Komisches Schluckgefühl - kann man einfach so ersticken?

Themenstarter
Beitritt
10.01.12
Beiträge
16
Hallo zusammen

Ich bin echt erleichtert, dass es ein so tolles Forum gibt. Ich hoffe auf Eure Unterstützung. Ich hatte vor Weihnachten eine fiese Erkältung. Ich denke die ist mittlerweile auskuriert. Nun habe ich immer wieder das Gefühl, dass ich einen „Schleimbollen“ auf der Lunge habe, den ich wegräuspern will. Es irritiert mich insofern, als dass ich das Gefühl habe, nicht richtig durchatmen zu können. Wenn ich räuspere kommt aber nur selten wirklich Schleim. Aber das Gefühl der Behinderung beim Atmen bleibt – was mich dann auch in angst versetzt, da ich das Gefühl habe. Ersticken zu müssen.

Kann das immer noch von der Erkältung her rühren? Ist es eine allergische Reaktion, Asthma? Bilde ich es mir einfach nur ein?

Denn nach einiger Zeit verschwinden diese Symptome wieder und taucht dann wieder plötzlich auf. Letztes Mal am Sonntag und jetzt wieder heute über Mittag.

Dachte zuerst, dass ich allergisch bsp auf Nüsse oder Katzen sein könnte plötzlich, aber selbst wenn ich keine Nüsse ass oder Katzen um mich hatte, taucht das auf....

Hat jemand Erfahrung oder Tipps? Wär euch echt dankbar.

Liebe Grüsse
 
Beitritt
30.10.08
Beiträge
1.075
Schleimbildung

Hallo Ricola, passender Nick, Asthma bronchiale nach Erkältung gibt es, mit wiederkehrender individueller Symptomatik wie Atemnot, Husten, Kurzatmigkeit, zäher Schleim. Diagnostisch z.B. Lungenfunktionstest
 

Nachtjäger

in memoriam
Beitritt
24.03.08
Beiträge
2.160
Schleimbildung

Hallo Ricola,
in meiner Therapierichtung weiss man,dass u.U. jahrelang ruhende Allergieen durch den Auslöser "Viren" in etwa 50% der Fälle plötzlich akut werden können.
Es könnte die vorraus gegangene Erkältung diesen Prozess ausgelöst haben.

So gesehen,wäre es sicher gut,wenn Sie sich mal auf Nahrungsmittel- und andere Allergieen und Intoleranzen,sowie mögliche andere Unverträglichkeiten testen lassen würden. Wobei ich sagen würde,dass die Nahrungsmittel-A'en und Intoleranzen Vorrang haben sollten.
Nachtjäger
 
Beitritt
10.01.12
Beiträge
14
Schleimbildung

Hallo Ricola,

das Problem von dir könnte auch an einer Unterfunktion deiner Schilddrüse liegen. Hattest du damit schon mal Probleme?? Oder ist das Gefühl nach der Nahrungsaufnahme stärker ausgeprägt?? Falls es weiterhin andauert solltest du in jedem Fall, dich nicht scheuen über deinen Hausarzt einen Spezialisten aufzusuchen.

Gruß Tilo
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.12
Beiträge
16
Hallo zusammen

Es tut mir Leid, aber ich muss nochmals ein Symptom beschreiben. Ich hatte ja vor kurzem nochmals eine Erkältung. Nun habe ich irgendwie immer noch das Gefühl dass ich leicht erkältet bin - oder ist das Heuschnuppen?

Anyway das Symptom das mich plagt ist nun folgendes:

Ab und wann bekomme ich so ein komisches Gefühl im Hals, wie wenn ein Stück Apfel noch im hals ist es fängt links an und schiebt sich rechts rüber und verschwindet dann wieder. so etwas habe ich noch nie gehabt. Ich habe meine Mandeln ja nicht mehr -aber genau in dieser Gegend ist es. Es ist ein Gefühl wie ich es noch nie erlebt habe. Eben wie wenn etwas dort drin steckt. Dann verschwindet es aber wieder. Es ist einfach merkwürdig und macht mir Halt Angst, weil es sich im Hals befindet und ich Angst habe daran zu ersticken.

