, denn das habe ich öfters mal und nach einer Nacht sind sie dann meist auch wieder verschwunden.

Nun blieb das Halsweh aber doch 3 Tage, danach war ich am Donnerstag nur noch mit reinem Schnupfen gesegnet. Am Freitagmittag bemerkte ich rote Flecken an beiden Oberschenkeln. Im Laufe des Nachmittages wurden diese mehr, zeigten sich an Füssen, Unterschenkeln, später Bauch, Rücken, Arme. Also eigentlich "rundum". Außer im Gesicht!

Am Samstagmorgen bin ich zum Arzt gegangen (nach Vorabklärung, ob ich mit Punkten, die aussehen wie Windpocken oder Masern) überhaupt "einfach so" in die Praxis kommen soll. Der Arzt hat anhand eines Tropfen Bluts, den er von der Fingerkuppe nahm, und ansonsten anhand der Anamnese und des optischen Eindrucks meiner Punkte die Diagnose "Masern" gestellt.

Nun frage ich mich aber: können es wirklich Masern sein, wenn ich keinen Tag Fieber hatte und auch keinerlei Punkte im Gesicht? Gibt es das???

Danke für eure Meinung!!!
Die Schoggi
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.087
AW: Masern - auch ohne Fieber und Punkten im Gesicht?

Hallo Schweizer Schoggi,

Bei Masern stellt der Arzt die Diagnose anhand des charakteristischen Hautausschlags (Exanthem) und des typischen Krankheitsverlaufs mit zweimalig sehr hohem Fieber (zweigipflige Fieberkurve).

Lässt sich bei einem Masern-Patienten die Diagnose nicht eindeutig stellen, hilft eine Blutuntersuchung, um den Verdacht zu bestätigen: Das Immunsystem reagiert auf die Masern, indem es Antikörper gegen die Masernviren bildet. Masern-Antikörper lassen sich in der Regel ab Auftreten des Hautausschlags für circa sechs Wochen nachweisen.

Bei unklaren Ergebnissen können Labormediziner das Masernvirus mittels der sogenannten Polymerase-Kettenreaktion (PCR = polymerase chain reaction) auch direkt nachweisen.
Masern Diagnose - Onmeda.de

Der Arzt hat bei Dir doch Blut untersucht? War das eine der Untersuchungen, die oben genannt weren?
Wie ist die Erkrankung b ei Dir weiter gegangen?

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.541
AW: Masern - auch ohne Fieber und Punkten im Gesicht?

Hallo SchweizerSchoggi,

Ich weiss nicht, was es ist aber mal allgemeine Tipps.

Möglichst nicht das Fieber senken, da Fieber unsere stärkste Waffe gegen Virsen sind.

Ich würde Vitamin A einnehmen.
Die WHO propagiert die Behandlung schwerer Masernverläufe und die Vorsorge durch hochdosierte Vitamin-A-Gaben. Studien weisen auf einen Zusammenhang zwischen einem Mangel an Vitamin A und schweren Masernverläufen hin.
BMC Public Health | Full text | Impact of vitamin A supplementation on infant and childhood mortality

impfkritik.de - Impfpflicht? Warum der Masern-Kaiser keine Kleider anhat
 

SchweizerSchoggi

AW: Masern - auch ohne Fieber und Punkten im Gesicht?

Hallo zusammen

Zunächst wurde am Samstag nur ein Schnelltest gemacht, d.h. Entzündungswerte im Blut vorhanden ja/nein und Beteiligung von Bakterien (negativ).
Am Montag wurde ich dann nochmal einbestellt in die Praxis, dann wurde ein richtiger Bluttest (Venenblut) gemacht. Die Ergebnisse habe ich leider noch nicht im Einzelnen vorliegen, aber am Telefon sagte der Arzt am Donnerstag, ich habe Masern-Antikörper im Blut. Nur ob die von einer Impfung (steht nicht in meinem Impfpass), einer früheren Masern-Infektion oder einer jetzt aktuellen kommen, dass könne er mir nicht sagen... ich hab so gar kein Vertrauen mehr zu dem Arzt... der muss sowas doch rausfinden können!!!

