Komplett-Sanierung, psychisch und physisch und endlich wieder LEBEN können, nur wie?

Beitritt
25.09.07
Beiträge
9.565
Komplett-Sanierung, psychisch und physisch und endlich wieder LEBEN können, nur w

Hallo Jorpl,

da Du inzwischen selbst denkst, dass Du ein Problem hast sieh Dir unbedingt die Intoleranzen im Wiki an :greis:.

Deine Depris z.B. können von der Histaminintoleranz kommen:
https://www.symptome.ch/vbboard/his...inmangel-histaminintoleranz-depressionen.html

Und Dein Kribbeln in den Beinen, das sogenannte Restless Legs Syndrom (RLS):
https://www.symptome.ch/vbboard/bewegungsmangel/32513-restless-legs-syndrom.html
kenne ich ebenfalls von der Histaminintoleranz.

Dein Fasten glich wohl einer Auslassdiät, so fühlte sich Dein Körper einfach wohl, nicht gestresst!

Hab schön sachte mit nem Apfel morgens angefangen und Joghurt mit probiotischen Kuluren zu mir genommen.... N bisschen Brot , Nüsse, Honig etc.

Naja, Brot... mit Weizen ;)? Die Zeit des "nichts merkens" ist vielleicht vorbei!
Nüsse wären bei einer HIT gar nicht gut. Und für den Honig, Apfel und Joghurt könnte ich Dir auch eine Erklärung geben.

Sieh Dich mal hier um:
https://www.symptome.ch/vbboard/ernaehrung/17107-auslass-diaet.html

Gutes Gelingen :brav: :D!


Liebe Grüße :wave:.

Heather
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
18.01.09
Beiträge
27
Komplett-Sanierung, psychisch und physisch und endlich wieder LEBEN können, nur w

Sooo... Danke erstmal für die Tips....



Jetzt habe ich seit Montag wieder gefastet und heute habe ich das Fasten gebrochen.. mit nem Apfel ... Danach mittags n Probiotischen Joghurt und dann ess ich heute noch Kartoffelpürre aber nur Kartoffeln und Salz und n bisschen Öl....

Ich will das jetzt so wie das letzte mal machen und mal gucken was daraus wird.... Bzw. ich lasse dann das Brot weg weil ich ja sowieso gegen Weizen allergisch bin...



Was ich mich frage ist wie lange es denn dauert bis solch eine besserung bzgl. der Psyche eintritt... Letztes mal nach dem Fasten waren 6 Tage.... Wobei ich wie dieses Mal am fünften Tag das Fasten gebrochen habe....



Ich werde noch morgen abwarten und mal gucken was dann mein Zustand sagt...


Am SOnntag fange ich dann mit der rigorosen Auslassdiät an.

D.h. nur Reis und Öl und Salz.... dann was proteinreiches und dann werde ich mal gucken was ich alles so dazunehme....



Achja... noch eine Frage... Ist das normal dass die Symptome wie, Kribbeln in den Beinen, Depression, Muskelspannung während der Fastenzeit schlimmer werden?


Weil bei mir war es am Mittwoch und Donnerstag richtig schlimm mit den Symptomen....





Sooo.. jetzt warte ich mal gespannt auf das Ergebnis morgen udn übermorgen...



Ich werde dann wohl parallel auch noch einige Allergietests durchführen lassen....

Und vom HNO werde ich mir mal den Allergiebericht abholen...



Achja... und was ich vergessen habe zu erwähnen ist dass ich meine Mahlzeiten so ziemlich viel salze.... Kann das evtl. ein Hinweis auf irgendeinen Mangel bzw. irgendeine Allergie sein?


Danke für eure Antworten... Und ich freue mich auf wetieres geschreibsel! ;-)
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.023
Komplett-Sanierung, psychisch und physisch und endlich wieder LEBEN können, nur w

Achja... noch eine Frage... Ist das normal dass die Symptome wie, Kribbeln in den Beinen, Depression, Muskelspannung während der Fastenzeit schlimmer werden?
Ja kann es geben, wenn man zb hg belastet ist. Fasten kann dann heikel sein, weil Gifte frei werden, aber nicht aufgefangen werden können.

Möglich wären auch Entzugserscheinungen, aber dann hättest Du eine Art Heisshunger auf etwas milchiges oder glutenhaltiges
 
regulat-pro-immune
Beitritt
25.09.07
Beiträge
9.565
Komplett-Sanierung, psychisch und physisch und endlich wieder LEBEN können, nur w

Hallo Jorpl,

ich denke die Auslassdiät ist wie schon genannt eine prima Idee :bang:.

Deine verstärkten Symptome könnten durchaus eine Art "Entzugserscheinung" sein, d.h. Du hast auf einen Stoff verzichtet der Dir gar nicht gut tut :confused:.

Aber wenn Du, wie Du auch beschrieben hast, mit Reis, etc. anfängst solltest Du feststellen können was Dir Deine Symptome beschwert. Und wenn Du dann mal 2-3 Wochen Diät halten kannst mit lauter für Dich verträglichen Mitteln bist Du vielleicht auch "besser drauf" ;).

Wegen Deines Salzhungers solltest Du Dir das hier mal ansehen:
Insuffizienz der Nebennierenrinde

Und hier gleich die passende Ärzteliste (Endokrinologen):
www.arztliste.raistra.de/Arztlist0508.htm

Ich wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen und berichte uns :rolleyes:.


Liebe Grüße :wave:.

Heather
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.391
Komplett-Sanierung, psychisch und physisch und endlich wieder LEBEN können, nur w

Also AllergieTests bzgl. Laktose-, Gluten-, Fruktose-, Histamin-Intoleranz bzw. LebensmittelunverträglichkeitsTests wurden so weit ich mich erninnern kann nicht gemacht... Sowas wird bei einem "Normalen" Allergietest mit dem PiekseDing und den Allergene-Tröpfchen nicht gemacht!? Ich kann ja mal den Arzt fragen ob er mir das Ergebnis des Allergietest mal ausdrucken kann....

mh vb.gamez4ever.de/images/smilies/icon_eek.gif - das ist so eine Sache mit den Tests auf Laktose, Gluten, Fruktose und Histamin.
Im allgemeinen sind diese Unverträglichkeiten keine Allergien sondern Intoleranzen. Und die werden bei den üblichen Allergietests mit Prick oder so ähnlich, auch über das Blut, nicht mitgetestet. Die Symptome dieser Intoleranzen sind wie die von Allergien, bis hin zum anaphylaktischen Schock. Aber es sind Intoleranzen! Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Ernährung.

