Kaffeeunverträglichkeit ?

Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.272
Anhand dieser hier geschilderten Problematik hätte ich noch eine Idee, wie man rausfinden könnte, ob die Unverträglichkeit am Koffein liegen könnte. Vielleicht ist es möglich, medizinisches Koffein zu besorgen? Dann müsste man ein akzeptables Getränk finden ohne Röstaromen und Nickel (heißes Wasser? 🥴) und dieses damit aufpeppen. Den Kaffee stattdessen weglassen.
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.814
Eine gute Frage, Earl Grey :) !
Zunächst einmal enthält Kaffee sowieso Nickel und erst recht wohl, wenn er aus Kapseln stammt:
...
Erhöhter Nickelgehalt in Kaffeeaufgüssen

Im Rahmen der Untersuchung wurden insgesamt 15 Kaffeekapseln unterschiedlicher Hersteller getestet, darunter 2 wiederbefüllbare Kapseln sowie 13 Einwegprodukte (6 Systemkapseln für spezielle Kapselmaschinen und 7 Fremdfabrikate, die mit dem marktführenden Nespresso-Kapselsystem kompatibel sind). Ergebnis: In dem getesteten Kaffeepulver konnten keine problematischen Inhaltsstoffe in bedenklichen Mengen festgestellt werden. Auch die Kaffeeaufgüsse erwiesen sich als unbedenklich – zuvor ermittelte Schadstoffe (PVC, chlorierte Verbindungen etc.) in dem Kapselmaterial der Produkte Cap’ Mundo Artisan Espresso Copaiba Bio Organic, Nescafé Dolce Gusto Espresso, Nespresso Ristretto und Tchibo Cafissimo Espresso hatten sich während des Brühvorgangs nicht aus der Kapselhülle gelöst.

Auffällig war jedoch, dass in 9 Proben (60 %) ein erhöhter Nickelgehalt festgestellt werden konnte. Kaffee gilt generell als nickelreiches Getränk (92 µg pro 100 g Kaffeepulver) und sollte bei einer Unverträglichkeit nickelhaltiger Lebensmittel gemieden oder lediglich in Maßen getrunken werden. Erfolgt ein gelegentlicher Verzehr, sollten Allergiker daher auf herkömmlichen Pulverkaffee zurückgreifen und von Portionskapseln absehen. ...

Anscheinend enthält auch Cola Nickel:
.... Verstecktes Nickel: Hätten Sies gewusst? Bestimmte Lebensmittel wie z. B. schwarzer Tee, Muscheln, Rinderleber, Sojabohnen, Pecannüsse und Cola-Getränke enthalten Nickel. ...

Nickel ist ein „dämliches“ Metall:
...
Interessant ist, dass eine Nickelbelastung zu Übergewicht führen kann. In Versuchen (September 2017) mit menschlichen Darmbakterien zeigte sich, dass jene Darmbakterien, die übergewichtig machen können, schnell nickelresistent werden, während andere Darmbakterien – die nützlichen – sich in Gegenwart von viel Nickel kaum mehr vermehren können. Ein Überschuss an Nickel kann also zunächst eine Dysbiose (Darmflorastörung) verursachen und über diesen Umweg zu einem Übergewicht beitragen oder gar führen.

In einer italienischen Studie vom Oktober 2015 ergab sich, dass sogar über 63 Prozent der untersuchten Übergewichtigen gleichzeitig auch Nickelallergiker waren. In der Nickelgruppe war auch das metabolische Syndrom weiter verbreitet (Bluthochdruck, hohe Blutfett- und Cholesterinwerte, Blutzuckerstörungen). Genauso litt die Nickelgruppe unter erhöhten Entzündungswerten.

Weitere Folgen einer Nickelbelastung
Auch unerklärliche Blutzuckerstörungen (Hyperglykämien) könnten u. U. auf eine Nickelbelastung zurückgeführt werden. Nickel ist ferner ein Schwermetall, das als krebserregend gilt und zahlreiche giftige Auswirkungen haben kann, z. B. verändert es die Spermienqualität und wird mit Arteriosklerose und Störungen des Hormonsystems in Zusammenhang gebracht. Auch Herz-Kreislauf-Beschwerden sind in Gegenwart einer Nickelbelastung stärker ausgeprägt.

Selbst zur Entwicklung von chronischen Entzündungsprozessen und Autoimmunerkrankungen wie etwa Hashimoto Thyreoiditis soll eine Nickelbelastung beitragen können. ...

... Möchte man sich selbst ein Bild machen, gibt es Teststreifen, die, getränkt durch eine spezielle Flüssigkeit auf das Metall gebracht, durch Verfärben einen relevanten Nickelgehalt anzeigen.
...
Es ist wichtig, sich über den Nickelgehalt in Lebensmitteln zu informieren. Doch auch das bei der Zubereitung notwendige Küchenmaterial spielt eine wichtige Rolle. Bedenken Sie bitte, dass die in manchen Lebensmitteln enthaltene Oxalsäure und Zitronensäure in Verbindung mit Chrom-Nickel-Stahl - Gefäßen zu einem erhöhten Nickelgehalt der Speisen führt. Die Zubereitung von Lebensmitteln sollte somit (zumindest bei einer Disposition zur Nickelallergie) in nickelfreien Kochtöpfen erfolgen. Empfehlenswert ist hierbei, ggfls. ganz auf Metalltöpfe zu verzichten, denn oft reagiert der Nickelallergiker auch auf andere Stoffe, wie Kobalt, Chrom etc. ...

(Wenn man sich anschaut, welche Lebensmittel (in diesem Link) Nickel enthalten, passt das sehr gut zu denen, die bei einer Histaminintoleranz zu meiden sind...

Eine nickelfeie Ernährung gibt es anscheinend nicht wirklich :mad:.

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.180

leitungswasser enthält leider auch nickel.


leider nicht. das problem scheint wie viele uv noch rel. unbekannt zu sein.

da man aber auch bei einer nickel-uv nicht komplett nickelfrei leben muß, sondern sehr geringe mengen evtl. ok sind, kann man nach einer längeren karrenz probieren, ob sehr kl. mengen "blümchenkaffee" gehen wenn man für die zubereitung nur ganz nickelfreie dinge benutzt und an dem tag nichts ißt, das viel nickel enthält.


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
03.02.22
Beiträge
12
Vielen Dank für euere Infos...

Das ist dann einfach eine Unverträglichkeit gegen Kaffee..

Bitte beantwortet mir noch abschließend eine Frage...

Wenn ich jetzt einen Kaffee trinken würde, wäre es möglich das ich Symptome noch 1-3 Tage später
zu spüren bekomme ? und kann so eine Unverträglichkeit schlechte Haut und Schmerzen im Rücken verursachen ?

Viele Grüße
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.814
Wenn ich jetzt einen Kaffee trinken würde, wäre es möglich, dass ich Symptome noch 1-3 Tage später
zu spüren bekomme ? und kann so eine Unverträglichkeit schlechte Haut und Schmerzen im Rücken verursachen ?
Hallo Momox,

ja - mit Einschränkungen. Ich denke, daß bei solchen „erweiterten“ Symptomen nicht nur der Kaffee eine Rolle spielt sondern eben u.a. Nickel-Allergie und andere Allergien bzw. Intoleranzen.

Hast Du in der Richtung schon etwas festgestellt bei Dir?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
03.02.22
Beiträge
12
es ist soweit nichts bekannt.. Nickel-Allergie wüsste ich jetzt nicht.. aber ich habe auch keinen Auschlag oder sonstige sichtbaren Symptome und es müsste ja spätestens bei Ceterezin oder ähnliches sowie bei Prednisolon besser gehen. Aber das tut es nicht.
 
Themenstarter
Beitritt
03.02.22
Beiträge
12
und wenn ich am Abend noch 1-2 Kaffee trinke dann ist es doch denkbar das ich das am nächsten Tag doch noch zu spüren bekomme oder ?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.180
Das ist dann einfach eine Unverträglichkeit gegen Kaffee..

nein, es kann auch (wie schon mehrfach erwähnt) eine nickel-uv sein und die macht alle möglichen beschwerden..............

und das teils auch am nächsten tag

und eine uv ist keine allergie und daher auch nicht mit einem allergietest feststellbar, sondern nur mit einer auslaßdiät
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.814
Hallo Momox,

letzten Endes kannst Du nur selbst heraus finden, ob Dir Kaffee gut tut bzw ob Du unerwünschte Wirkungen in Kauf nehmen möchtest oder nicht.
Ich nehme auch an, daß Du heftiger und lang anhaltender reagierst, je mehr Kaffee Du trinkst.

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
03.02.22
Beiträge
12
Ok ich lasse erstmal den Kaffe gänzlich weg und schaue wie es mir dann geht.. was meint ihr wie schnell eine Verbesserung zu bemerken ist ?

Aber durch einen Prick-Test müsste doch eine Nickel-UV erkennbar sein, oder ?
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
03.02.22
Beiträge
12
wenn ich mir reines Nickel kaufe und mir einfach in den Mund stecke müsste ja als Test reichen oder ?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.814
Vielleicht :rolleyes::).
Dann wüsstest Du, daß Du auf reines Nickel reagierst. Du weißt aber dann immer noch nicht, ob Du eine IgE-vermittelte Allergie hast oder eine Intoleranz oder sonst etwas.
So lange Du auf Kafee reagierst, kann Du doch nur durch Auslassen etwas tun ...

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.180
nein.........

bei der verdauung im körper passiert anders als im mund

laß einfach alles weg, das viel nickel enthält und schau ob sich dann etwas bessert (kann einige tage dauern)
 
Themenstarter
Beitritt
03.02.22
Beiträge
12
Eine Frage hab ich doch noch...

Kann der Kreislauf zusammenbrechen bzw. kann man Ohnmächtig werden auch wenn
der Blutdruck und der Puls absolut Optimal sind ?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.272
Die Tabelle aus den Links von Oregano:
zeigt 77 Mikrogramm Nickel auf 100g Röstkaffee. Wenn ich mal annehme, dass man 10g Kaffeepulver für eine Tasse Kaffee nimmt, dann können in der Tasse Kaffee höchstens 7,7 Mikrogramm Nickel sein. Habe ich das richtig verstanden? (Oder ist mit der Angabe 100g aufgebrühter Kaffee gemeint?)
Mit 150g Broccoli hätte ich locker schon 75 Mikrogramm zu mir genommen. Wenn ich das so vergleiche empfinde ich Kaffee nicht mehr als hoch nickelhaltig.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.814
Hallo Earl Grey.

egal, ob nun hochnickelhaltig oder nicht: es geht doch für Momox darum, daß er offenbar Kaffee überhaupt nicht verträgt.

Grüsse,
Oregano
 
Oben