Kaugummi kauen schlecht?

*Bruno

Was ist dran?
Wenn man Kaugummi kaut, dann schüttet die Bauchspeicheldrüse Insulin aus, weil sie sich auf einen Essprozess einstellt. Das kann dazu führen, dass der Zuckerspiegel absinkt ...

Bruno
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
Hi Bruno!

1. Wenn ich Kaugummi kaue (was ich nie häufig gemacht habe), dann habe ich immer Hunger bekommen.. mein Magen hat geknurrt.. bzgl. deiner Theorie ;) ist ja auch logisch.. wenn man kaut und gut kaut, dann auch noch der speichel läuft.. dass sich der magen auf etwas zu essen einstellt..
2. Aus meiner jetzigen Sicht hat Kaugummi keine gesunden Inhaltstoffe.. dürfte quasi "giftig" sein.. das wäre noch ein Punkt

Ich denke, abhängig vom Gesundheitszustand und der sonstigen Ernährung - ab und zu Ernährungs- und sonstige Sünden dürften okay sein ;)
 
Beitritt
06.01.04
Beiträge
174
hallo bruno und aqua

ich denke, das darf man nicht so eng sehen. man sollte es nur nicht übertreiben mit dem kaugummi kauen. wenn man auf alles achten würde dürfte man sich überhaupt nichts mehr leisten.

mein behandelnder ms-spezialist hat mir grad am dienstag wieder ins gewissen geredet und mir gesagt, dass man sich mehr stresse, wenn man hinter allem und jedem eine gefahr sehe. da stress für mich als ms-patientin schlecht ist hat er mir geraten, mir nicht zuviele gedanken über alle möglichen gefahren zu machen. das schade mir mehr als die möglichen gefahren. denen können wir ja sowieso schlecht ausweichen.

ich muss sagen, recht hat er. wichtig ist, wie gesagt, nichts übertreiben.

gruss vreni
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
@ vreni

aber mit dem argument kannst du jegliche diskussion beenden ;)
da eine ist meines Ermessens die information, das andere wie man damit umgeht!
und wegen "übertrieben" .. ich denke, das kommt immer darauf an.. letztendlich bleibt es eine persönliche bewertungsfrage. und ich bewerte für mich, was mir gut tut, andere für sich.. du darfst es natürlich (!) für dich ablehnen.. aber deswegen müssen wir es ja nicht genauso sehen ;)
ja, ich weíß, dass die psyche eingen großen einfluss auf die gesundheit hat. mir aber verursacht jedenfalls diese frage von bruno keinen stress (stress hat ja i.d.R. wenger mit situationen zu tun, sondern wie wir sie bewerten und was wir folglich dabei empfinden -> erst der gedanke - dann das gefühl).

wenn du auch eher stressanfällig bist.. es gibt da ganz tolle methoden (die ich auch nutze). habe ja schon davon geschrieben, wenn du willst erzähle ich dir noch davon (gibt natürlich noch andere neben denen, die ich kenne) ;)

[geändert von aqua am 04-08-04 at 10:07 AM]
 
Beitritt
07.01.04
Beiträge
327
Hallo Bruno

Ja, das stimmt, beim Kaugummi kauen wird Inuslin ausgeschüttet. Klar dass dann der Blutzucker auch etwas sinkt. Aber das darfst Du ja nicht mit einer Überdosierung durch eine Inuslinspritze vergleichen. Erst sucht sich das Insulin alles mal aus dem Körper raus was es in Fettzellen anbauen kann.
 
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Huhu, wer weiß darüber Bescheid?...

ich habe jetzt über 2 Jahre kein Kaugummi gekaut, weil mir damals bewusst wurde, dass ich da ja Amalgamplomben im Mund hatte. Und ich war leidenschaftliche Kaugummikauerin ;-)

Nun sind diese Plomben ja schon lange raus und ich würde gerne wieder Kaugummi kauen, habs jetzt auch mal wieder gemacht, aber dann kam mir der Gedanke, dass ich ja noch 2 Goldkronen habe. Eine links und rechts. Kann Gold auch einen Abrieb aufweisen und kann Kaugummi mit Gold oxidieren?