Auf zwei der Intoleranzen gibt es den Atemtest, nämlich für die Festellung der Fruktose-Intoleranz und für die Laktose-Intoleranz. Die anderen kann man sehr gut selbst austesten, indem man sich für eine Zeitlang glutenfrei, histaminarm und laktosefrei ernährt.

Diese zwei Pickel auf dem Foto könnten evtl. allergische Reaktionen sein (bzw. eben Reaktionen wegen Intoleranz) - wie eine Winz-Urtikaria. Das würde auch erklären, warum es Dir so schlecht damit ging.

Fasten kann gut tun. Das Problem ist oft eher das Essen :eek:).

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
18.01.09
Beiträge
27
Komplett-Sanierung, psychisch und physisch und endlich wieder LEBEN können, nur w

Sooo..

Jetzt ist Samstag... also der 6. Tag. An dem Tag habe ich mich halt beim letzten Fasten vor 2 Wochen ziemlich phänomenal gefühlt... Die Symptome waren von einem auf dem anderen Tag wie verschwunden....



Jetzt ist es aber so dass keine Besserung eingetreten ist. Es ist mit der beklemmten Atmung noch schlimmer geworden.... Evtl habe ich meinen Körper an seine Grenzen geschickt und die Erwartung dass jetzt alles in Ordnung sein soll setzt mich auch unter Druck...


Es war zwar heute so dass ich genauso wie letztes mal ziemlich früh aufgewacht bin.. was sonst schwer vonstatten geht aber heute war es nicht so wie letztes mal dass ich mich so phänomenal fühle bzw. Symptomfrei fühle...


Was ich im Nachhinein auch anders gemacht habe ist dass ich keinerlei Vitaminpräparate genommen habe. Zum einen habe ich kein Zink 50mg Chelat, kein Vitamin B Komplex und kein Ginkgo Präparat genommen... Normalerweise nehme ich die Vitamine immer zu mir und es hat sich halt keine Besserung eingestellt, nur dann am Sechsten Tag nach dem ersten Fasten.... Also kann ich diese VItamine wohl sowieso vergessen...

Was ich auch dieses mal Fasten nicht gemacht habe ist Johanniskraut Tee zu trinken...
Evtl liegts daran?

Achja... was für ein Vitamin bzw. was für ein Botenstoff wird denn hergestellt wenn die Sonne auf einen strahlt? Weil ich hab bemerkt dass ich bei gutem Wetter bzw. dann wenn die Sonne lacht ich mich richtig gut fühle....

Evtl. liegt bei mir ein Mangel dieses Botenstoffs bzw. Vitamins vor...


Langsam glaube ich dass am vorletzten Samstag nach dem Fasten dieses Gefühl der Symptomfreiheit, bzw das Gefühl der Inneren Ruhe nur ein Zufall war....


Ich werde mal 2 Wochen nach der AuslassDiät abwarten und werde dann mal gucken...

Ihr merkt ich bin so n bisschen ungeduldig...


Achja und zum Thema Salz sei zu sagen dass ich nicht so wirklich heißhunger danach habe sondern mir meine Nahrung die ich dann n bisschen mehr salze besser schmeckt...

Andere essen das essen halt ungesalzen und ich salze meistens nach nur es ist nicht so dass ich immer irgendwie das Verlangen nach Salz verspüre....


Also.... Morgen gehts dann los mit der Auslassdiät und dann wird es sich herauskristalisieren....


Achja.. und jetzt pfeiff ich mir mal paar Tassen Johanniskraut-Tee rein! ;-)



Ich werde noch weiter gucken.... ab morgen fange ich dann aj die Auslassdiät an
 
Themenstarter
Beitritt
18.01.09
Beiträge
27
Komplett-Sanierung, psychisch und physisch und endlich wieder LEBEN können, nur w

Okay..... Danke für den Link...

Also bei mir ist es weniger ne Winterdepression.. Eher würde ich die FOrm der Depression die ich habe "Lifetime-Depression" nennen!



Maaaaaaaaaaaaaaannnnnnn.... Ich will doch nur wissen warum ich mich am besagten Samstag so beschwerdefrei, wie noch nie, gefühlt habe!!!
Mir geht das alles richtig aufn keks... AAARRRRRRGGGHHHHH
Wieso kann einem die Lösung der Probleme oder bzw. die Antwort auf meine Frage nicht eine zweite Stimme im Kopf mitteilen die als Sprachrohr für den Körper dienen könnte......

Am besten ich esse einfach ein Leben lang nichts und trinke nur noch tee...
Aber ich kann Tee jetzt schon nicht mehr sehen....

Ich will doch einfach nur normal in Ruhe leben.... Ist das denn zu viel verlangt?

Ich bin dann mal Reis frühstücken...

Arrrrrrrrrggghhhh




:help:
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune

Nachtjäger

in memoriam
Beitritt
24.03.08
Beiträge
2.160
Komplett-Sanierung, psychisch und physisch und endlich wieder LEBEN können, nur w

Hallo Jorpl,warum jammern Sie ? Ich habe Ihnen doch einen erfolg-versprechenden Weg gewiesen. Versuchen Sie's doch mal !
Dass Sie sich mal dazu aufraffen und nicht verzetteln,das wünscht Ihnen Nachtjäger
 
Beitritt
01.02.09
Beiträge
72
Komplett-Sanierung, psychisch und physisch und endlich wieder LEBEN können, nur w

Hallo Jorpl,

Achja... was für ein Vitamin bzw. was für ein Botenstoff wird denn hergestellt wenn die Sonne auf einen strahlt? Weil ich hab bemerkt dass ich bei gutem Wetter bzw. dann wenn die Sonne lacht ich mich richtig gut fühle....

Bei Sonneneinstrahlung wird Vitamin-D hergestellt, was wiederum die Kalziumaufnahme fördert. Du schreibst, dass dir Lymphknoten und eine Speicheldrüse entfernt wurden, evtl. könnten dabei deine Nebenschilddrüsen was abbekommen haben. Informier dich mal über "Hypoparathyreoidismus", das könnte Sachen wie erhöhten Muskeltonus, Kribbeln & Co erklären.

