Quantcast

Krebs und Co.

Themenstarter
Beitritt
25.05.04
Beiträge
4
Hi Ihr!

Mein erster Eintrag hier, huiiiiiiii :D

Meine Frage.. wie geht Ihr damit um, dass immer mehr (vorallem auch junge!) Leute an unheilbaren Krankheiten erkranken, Krebs, Multiple Sklerose uvm!
Muss man sich da nicht langsam fragen, wo die Ursachen liegen, dass man in jungen Jahren schon daran erkranken kann?
:? %) ~0

Angel
 
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
Jau, eben, deswegen gibts ja dieses Forum...und wenn du dich mal hier in den Beiträgen so umschaust, ist eigentlich klar, woher die ganzen sogenannten Zivilisationserkrankungen; chronischen, degenerativen Leiden so herkommen....
Neben dem Faktor Ernährung, Bewegungsmangel die Belastung durch Umweltgifte....und welche Umweltgifte sind die wirkungsvollsten? Die Giftmülldeponien in unseren Mündern... :( ;)
 
Themenstarter
Beitritt
25.05.04
Beiträge
4
okay.. aber "früher", da war z.B. die Medizin noch nicht auf dem heutigen Stand.. also ich meine, es gab da ja auch Dinge, die wir heute haben oder die uns heute helfen, die es 'damals' aber noch nicht gab.. (frag mich jetzt nicht was sonst noch :p )
 
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
Was meinst du jetzt damit? Früher, vor Amalgamerfindung vor über 150 Jahren gabs noch keine MS und vor der industriellen Revolution gabs auch noch kein Krebs in diesen Ausmaßen....die Leute sind eher an Pest und Cholera und Mangelernährung oder....gestorben. %)
 
Themenstarter
Beitritt
25.05.04
Beiträge
4
Richtig.. früher gabs dies, heute gibts andere Erkrankungen.. man kann sich noch so Mühe geben sich gesund (?) zu ernähren, Sport zu treiben oder weiss ich was alles noch! Sehr oft treffen solche Krankheiten ja genau diejenigen, die "gesund leben", aktiv und Optimisten sind, auf ihren Körper hören...
 
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
hmmm... Angel... das glaub ich nicht...

Da ist jeder Mensch verschieden. Der eine bekommt was, der andere eben nicht...
Klar hängt auch von anderen Faktoren und Lebensumständen ab.

Es gibt Menschen die ernähren sich sehr gesund und werden sterbenskrank, andere wiederrum rauchen wie ein Schlot und werden 100...

So oder so... alles Schicksal ;-)

VG
himmelsengel
 
Themenstarter
Beitritt
25.05.04
Beiträge
4
ja köntest recht haben :D
kannte nun einfach aufs Mal einige Fälle, wo es so war, dass es eben diejenigen traf, die absolut lebensfreudig, gesund und so sind / waren..

Schicksal oder so, richtig.

Grüsse
Angel (heee, wir sind gleichgesinndte*g*)
 
Beitritt
06.01.04
Beiträge
174
hallo ihr

es fällt schon auf, wie viele leute erkranken. wenn man aber bedenkt wie die bevölkerung explodiert ist, oder wenn man weiss, dass die leute früher nicht so alt wurden sieht das ganze vermutlich schon wieder etwas anders aus. heute sind es die medien, welche immer wieder neue meldungen bringen.

zudem sind früher leute gestorben, da war die medizin noch nicht so weit, dass man eine krankheit wie z.b. krebs oder ms erkennen konnte. heute kann die medizin mit ihren modernen geräten alles im körper überblicken, sodass man wirklich das gefühl hat, es gebe mehr kranke.

aber ist das wirklich so ??

ich habe mir schon oft überlegt, warum heute so viele krankheiten entstehen. ich denke aber, dass diese früher auch da waren. aber nicht erkannt wurden.

ich denke, dass stress und übergewicht mit ihren folgen die neuen krankheiten sind.

wichtig ist halt schon, dass man gesund lebt und auf seinen körper hört. vermeiden lassen sich viele umweltgifte eben nicht. schade, aber wahr. also schicksal.