Es stört mich auch nicht beim Atmen oder auch beispielsweise beim trinken oder Essen habe ich keine Probleme. Dennoch kenne ich dieses Symptom nicht. Was könnte das sein? Habt ihr Tipps oder Ideen? Vielleicht gleiche Erfahrungen...Danke schon im voraus für eure Meldungen
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.438
komisches Schluckgefühl

hallo ricola ,

um ganz sicher zu gehen wäre ein gang zum arzt vielleicht ganz gut ;)

möglich das es sich nur um ein gefühl handelt (kloss im hals ) , welches gerne auftritt wenn man gestresst/nervös ist .

lg ory
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.12
Beiträge
16
komisches Schluckgefühl

ich habe am donnerstag eh ein azttermin - meinst du ich kann damit bis dann warten, oder soll ich heute abend noch gehen oder schauen dass ich schneller noch einen termin bekomme?
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.438
komisches Schluckgefühl

hallo ricola ,

.....bestimmt ist deine angst unbegründet .

lg ory
 
Beitritt
08.02.12
Beiträge
93
komisches Schluckgefühl

Hallo Ricola,
diese Symptome hatte ich auch schon öfters, war eigentlich immer harmlos lt. Arzt. Mach dir nicht zu viele Sorgen und kläre es bei deinem nächsten Arzttermin ab.
Alles Gute wünsch ich dir,

liebe Grüsse
Serra
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.12
Beiträge
16
komisches Schluckgefühl

liebe Serra

Herzlichen Dank. Ich hoffe wirklich dass das noch Nachwehen von der Erkältung ist. Es it einfach nur unangenehm und macht mir halt immer grad total Angst. Weiss auch nicht woher das kommt, dass ich so Wehleidig bin. Hb halt irgendwie irre Angst zu ersticken....aber ich war ja jetzt im Gym und in der Sauna....geh mal davon aus, dass ich kein "Notfall" bin und noch warten kann bis Donnerstag - da habe ich ja dann eh nen Arzttermin
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.12
Beiträge
16
kann man einfach so ersticken

hallo zusammen ich dreh jetzt denn noch durch ab diesem ständigen Räsupern und diesem gefühl schleim auf den bronchien zu haben und daher das gefühl nicht vollends durchatmen zu können

der doc hat am donnerstag nur gemerkt dass der hals hinten rot ist - sonst aber nix gefunden. die lunge hört sich gut an....niente. er meint dass ich zum HNO Arzt soll wenn es in 2 Wochen immer noch ist....doch bis dann bin ich vollends durchgedreht

kann man einfach so ersticken? hab angst dass ich plötzlich mal daran ersticke. ich hatte auch einen solchen traum und bin dann total fertig aufgeschreckt in der nacht und hatte echt das gefühl ich hab nen engen hals

bitte helft mir
 
Beitritt
08.02.12
Beiträge
93
kann man einfach so ersticken

Hallo Ricola,
versuche dich selber ein bisschen zu beruhigen, setze dich gemütlich hin und atme ganz ruhig und tief durch..... aus und ein bleibe ruhig dabei, etwa eine Minute lang. Danach normal weiteratmen und nicht mehr daran denken.
Falls du dich wirklich nicht gut fühlst, scheue dich nicht in die Notaufnahme zu gehen. Für solche Fälle sind die da. Aber ich glaube du schaffst das bis zu deinem HNO Termin. Lutsche vielleicht ein Halsbonbon Ricolca oder ähnliches. Wen dein Hals hinten rot ist, kannst du auch mit Thymianöl inhalieren. 1 Liter Wasser und nur ein Tropfen von diesem Tymianöl, du wirst sehen das tut dir gut.

Viele Liebe Grüsse
Serra
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.12
Beiträge
16
Schleimbildung

ich bin wirklich am Ende. Ich war jetzt nochmals beim Hals Nasen Ohrenarzt und er hat mir in den hals geschaut durch die Nase und nichts wirklich festgestellt.

ich bin doch nicht verrückt. ich muss heute schon den ganzen tag immer und immer wieder räuspern weil ich das Gefühl habe es läuft schleim runter der sich ansammelt und dann weg geräuspert werebn muss...ein Teufelskreis immer und immer wieder. ich bekam von der HNO Ärztin Nasabol zum inhalieren und dieses Salzwasser zum durch die Nase lassen....

aber dieses ständige räuspern müssen und das Gefühl der schleim sitzt irgendwie ganz leicht auf den Bronchien macht mich noch wahnsinnig.