Mittlerweile sind die Punkte abgeschwächt, nur hin und wieder treten sie noch verstärkt hervor. Zum Besipeil nach dem Duschen oder generell abends. Nicht mehr so deutlich wie zuvor und auch nicht rot, sondern eher blass bräunlich.

Geschlaucht und groggy bin ich nach der Infektion immer noch sehr, hoffe, dass das besser werdende Wetter auch mir hilft bald wieder auf die Beine zu kommen...
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.541
AW: Masern - auch ohne Fieber und Punkten im Gesicht?

Hallo SchweizerSchoggi,

Die Ergebnisse habe ich leider noch nicht im Einzelnen vorliegen, aber am Telefon sagte der Arzt am Donnerstag, ich habe Masern-Antikörper im Blut. Nur ob die von einer Impfung (steht nicht in meinem Impfpass), einer früheren Masern-Infektion oder einer jetzt aktuellen kommen, dass könne er mir nicht sagen..
Das ist ja mal interessant. Vielleicht kann man das auch nicht sagen, weil man nach der Impfung auch Antikörper hat und deshalb viele Masernerkrankungen einfach nicht erkannt und erfasst werden. Die wirkliche Zahl der Masernerkrankungen in der Bevölkerung ist vielleicht viel höher als offiziell bekannt.

Welche Antikörper wurden gemessen? IgG und IgM oder nur IgG? Kannst du das mal fragen?

IgG ist eigentlich der Impftiter und IgM das Zeichen einer frischen Infektion.

Und könntest du auch noch fragen welche Subklasse getestet wird? IgG1, IgG2, IgG3 und/oder IgG4

Grüsse
derstreeck
 

SchweizerSchoggi

Masern - auch ohne Fieber und Punkten im Gesicht?

Ja, ich versuche alle Laborergebnisse in Kopie zu erhalten!! Melde mich wieder, sobald ich diese erhalten habe. :wave:
 
Beitritt
10.10.12
Beiträge
726
Masern - auch ohne Fieber und Punkten im Gesicht?

Hallo SchweizerSchoggi

Hast du noch weitere Symptome/Erkrankungen, welche du bis anhin noch nicht genannt hast? Bitte möglichst alles aufzählen.
Liebe Grüsse
 

SchweizerSchoggi

Masern - auch ohne Fieber und Punkten im Gesicht?

Hallo Kaempferin

Ich habe seit 2001 die Diagnose MS und seit letztem Jahr eine Histaminose (scheinbar durch Bakterienfehlbesiedlung im Darm hervorgerufen)
Außerdem leide ich im Frühjahr regelmässig unter Heuschnupfen (Frühblüher) und habe dadurch bedingt auch Asthma bekommen.

Hilft das weiter?
Liebe Grüße!!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

SchweizerSchoggi

Masern - auch ohne Fieber und Punkten im Gesicht?

@derstreeck: habe heute einen Auszug aus den Laborwerten bekommen, aber scheins nur die "normalen" Blutwerte. Von IgG, IgM etc steht da mal gar nichts drauf. Also wieder hinterherrennen...... :sleep:
 
Beitritt
10.10.12
Beiträge
726
Masern - auch ohne Fieber und Punkten im Gesicht?

Hallo SchweizerSchoggi

Dein Hautausschlag dürfte meiner Meinung nach am wahrscheinlichsten durch eine Infektion ausgelöst werden. Als erstes kommen mir bei einem solchen Ausschlag Rickettsien (Bakterien) oder Masern in den Sinn. Ferner kämen evt auch andere Erreger in Frage (z.B. andere Viren wie auch EBV etc).
Ich habe seit 2001 die Diagnose MS und seit letztem Jahr eine Histaminose (scheinbar durch Bakterienfehlbesiedlung im Darm hervorgerufen)
Außerdem leide ich im Frühjahr regelmässig unter Heuschnupfen (Frühblüher) und habe dadurch bedingt auch Asthma bekommen.
Hilft das weiter?
Ja und nein. Ehrlich gesagt hab ich fast vermutet, dass du evt. nicht "nur" den Hautausschlag bzw. nicht "nur" mögliche Masern hast. Ich frage mich z.B., ob allenfalls ein Zusammenhang zwischen der MS und den jetzigen Symptomen bestehen könnte... Darf ich dich daher fragen, welche Symptome/Auffälligkeiten du aufgrund der MS hast?

