Manipulationen an der HWS - Risiken

Denkanmorgen

Gesperrt
Beitritt
21.03.10
Beiträge
40
Halllo Denkanmorgen,

das ist ja ganz schön "diktatorisch" , was Du da schreibst, und gleichzeitig ist es nicht möglich. In einem Forum können doch keine Namen und Fälle genannt werden, die dann Jedermann verfolgen und nachvollziehen kann.

Bleib' doch Du bei Deiner Meinung und laß anderen ihre Meinung. Jeder spricht aus eigener Erfahrung...

Grüsse,
Oregano

Ich würde es nicht als "diktatorisch" ,vielleicht ist es hard geschrieben aber ab und zu ist es nötig die sachen zu schreiben genau wie sie sind! und das die leute auch deutlich verstehen.

mit was genau bist du nicht einverstanden? das atlaskorrektur gefährlich ist?

wenn du keine name und vornamen haben willst, mindestens sollen sie sich die leute hier melden die eine konkrete dauerhafte schaden von eine atlaskorrektur erleben haben (rede nicht von momenthane reaktionen).
nicht "von andere gehört", sondern leute die persönlich getroffen sind!
 
wundermittel

Denkanmorgen

Gesperrt
Beitritt
21.03.10
Beiträge
40
Ist gefährlich und bleibt gefährlich. :schlag:

Ich weiß, was mir passiert ist. Das ist in diesem Forum auch gut dokumentiert.

Es gibt hier eine grosse Missverständnis: Atlaskorrektur ist Atlaskorrektur und eine Atlastherapie (nach Arlen) ist eine „Therapie“, ist keine „Korrektur“ die in Bereich der Atlas vorgenommen wird.

Für der Laie scheint das selbe zu sein aber in Wahrheit ist komplett anders!!
Atlastherapie und Atlaskorrektur haben nichts gemeinsam ausser das wir von der Atlas reden!

Ein Wort kann in leben das differenz machen zwischen leben und TOT!

Also: vorher gut lesen und dann...

Auf der webseite Atlastherapie nach arlen kann gelesen werden: „Bei der Atlastherapie wird der Atlas selbst allerdings gar nicht behandelt“

nirgend auf der Webseite steht das die Position des Atlas beeinflusst wird! Es wird einfach eine Impuls in der Atlas-Region gegeben. Was hat das mit eine Atlaskorrektur zu tun? Nichts!

quelle: ÄMKA Homepage

VESTEHST DU?

Jetzt, ich schreibe das der Atlaskorrektur komplett ungefährlich ist und du kommst mit Arlen und das du eine schade getragen hast: WIR REDEN HIER VON 2 KOMPLETE ANDERE SACHEN!

VESTEHST DU?

Jetz kommt der nächste und sagt das Atlaskorrektur gefährlich sei weil er gehört hat das bei eine HWS Manipulation jemand gestorben ist! Und jetzt??

das selbe! Atlaskorrektur muss nicht unbedingt mit eine Manipulation vorgenommen werden!

Chiropraktoren versuchen der Atlas mit Manipulation zu korrigieren
Atlastherapeuten wie bei atlantotec oder atlasprofilax korrigieren der Atlas in eine andere komplete ungefährliche Art.

Wenn Manipulationen gefährlich sein können, bedeutet nicht automatisch das auch die andere Ansätze automatisch gefährlich sind!!

Ist jetzt klarer geworden?

Wenn jemand eine schade getragen hat, muss gefragt werden: WAS GENAU HAT ER GEMACHT?

Die meisten Leute hören Atlas und schon ist alles in der gleiche topf!
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.263
Darf ich zusammen fassen:

Du - Denkanmorgen - vertrittst die Meinung und hast die Erfahrung gemacht, daß Atlantotec bzw. Atlasprofilax eine Methode ist, mit der man keinerlei Schaden sondern nur Nutzen an der Halswirbelsäule anrichten kann.
Atlastherapeuten wie bei atlantotec oder atlasprofilax korrigieren der Atlas in eine andere komplete ungefährliche Art.

Da der Mensch ein individuelles Wesen ist, halte ich solche absoluten Aussagen für hinfällig, denn jeder Mensch hat seine eigene Geschichte, Konstitution, Erfahrung und Veranlagung. Deshalb kann dem einen eine Methode phantastisch helfen, während sie beim anderen entweder gar nichts bringt oder sogar schadet.
Das ist nunmal so.

Ich finde, es ist im Grunde alles gesagt. Hier stehen Meinungen gegeneinander, und das kann man ja letztlich auch einfach so sehen lassen.
Informationen gibt es genügend; so kann sich jeder selbst entscheiden, was er mit sich machen lassen möchte.

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune

Denkanmorgen

Gesperrt
Beitritt
21.03.10
Beiträge
40
bis heute habe noch niemand gehört der nach eine Korrektur eine dauerschaden erlitten hat.

paar Leute berichten das sie nach der Korrektur heftige Reaktionen gehabt haben und manchmal auch eine erstverschlimmerung erlebt haben aber keine schade! Nach eine gewisse zeit sind danach fast immer Besserung eingetreten.

