kohleanwendung bei mykosen

Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
kohle bindet neben viren, bakterien, giften aller art auch vitamine, mineralstoffe, etc.

und eben auch medikamente.

wenn ich nun nystatin (oder ampho suspension) einnehme, wie lange soll man kohle danach (oder davor?) einnehmen, dass

a. die kohle die freiwerdenden toxine des absterbenden pilzes binden kann

u

b. die kohle die suspension (nystatin, ampho) nicht selber bindet.

hat da irgendwer erfahrung damit?


greetz
human
 

goldi

Hallo,human,

ich vermute, dass alle Medikamenten haben keine Wirkung,
so lange die Kohle im Körper ist. Nicht umsonst wird Fasten
empfohlen, weil auch die Gifte aus dem Gewebe abtransportiert werden.
Wie gesagt, eine Vermutung, und keine Erfahrung mit Medikamenten.
(außer med. Kohle, versteht sich)

LG, goldi
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.900
Wechselwirkungen von Kohle-Hevert Tabletten
Kohle-Hevert darf nicht angewendet werden, bei Vergiftungen durch Pflanzenschutzmittel, fieberhafte Diarrhoe (Durchfall). Vor der Einnahme ist unbedingt der Arzt über bestandene und besteh- ende Krankheiten, Einnahme anderer Arzneimittel und Überempfindlich- keitsreaktionen zu informieren, da es unter Umständen zu Wechselwirkungen bzw. Erhöhung oder Senkung der Wirksamkeit der anderen Arzneimittel kommen kann. Informieren Sie bei Verdacht auf eine Vergiftung unbedingt und unverzüglich einen Arzt oder den Rettungsdienst!
http://www.apotheke2u.de/apotheke-medikament/4490231--kohle-hevert-tabletten.html#info5

Gruss,
Uta
 

goldi

Mittel bei Durchfall und Nahrungsmittelvergiftung.

Bei Durchfall sowie bei Vergiftungen durch Nahrungsmittel, Schwermetalle und Arzneimittel.


http://www.apotheke2u.de/apotheke-medikament/4490231--kohle-hevert-tabletten.html#info5
Kohle-Pulver ist sofort wirksam bei Medikamenten-Vergiftungen.

(Z. B. mit Psychopharmaka oder Schlaftabletten bei einer Depression oder Selbstmordversuch)

Die Kohle-Compretten wirken erst 2 Stunden nach Einnahme, also einfach zu spät.

Grüß

goldi
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
hmm... dann wäre interessant wie lange nystatin oder ampho suspension im darm wirkt um nach oder kurz vor wirkungsende die kohle nachzuspülen um die freigewordenen toxine zu binden.

greetz
human
 

goldi

Na ja, ich denke, die Darmpassage dauert 48 Stunden, es konnte bei jedem verschieden sein. Wenn Du zuerst Dein Medikament nimmst, und dann die Kohle 24 - 48 Stunden später, dann ist die Kohle noch im Magen und der Medikament wirkt gerade im Darm. Und dann kommt die Kohle nach und vernichtet die Toxine.

So, meine Theorie, wie ist es in der Praxis aussieht, das kannst Du ausprobieren.

LG, goldi
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
gute überlegung, goldi.

leider wendet man zb suspensionen zum bekämpfen einer darmmykose ca 3 x täglich an. also würde demnach mal ein tag voll nystatin von der kohle unschädlich gemacht. lt arzt soll man die therapie wenn möglich nicht unterbrechen.

auf der anderen seite sind amalgambelastete wieder eine spezies, welche es lt schulmedizin nicht gibt bzw für jene andere gesetze gelten.

greetz
human
 

goldi

Hallo, human,

es ist bekannt, dass im Darm die "gute" und die "schlechte" (methylierende) Bakterien und Pilze gibt.
Wenn der Körper quecksilberbelastet ist, dann breiten sich vermehrt die schlechen Bakterien, um den Körper zu helfen, Quecksilber im Darm zu verarbeiten. Der Medikament tötet teilweise die schlechten, aber auch die guten Bakterien. Es ist sozusagen ein Gift für Bakterien, aber auch für den Körper ein bischen giftig.

Wenn die Belastung von Quecksilber sinkt, dann verschwinden von
selbst die schlechten Bakterien und die Darmflora normalisiert sich.

LG, goldi
 

Lukas

es ist bekannt, dass im Darm die "gute" und die "schlechte" (methylierende) Bakterien und Pilze gibt.

Es gilt nicht:

methylierende Darmbakterien = schlechte Darmbakterien

!!!

Die Methylierung(sfähigkeit) gehört zu den höchsteigenen Aufgaben der normalen, gesunden Darmbakterienbesiedelung und ist für den Menschen (lebens)wichtig!
 

goldi

:schlag: :schlag: :schlag: :schlag: :schlag: :schlag: :schlag: :schlag: :schlag: :schlag: :schlag:
:holzhack: :holzhack: :holzhack: :holzhack: :holzhack::holzhack: :holzhack: :holzhack: :holzhack:
 
Oben