Liebe Grüsse
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.541
AW: Masern - auch ohne Fieber und Punkten im Gesicht?

Hallo Hallo SchweizerSchoggi,

Ich halte es nicht für notwendig die Masernidee weiter zu verfolgen, falls es dich nur unnütz Kraft kosten sollte.

Ich finde nur, dass es ne Sauerrei ist, wenn der Arzt sagt, er testet auf Masern und dann wird es nicht gemacht. Wenn du nicht die Laborergebnisse bekommst, wo IgG und IgM drauf steht, dann weisst du, was von diesem Arzt zu halten ist.

Nicht nur, dass er nicht ordentlich arbeitet, er belügt auch seine Patienten.

Zum Thema MS. Ich glaub da nicht so richtig dran. Besser gesagt, glaube ich, dass es häufig zu Fehldiagnosen kommt, weil Zusammenhänge zum Darm, zu Mikronährstoffmängeln und zu Infektionen einfach nicht ausreichend bekannt sind oder gar nicht erforscht sind und so sehe ich auch die normale MS Behandlung sehr kritisch.

Kennst du deinen Vitamin D Spiegel? Wurde bei dir das Holotranscobalamin (aktive B12) bestimmt?

Multiple Sklerose - Hoffnung dank Vitamin D

Entmarkungsschäden des Rückenmarks führen zu Symptomen, die Multipler Sklerose ähneln.
http://www.vitaminb12.de/mangel/

Grüsse
derstreeck
 
Zuletzt bearbeitet:

SchweizerSchoggi

Masern - auch ohne Fieber und Punkten im Gesicht?

Hallo Kaempferin
Meine MS macht seit gut 7 Jahre glücklicherweise keinerlei sicht- oder spürbare Symptome. Zuvor hatte ich wiederholt Taubheitsgefühle, vorwiegend an Armen oder Beinen, 3x eine Sehnervenentzündung.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

SchweizerSchoggi

Masern - auch ohne Fieber und Punkten im Gesicht?

Ich finde nur, dass es ne Sauerrei ist, wenn der Arzt sagt, er testet auf Masern und dann wird es nicht gemacht. Wenn du nicht die Laborergebnisse bekommst, wo IgG und IgM drauf steht, dann weisst du, was von diesem Arzt zu halten ist.

Nicht nur, dass er nicht ordentlich arbeitet, er belügt auch seine Patienten.

[...]

Kennst du deinen Vitamin D Spiegel? Wurde bei dir das Holotranscobalamin (aktive B12) bestimmt?
Hallo derstreeck
Ich habe nochmal an die Praxis geschrieben und darauf hingewiesen, dass ich nur die Hälfte der angeforderten Laborwerte erhalten habe. Man will mir nun ein neues Schreiben schicken und ich hoffe, dass dann dort alle Werte drauf sind. Bis dahin gehe ich erst einmal davon aus, dass es schlichtweg "vergessen" wurde. :eek:)

Was die MS angeht, die Diagnose besteht ja seit mittlerweile 14 Jahren. Entzündliche Plaques im Hirn wurden mehrfach nachgewiesen, auch im Rückenmarkskanal saß schon einer. Meist zeigten sich Symptome in Form von Taubheitsgefühlen, Kribbeln oder (3x) Sehnervenentzündungen.