Atlasprofilax sagt das alle Atlas die gleiche Fehlstellung haben, das ist nicht wirklich so!. Durch diese Fehler vorkommt das mit atlasprofilax Leute falsch korrigiert werden und manchmal auch eine Verschlimmerung erlebt haben. Aber auch hier kenne ich keine fälle die dauerschaden erlebt haben.

Die Korrektur kann sogar rückgängig gemacht werden wenn etwas nicht ok währe. Das ist mit andere Behandlung wie Manipulation nicht möglich!
 
Beitritt
27.08.10
Beiträge
83
Ich moechte hier noch anmerken, dass ich vor einigen Wochen einen renommierten Arzt, welcher eine Kapazitaet bez. der HWS ist, um seine Meinung gebeten habe, da ich mit dem Gedanken spielte eine Atlaskorrektur mit vorangehendem CT scan durchfuehren zu lassen.

Seine Antwort war deutlich:"Bitte lassen Sie vorerst keine Atlaskorrektur durchführen, bevor nicht klar ist, ob und wo Schädigungen vorliegen."

Desweiteren wurde mir empfohlen anstelle eines CT scan ein upright MRT zu machen, da dies eine klare Diagnosestellung ermoegliche.
 

Denkanmorgen

Gesperrt
Beitritt
21.03.10
Beiträge
40
Ich moechte hier noch anmerken, dass ich vor einigen Wochen einen renommierten Arzt, welcher eine Kapazitaet bez. der HWS ist, um seine Meinung gebeten habe, da ich mit dem Gedanken spielte eine Atlaskorrektur mit vorangehendem CT scan durchfuehren zu lassen.

Seine Antwort war deutlich:"Bitte lassen Sie vorerst keine Atlaskorrektur durchführen, bevor nicht klar ist, ob und wo Schädigungen vorliegen."

Desweiteren wurde mir empfohlen anstelle eines CT scan ein upright MRT zu machen, da dies eine klare Diagnosestellung ermoegliche.

was der Arzt sagt ist korrekt, wenn verdacht auf schaden gibt, das ist der korrekter weg. nach eine sehr starke schleudertrauma zb sind Abklärungen vor eine Atlaskorrektur nötig. Bei krasse vor-schaden kann eine atlaskorrektur auch gefährlich werden.

MRT und CT ergänzen sie sich gegenseitig:
mit MRT können schaden in Weichteile gesehen werden aber nicht in Knochen! MRT ist auch nicht wirklich geeignet für der Atlasfehlstellung zu evaluieren, weil die Bilder auf der sagitale ebene gemacht werden.

Mit CT kann sehr gut der Atlasfehlstellung (axiale ebene) gesehen werden aber Bänder und Ligamente schaden sind nur bedingt zu sehen.
 

Denkanmorgen

Gesperrt
Beitritt
21.03.10
Beiträge
40
Darf ich fragen wie bei Atlantotec die Diagnosestellung erfolgt?

Eine diagnose ist DIE FESTSTELLUNG EINE KRANKHEIT.
Eine Atlasfehstellung ist keine krankheit.
Atlantotec macht keine diagnose und behandelt auch keine krankheiten.

wenn vor der korrektur ÄRZLICHEN untersuchung nötig sind, diese werden von eine entsprechende Arzt vorgenommen oder von der Atlastechniker selber wenn er gleichzeitig Arzt ist.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
27.08.10
Beiträge
83
Eine diagnose ist DIE FESTSTELLUNG EINE KRANKHEIT.
Eine Atlasfehstellung ist keine krankheit.
Atlantotec macht keine diagnose und behandelt auch keine krankheiten.

wenn vor der korrektur ÄRZLICHEN untersuchung nötig sind, diese werden von eine entsprechende Arzt vorgenommen oder von der Atlastechniker selber wenn er gleichzeitig Arzt ist.

Und wie stellt Atlantotec sicher, dass eine aerztliche Untersuchung noetig ist?
 

Denkanmorgen

Gesperrt
Beitritt
21.03.10
Beiträge
40
In den das mit der kunde geredet/gefragt wird?

wenn traumata vorliegen sind möglicherweise abklärung nötig. Die meisten leuten die kommen, haben sehr oft eine ärzlichen und therapeutischen odissee hinten sich und haben schon alle nötige abklärungen gemacht und alle möglichen diagnosen bekommen und natürlich schon alles möglichen therapien ausprobiert, das über jahren aber komischerweise sind immer noch kaput!.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
27.08.10
Beiträge
83
Wie kann man bitte durch 'reden/fragen' erkennen ob ein HWS Trauma vorliegt?

(Danke fuer Deine Antworten. Ich habe nun genug gelesen um mir eine Meinung ueber Atlantotec zu bilden. :eek:)
 

Denkanmorgen

Gesperrt
Beitritt
21.03.10
Beiträge
40
Wie kann man bitte durch 'reden/fragen' erkennen ob ein HWS Trauma vorliegt?