LG :)
himmelsengel
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.270
...
Kaugummi kauen mit Nebenwirkung

22.02.2017 - Keine Zeit mehr fürs Zähneputzen, trotzdem soll der Atem schön frisch sein? Rund 5,5 Millionen Deutsche greifen täglich zum Kaugummi.
Doch Vorsicht: bereits das Kauen der mintfrischen Masse kann Darmschäden verursachen, wie US-amerikanische Forscher nun nachgewiesen haben.
Kaugummis sind inzwischen salonfähig. Sie kommen in hunderten verschiedenen Geschmäckern und Farben vor und es werden ihnen jede Menge gute Eigenschaften zugesprochen. So sollen sie beim Konzentrieren und Abnehmen helfen, sorgen für weiße Zähne, unterstützen den Druckausgleich im Flugzeug und reduzieren angeblich Stress. Doch Kaugummis sind durchaus keine harmlose Leckerei.
Zahnpflegeprodukte enthalten oftmals Titandioxide, die durch einen Schmirgel-Effekt zu einem strahlenden Weiß der Zähne führen sollen. Wissenschaftler der Binghamton University im Bundesstaat New York haben nun nachgewiesen, dass Titandioxide einen negativen Effekt auf die menschliche Darmflora haben
...
In jedem Fall sollten Produkte wie Zahnpflegekaugummis oder bleichende Zahncremes mit Vorsicht verwendet werden, denn seit längerem stehen Nanopartikel in der Kritik, auch krebserregend zu sein „Um Lebensmittel zu vermeiden, die reich an Titandioxid-Nanopartikeln sind, sollten sie auf verarbeitete Lebensmittel, vor allem auf Süßigkeiten verzichten“
...
Kaugummi kauen mit Nebenwirkung - Laborwelt

Lecker Nano - nanomagazin

In Kaugummi sind noch andere unerfreuliche bis giftige Stoffe drin, wie hier zu lesen ist:

...
Durch den Kauprozess und den Speichel gelangen Inhaltsstoffe des Kaugummis in den Körper. Und zwar direkt, ohne große Umwege. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe fördert durchaus Unerfreuliches zu Tage.

Einige Zutaten der Kaugummis sind nämlich gefährlich, wie eine Untersuchung des Health Wyze Report zeigt. Hierfür wurden die gängigen Kaugummi-Sorten auf Inhaltsstoffe untersucht und eine Liste der häufigsten Zutaten erstellt. Dazu gehören unter anderem Aspartame, Kaumasse, Acesulfam-K, Butylhydroxytoluol und Titanium Dioxide.

In vielen Kaugummis, die man auch in Deutschland kaufen kann, finden sich meist sogar mehrere dieser fragwürdigen Inhaltsstoffe. Ein Blick auf die Verpackung des Lieblings-Kaugummis ist also durchaus geboten. Zumal bei den Verpackungen nicht angegeben wird, in welchem Umfang diese Stoffe eingesetzt wurden.
...
In vielen angeblich zuckerfreien Kaugummis finden sich Inhaltsstoffe wie Sorbit, Maltit und Mannit. Dabei handelt es sich um Zucker-Alkohole
...
Unsere zuckerfreien Kaugummis, welche derzeit in Deutschland erhältlich sind, enthalten mehrwertige Alkohole. Dieser Begriff ist die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Bezeichnung für Zuckeraustauschstoffe, auch Polyole genannt.
Zuckeraustauschstoffe wie z.B. Isomalt, Sorbit, Mannit, Maltit, Xylit und Erythrit werden anstelle von Zucker in unseren zuckerfreien Produkten der Marken Wrigley´s EXTRA, Airwaves, Orbit und 5 GUM verwendet.“
...
2012 lag der Umsatz in Deutschland bei etwa 651 Millionen Euro, so der Kaugummi-Verband.
...
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/10/25/giftige-substanzen-in-kaugummis-entdeckt/

Um auf Post 6 aus 2004 zurück zu kommen: leidenschaftliche Kaugummikauerin
Das läßt mich an Grillparzer denken:
Franz Grillparzer (1791-1872)

Eifersucht ist eine Leidenschaft...

Eifersucht ist eine Leidenschaft,
Die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.
Wenn man "Eifer" durch "Kaugummi ersetzt, passt's :eek:)!

Grüsse,
Oregano
 
Oben