Kopfschmerzen - einmal brennen, einmal Druck

Themenstarter
Beitritt
23.09.04
Beiträge
27
ich hab folgendes problem: seit 1 Monat hab ich kein Amalgam im Mund, und bin gerade bei der Ausleitung. Nehme hauptsachlich nur Chlorella; habe aber auch schon 2 dmps hinter mir. Nun meine Frage: seit dem ich amalgam weg habe, tut mein Kopf fast jeden tag weh (bin mir nich sicher, ob es ein zusammenhang gibt). Tut jedes mal in verschidenen teilen des kopfes weh - ein mal ist es brennen, ein mal ist es druck, ein mal sind das grosse schmerzen - was kann es sein und was kann ich dagegen tun?

danke
 
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
Hast du jmd, der dir bei der Ausleitung hilft? Wieviel Algen nimmst du? Nimmst du auch Bärlauch? Hast du das Buch von Dr. Joachim Mutter "Amalgam-Risiko für die Menschheit" gelesen? Das solltest du tun....es ist sehr wichtig zu wissen, wie man vorgeht bei der Entgiftung....vielleicht wurde das Amalgam auch nicht fachgerecht entfernt?
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
23.09.04
Beiträge
27
danke fur antwort, es sind zwar schon 2 monaten vergangen, bis ich antwort bekame, aber besser später als nie. Habe das buch gelesen, + internet, forums, andere bucher etc., also bin bestens informiert. Amalgam wurde facgerecht entfernt, und mir hilft ein Arzt bei ausleitung. Aber die komische Kopfschmerzen habe ich noch immer. Ich wurde sogar sagen, es sind keine wirkliche kopfschmerzen, sondern je Gehirnschmerzen; tut jedes mal weh in verschiedenen teilen des Gehirns, und kribbelngefuhl habe ich auch. Wahrscheinlich zu viel Hg im Gehirn, aber weil es noch fur Koriander zu fruh ist, muss ich wohl abwarten...

danke und lg
 
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
Sorry, sind schon so viele Beiträge...manchmal übersieht man was... %) ;)
 
Beitritt
25.10.04
Beiträge
2.427
Hallo RussianGirl!
Den Kopfschmerz, den Du beschreibst, habe ich auch. Es ist mehr ein Druck, auch auf den Augen, und man denkt man kann nicht mehr richtig " nach draussen schauen". Ich entgifte jetzt drei Monate und der Schmerz hat stark nachgelassen, obwohl ich noch kein Koriander nehme. Chlorella kann auch geringfügig das Gehirn entgiften. Ich denke auch, Du hattest typische Vergiftungserscheinungen. Es kommt zu manchen Zeiten sehr viel Quecksilber auf einmal frei, dann werden die Symptome spontan schlimmer. Ich würde dann mehr Chlorella nehmen, um das Gift zu binden. Bei mir hats geholfen. Alles gute und viele Grüße Kerstin
 
Themenstarter
Beitritt
23.09.04
Beiträge
27
danke fur die antworten!
ich würde aber sagen, es ist mehr gehirnschmerzen als kopfschmerzen: ameisenhaut, brennen, etc. Sehr unangenehm. Und ich denke nicht, dass es was mit chlorella zu tun hat - auch wenn ich keine chlorella nehme, habe ich solche schmerzen! Auf jedem fall ich habe heute CT machen lassen, mal schauen, was da raus kommt (morgen bekomme befund!).
Ah, ja, ich entgifte mich seit 6 monaten, und meine kopfschmerzen haben nicht nachgelassen. Das macht mir sorgen!

lg
 
Beitritt
14.11.04
Beiträge
52
wenn du schon seit 6 monaten mit chlorella entgiftest, wird das bindegewebe schon frei von Hg sein.
ist das der fall, dann solltest du schnellstens mit koriander anfangen (und fingerkuppen-akupressur der mittelfinger) um den kopf frei zu bekommen.

wenn die symptome stärker werden, nicht chlorella absetzen sondern mehr nehmen !!

gruss,
flo
 
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Hallo Floppi,
ich entgifte ja nun schon seit April diesen Jahres. Und ich nehme noch kein Koriander. Ich könnte lt. letzter Testung aber anfangen mit 2 Trpf. pro Woche. Ich traue mich aber nicht, weil ich im mom. mit starkem Schwindel und Kopfdruck auf der linken Kopfseite zu tun habe. Es ist einfach die Angst, dass durch das Koriander die Symptome noch verschlimmert werden...

Kann das passieren?