habet ihr denn keine Idee was ich machen kann oder irgendjemand der das auch hatte und "geheilt" wurde?
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.12
Beiträge
16
Atemprobleme

Vor Woche hatte eich eine Erkältung mit Halsschmerzen. Seither habe ich immer wieder das Gefühl, Schleim weg räuspern zu müssen. HNO Ärzte fanden nichts. Alles normal. Nun heute wieder ist es extrem. Ich habe ständig ein Räusperreiz und räuspere mich. Nun habe ich das Gefühl, dass die Atmung behindert ist. es ist sches zu beschreiben. ich habe Angst ich muss ersticken. Ich möchte da auf den Bronchien etwas wegräupern das nicht geht. Es "kitzelt" wie beim einatmen. Was könnte das sein? ich bin wirklich ratlos und überlege, ob ich in den Notfall gehen soll. Es ist so mühsam, und macht mir echt angst. ich bekomm dieses kitzelgefühl, respektive diesen schleimfleck einfach nicht weg.

ich weiss echt nicht mehr weiter was soll ich Flops tun. soll ich in den Notfall oder meint ihr, ist es nicht lebensbedorhlich?
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.12
Beiträge
16
hallo

ich schreib einfach mal - war heute nun kurz beim Arzt. hatte jetzt 2 Tage dauerräuspern und dieser brennend kitzelnde schmerz im hals...

Asthma ist ausgeschlossen (gottseidnak) eine allergische Reaktion auch, Pollenallergie auch. Der Hals ist leicht gerötet. Vielleicht wirklich gereizt. Ich soll nun diese Pastillen lutschen und viel trinken und schonen....

ich bin wirklich langsam am verrückt werden.... aber anderseits froh, dass gewisse Ursachen ausgeschlossen werden konnten
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.438
hallo ricola ,

es ist sicherlich kein angenehmes gefühl ,aber versuche dich nicht verrückt zu machen ,dadurch verstärkst du womöglich das räuspern .

auf der guten und auf der sicheren seite bist du wenn du meersalzwasser-nasenspülungen (lauwarm) machst dies kann helfen die symptome zu lindern .
google mal : "Postnasal drip "


lg ory
 

Nachtjäger

in memoriam
Beitritt
24.03.08
Beiträge
2.160
Hallo Ricola,
ich verweise nochmal auf meine Antwort #3
Ich bin 100% DAVON ÜBERZEUGT;DASS SIE DA EINE ALLERGISCHE REAKTION HABEN UND TRAUE DER SCHULMEDIZINISCHEN DIAGNOSE ÜBERHAUPT NICHT !!
Ich kann nur zu einem Test mit einer der Bioernergetischen Methoden raten (naturheilkundige Ärzte oder Heilpraktiker).
Nachtjäger
 
Beitritt
07.04.10
Beiträge
5.278
hallo Ricola,

durch das Räuspern verstärkst Du wahrscheinlich das "Globus"gefühl...inzwischen dürftest du dadurch den Kehlkopf, Rachen ...zusätzlich gereizt haben....das ist ein Kreislauf...
das Räuspern verstärkst Du Deine Beschwerden, dadurch deine Angst etc....

ich würde vielleicht mal einen warmen/ heißen Kartoffelwickel genau an der besagten Stelle anlegen und schauen, ob die Entspannung/ Wärme eine Wirkung zeigt...

(vielleicht könnte Dir auch eine Physiotherapeutin/ Logopädin mit Zusatz(ausbildung)fortbildung in manueller Behandlung (Schwerpunkt
Kehlkopf etc) helfen.
Das kann ein wohlmeinender HNO-Arzt Dir verschreiben.


Versuche Dich nicht so sehr verrückt zu machen;

Fühlt sich das Ganze wie ein Krampf ab? Dann könnte Magnesium helfen...

Bist Du der Sache mit der Schilddrüse nachgegangen...ich hatte ein ähnliches Gefühl bevor ich Thyroxin einnehmen musste....es könnte ein zeichen von einer SD- Unterfunktion sein....

Erkältungen bedeuten Stress für den Körper, kann sein dass Dein Mineralhaushalt aus dem Gleichgewicht kam (siehe Magnesium).

Dir alles Gute, :)mb
 
Oben