War im Januar wegen Verdacht auf Histaminose bei einer Heilpraktikerin, dort wurde u.a. Vitamin D und B12 ermittelt. Beides viel zu niedrig. Es wurde dabei auch ein deutlich erhöhter Homocysteinwert festgestellt..
Seitdem nehme ich B-Komplex und Vitamin D mit 10.000 iE
 

SchweizerSchoggi

Masern - auch ohne Fieber und Punkten im Gesicht?

PS, vielleicht noch als Ergänzung. An den Stellen, wo ich die roten Flecken / Punkte hatte, treten auch jetzt immer noch wieder solche auf. Nur sind sie nicht mehr so "schön rot", sondern eher bräunlich, blasser, wie verwaschen. Die Stellen kommen und gehen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

SchweizerSchoggi

So, nun habe ich endlich die Blutwerte mit den Masern-Werten:
Masern (KBR) Titer < 10
Masern (IgM) negativ
Magern (IgG) AU/ml > 300

Mehr steht da nicht drauf.
Ich kann allenfalls noch einige der "Standard"-Blutwerte beisteuern.
Was sagt das jetzt aus?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.087
Hallo Schweizer Schoggi,

hier wird die Diagnostik noch einmal beschrieben:

...
Für die Labordiagnostik steht ein breites Spektrum von Methoden zur Verfügung, die den Nachweis spezifischer Antikörper und den Virusnachweis umfassen. Der Nachweis der virusspezifischen IgM-Antikörper im Serum als Marker eines aktuellen Krankheitsgeschehens stellt derzeit die schnellste und sicherste Methode dar, die in der Regel mit dem Ausbruch des Exanthems positiv ausfällt, jedoch bei bis zu 30% der an Masern Erkrankten am 1.–3. Tag nach Auftreten des Exanthems noch negativ sein kann. IgM-Antikörper sind meist bis zu 6 Wochen nachweisbar, können aber in Einzelfällen auch länger persistieren. Bei Geimpften werden Maserninfektionen (sog. Durchbruchserkrankungen) nur selten beobachtet. Da die Betroffenen häufig keine deutliche IgM-Antwort zeigen, bedeutet ein negativer IgM-Befund keinen sicheren Ausschluss der Diagnose "Masern". In diesen Fällen sollte möglichst ein weiteres Serum im Abstand von 10–14 Tagen untersucht werden. Im Serumpaar kann dann ggf. mittels des ELISA (IgG) ein signifikanter Antikörperanstieg nachgewiesen werden.
Darüber hinaus sollte möglichst bei allen Fällen der Virusgenomnachweis per Polymerasekettenreaktion (PCR) erfolgen. Diese nicht-invasive Methode bietet eine hohe diagnostische Sicherheit.
...
https://www.rki.de/DE/Content/Infek...D92A0B18C911B078.2_cid363#doc2374536bodyText8

Negative IgM scheinen eher nicht auf eine Maserninfektion hinzudeuten. Ist denn dieser Virusgenomnachweis per Polymerasekettenreaktion (PCR) bei Dir gemacht worden? Warst Du gegen Masern geimpft?
Spielt es inzwischen denn noch eine Rolle, ob das nun Masern sind/waren oder eher nicht?

Wie geht es Dir inzwischen?

Grüsse,
Oregano
 

SchweizerSchoggi

Hallo Oregano :wave:

Danke für Deine Rückmeldung. Nein, es wurden nur die 3 genannten Werte getestet. Mein Hausarzt sagt, aufgrund des negativen IgM-Wertes seien es keine Masern gewesen. Meine Heilpraktikerin dagegen meint, der IgG Wert sei dermassen hoch, dass es eher für einen falsch-negativen IgM und eine akute Infektion spreche. Geimpft war ich lt. Impfbuch nicht.

Also, die zwei sind sich da uneinig und lassen mich verwirrt zurück.

Mir gehts mittlerweile besser, insofern ist es mir auch fast egal, ob es jetzt Masern waren oder nicht. Aber unbefriedigend ist so eine halbgare Untersuchung irgendwie schon.

Danke für eure Meinungen!!
 
Oben