Ansonsten finde ich das mit der Katzenkratzkrankheit sehr interessant, wurde die bei dir irgendwie behandelt? Hast du dich heute nochmal auf Bartonellen testen lassen? Hab ähnliche Probs mit den Muskeln, wie du und eine Katzenkk ;-) hat bei mir mir auch noch keiner ausgeschlossen. Diese komischen Blasen habe ich übrigens auch öfters:confused:

@Mungg
bist du sicher, dass diese komischen Pickel / Blasen bei Bartonellose vorkommen, ich find bei Google immer nur Hautstreifen oder Pünktchen

Gruß Lene
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.391
Komplett-Sanierung, psychisch und physisch und endlich wieder LEBEN können, nur w

Achja... was für ein Vitamin bzw. was für ein Botenstoff wird denn hergestellt wenn die Sonne auf einen strahlt? Weil ich hab bemerkt dass ich bei gutem Wetter bzw. dann wenn die Sonne lacht ich mich richtig gut fühle....

In der Sonne ,aber auch bei genügend UV-Strahlung wird Vitamin D hergestellt, aber Sonne hat auch andere positive Wirkungen:

.... hat die Sonne viele positive Effekte auf den Körper. Blutdruck und Cholesterinwerte werden gesenkt, der Stoffwechsel sowie die Durchblutung und die Atmung angeregt. Der Körper beginnt Vitamin D zu produzieren, was sich positiv auf Knochen und Zähne auswirkt. Bei mäßigem Sonnengenuss kann man sogar sein Krebsrisiko verringern. Bei Sonnenschein werden von unserem Gehirn Serotonin und das „Glückshormon“ Endorphin vermehrt ausgeschüttet. Wir fühlen uns dadurch glücklicher. Endorphine werden unter anderem in der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) und den Pigmentzellen in der Haut hergestellt. Indem sie an bestimmte Rezeptoren im Körper binden, werden Angst- und Schmerzgefühle unterdrückt. Dieser Umstand beschert uns eine gute Laune und kann sogar zu einem Rausch führen. Neuere Untersuchungen zeigen, dass Endorphine nach Lichteinwirkung auch das Immunsystem stärken können und möglicherweise die Produktion von Pigmenten anregt. Das Abwehrsystem des Körpers wird auch von Serotonin gekräftigt.
Es wird ebenfalls im Gehirn gebildet und findet sich ebenso in den Pigmentzellen. Eine Verbesserung der Stimmung wird auch diesem Botenstoff zugeordnet, da es den Melatoningehalt (Schlafhormon) im Körper senkt. Um diese positiven Effekte genießen zu können, muss man allerdings einiges beachten. Denn zu viel Sonne kann schädlich sein! Die Folgen übermäßigen Sonnengenusses sind vielfältig: vorzeitige Hautalterung, Sonnenbrand, sogar ein bösartiger Hautkrebs kann entstehen.....
Sonnencreme Haut Einfluss auf den Körper Vitamin D Sonneneinstrahlung - optikur

https://www.onmeda.de/lexika/naehrstoffe/vitamine/vitamin_d.html

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
18.01.09
Beiträge
27
Komplett-Sanierung, psychisch und physisch und endlich wieder LEBEN können, nur w

Hallo Jorpl,warum jammern Sie ? Ich habe Ihnen doch einen erfolg-versprechenden Weg gewiesen. Versuchen Sie's doch mal !
Dass Sie sich mal dazu aufraffen und nicht verzetteln,das wünscht Ihnen Nachtjäger



Sorry... aber ich glaube mich hat es nur angeko**t dass dieser Samstag nicht so nach meinen erhofften Vorstellungen abgelaufen ist...

Nach etlichen Jahren habe ich einmal einen Tag ohne Symptome erlebt und dass dann am erhofften Tag nach dem zweiten Fasten diesesmal dieser Zustand nicht eingetroffen ist ist schon frustrierend....

Ich zweifel auch daran dass es an ner Allergie bzw. einer Nahrungsmittelunverträglichkeit liegt .. Es ist halt immoment nur frustrierend...

Ich werde mich mal näher damit befassen...

Vielen Dank schonmal....



Hallo Jorpl,



Bei Sonneneinstrahlung wird Vitamin-D hergestellt, was wiederum die Kalziumaufnahme fördert. Du schreibst, dass dir Lymphknoten und eine Speicheldrüse entfernt wurden, evtl. könnten dabei deine Nebenschilddrüsen was abbekommen haben. Informier dich mal über "Hypoparathyreoidismus", das könnte Sachen wie erhöhten Muskeltonus, Kribbeln & Co erklären.

Ansonsten finde ich das mit der Katzenkratzkrankheit sehr interessant, wurde die bei dir irgendwie behandelt? Hast du dich heute nochmal auf Bartonellen testen lassen? Hab ähnliche Probs mit den Muskeln, wie du und eine Katzenkk ;-) hat bei mir mir auch noch keiner ausgeschlossen. Diese komischen Blasen habe ich übrigens auch öfters:confused:

@Mungg
bist du sicher, dass diese komischen Pickel / Blasen bei Bartonellose vorkommen, ich find bei Google immer nur Hautstreifen oder Pünktchen

Gruß Lene


Hi Lene...

Jup... Erst wurde mir die Speicheldrüse links am Hals entfernt da sich diese einfach aufgeblasen hat.... Dann wussten die Ärzte halt nicht was das sein soll und haben es dann als Katzenkratzkrankheit abgestempelt und mir diese Drüse entfernt... Das war vor ca. 10 Jahren...


Ist interessant dass es bei dir auch die selbe Symptomatik aufweist...

Über Hypoparathyreoidismus habe ich mich mal informiert ...

Also die Symptome von der z.B. trockenen Haut stimmt schon überein...
Da steht auch dass man nen leichten Test nach dem Chvostek-Zeichen machen kann nur ich verstehe das halt nicht so....

Einmal auf diesen Nerv unterhalb des Ohres draufdrücken und gucken ob sich etwas im Gesicht regt... Wenn ja dann ist das Chvostek-Zeichen positiv...

Haste denn mal solche Tests gemacht?

Achja.......und ich habe mich nicht auf Bartonellen testen lassen... Werde ich mir mal aufschreiben und das nächste mal meinen Hausarzt mit all den Möglichkeiten die bzgl. der Symptome im Raum stehen bombardieren....