(Danke fuer Deine Antworten. Ich habe nun genug gelesen um mir eine Meinung ueber Atlantotec zu bilden. :eek:)

Meinst du die frage ernst??

von wo kommt eine HWS trauma??? von ein Trauma vielleicht?

wenn ich frage: haben sie einen Trauma erlitten? NEIN?

dann hat er ganz einfach KEINE hws trauma!

die leute versuchen sachen die einfach sind, kompliziert zu machen.

für was? was bringt das?

wer einen trauma hat macht normalweise auch die nötige untersuchung, wer sie nicht gemacht hat, wird von der korrektur zu der entsprechende Arzt gesendet. wo ist das problem?
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
14.091
Hallo Denkanmorgen,

ganz so einfach ist es leider nicht, wenn man Ärzten wie Volle, Kuklinski, Schaumberger und anderen glauben mag.

Siehe: Die instabile Halswirbelsäule

Ohne die Lektüre von Kuklinskis Veröffentlichungen wäre ich niemals darauf gekommen, dass bei mir ein HWS-Problem vorliegen könnte.

Gruß
Kate
 
regulat-pro-immune

Schwiizerschoggi

Gesperrt
Beitritt
28.01.11
Beiträge
3
Hallo Kim,
ich finde es sehr schön das du hier eine Info Seite zur HWS Manipulation eingerichtet hast.
Aber man soll nicht alle Chiropraktiker gleich in einen Topf werfen. Es sind Therapeuten die mit den Händen arbeiten und so ist gewährleistet das jeder ein wenig anders arbeitet. Das heisst das es signifikante Unterschiede in den Behandlungen geben wird. Aber ich stimme natürlich zu das sehr viele davon nur auf Profit aus sind und dadurch das wesentliche vergessen, die Vorbereitung. Wie jeder Sportler seine Muskeln aufwärmt, sollte auch ein Chiropraktiker die Muskeln des Patienten aufwärmen. Aber genug dazu.
Ich stimme völlig zu, was Atlantotec, Atlasprophilax
(jetzt habe ich erst gerade noch atlaskorrektur.ch entdeckt) betrifft.
Die Aussagen sind eigentlich schon klar, sie reden von einer Überdehnung der Muskeln und Bändern. Was passiert wenn man ein paar Jahre altes Gummiband, ruckartig dehnt? Es bekommt Risse und ist ausgedehnt. Ja ich denke das möchte wohl niemand.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
09.01.12
Beiträge
409
Mein Chef ist Chiropraktiker!
Es kommen Patienten zu ihm die sich in der woche zweimal dir wirbelsäule einrichten lassen. Er nimmt dafür den Kopf in Schwitzkasten dreht ihn leicht und macht dann ne art ruckbewegung! Aber dann müssten ja soviele PAtienten von uns schon nen Schlaganfall erlitten haben, die kommen ja schon seit jahren und das jede Woche!! Ich hab es auch schon mal von ihm machen lassen, war aber nicht so begeistert!!! Muss ich nicht haben! hatte danach genasuo Kopfschmerzen wie vorher
 
Beitritt
29.05.08
Beiträge
1.938
Hi Schwindelina,

ich kann's ja auch nicht aus eigener Kompetenz einschätzen, aber die Leute ich echt für fähig halte, warnen vor so was. Klar passieren die ganzen schlimmen Dingen wie Schlaganfälle nur sehr, sehr selten, aber die Frage ist, ob die Kopfgelenke dadurch langfristig geschädigt werden.

Meine Erfahrung:
https://www.symptome.ch/vbboard/oxi...91-manipulationen-hws-risiken.html#post579190

LG Karolus
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
15.08.11
Beiträge
65
Nach Bodo Kuklinski sind die Bänder an der HWS eben nicht elastisch wie Gummi oder andere Bänder sondern eher zäh. Werden diese durch ruckartige manipulative Bewegung gedehnt besteht die große gefahr der instabilen Halswirbel, was nach seiner These fatal in den Folgen sein kann.
 
Beitritt
14.01.11
Beiträge
17
Meine Erfahrung beim Osteopathen war auch sehr negativ.
Eigentlich wollte ich nur seine Meinung zu meinr HWS wissen. Er wiegelte mich in Sicherheit und drehte mir dann ohne Vorwahrnung und ohne Auftrag den Kopf bis zum Anschlag und noch etwas weiter, bis es im Nacken nach Bänderreissen klingte. Anschliessend hatte ich mehrere Tage schwerste Herzrhythmusstörungen. Einen Schock und Vertrauensverlust in Therapeuten. Das Knirrschen beim Kopfdrehen, dort wo es nach Reissen klingte, ist heute noch vorhanden.

Aus meiner Sicht: Steinzeitmethode!

Liebe Grüsse
 
regulat-pro-immune
Oben