Leukämie + CMV

Themenstarter
Beitritt
06.07.11
Beiträge
2
Hallo ihr Lieben,


Es geht hier hauptsächlich um meine Mutter die 46 Jahre alt ist und vor einem Jahr, die Diagnose Leukämie erhalten hatt.
Die Chemotehrapie ist gut verlaufen und schon nach 7 Monaten, wurde uns gesagt das die Leukämie bekämpft war und sie das schlimmste hinter sich hätte.
Ein großer Irrtum, sie kam dann in die 100 Tage Phase, in der sie nach Hause durfte, allerdings unter ähnlich strengen Vorschriften was Bettruhe und weiternahme an Medikamenten anging.
Nun müsst ihr wissen das meine Mutter ein irre Dickköpfige Person ist und ihre entlassung am selbigen Tag noch mit einem Shopping marathon mit ihrer Schwester feierte, auch nach strengsten belehrungen von meiner als auch ihrer Mutter seite aus lies sie es weiter locker angehen und ruhte sich zu wenig aus.
Eins follgt dem anderem und sie musste nach schon nur 3 Wochen in geliebter Freiheit wieder ins Krankenhaus :mad: . Es folgte wie man sich nun nach eienr Chemotherapie kaum vorstellen kann die schlimmste zeit ihrers Lebens, sie bekam eine Blasenentzündung und nach wochen langen qualen folgte auch noch eine Darminfektion, die haute sie dann vollends vom Hocker. Aufgrund der starken Medikamente von denen viele auch sehr beteubend und halluzinogen wirkten war es dann aus Sicht der Ärzte dringend notwendig meine Mutter ans Bett zu fixieren ( einzelzimmer) es war ihr nur gestattet die ( fesseln ) abzulegen wenn Fleger Ärzte oder die Familie anwesend waren. wir waren natürlich so oft wie es ging bei ihr, allerding aufgrund der halluzinogenen Medikamente war sie gezwugen die wirkung hillflos und fixiert zu ertragen, was auch schon nach 2 wochen der fixierung zu unglaublich starker Paranoia, vergässlichkeit ( 11 Jährige Tochter, Schwester, Mutter nicht mehr erkannt ) und halluzinationen entwickelte. Sie schockte mich mit aussagen ich hätte ein Kind oder ihr ein Haus gekauft, wir seien in ihrem neuen Haus und wie schön es sei ( waren in ihrem krankenzimmer, ect ) es war wirklich schlimm, die schlimmste zeit ihres und meines Lebens und unserer Familie. Als es dann so krass wurde habe ich darauf bestanden das die fesseln wegkommen, und ich nahm mir Urlaub um jeden tag bei ihr zu sein ( angst der ärzte sie tuhe sich unbeuwsst selber weh, ect ) als wir es dann entlich geschaft hatten das die paranoia und die anderen halluzinationen aufhörten und sie sich langsam stabiliesierte, freuten wir uns alle natürlich rieseg. Bis zu dem zeitpunkt war ca 1 Jahr vergangen sie hatt biss heute noch starke probleme mit dem Darm ( immer noch so schlimm das sie daran sterben könnte ) allerdings ist sie nun zuhause und ich und ihrer Mutter kümmern uns hier um sie, Tagesklinik und Blutwäschen mit UV strahlen sind immer noch alle 2 wochen lebensnotwendig. Jedoch ist selbst das leider noch nicht alles.
Nach der Zeit als sie die halluzinationen ..... losgeworden war und sie immer noch die Darninfektion hatte ( bist heute ) hatt sie noch den cmv retinitis Virus in den Augen bekommen, der anfangs noch sehr schwer zu erkennwar und sich stätig verschlimmert hatt.
Sie wurde dann in das Asklepios Augenkrankenhaus Barmbek verwiesen wo sie bei Schmerzen Paracetamol 500mg 4-6 stk / stdl
Außerdem Floxal AS 4x tgl. bekommen hatt zusätzlich zu den ganzen anderen Medikamenten wie Myfortic, Sulfadiazin - Heyl........... die liste is lang. Zusätlich und das war der größte eingriff bzg. den augen war eine,
PPV mit intravitraler Ganciolovir-Eingabe. Wobei ich nun nicht 100% bin ob dies, die Operation war oder die Medikamente die sie per Spritze ins Auge eingeführt bekommen hatt. Die Behandlung ist Abgeschlossen der
cmv retinitis Virus wurde gestoppt, jedoch leider erst bei einer sehstärke
links 5% rechts 10%.
Worum es mir bei meinem doch sehr langem krankenbericht Hauptsächlich geht sind ratschläge hilfestellungen und erfahrungen die uns helfen können die sehstärke wieder herzustellen oder teilweise. Ich such verzweifelt nach lösungen da meine mutter am ende ihrer kräfte ist und ich ihr endlich wieder ein Lichtschein schenken möchte.
Wir sind auch schon in 2 Sehhilfen vereine für Blinde und oder Starksehgeschädigte.
Ich weis das ich hier im Begrüßungs Forum mir nicht den besten platz ausgesucht habe, allerdings weis ich nicht wo sonst BITTE löscht den Beitrag nicht sondern lasst ihn oder verschiebt ihn auch gerne in die richtige tehmen ecke

Ich danke jedem der sich die Mühe gemacht hatt die fehlenden ( . und , ) und den rechtschreibfehlern auszuweichen und den Text komplett gelesen hatt.

Viele viele liebe grüße an euch alle :bier:
 
wundermittel

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.579
Hallo Luve,

erst einmal ein herzliches Willkommen in unserer Rubrik.
Da es in Deinem Beitrag ja besonders um die Probleme mit der Virusinfektion geht, bist Du hier an der richtigen Stelle.
Ich hoffe, dass sich hier User mit ähnlichen Erfahrungen äußern und Dir eventuell Ratschläge geben können.
 
Oben