Längsrillen auf Nägeln

Themenstarter
Beitritt
17.09.05
Beiträge
213
Hallo,

Weiß jemand, worauf ausgeprägte Längsrillen auf den Fingernägeln hindeuten können? Ich habe die seit mindestens 9 Jahren, einige sagen, es sei Mineralstoffmangel, aber dann müsste sich doch längst was gebessert haben. Bei Bach steht, es habe etwas mit dem Darm zu tun, damit habe ich aber noch nie Probleme gehabt.
Hat jemand Erfahrungen mit Nageldiagnose oder sowas selbst schon mal gehabt?

samadhi
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.874
Hallo samadhi,
wenn man diesem Bericht hier glaubt, sind Längsrillen eher nichtssagend:
www.strathmann.de/sag/public/topics/koerper/naegel.php

Gruss,
Uta :)
 
Themenstarter
Beitritt
17.09.05
Beiträge
213
Hallo Uta,

naja, in der Tabelle steht bei weißen Flecken im Nagel auch nichts von Zinkmangel....

Vielleicht hat ja noch jemand einen Tipp. Interessiert mich einfach, macht keine Beschwerden, außer dass es etwas unschön ist
.

samadhi
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo samadhi!

Habe vor kurzem auch festgestellt, das ich an manchen Nägeln Längsrillen gebildet habe, aber nur an 4 Stück.
Hatte jetzt aber auch bei der Entgiftung meinen 2. Polyarthitisschub. Das heisst im Klartext: Im März 2005 den ersten Schub, der aber nach ca. 1 Woche wieder ganz abgeheilt ist.
Jetzt, seit 4 Wochen Gelenkentzündung aller Mittelfingergelenke, linkes Knie und auch in den Zehen links.
Am Anfang des 2. Schubes war es recht heftig, mittlerweile klingt es wieder ab, aber diesmal dauert es wesentlich länger.
Mach Dich nicht verrückt deswegen, ich tu es auch nicht!
Hab das ganze mit der seelischen Komponente Eigenliebe, Akzeptanz der eigenen Persönlichkeit und Liebe und Akzeptanz für die Mitmenschen bearbeitet. Seitdem wird es langsam wieder ...
War wie immer zu heftig mit meinen Mittelchen zur Schwermetallausleitung. Wäre möglich, das bei Dir evtl. auch eine Disposition zu Polyarthitis besteht :confused: ?

Lieber Gruss Karin
 
Themenstarter
Beitritt
17.09.05
Beiträge
213
:wave: Karin,

keine Ahnung, hab in Richtung Gelenke noch nie Probleme gehabt. Hoffe, das bleibt auch so....
Aber vielleicht ist das auch ein Zeichen für allgemeine Autoimmunprobleme? Mich selbst störts auch wenig, wie gesagt, bewusst ist es mir vor ca. 8 Jahren aufgefallen, vielleicht hab ichs ja schon immer?

samadhi
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo samadhi!

Meine Mama hat ihre Längsrillen auch schon ewig, laut ihrer Auskunft.
Und keine Gelenkprobleme soweit sie es beurteilen kann. :) !
Bei mir ist es aber ein neues Symptom und deshalb hab ich mich auch damit beschäftigt.
Wäre bestimmt möglich, das es ein allgemeiner Parameter für Autoimmunprozesse ist und die seelische Thematik zu bearbeiten schadet bestimmt nicht :rolleyes: .
Meine Grossmutter väterlicherseits hatte seit ihrem 25. Lebensjahr Polyarthitis, wobei sie auch viele Goldzähne hatte (weiss aber nicht, wann sie diese bekommen hat, da sie nicht mehr lebt und ich sie nicht mehr fragen kann).
Generell sagt man, das Polyarthitis Veranlagung sei, wobei ich wiederum eher zu der Schwermetalltheorie neige.
Naja, schau mer mal, ob es bei mir sich mit der Zeit wieder gibt, die Gelenkbeschwerden, sowie die Längsrillen ...
Werde Dir berichten, wenn sich irgendetwas in dieser Hinsicht bei mir tut.

Lieber Gruss Karin
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.114
Ich habe die Längsrillen auch, wie jeder übrigens aus der Familie meines Vaters, die -genau wie ich - unter aufgeblähten Bäuchen und starker Zunahme litten. Ich bin die erste, bei der Unverträglichkeiten und LI festgestellt wurden. Für die anderen kamen solche Erkenntnisse leider zu spät. Vielleicht hat es ja etwas damit zu tun.

LG ADo
 
Beitritt
07.03.06
Beiträge
3
Mein Vater hat das auch mit den Längsrillen aber auch Schuppenflechte und eine Goldkrone! Er nimmt zur Zeit massenweise Biotin viel höher dosiert als der Tagesbedarf; jetzt ist es sehr viel besser und die Schuppenflechte auch.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.874
Wenn ich mir nur mal merken könnte, welche Funktion die einzelnen Vitamine haben
. Da es aber wahrscheinlich nicht nur mir so geht, hier einiges über Biotin:
Funktion im Körper
Das Biotin spielt eine wichtige Rolle bei Stoffwechselprozessen, wie die anderen B-Vitamine auch. Es hilft bei der Glukosesynthese und begünstigt reibungsloses Zellwachstum und -teilung, außerdem beim Abbau von Amino- und Fettsäuren.
Vitamin-H-Mangel
Zu einem Biotinmangel kommt es sehr selten, da es - wie gesagt - auch von der Darmflora gebildet wird und auch nach der Verarbeitung "recycelt" werden kann. Isst man allerdings täglich das rohe Eiweiß von mehreren Eiern, kann das Biotin nicht mehr resorbiert werden, weil es sich an einem Stoff im Eiklar bindet. Bei schwerem Mangel treten Hautprobleme, Anorexie , Taubheitsgefühl und Schmerzen in Armen und Beinen, Angstzustände und Depressionen auf.