gruss vreni
 
Beitritt
13.01.04
Beiträge
260
Tschau zäme, ich denke, dass 90% der heutigen Krankheiten ihre Ursachen in Umwelt, Ernährung, Pharmaindustrie und den Ärzten haben! Da gehts um Milliardengeschäfte! Wer hat ein Interesse an gesunden Menschen? Nur jeder einzelne Mensch selber! Gerade kam ein Bericht im Ch TV, dass eine Gesundheitssendung in SF 2 (reiner Werbespot für Pharma und Kliniken)
von intersssierten Gruppierungen bezahlt werden muss! Also wenn ich, vom Verein für Amalgeschädigte einen Beitrag in dieser Sendung plazieren will, muss ich bezahlen! Und- im Puls-Tipp einer sehr kritischen med.Zeitung- stand, dass die Pharma und Fachärzte Blut- u. Blutdruckwerte immer mehr nach unten korrigieren! So kann man praktisch alle Menschen behandeln! z. B. BD-Wert soll auf 120 gesenkt werden! Für mich ist es zynisch, dass als einzige Industrie- die Pharma- immer zulegt!!! Auch ein Problem - die Impfungen! Gegen alles und jedes soll geimpft werden! Die Ch-Kinder sollten alle gegen Hepatitis B geimpft werden- obwohl in Frankreich viele Kinder, nach dieser Impfung- vermehrt Kinderdiabetes und MS aufgetreten sind! Dann werden immer mehr, sehr problematische E-Nrn. und Konservierungsstoffe zugelasssen. Immer mehr Elektrosmog und- man soll ein Dieselauto kaufen- obwohl diese Russpartikel in der Lunge Schaden anrichten! Klar, durch die Medien bekommt man heute auch viel mehr mit- aber, wieso werden keine Studien über Schwermetallbelastungen/Zahnstörherde gemacht? Mich würde-bei Krebs sehr interessieren- hatte diese Person Amalgam/Gold im Mund, wohnte sie an einer stark befahrenen Strasse, Beruf mit Giften, spielt Elekrtosmog ein Rolle etc.? Ich denke, wir in diesem Forum sind alle sehr kritisch- und das ist gut so! Ich war sooooo stolz, als mir ein Arzt sagte- sie sind eine schwierige Patientin! Leider lebt die Mehrzahl der Menschen nach dem Motto- ich bin krank, bitte machen sie mich gesund! Und das funktioniert nicht! Ich wünsche mir kritische, mündige Patienten- nur so findet ein Umdenken bei Ärzten und Zahnärzten statt! Natürlich spielt auch die heutige Arbeitssituation mit- Stress, Angst um den Arbeitsplatz etc.- ich denke, es sind viele Faktoren welche krank machen- und ich wünschte mir Ärzte welche ganzheitlich denken und ihre Patienten ernst nehmen- Gespräche statt Apparatemedizin!! Vielleicht müssen wir aber auch lernen, uns mit dem Tod auseinander zu setzen- immer noch ein Tabuthema- leider! Und- wir müssen lernen, dass in der Medizin nicht alles machbar ist! - sein kann! Auch ich liebe das Leben, aber ich weiss, dass es vergänglich ist- es wäre gut dieses Thema vermehrt zu diskutieren! Vielleicht habe ich nun Kontroversen ausgelöst- gut so! Dann sprechen wir darüber- Hilfe für viele!? Euch allen alles Liebe und heband Eu sorg Susy
 
Beitritt
14.09.08
Beiträge
11
Hallo vom Chiemsee,
gerade vor 5 Minuten habe ich meinen Beitrag zu Krebs in einem Forum geantortet. Es ging um Krebs und einen angeblichen Saft. Lese doch darüber nach. Solltest Du es nicht finden, so schreibe mir zurück mein Name ist
Udo Bier.
Es gibt viele Möglichkeiten ohne die Pharmaindustrie über das eigene Immunsystem von allen nur möglichen Krankheiten geheilt zu werden. Klicke unter Google
MMS Jim Humble
an, oder auch MMS der Durchbruch.
Es ist sein großartiges Buch über alle möglichen Krankheiten. Lese es selbst.
Liebe Grüße
Udo Bier
 
Beitritt
14.04.08
Beiträge
1.944
> MMS Jim Humble
> Es ist sein großartiges Buch über alle möglichen Krankheiten.

Krankheiten entstehen nicht, weil man bisher zuwenig Natriumchlorit zu sich genommen hat. Da eine Heilung zwingend das Abstellen der Krankheitsursache erfordert, kann durch Zufuhr von Natriumchlorit logischerweise auch keine Heilung eintreten.

Und wenn man dann liest, daß das Produkt sogar 'Krankheiten' wie AIDS heilt, kann und sollte man schon ein wenig mißtrauisch werden...
 