WIe machst du dass denn bzgl des Kribbelns und des erhöhten Muskeltonus? Lässt du das behandeln?

Danke schonmal für deine Infos ..








In der Sonne ,aber auch bei genügend UV-Strahlung wird Vitamin D hergestellt, aber Sonne hat auch andere positive Wirkungen:


Sonnencreme Haut Einfluss auf den Körper Vitamin D Sonneneinstrahlung - optikur

Vitamin D - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Gruss,
Uta

Danke....

Okay.... dann liegt wohl bei mir ein Dopamin bzw. Serotoninmangel vor der durch sonneneinstrahlung bzw. gutem Wetter n bisschen dezimiert werden kann....

Vitamin D kann man dann auch zu sich nehmen? Würdet ihr das aus Experimenteller Freude denn raten oder würdet ihr sagen ich soll vor VItamin D die Finger lassen? Würde das überhaupt was bringen?



Viiiiiielen Dank schonmal für eure Antworten....


Sorry nochmal für den gediegenen "Ausraster" .... Ich war einfach verzweifelt dass ich diesen Tag wie nach dem ersten Fasten nicht mehr erlebt habe bzw. dies dann nach dem zweiten Fasten in solcher Form nicht eingetreten ist....


Ich werde morgen mal auch beim UKE in Hamburg nach den Unterlagen nachfragen als ich dann bzgl. der aufgeblasenen Speicheldrüse dort behandelt wurde..... Sowas kann man doch....?!




Danke und MFG

jorpl
 
Beitritt
01.02.09
Beiträge
72
Komplett-Sanierung, psychisch und physisch und endlich wieder LEBEN können, nur w

Also dieses Chvostek-Zeichen mit beklopfen funktioniert bei mir nicht. In der schlimmsten Zeit ging aber mal das Lhermitte-Zeichen, inzwischen aber nicht mehr. Hab diesen Mist auch seit einer ebv-Infektion, da tippe ich mal auf Nervenentzündung, oder auf zusätzliche Parasiten, wie eben z.B. Bartonellen. Hab auch keine Depressionen dazu, nur Infektzeichen.

Wegen der Nebenschilddrüsen sollte dein Arzt Kalzium und Parathormon bestimmen, das dürfte problemlos zu machen sein.

Die "Behandlung" schreib ich per Pn, weil ich nicht weiß, ob das als Werbung zählt.

LG Lene
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.391
Komplett-Sanierung, psychisch und physisch und endlich wieder LEBEN können, nur w

In so einer Situation ist so ein Ausraster verständlich und tut ja auch ganz gut www.magieportal.com/forum/images/smilies/cussing1.gif...

Zur Zeit liest man relativ viel über Vitamin D-Mangel. Anscheinend war dieses Vitamin vorher gar nicht so sehr im Gespräch. Man kann es einnehmen; ich würde allerdings erst einmal mit dem Doc sprechen, ob man einen Mangel bestimmen kann und ob er das nicht tun will.
Eines der bekannten Vitamin-D-Präparate heißt Vigantoletten (Vigantoletten® 500/-1000 Tabletten | NetDoktor.de).

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
18.01.09
Beiträge
27
Komplett-Sanierung, psychisch und physisch und endlich wieder LEBEN können, nur w

Soooo..


Moin Moin alle zusammen...


Sorry dass ich mich nicht mehr hier gemeldet habe aber ich habe in der Zeit paar untersuchungen durchführen lassen und in der Zeit ist auch einiges passiert was ich hier mal gerne beschreiben möchte....



Sooo.. ich hatte wiedermal einen halben Tag Symptomfreiheit schnuppern können.

Es ist unter folgenden Umständen passiert:

Habe die Zeit vor dem 2. Symptomfreiheits-Tag (sollte man mal als Feiertag einführen! "World - Symptom - Free- Day" :D ) auch mit Mrs. Vitamin (Vitamin B Komplex) und Mrs. Mineralstoff (Magnesium 400mg,Zin Chelat 50mg) schöne Zusammenkünfte gehabt. :popcorn: . Soo. dann war ich einen Abend mal wieder Laufen. Ich denke halt dass ich mich trotz meiner Symptomlawine noch sportlich betätigen soll.. So... dann nach ca. 5 Minuten Laufen habe ich schon ein komisches Gefühl verspürt. Dachte schonwieder "Naaaaa, noch ein Symptom mehr? Willkomen im Club der Symptome ... Doch nach und nach gings mir immer besser... Nach ca. 3 weiteren Minuten fingen meine Beine an richtig stark angenehm u kribbeln und ich konnte aufeinmal n bisschen besser Atmen. Soo nach einer weiteren Minute ca. waren alle Symptome aufeinmal verschwunden.. Ich habe mich so gut gefühlt: Kein Kribbeln mehr in den Beinen, kein Brumen , Piepen, rauschen im Ohr, keine Innere Unruhe mehr, undaufeinmal war meine chronische Muskelverspannung wie weggeblasen und ich konnte wieder richtig klar denken ... Sogar schärfer sehen konnte ich... Das ist doch echt nicht mehr normal was da passiert...

Sooo. bin dann den rest wie n Weltmeister weitergelaufen bis ich wieder Nachhause kam. Die Symptomfreiheit hielt weiterhin an. Habe mich hingesetzt um mal experimentellerweise mal n Buch zu lesen, weil ich damit immer schwierigkeiten habe da ich mich einfach nicht drauf konzentrieren kann. Ich lese dann ne Seite und hab keine ahnung was drinstand. Und zu meinem Erstaunen hab ich diesmal die Seite so in mir eingesogen.. das hatt ich lang nichtmehr. Ich konnte klar denken , konnte wieder richtig lernen, ich war halt wieder so wie es sein soll: Einfach symptomfrei.

Aber es hielt halt nicht bis zum nächsten Tag... Den abend hielt es noch an und dann war es den Morgen darauf wieder wie immer fürn "popo"!


Ich versuche immoment einen zusammenhang herzustellen und dies in relation bringen aber es klappt noch nicht.


Es müsste irgendwas mit den Hormonen zu tun haben die evtl. bei Anstrengung ausgeschüttet werden?!

Schilddrüse oder Nebenniere?