LG
himmelsengel
 
Beitritt
14.11.04
Beiträge
52
ich sage es nur ungern, aber das wird sehr wahrscheinlich der fall sein.
aber nur, wenn Du mit koriander startest, kann es irgendwann auch besser werden.
bei mir war es jedenfalls so. nach koriander-einnahme wurde es bei mir für 1-2 tage etwas schlimmer, anschiessend über die inzwischen vielen wochen gesehen, insgesamt aber wesentlich besser. (nehme 1x wöchentlich 15 Tropfen koriander)

gruss,
flo
 
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
hmm... dann starte ich erst im neuen Jahr. %)

Bis dahin lass ich mich einbuddeln ~_~

LG und bis dahin
himmelsengel ;)
 

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.188
Hallo himmelsengel,

ich habe mit Cilantris (Koriander) entgiftet und hatte während der Einnahme keine Probleme... Die Reaktion ist wohl bei jedem verschieden. Ich wünsche Dir sehr, daß Du keine Verschlechterung hast, wenn Du mit Koriander beginnst.

Gruß

uma
 
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Danke dir uma... werd die paar Tage aber lieber trotzdem warten... sicher ist sicher ;)

LG
 

Annemarie

hallo und guten tag im neuen jahr allen zusammen
ich habe auch hie und da kopfschmerzen, angefangen hat es nach der ersten DMPS-einnahme ohne amalgam in den zähnen.
und ich habe auch das gefühl es ist kein normales kopfweh und ich nehme an, das es das quecksilber ist, das sich nach der einnahme der dmps meldet.
für koriander ist es bei mir sicher noch zu früh.
wenn ich dann jeweils in der nacht mit diesen kopfschmerzen erwache, fühle ich mich den tag durch sehr wackelig, schlottere sofort und habe keine reserven.
bemerkt ihr auch änderungen, wenn ihr da dmps genommen habt?
gruss
annemarie
 
Themenstarter
Beitritt
23.09.04
Beiträge
27
dmps verändert nix im kopf. Ausser du schnuffelst. Das sollte helfen, habe aber noch nicht ausprobiert..

lg
 

Annemarie

aaah, das habe ich schon mal gehört, aber vergessen.
ich werde morgen mit meiner therapeutin darüber sprechen. danke für den typ
ich hoffe, es geht dir schon etwas besser???
gruss
annemarie
 
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
Sag mal, Russiangirl,

ist es für Koriander wirklich noch zu früh? Du könntest doch auch zusätzlich noch Bärlauch und andere Schwefelpräparate (MSM, alpha-Liponsäure) nehmen, das unterstützt die Ausleitung! War bei mir ein Entgiftungsturbo und mir gings dabei ganz gut....muß man ggf. ausprobieren, jeder ist anders...

lg Sasa :)
 
Themenstarter
Beitritt
23.09.04
Beiträge
27
jö, habe auch im ink-forum nachgefragt.. Antwort:

"Thema: RE: Was tun bei hirnsymptomen, wenn fur Koriander noch zu fruh ist??

Ist denn definitiv getestet, daß Koriander (noch)zu früh ist? und wenn ja, wie alt ist der Test? Das sind immer Momentaufnahmen, die vielleicht aktualisiert werden muß - auch unter dem Gesichtspunkt, die restliche Medikation einer Koriandergabe anzupassen. Mit Koriander erst spät einzusetzen, ist eine Vorsichtsmaßnahme, um die mobile Menge im Interstitium nicht zu hoch werden zu lassen und um nicht den Weg IN die Zelle zu öffnen (was aber mit Koriander noch nie beschrieben wurde und was Dr. Omura ausschließt). Wenn also die Hirnsymptome nicht mehr zu ertragen sind, dann kann eine früher Einsatz von Koriander das kleinere Problem sein. dabei muß u.U. Bärlauch und Chlorella erhöht werden und Koriander ganz vorsichtig, mit Einreiben angefangen werden. Also nicht selber machen, sondern unter diesen Gesichtspunkten neu testen.
Liebe Grüße
Matthias Badzun "

Muss mein Therapeut fragen, mache ich morgen, mal sehen...

danke und lg

P.S. Wann hast du koriander genommen? (nach wie viele monaten chlorella einnahme?)
 
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
Ich habe das für mich selbst gependelt ....nach 4 Monaten war es für mich o.k. ;)

Sasa
 

Annemarie

das problem beim koriander ist einfach, dass die zellen geöffnet werden und wenn du im körper noch quecksilber hast, ist es dann auch in den zellen. so habe ich das gelesen und gehört...
und wenn ich das bedenke, dann ist es vermutlich doch besser noch etwas zu warten.
aber es ist schon so, jede/r macht seine eigenen erfahrungen
gruss
annemarie
 
Oben