Beitritt
14.09.08
Beiträge
11
Hallo liebe Biene,
danke für die Antwort. Ich habe erst vor kurzem von einem Seminarmitglied erfahren, daß es mit großem Erfolg ihren Lungenkrebs geheilt hat. Eine MRT bestätigte es. Diese Dame hatte es von ihrem heilpraktiker aus Münschen empßfohlen bekommen und auch ein halbes jahr eingenommen. Sie hat keine Chemotherapie gemacht und ist überglücklich, daß sie jetzt geheilt ist. ...und so versuche ich es auch mein melanom in Griff zu bekommen. Nach Rücksprache mit meinem Onkologen ist er auch der Meinung, daß ich jetzt in meinem augenblicklichen Zustand zuerst eine MRT machen lassen soll und diese nach drei Monaten wiederhole. Mal sehen, was sich da verändert.
Wir bleiben in Verbindung und liebe Grüße vom Chiemsee - Udo
 
Beitritt
14.09.08
Beiträge
11
Hallo Joachim,
ich habe ja schon Biene geantwortet. Ich bin jetzt selbst gespannt, ob dieses MMS auf mich anspricht. Jetzt nach zwei Wochen mit einer Einnahme von 2mal 12 Tropfen merke ich körperlich eine Reaktion, die ich auch mit meinem behandelnden hömöopathischen Hausarzt besprochen habe. Man muß nur an eine Heilung positiv glauben. Klicke doch einmal Peter Singer - Energietherapeut an. Meine Frau leitet diese Seminare . Es ist unglaublich, aber sie wurde von ihrem beiderseitigen Hüftleiden ohne Operation geheilt. Auch Ihre Ärzte stehen vor einem Räsel. Die soeben gemachten Röntgenaufnahmen sind der Beweis dafür. Rein positives Denken, nicht mehr an das was einmal gewesen war denken , und sich immer vor Augen führen lassen,...man hätte doch damals alles anders machen sollen !! ...und sich immer im Unterbewußtsein sagen : ich bin gesund !! ... auch wenn man Beschwerden hat. Ich merke es an mir selbst. Es hilft. Ich bin jetzt schon so weit, erst nach wenigen Seminaren mit Peter Singer, daß ich mir Energie vom Kosmos holen kann und auch in Verbindung zu meinem Schutzengel und auch geistigen Helfern stehe. Das half mir schon bei meiner letzten fünfstündigen Operation , wo mir in den Nasennebenhöhlen und Stirnhöhle div. Melanome entfernt hat. Das war vor sechs Wochen. Die behandelnden Ärzte sind alle über diese schnelle Heilung erstaunt, zumal ich mit fast 80 Jahren diese Operation über mich ergehen lassen mußte. Zusätzlich wurden ja auch an sieben Lymphknoten am Hals entfernt. Die Narben sind fast verschwunden.
Also kurz und gut. Ich nehme jetzt dieses Mineral weiter und erhöhe auf zweimal 15 Tropen, so wie Jim Humble es in seinem Buch vorschlägt. Ich bleibe mit Euch in Verbindung und berichte weiter, insofern Ihr auch wollt.
Liebe Grüße vom Chiemsee Udo Bier