Zu der Zeit als es mir richtig schlecht ging, also vor nem Jahr ca. und teilweise nicht mehr aus dem Bett kam hatte ich ja folgende Blutwerte:

Code:
[B][U]28.01.08:[/U][/B]

LEUKO	9.9	/nl	(Normalwert	3.6-10.0)
ERY	5.84	/pl	(Normalwert	4.50-5.90)
HB	17.0	g/dl	(Normalwert	14.0-18.0)
HKT	0.48	1/1	(Normalwert	0.40-0.53)
MCV	83	fl	(Normalwert	80-96)
MCH	29	pg	(Normalwert	28-33)
MCHC	35	g/dl	(Normalwert	33-36)
RDW	12.8	%	(Normalwert	< 15.0)
THROMB	200	/nl	(Normalwert	140-360)
MPV	11.2	fl	(Normalwert	< 12.0)
GGT37	26	U/1	(Normalwert	< 60)
KREA	1.3	mg/ dl	(Normalwert	< 1.3)
HSÄU2	6.5	mg/dl	(Normalwert	3.6-8.2)
GLUK	84	mg/dl	(Normalwert	nüchtern:  55-110)
CHOL	179	mg/ dl	(Normalwert	< 240      (Zielwert
TSH	3.84	mU/1	(Normalwert	0.30-4.50)


Sooo... dann hast du hier "uma" angemerkt dass mein TSH Wert zu hoch wäre. Bin jetzt auch bei einem nuklearmediziner gewesen der mir die Schilddrüse "Sonografiert" :rolleyes: :idee: hat und hat erst vergrößerte Lyphknoten gefunden was aber nicht schlimm ist. Mit der Schilddrüse ist nach Annahme der Nuklearmedizinerin alles in Ordnung. Sie hat mir auch Blut abgenommen um die Schilddrüsenwerte zu messen. Folgend mal der Bericht:

Code:
[U][B]Nuklearmediziner[/B][/U]

08.05.2009
[B][U]Klinik und rechtfertigende Indikationsstellung:[/U][/B]
Z. n. OP im Halsbereich links (wohl LK-/Speicheldrüsenentfernung).
Seit einiger Zeit unklare Beschwerdesymptomatik mit Kribbeln in den Beinen und Armen,
Muskelzuckungen, Sehschwäche, innere Unruhe und Muskelverspannungen.
Schilddrüsendiagnostik vom 05.05.09


			Serumkonzentration	Normbereich
f-T3             = 	3.46			2,0 - 4,2 pg/ml
f-T4             = 	1.32			0,89- 1,7 ng/dl
TSHO(RIA)   	 = 	2.06			0,35 - 4,50 ulU/ml
Thyreoidale
Peroxidase AK (TPO) =	12         		< 60 U/ml.


[U]Sonographie der Schilddrüse:[/U]
(Bilder siehe Anlage)
Volumen rechts ca. 9,7 ml, links ca. 6,4 ml. Keine Knoten in der Schilddrüse.
Entlang der Gefäß'ßnervenscheide bds. finden sich vergrößerte, gut
abgrenzbare Lymphknoten, maximaler Längsdurchmesser ca. 2,3 cm.
Keine sonstigen tumorösen Prozesse oder pathologischen Strukturen abgrenzbar.

[U]Beurteilung:[/U]
Euthyreote Stoffwechsellage, kein Hinweis auf eine floride Autoimmunthyreopathie. Eine
therapiebedürftige Funktionsstörung der Schilddrüse ist somit auszuschließen.
Lokal: Normgroße Schilddrüse mit einem Volumen von ca. 16,1 ml (normal bis 25 ml).
Es finden sich vergrößerte Lymphknoten entlang der Gefäßnervenscheiden bds. im Halsbereich.
Kein Hinweis auf einen tumorösen Prozess.

[U][B]Empfehlung:[/B][/U]
Internistische Diagnostik zur Abklärung der Lymphadenitis und der multiplen Beschwerden empfohlen.


Also soweit soll alles nach ärztlicher meinung mit der Schilddrüse stimmen.




Sooo... ich war vor ca 3 Wochen bei meiner Hausärztin um ihr das mal mit den Multi-Kulti-Symptomen zu schildern und die hat die Theorie in den Raum geworfen dass es hierbei um einen Mineralstoff/Vitaminmangel handeln könnte.

Hat mir ne Packung ORTHOMOL Vital M (Vitamin/Mineralstoff-Supplement) in die Hand gedrückt und hat mir mal geraten das für ne kurze Zeit zu supplementieren und dazu noch Magensium zu nehmen.

Habe dies dann mal zu Herzen genommen und habe dann an dem Tag sofort als ich Nachhause kam Orthomol im Wasser aufgelöst und getrunken. Dazu noch Magnesium. So dann hieß es ja irgendwann mal schlafengehen.. Tja... um 3 Uhr morgens bin ich dann notgedrungen aufgewacht und das Kribbeln, die Innere Unruhe , das Getriebensein, wurde richtig stark. Mir wurde richtig heiss und musste n bisschen rumlatschen um n bischen runterzukommen.


Sooo.. habe mir aber nichts dabei gedacht... Sooo.. habe weiterhin über 4 Tage Orthomol und Magnesium genommen aber ist nichts besser geworden...


Soo. mit dieser Erkenntnis bei der Hausärztin gewesen und die hat gesagt dass ich aufhören soll und mir Blut abgenommen werden soll... Wenn daraus nichts ersichtlich wird soll ich mich mit meinen Symptomen abfinden .. Da fiel die Ärztin dann bei mir auf der Sympathieskala ziemlich weit unter dem SOLL-Wert....

Tja , Blut abgenommen und ewartet.