Es gibt jedoch auch eine angeborene Erbkrankheit, bei der ein für die Freisetzung von Biotin aus Lebensmitteln wichtiges Enzym, die Biotinidase, fehlt. Sie führt zu einem Mangel schon bei Säuglingen und muss ein Leben lang durch zusätzliche Biotingaben behandelt werden.
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Vitamin-H-Lieferanten
(Da steht noch mehr)
http://www.onmeda.de/ernaehrung/naehrstofflexikon/vitamine/biotin.html?p=2

Gruss,
Uta
 
Beitritt
31.07.04
Beiträge
106
Hallo,

ich wärme das Thema nochmals auf, weil auch ich spezielle Fragen dazu habe:

In (fast) jedem meiner Fingernägel taucht momentan eine weiße Längslinie auf. Mir ist das zunächst gar nicht aufgefallen, erst jetzt, wo es immer mehr rauswächst. Diese weißen Längslinien kommen bisher nicht nach. Kann es sein, dass man zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Art Schock (durch was auch immer) bekommt, die alle Nägel für eine kurze Zeit verändert?

Meine zweite Frage richtet sich an den großen Zehnagel, der bereits einmal wegen Einwachsens gezogen werden musste. Super ist er nie mehr geworden, dann gab es letztens Pilzbefall. Während die anderen Nägel besser wurden, veränderte sich der große Nagel weiter (er wurde dicker). Er wächst zwar, doch am Nagelbett ist wohl eine Entzündung bzw. Kruste. Die Fußpflege meinte, ich solle abwarten, anstatt ihn ziehen lassen. Hat jemand so etwas schon erlebt?

Schönen Gruß,

Monzo
 
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Hallo Uta
Dein Zitat.
Zu einem Biotinmangel kommt es sehr selten, da es - wie gesagt - auch von der Darmflora gebildet wird
erinnert mich wieder daran, wie wichtig die Darmflora und -Gesundheit ist. Leider ist sie bei den meisten Menschen nicht wirklich intakt. Daher gibt es wohl sehr oft einen Mangel an Biotin und anderen Vitaminen, die im Darm synthetisiert werden.

Liebe Grüße
Gaby
 
Beitritt
03.08.06
Beiträge
217
zu den längsrillen kann ich euch als lang gedienter altenpfleger sagen.....das haben fast alle! das kommt irgendwann bei den meisten.
sagen wir mal so ab 40.
 
Beitritt
03.08.06
Beiträge
217
Hallo,

ich wärme das Thema nochmals auf, weil auch ich spezielle Fragen dazu habe:

In (fast) jedem meiner Fingernägel taucht momentan eine weiße Längslinie auf. Mir ist das zunächst gar nicht aufgefallen, erst jetzt, wo es immer mehr rauswächst. Diese weißen Längslinien kommen bisher nicht nach. Kann es sein, dass man zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Art Schock (durch was auch immer) bekommt, die alle Nägel für eine kurze Zeit verändert?


Monzo
nur eine rille pro nagel oder mehrere weiße? sehen die so aus wie eingeritzt oder liegen die mehr unter dem nagel?
 
Beitritt
09.09.06
Beiträge
546
@alle,

wie mich miene HP aufklärte, zeigen längsrillen an, dass eine magen-verdauungsschwäche besteht. bei mir wurde dann auch LI festgestellt. ich hatte auch schon gastritis.
vielleicht überlegt ihr mal in der richtung?

lg monika
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
sind längsrillen nicht auch ein zeichen für ne sdunterfunktion?

greetz
human
 
Beitritt
23.01.07
Beiträge
2.363
Hallo,

also ich habe auch sehr starke Längsrillen, am stärksten ist der Zeigefinger bestroffen, die anderen drei Finger etwas weniger, der Daumen überhaupt nicht! Die Fußnägel auch nicht.
Worauf könnte das hindeuten?

Gruß
Tobi
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Tobi!

Also ich hab die Längsrillen gleichzeitig während der Chlorella-Bärlauch und Korianderausleitung bekommen. Ausserdem hab ich seit ich die Rillen hab auch hin und wieder Gelenkschmerzen - Polyarthritis.

Das kommt und geht aber bei mir je nachdem, wie ich die Ausleitungsmittelchen dosiere. Nehm ich zum Beispiel zuviel Alphaliponsäure, dann hab ich es wieder. Lass ich sie dann weg und nehm mehr Chlorellas und Bärlauch und nicht mehr soviel Koriander, dann ist es gleich wieder weg.
Mit dem Magen hab ich nix und auch die Schilddrüse ist okay.

Lieber Gruss
Karin
 
Oben