Long-Covid ohne Covid

wundermittel
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.714
Chronische Fatigue wird (1) bestimmt nicht von nur einem einzigen Erreger getriggert. Nur weil die Medien nur von dem einen reden, heisst das noch lange nicht, dass all die anderen (Herpes Viren zB) nicht von Belang wären. Von den vielen Umweltgiften fange ich erst gar nicht an. Klar glauben die Leute von heute, es sei Long Covid, weil über MECFS kaum je berichtet wird. Ausserdem (2) entwickelt nicht unbedingt jeder Infizierte (langlebige) Antikörper. Das Immunsystem ist viel komplexer als man uns glauben machen will … Ist doch klar, was man mit solchen “Studien“ bezweckt …
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.333
Ich muss immer schmunzeln, wenn so manch einer meint, er wäre an Long-Covid erkrankt, nur weil nach 4 Wochen noch nicht alles beim Alten ist.

Das sind anscheinend die Glücklichen, die bisher in ihrem Leben noch nie wochen- oder jahrelang an Symptomen herum gedoktert haben und der Körper immer zuverlässig funktioniert hat.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.333
Hallo evigeroptimist! Ich hatte meinen Kommentar nicht auf sunny bezogen, sondern so ganz allgemein.
Long-Covid wird momentan sehr oft erwähnt, manchmal natürlich zu Recht.
Aber auch für diese Patientengruppe scheint es keine richtige Behandlung zu geben, sie warten ewig, aber können nicht arbeiten. Dass nicht behandelt wird oder die Reha überlaufen ist, liegt wohl auch am Personalmangel.
Bei zu vielen Symptomen kann man sich wohl auch schlecht selbst helfen, da man auf Betreuung angewiesen ist, zB bei Schwindel oder neurologischen Problemen.
 

mandala 123

Temporär gesperrt
Beitritt
13.07.22
Beiträge
3
@Earl Grey: Sehe ich auch so! Waren es bei Sunny denn nur 4 Wochen??

das war im oktober 2021:

mich würde mal interessieren, ob noch jemand schon mal lange zeit (fast) alle long-covid-symptome ohne covid hatte (nach irgendeiner krankheit oder op o.ä.) und wie lang die angehalten haben und wie er/sie die wegbekommen hat.

abgesehen von husten (den hab ich nur, wenn ich irgendwas uv gegessen hab), hab ich die schon seit fast 2 jahren


und es war im februar 2022 noch nicht ganz weg, also insgesamt über 2 jahre, aber das wohl auch, weil noch andere krankheiten vorliegen, die teils ähnliche beschwerden machen.

das war im februar 2022
ja, das ist es.
weil ich nicht viel darüber weiß, hab ich mal gegoogelt und fand den hinweis, daß es bei den beschwerden auch einen zusammenhang mit sle (lupus) geben kann. damit hatte ich vor einiger zeit einen schub. zwar bei weitem nicht so schlimm wie früher mal, aber mit den typ. symptomen. die longcovidsymtome ohne covid waren aber lange vorher schon da.
hoffentlich dauert es nicht mehr solange bis es wieder weg oder zumind. sehr viel besser ist.
 
Oben