Hier mal das Ergebnis der BLutprobe:


Code:
[B][U]Hausärztin[/U][/B]


Kleines Blutbild:		              Referenzbereich
Leukozyten			5.1	/nl	3.6-10.0
Erythrozyten			5.65	/pl	4.50-5.90
Hämoglobin			16.2	g/dl	14.0-18.0
Hämatokrit			0.48	l/l	0.40-0.53
MCV	        		84	fl	80-96
MCH	        		29	pg	28-33
MCHC	        		34	g/dl	33-36
RDW	        		12.8	%	< 15.0
Thrombozyten			165	/nl	140-360
MPV	        		11.7	fl	< 12.0

Diff.-Blutbild (mechanisch)		      Referenzbereich

Granulozyten unreif rel.	0.2	%	
Neutrophile rel.	        41.6	%	41.0-75.0
Eosinophile rel.	        3.5	%	0.4-6.8
Basophile rel.	                0.6	%	0.2-1.4
Monozyten rel.	                8.0	%	4.0-13.0
Lymphozyten rel.	        46.3	%	17.0-47.0
Granulozyten unreif abs.	0.01	/nl	
Neutrophile abs.	        2.14	/nl	1.70-7.20
Eosinophile abs.	        0.18	/nl	0.03-0.41
Basophile abs.	                0.03	/nl	0.01-0.07
Monozyten abs.	                0.41	/nl	< 0.80
Lymphozyten abs.	        2.38	/nl	1.00-2.90


Analyse    			Ergebnis    Referenzbereich 
CK 				151 U/l 	<190


Natrium 			139 mmol/l 	135-145
Kalium 				5.3 + mmol/l    3.5-5.1
Calcium 			2.64 mmol/l     2.20-2.65
CRP 				<5.0 mg/l        < 5.0

Schilddrüsen-Diagnostik
TSH 				1.66 mU/l       0.30-4.50


Ihrer Meinung nach alles In Ordnung . Somit hat sie mir dann gesagt dass ich evtl noch zum HNO gehen soll um das mit den Lyphknoten bzw. mit dem Hals zu klären... Der HNO hat mich dann zum N-U-K-U-L-A-R - Mediziner :))) :klatschen geschickt der dann die oben als erste gepostete Diagnostik erstellt hat.
Also um es klar zu stellen, Chronologisch gesehen war ich als erstes bei meiner Hausärztin dann beim Nuklearmediziner.... Nicht dass das hier verwirrt...

DIe HNO-Ärztin hat mir dann geraten ne Suchdiät zu starten und hat mir n kleines Häftchen gegeben um evtl. unverträglichkeiten bzw. allergien bzgl Nahrungsmittel auf die Schliche kommen zu können... Habe dann ca. 4-5 Tage lang nur Reis Öl und Salz gegessen... Noch Antihistaminika dazu. Aber es hat sich nichts geändert. Sollte dann die Suchdiät abbrechen. Es wurde noch ein Nahrungsmittel-Prick-Allergietest gemacht und dabei ist auch nichts rausgekommen...



Meine HÄ hat mir dann gesagt ich solle hal einfach öfter laufen gehen... Also ich glaube ich habe echt genug Laufen in der Woche...
Tja... so ist es dann dabei geblieben und bin dann halt zum HNO der mich dann zum Nuklearmediziner geschickt hat.. Ganz oben halt das Ergebnis des Nuklearmediziners...


Tja... jetzt war ich noch weit davor im Februar bei einem Internisten der sich auf Lungen spezialisiert hat wegen meiner chronischen Atemnot. Ich weiß dass es nicht an meiner Lunge liegt da es eigentlich ein Beklemmungsgefühl an der Brust ist was mir die Atemnot verpasst aber man kann sie ja mal untersuchen lassen.

Das ist dann das Ergebnis des Bluttests vom LUNGEN-Internisten gewesen:


Code:
[B][U]Lungen Internist:[/U][/B]

BLutwert FEB 09		Messwert	Referenz

Leukozyten		5.9	c/nl	4.0	- 10.0
Erythrozyten		5.4	c/pl	4.6	- 6.1
Hämoglobin		15.5	g/di	13.7	- 17.5
Hämatokrit		41.6	Vol%	40.1	- 51.0
MCV			77.6	fl	80.0	- 96.0
MCH			28.9	P9	25.7	- 32.2
MCHC			37.3  +	g/di	32.3	- 36.5
Thrombozyten		188	c/nl	142	- 424

Differentialblutbild				

Neutrophile		40.1	%	34.0	- 67.9
Neutrophile abs.	2380	c/pl	1780	- 5380
Lymphozyten		46.7	%	21.8	- 53.1
Lymphozyten abs.	2770	c/pl	1320 	- 3570
Monozyten		8.6	%	5.3 	- 12.2
Monozyten abs.		510	c/pl	300 	- 820
Eosinophile		3.9	%	0.8 	- 7.0
Eosinophile abs.	230	c/pl	40 	- 540
Basophile		0.7	%	0.2 	- 1.2
Basophile abs.		40	c/pl	10 	- 80
KLINISCHE CHEMIE				
C-reaktives Protein	1.5	mg/l	<	5.0


Der sachte dass da nichts ist und das wars dann auch gewesen.


Dann war ich noch bei einer Gastroenterologen bezüglich meiner Chronisch entzündlichen Darmerkrankung. Ich durfte Live bei der Endoskopie zugucken und der Darm sah pikobello aus... Man war ich froh als ich einen schnieken Darm gesehen habe. Und dann war es ja noch meiner... Also war ich noch glücklicher.. Ich habe dann gefragt ob man denn nicht testen könnte ob ich evtl. eine Intoleranz gegenüber Laktose,Fruktose und Sorbit habe. Dann hatte ich halt einen Termin für das überprüfen der Laktoseintolleranz und das ergebnis war: Starke Laktose-Intolleranz. Das hat weeeeeeeeh getan sach ich euch... Tja.. jetzt habe ichs schwarz auf weiss und ich meide Milchprodukte. Geht eigentlich ganz gut so...



Jaaaa.. Und dann war ich noch beim Neurologen um evtl neurologische Krankheiten auszuschließen. EEG hat nichts ergeben. Dann durfte ich mich ausziehen und Sie hat dann viel an mir rumgefummelt (neeeein nicht das was ihr jetzt denkt :zunge: ). Hat auch nichts ergeben. Ich habe dann in 2 Monaten einen Termin dort um die Nerven-Geschwindigkeit in meinen Beinen zu messen... Keine Ahnung aus welcher befürchtung sie dies machen will aber natürlich lasse ich dies auch machen...





Jetzt wissen die Ärzte auch nicht weiter. Ich solle mir noch einen guten Internisten suchen der mich auf den Kopf stellt und weitere Untersuchungen machen soll.



Gestern war ich wieder so schlapp als ich aus dem Bett steigen wollte dass ich ziemlich lange weiter dort liegen musste. Das Kribbeln war stärker und ich bin nur mit mühe da raus gekommen. Fast genauso wie vor einem Jahr als ich nicht mehr aus dem Bett kam und 2 Tage seeehr schlapp war.