<<< der Glaube kann Berge versetzen >>>
 
Beitritt
16.01.08
Beiträge
122
Tschau zäme, ich denke, dass 90% der heutigen Krankheiten ihre Ursachen in Umwelt, Ernährung, Pharmaindustrie und den Ärzten haben! Da gehts um Milliardengeschäfte! Wer hat ein Interesse an gesunden Menschen? Nur jeder einzelne Mensch selber! Gerade kam ein Bericht im Ch TV, dass eine Gesundheitssendung in SF 2 (reiner Werbespot für Pharma und Kliniken)
von intersssierten Gruppierungen bezahlt werden muss! Also wenn ich, vom Verein für Amalgeschädigte einen Beitrag in dieser Sendung plazieren will, muss ich bezahlen! Und- im Puls-Tipp einer sehr kritischen med.Zeitung- stand, dass die Pharma und Fachärzte Blut- u. Blutdruckwerte immer mehr nach unten korrigieren! So kann man praktisch alle Menschen behandeln! z. B. BD-Wert soll auf 120 gesenkt werden! Für mich ist es zynisch, dass als einzige Industrie- die Pharma- immer zulegt!!! Auch ein Problem - die Impfungen! Gegen alles und jedes soll geimpft werden! Die Ch-Kinder sollten alle gegen Hepatitis B geimpft werden- obwohl in Frankreich viele Kinder, nach dieser Impfung- vermehrt Kinderdiabetes und MS aufgetreten sind! Dann werden immer mehr, sehr problematische E-Nrn. und Konservierungsstoffe zugelasssen. Immer mehr Elektrosmog und- man soll ein Dieselauto kaufen- obwohl diese Russpartikel in der Lunge Schaden anrichten! Klar, durch die Medien bekommt man heute auch viel mehr mit- aber, wieso werden keine Studien über Schwermetallbelastungen/Zahnstörherde gemacht? Mich würde-bei Krebs sehr interessieren- hatte diese Person Amalgam/Gold im Mund, wohnte sie an einer stark befahrenen Strasse, Beruf mit Giften, spielt Elekrtosmog ein Rolle etc.? Ich denke, wir in diesem Forum sind alle sehr kritisch- und das ist gut so! Ich war sooooo stolz, als mir ein Arzt sagte- sie sind eine schwierige Patientin! Leider lebt die Mehrzahl der Menschen nach dem Motto- ich bin krank, bitte machen sie mich gesund! Und das funktioniert nicht! Ich wünsche mir kritische, mündige Patienten- nur so findet ein Umdenken bei Ärzten und Zahnärzten statt! Natürlich spielt auch die heutige Arbeitssituation mit- Stress, Angst um den Arbeitsplatz etc.- ich denke, es sind viele Faktoren welche krank machen- und ich wünschte mir Ärzte welche ganzheitlich denken und ihre Patienten ernst nehmen- Gespräche statt Apparatemedizin!! Vielleicht müssen wir aber auch lernen, uns mit dem Tod auseinander zu setzen- immer noch ein Tabuthema- leider! Und- wir müssen lernen, dass in der Medizin nicht alles machbar ist! - sein kann! Auch ich liebe das Leben, aber ich weiss, dass es vergänglich ist- es wäre gut dieses Thema vermehrt zu diskutieren! Vielleicht habe ich nun Kontroversen ausgelöst- gut so! Dann sprechen wir darüber- Hilfe für viele!? Euch allen alles Liebe und heband Eu sorg Susy


1000% Zustimmung von mir.
nahrungsmittelINDUSTRIE (der name sagt alles), mobilfunkfirmen... verbr...
man darf sich halt nicht deppert machen lassen von dem ganzen informationsmüll und dem konsumterror.
machen wir halt das beste für uns und unsere kinder draus.

lg
 
Beitritt
04.10.08
Beiträge
69
Man muß nur an eine Heilung positiv glauben

Ich denke mal das genau dieses die Hauptmedizin üerhaupt ist ;)

Ja es gibt immer wieder Fälle in denen Krebserkrankungen sich auflösen , leider oftmals nicht für immer.
Leider konnte auf diesem Gebiet mein Sohn so einige (nicht immer schöne ) Erfahrungen sammeln.

Mit der Aussagen das man Krebs einfach mal so heilen kann , bin ich skeptisch. In der Esoterik ist vieles oftmals so einfach , zu einfach.
Ich glaube an vieles , aber da meldet sich mein wacher Menschenverstand.

Hoffe das ich niemanden direkt zu nahe getreten bin.

Liebe grüsse
Petra
 
Beitritt
14.09.08
Beiträge
11
Ein Hallo vom Chiemsee,
ich schrieb ja schon über mein Problem. Jetzt habe ich MMS auf dreimal 10 Tropfen gesteigert und spüre doch schon einige Reaktionen. Ich schlafe leider sehr unruhig, was das "restless legs Syndrom" angeht und auch meine belasteden Halswirbel machen mir zu schaffen. Das muß ich eben durchstehen. Auch mein Energietherapeut Peter Singer ist der Meinung: mache weiter so, in ein paar Tagen tritt wohl eine Milderung ein. So will ich hoffen. Ich berichte dann weiter. ...übrigens: heute ist meine erste MRT, die ich aber zur Kontrolle in einem Monat wiederholen werde. Mein Onkologe ist selbst auf dieses Ergebnis gespannt und hat sich auch schon mit weiteren Kollegen unterhalten. Er hat auch vor, das nächste Seminar hier am Chiemsee zu besuchen.
Liebe Grüße
Udo
 
Oben