Kaffeesatz gegen Ameisen

Themenstarter
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.254
Hallo,:)

ich hatte im letzten Jahr einige Ameisennester an Stellen, wo es äußerst ungünstig war, im Blumentopf und im Vorgarten in einem Moorbeet. Sie stören mich normalerweise nicht, müssen schließlich auch leben, aber da sie Hügel bauen, sieht das nicht immer so gut aus. Ich fand dann den Tipp mit dem Kaffeesatz, den man dann ins Beet oder in den Topf streut und leicht unterarbeitet. Tatsächlich waren die Ameisen nach ein paar Tagen umgezogen mit ihrem ganzen Nest. Das habe ich jetzt zweimal gemacht und es hat prima funktioniert. Eine Bekannte von mir hat das auch gemacht, mit Erfolg.

Ich habe den ganzen Tag über den Kaffeesatz der Familie gesammelt und ihn abends aufs Beet gebracht.

Grüsse von Juliette
 
Danke für den Tipp,Juliette:)

Habe viele Ameisen in meinen Balkonkästen.:D und dafür reicht mein Kaffeesatz aus.

Liebe Grüße von Wildaster
 
. . . allerdings bedeutet das eine extreme Traumatisierung der Tierchen. Wahrscheinlich nicht therapierbar. Stellt Euch vor, vielleicht sind die grad bei ihren Hochzeitstänzen. Gewiß kriegen sie einen Brechdurchfall.

Ich würde den Kaffeesatz eher verwenden, um darin zu lesen. Das könnte Ihr gewiß.

Und die Ameisen werden vielleicht einen Umzug erwägen, wenn Ihr etwas Honig auf den Boden tröpfelt dorthin, wo Ihr sie gern hättet. Bio natürlich und Rohkostqualität.

Alles Liebe
Windpferd
 
Off topic

na ich kann auf jeden Fall aus dem Kaffeesatz lesen,darum verstehe ich ja deinen Humor.:D

Wir stören nicht bei den Hochzeitstänzen und fragen vorher.
Meine haben nun verstanden,dass es ihnen hinter den sieben Bergen besser geht als hier,wo sie traumatisiert werden,denn dort bekommen sie Honig.:freu:

Aber ich bitte dich,achte bitte auf Bio und Rohkostanteill,denn sie möchten noch lange Leben.
Also Windpferd,bestelle dir schon einmal ein Fass Honig,sie kommen.;):wave:
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ist ein Argument Windpferd, andererseits werden sie vom Gießen und evt. Düngen auch gestört. Dann vielleicht besser ein Umzug.

Ich habe es an zwei, drei Tagen wiederholt und habe ihnen einen Platz im Graben zugewiesen. :) Man kann ja mit ihnen sprechen. :D Da können sie schalten und walten soviel sie wollen.

Grüsse von Juliette
 
Ich habe es an zwei, drei Tagen wiederholt und habe ihnen einen Platz im Graben zugewiesen. :) Man kann ja mit ihnen sprechen. :D Da können sie schalten und walten soviel sie wollen.

... meine Ameisen hören auch ganz gut :freu:

Tier- und Menschenlebensräume sind wie immer auch hier kaum vereinbar :( Ich ziehe den Umzug aber auch der Düngerdusche vor. Danke für den Tipp mit dem Kaffeesatz.
 
Oben