Sooo... jetzt frage ich euch mal was dies sein könnte... Ich habe vergessen zu erwähnen dass ich sehr viel Salz esse. Was für die "normalos" schon genug gesalzen ist ist für mich noch lang nicht genug. Für mich war das eigenltich immer normal so viel zu salzen aber ich wurde letztens darauf halt vom nem Bekannten angesprochen... Evtl ist das ja wichtig?

Was ist denn im Argen bzw. was fürht zu nem hohen Salzkonsum bzw. Salzhunger?





Folgend nochmal meine Liste mit den Symptomen die n bisschen Überarbeitet sind da ich einiges vergessen habe und einigen sachen schon garkeine Bedeutung diesbezüglich gegeben habe.:


  • -Starke innere Unruhe
  • -Alle Sinne sind dauernd auf Empfang geschaltet
  • -Starke Konzentrationsschwäche
  • -Wortfindungsstörungen
  • -Muskelzucken am gesamten Körper
  • -Manchmal Muskelkrampf an der Fusssohle
  • -Piepen,Brummen,Rauschen im Ohr
  • -Immer irgendwie Druck im Ohr
  • -Sehr starke Sehschwäche (-9.0 auf beiden Augen)
  • -Lichtempfindlich (muss meine augen immer n bisschen zusammenkneifen, sonst blendet mich es
  • -Stark Nachtblind
  • -Kribbeln in den Extremitäten, Sehr stark in den beinen, und nach dem
    Aufstehen aus dem Bett auch öfter in den Armen
  • -Antriebslosigkeit
  • -"Watte im Kopp" :rolleyes:
  • -Missempfindung der rechten Gesichtshälfte
  • -manchmal hängt das Augenlied und die Augenbraue n bisschen runter
  • -Atembeklemmung
  • -Dauernd erhöhter Muskeltonus, v.A. Kompletter Rücken und Nacken bzw. Halsbereich
  • -Muskelverhärtung
  • -Ständiger Harndrang
  • -Manchmal schluckbeschwerden
  • -Sehr trockene Haut, überall
  • -Öfter ohne Grund starkes Herzklopfen, Das Vieh fängt dann an richtig zu hämmern
  • -Beim Autofahren bzw Sitzen schläft das Gesäß öfter ein
  • -KatzenKratzKrankheit „ mit ca 12 Jahren. UKE. Linke Speicheldrüse und Lyphknoten vergrößert, operativ entfernt. Aber eine präzise diagnose nicht gefunden
  • -Muss andauernd gähnen
  • -Manchmal Gelenkschmerzen, Fuß und Finger
  • -Ich esse sehr viel Salz bzw. das Verlangen nach Salz ist bei mir immer irgendwie hoch gewesen. Was für den einen gerade gut gesalzen ist ist für mich noch lange nicht genug
  • - Manchmal schmerzhafter Drüsenkörper bei der linken Brustwarze.
  • -Laktose-Intoleranz
  • -Kalte Füße und Hände


Also wenn das von meiner Psyche kommen soll dann ziehe ich den Hut vor meiner Psyche... :klatschen ...



Sooo.. ICh hoffe mal dass hier jemand sofort eine Diagnose stellen kann und mir sagt, das und das musst du machen , und du bist wieder der Alte... :freu:

Nee , scherz bei Seite, Wäre froh wenn jemand einen plausiblen Zusammenhang aus den Diagnostiken und meinen Symptomen stellen könnte damit ich das nächste mal beim Internisten auf bestimmte Sachen eingehen kann oder bis dahin selbst etwas ausprobieren kann um zu gucken obs dann besser wird....



Danke für eure Geduld und Hilfe. Ich schätze es sehr dass sich hier einige dafür interessieren und mir helfen wollen...


Danke nocheinmal und schreibt mir bis die Tastatur kaputt geht.... :greis: :wave:



Gruß jorpl...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.023
Komplett-Sanierung, psychisch und physisch und endlich wieder LEBEN können, nur w

Hallo Jorpl

5HTP ist ein Stoff ausdem Serotioonin hergestellt wird.

Mich und Gluten können schaden, auch wenn Du nicht allergisch bist. Es können opiate Stioffe entstehen die rauschgiftähnlich wirken und schaden.
Milch ann so betrunken bis belämert machen, oder kaonzentratuionstörungen wie aggresivität hervorrufen. Gluten mach da meist depressiv.
Rate Dir also sehr, Milch und Gluten zu meiden. Dazu nebst 5 HTP Omegas Fettsäuren mit viel EPA. Im Weuîteren einen Schwermetalltest und einen HPU/KPU test machen lassen
 
Beitritt
05.09.08
Beiträge
3.876
Komplett-Sanierung, psychisch und physisch und endlich wieder LEBEN können, nur w

-Starke innere Unruhe
-Alle Sinne sind dauernd auf Empfang geschaltet
-Starke Konzentrationsschwäche
-Wortfindungsstörungen
-Muskelzucken am gesamten Körper
-Manchmal Muskelkrampf an der Fusssohle
-Piepen,Brummen,Rauschen im Ohr -Immer irgendwie Druck im Ohr
-Sehr starke Sehschwäche (-9.0 auf beiden Augen)
-Lichtempfindlich (muss meine augen immer n bisschen zusammenkneifen, sonst blendet mich es -Stark Nachtblind
-Kribbeln in den Extremitäten, Sehr stark in den beinen, und nach dem
Aufstehen aus dem Bett auch öfter in den Armen
-Antriebslosigkeit
-"Watte im Kopp"
-Missempfindung der rechten Gesichtshälfte
-manchmal hängt das Augenlied und die Augenbraue n bisschen runter
-Atembeklemmung
-Dauernd erhöhter Muskeltonus, v.A. Kompletter Rücken und Nacken bzw. Halsbereich
-Muskelverhärtung
-Ständiger Harndrang -Manchmal schluckbeschwerden
-Sehr trockene Haut, überall
-Öfter ohne Grund starkes Herzklopfen, Das Vieh fängt dann an richtig zu hämmern
-Beim Autofahren bzw Sitzen schläft das Gesäß öfter ein
-KatzenKratzKrankheit „ mit ca 12 Jahren. UKE. Linke Speicheldrüse und Lyphknoten vergrößert, operativ entfernt. Aber eine präzise diagnose nicht gefunden
-Muss andauernd gähnen
-Manchmal Gelenkschmerzen, Fuß und Finger
-Ich esse sehr viel Salz bzw. das Verlangen nach Salz ist bei mir immer irgendwie hoch gewesen. Was für den einen gerade gut gesalzen ist ist für mich noch lange nicht genug
- Manchmal schmerzhafter Drüsenkörper bei der linken Brustwarze.
-Laktose-Intoleranz
-Kalte Füße und Hände

Sind fast alles Symptome einer Schwermetallvergiftung. Siehe WIKI/Amalgam. (Habe die typischen Symptome hervorgehoben.)

Ich esse sehr viel Salz bzw. das Verlangen nach Salz ist bei mir immer irgendwie hoch gewesen. Was für den einen gerade gut gesalzen ist ist für mich noch lange nicht genug

Ein Hinweis auf eine (subklinische) Nebennierenschwäche.

LG.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
18.01.09
Beiträge
27
Komplett-Sanierung, psychisch und physisch und endlich wieder LEBEN können, nur w

Okay... Solch einen schwermetalltest werde ich mal machen.


@ dmps123


Danke schonmal für deinen Beitrag aber es geht hier bei mir ja auch nicht nur um Symptome. Ich war ja 2 mal komplett Symptomfrei und das erste mal ist es von einem auf den anderen Tag passiert und beim 2. mal ist es innerhalb 2 Minuten beim Laufen passiert....



Deswegen glaube ich auch nicht so sehr dass ich an einer Schwermetallvergiftung leide sondern es irgendwas ist was im Körper bei Physischer Anstrengung einhergeht zu tun hat.


Das mit der Nebennierenschwäche habe ich auch schon gedacht und werde den Internisten mal diesbezüglich ansprechen. Dies könnte auch wirklich dazu passen... Zu meinen Symptomen und zu den Umständen zu denen ich meine Symptomfreiheit geniessen konnte.....



Ich werde jetzt mal alles so machen wie ichs zu den Zeiten als ich Symptomfrei war gemacht habe. Also Zink Chelat,Magnesium,VitaminB-Komplex und Ginkgo einnehemen.. das ca eine woche und dann schon abends laufen gehen und gucken was passiert....



EIne frage habe ich: Soll ich das Salzverlangen stillen oder soll ich finger davon lassen??
Es fällt mir wirklich schwer wenig zu salzen... Ich brauche das halt irgendwie immer.... Vielleicht bin ich ja auch ein Salz-Junkie! :D :rolleyes: :lolli::popcorn:

Gruß jorpl
 
regulat-pro-immune
Beitritt
05.09.08
Beiträge
3.876
Komplett-Sanierung, psychisch und physisch und endlich wieder LEBEN können, nur w

beim 2. mal ist es innerhalb 2 Minuten beim Laufen passiert....

Ein weiterer Hinweis auf eine NNschwäche. Bewegung reizt die NNieren vorrübergehend und du fühlst dich besser. Wenn der Reiz weg ist kommt es allerdings dann zu einem Zusammenbruch.

Deswegen glaube ich auch nicht so sehr dass ich an einer Schwermetallvergiftung leide sondern es irgendwas ist was im Körper bei Physischer Anstrengung einhergeht zu tun hat.

Schwermetalle können auch Nebennierenstörungen verursachen.

Das mit der Nebennierenschwäche habe ich auch schon gedacht und werde den Internisten mal diesbezüglich ansprechen

Leichte Nebennierenschwächen werden von der Schulmedizin oft ignoriert bzw. als psychische Störung dargestellt. Wenn der normale Arzt nicht helfen kann/will gehe zu einem Alternativmediziner bzw. ganzheitlich orientieren Arzt.

EIne frage habe ich: Soll ich das Salzverlangen stillen oder soll ich finger davon lassen??

Wenn du Probleme mit der Nebenniere hast hilft es dir.
 
Beitritt
04.02.09
Beiträge
31
Komplett-Sanierung, psychisch und physisch und endlich wieder LEBEN können, nur w

Hi jorpl, nimmst Du derzeit Magnesium oder nicht? Deine momentanen Symptome können durchaus von einem heftigen Mg-Mangel kommen - abgesehen davon dass auch eine Schwermetallbelastung vorliegen kann...möglicherweise beides zusammen. Mache jetzt seit über 10 Jahren intensiv Sport (Kraftsport etc.) und bin bis vor kurzem jahrelang mit einem Mg-Mangel durch die Gegend gelaufen und habe vor mich hin gelitten. Man lernt ja die Zähne zusammenzubeissen als BBer ;) Da ich auch sehr leicht einen athletischen Körperbau bekomme und 'ne gute Kondition habe, habe ich mich um Supplemente nie gekümmert und die "Stoffer" innerlich immer belächelt. Naja, war rückblickend nicht so gut. Eine Schwermetallbelastung hatte/habe ich nebenbei auch - woran ich arbeite.
Ich denke dein Problem ist vielschichtig (wer hätte das gedacht :D) Generelle Übersäuerung könnte auch ein Problem sein. Zu Deinem ursprünglichen Problem des stechenden Schmerzes im Bauch fällt mir aber nix ein.
Hier noch mal schnell die Symptome für Mg-Mangel aus Wikipedia:
* Muskelkrämpfe (u.a. Wadenkrämpfe, Krämpfe der Kaumuskulatur, Lidzucken)
* Reizbarkeit
* Müdigkeit
* Rasche Erschöpfbarkeit
* Innere Unruhe
* Kalte Füße
* Kopfschmerzen
* Mattigkeit / Energielosigkeit
* Geräuschempfindlichkeit
* Grübeleien
* Verwirrtheit
* Taubheitsgefühl in den Händen und Füßen
* Übermäßiges Schlafbedürfnis
* Herzklopfen, Herzjagen
* Schwächegefühl
* Kreuz- und Rückenschmerzen
* Durchblutungsstörungen

Edit: noch ein Tip: besorg Dir Magnesiumcitrat als Pulver, löse einen halben Teelöffel davon in Wasser auf und gucke was mit Deinen Symptomen passiert. Wenn die Probleme innerhalb ca. einer halben Stunde verschwinden, weisst Du dass es daran liegt. Bei mir war es so, ich bin allerdings durch das Trinken von Kokoswasser drauf gekommen. War schon ein extremer Aha-Effekt.
Woher der Magnesiummangel allerdings kommt müsste man dann noch herausfinden.

Tschüß

Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben