Kämpfe mit chronischer Blasenentzündung

Themenstarter
Beitritt
02.01.15
Beiträge
120
Ich habe auch zu kämpfen mit chronischen Blasenentzündungen. Jetzt hat es mich gerade mal wieder übel erwischt. Die letzten 1 ½ Jahre bin ich immer gut klargekommen damit, Angocin nach dem GV zu nehmen und im Bedarf, wenn es anfing schlimmer zu werden, Monuril, hatte mir meine Urologin präventiv verschrieben. Das brauchte ich in der Zeit nur 2 x. Jetzt habe ich aktuell aber eine Total schlimme BE, die auch mit Monuril nicht besser wurde, so dass ich gerade nochmal zum Doc bin und mir Ciprofloxacin für 2 Tage aufschreiben ließ, weil ich nächste Woche einen neuen Job anfange und dann nicht rummachen kann... Gründe, das es so schlimm wurde sehe ich in schlechte Ernährung Weihnachten und einmal vergessen, aufs Klo zu gehen nach GV. Aber dafür das es so total krass wird, habe ich noch eine Erklärung: Ich war bei einer naturheilkundlichen Gyn, die hat mir ohne eine Stuhlprobe zu machen (sie meinte, da käme eh bei allen dasselbe raus) Pro Symbio Flor verschrieben. Das sind ja e.colis, ich weiss nicht so recht , warum mir gerade die im Darm fehlen sollen, wenn sie doch die Ursache allen Übels sind. Meint ihr, die Infektion wird durch die colis noch befeuert? Habe jetzt aufgehört, das zu nehmen, und habe auch kein gutes Gefühl mehr dabei.
Ich bin aber auch langsam etwas verwirrt mit der Ernährung. Ihr nehmt eher keine Probiotika, oder, sondern versucht einfach basische Ernährung?Ich bin gerade einigermassen verwirrt, was ich jetzt essen soll… werde mir auch das Buch von Hakushi kaufen.
Hat jemand einen Tipp für die Vaginalflora? Ich habe, wann immer ich einen Abstrich mache, massenhaft e.colis und keine bis kaum Milchsäure in der Scheide, obwohl ich regelmässig Milchsäure zäpfchen nehmen. Ich meine, das muss man doch irgendwie in den Griff bekommen? Ich überlege zwischen Vitamin D Zäpfchen und solche ätherischen Öle, die speziell für die eigenen Erreger als Zäpfchen angelegt werden… will aber auch nicht wieder zu viel nehmen, das hatte ich auch schon, das alles völlig überreizt war mit dem ganzen Zeug das ich mir unten reingeschmiert habe. Deshalb, hat wer da eine Idee?

Ich hatte es irgendwie gut im Griff eine Weile, aber in der Zeit auch eine Fernbeziehung mit wenig sehen, da hat frau ja auch gar nicht soviel GV. Jetzt wieder Nahe Beziehung habe ich Angst, das es wieder alles gar nicht geht… hatte auch schonmal eine Zeit wo es wirklich furchtbar war und gerade das Gefühl das es wieder so anfängt, immer schlimmer zu werden… bin froh Euch hier gefunden zu haben.

Kann mir jemand das Rezept für den Meerrettichtee verraten?

Liebe Grüsse, Sabbelwacker
 
Beitritt
13.09.14
Beiträge
146
chronische Blasenentzündung

Salut!

..das tut mir leid..ist ein 'leidiges Uebel'..
Ich kenne mich nicht so sehr aus in 'naturheilk.Gynäkologie' etc..
ich hatte aber auch immerwiederkehrende Blasenentzuendung. Am Besten geholfen hat mir Preiselbeersaft und Brennesseltee. Dazu hab ich immer nach Mens etc. einen Nature-Joghurt-Tampon gemacht. Du schreibst ja, dass Du Milchsäurezäpfli nimmst..mir haben die Joghurttampons genützt (und billiger ists auch;)) ..es gibts halt ein bisschen eine 'Sauerei'..:eek:)
Gute Besserung!
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.091
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.238
chronische Blasenentzündung

Liebe sabbelwacker:),
ich hoffe,dass es dir etwas besser geht und du hier beim Lesen im Forum fündig geworden bist.
Sehr viele von uns kennen/ kannten dieses Leiden.
Mir half das Buch von Hakushi :)aus diesem Teufelskreis heraus.
Was mir aber in den ersten Monaten diese fürchterlichen Schmerzen nahm ,das war der Meerrettichtee von Sonneundregen:).
Ich gebe noch heute überall ihr Rezept weiter.Durch diesen Meerretichtee wurde mein Leben sofort erträglicher.Aber erst durch den gemeinsamen Austausch hier, erkannte ich bei mir die Zusammenhänge und stellte dann schrittweise meine Ernährung um und bin seitdem beschwerdefrei.
Allein hätte ich es nie geschafft und danke noch heute allen meinen Wegbegleitern.:fans:

Rezept für den Meerettichtee !
Du reibst 30g frischen Meerrettich in ein bis eineinhalb Liter beliebigen Tee und trinkst ihn im Laufe des Tages.
Ich nahm ihn immer in einer Thermoskanne mit auf Arbeit.
Sonneundregen rieb ihn sich auch auf eine Tomatenschnitte,schmeckt auch lecker,aber der Tee kommt sofort an und nimmt den Schmerz.

Ich wünsche dir gute Besserung :kraft:.

Liebe Grüße von
Wildaster
 
Themenstarter
Beitritt
02.01.15
Beiträge
120
chronische Blasenentzündung

Liebe alle,

vielen Dank für die Antworten. Mir gehts dank der blöden AB gerade aktuell schon besser. Ich habe die anderen threads auch schon gelesen, und das Buch von Hakushi schon bestellt. :)
Den Meerrettichtee werde ich gleich ausprobieren- wo bekommt man denn frischen Meerrettich? Im Supermarkt? Habe ich noch nie frisch zu kaufen gesehen, glaube ich. Und trinkt man den dann kontinuierlich als Prävention? Ich habe ja gute Erfahrung mit Angocin gemacht, vielleicht wäre das dann eine Alternative, besser als immer in Tablettenform nehmen....
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.238
chronische Blasenentzündung

Du findest ihn als Wurzel z.B.bei Edeka,Rewe,Kaufland....,sabbelwacker:).
Ich wusste am Anfang nicht wie eine Meerrettichwurzel aussah und fragte nach.
Bei uns gibt es die Wurzel das ganze Jahr über,aber ich deckte mich immer reichlich ein.
Sonneundregen wurde so ihre BE los und trank oder aß ihn auch zur Prävention.
Bei mir half er nach Monaten nicht mehr und ich setzte dann weiter die Ratschläge von Hakushi:kiss:um und wurde ohne den Tee beschwerdefrei.

Der Tee ist natürlich kein Genuss!:bier:( Kaffee )

:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
02.01.15
Beiträge
120
AW: Chronische Blasenentzündung

hallo liebe Leute,

ich bin so verzweifelt. Nachdem ich an Sylvester eine fette Blasenentzündung hatte, habe ich jetzt mal wieder GV gehabt... habe ja schon extra zwei Wochen gewartet...und sofort am nächsten tag eine fette blasenentzündung MIT Blut. Ich kann nicht mehr. Das war noch nie so schlimm, ich konnte mir seit zwei jahren helfen mit Angocin und co, und jetzt seitdem ich Prosymbioflor genommen habe, hat es dieses ausmass erreicht... ich habe so Angst das es nicht mehr wieder anders wird, da kann ich ja gar nichts mehr mit naturheilkunde machen...ich habe mit so vielen verschiedenen problemen zu kämpfen gehabt, gesundheitlich, ich kann echt nicht mehr...
ich weiss, viele hier halten nicht viel von Ärzten, aber gibt es irgendjemanden, mit dem ihr mal gute Erfahrung gemacht habt, egal wo, ich kann auch weiter wo hin fahren? Oder hat irgendjemand eine idee, was ich machen kann? Ich habe schon Nahrung umgestellt, mich super ernährt, auf meine Vaginalflora geachtet, die ist tiptop, trotz der AB´s....
 
Themenstarter
Beitritt
02.01.15
Beiträge
120
AW: Chronische Blasenentzündung

achso ja, und ich nehme immer schon vorbeugend Angocin, und ich habe das Gefühl, es wirkt überhaupt nicht mehr... hat die Erfahrung auch jemand gemacht, das es da eine Art resistenz gibt?
 
Themenstarter
Beitritt
02.01.15
Beiträge
120
AW: Chronische Blasenentzündung

Ich habe die BE wieder und weiss jetzt auch, warum sie so schlimm ist: Es sind dieses mal Klebsiella! So eine Scheisse, ich versuche seit Wochen, alles irgendwie herauszufinden, was ich noch besser machen könnte um gegen die colis zu kämpfen und dann das. Ich habe so eine Angst, das die nicht mehr weg gehen... die sind so schnell und agressiv die Entzündungen, da kann man gar nichts mehr machen mit Naturheilmitteln... Angocin wirkt null. wenige Stunden nach GV fetteste blutige Blasenentzündung. Hat jemand einen Rat, ich bin so verzweifelt.
 
Themenstarter
Beitritt
02.01.15
Beiträge
120
AW: Chronische Blasenentzündung

achso und ich glaube ich habe mir das in einem Whirlpool eingefangen, also aufgepasst damit, scheinen wirklich Bakterienbrutstätten zu sein. An Weihnachten, einmal so richtig nicht aufgepasst, Zucker gegessen, und gleich um Jahre zurückgeworfen...
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.238
Chronische Blasenentzündung

Liebe sabbelwacker,
es tut mir sehr leid und ich verstehe deine Ängste und kenne diese Schmerzen.
Hast du denn schon einige Tipps hier aus dem Forum umsetzen können?
Sicher liegt es auch an Weihnachten und Silvester,dass es dir wieder so schlecht geht.
Hast du dich schon einmal mit D- Mannose beschäftigt?
Ich bekam auch immer nach dem Baden im Chlorwasser eine BE und meide es immer noch.
Hast du den Tee probiert und wie sieht deine Ernährung aus?

Ich kann dir leider keinen Arzt empfehlen,denn ich bekam erst nach 40 Jahren hier im Forum Ratschläge ,die mir dauerhaft halfen.

Das wünsche ich auch dir!

Gute Besserung und liebe Grüße von
Wildaster
 
Themenstarter
Beitritt
02.01.15
Beiträge
120
AW: Chronische Blasenentzündung

Das Problem ist ja das es Klebsiella sind! Ich habe mich die letzten Wochen mit ALLEM beschäftigt zu e.coli und war voller Hoffnung, das es besser wird. und jetzt habe ich klebsiella, die viel agressiver sind und wo Mannose z.B. nicht hilft...

deshalb hatte ich Dich gefragt, Wildaster, weil Du doch mal hier im Forum für die Freundin von Dir gefragt hast, die klebsiella hatte...
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.238
Chronische Blasenentzündung

Meine Freundin ist ihre Klebsiella mühselig losgeworden ,aber nicht ihre Schmerzen in der Harnröhre.
Von den Ratschlägen setzt sie kaum etwas um und nimmt lieber AB.

Liebe Grüße:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
02.01.15
Beiträge
120
AW: Chronische Blasenentzündung

Liebe alle,

oh man, es geht schon wieder los, nachdem ich im letzten Monat schon 2x Ciprofloxacin genommen habe... kein Bock mehr auf AB.
Liebe wildaster, viele von Euch haben ja anscheinend aufgehört AB zu nehmen. Ich habe es auch oft ohne AB geschafft, nur mit Angocin. Wie muss ich mir das denn jetzt vorstellen, das ohne AB durchzustehen? Geht die Entzündung irgendwann weg, auch wenn sie massiv da ist, und blutig und alles? Und wie vereinbart ihr das denn mit allem was es so zu tun gibt, Arbeit und so?
Ich meine, ich kann mir nur vorstellen das dann durchzustehen indem ich gar nichts mehr tue und nur noch im Bett liege und trinke...
 
Themenstarter
Beitritt
02.01.15
Beiträge
120
AW: Chronische Blasenentzündung

Liebe Wildaster, vielen Dank für den link wegen den Klebsiellen. Ich habe noch D Mannose zuhause rumstehen, ich kann es ja mal probieren... aber eigentlich hat sie auch bei den colis nicht geholfen.
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.238
Chronische Blasenentzündung

Liebe sabbelwacker,
ich vermisse so sehr meine Mitstreiter hier,besonders Hakushi,die dir die Zusammenhänge besser erklären könnten.
Auf keinen Fall geht eine Entzündung von alleine weg und man muss gut aufpassen ,dass die Entzündung nicht zu den Nieren aufsteigt.
Ich habe ja jahrzehntelang auch AB genommen,bis auch die kaum mehr halfen.
Mir half dann der Meerrettichtee ohne AB auszukommen,anderen half Bärentraubenblättertee ,D-Mannose u.v.m.
Ich weiß immer noch nicht,liebe sabbelwacker,was du schon alles unternommen hast.
D- Mannose ist nicht billig und darum halten viele die Einnahmeempfehlungen nicht richtig ein und sind dann sehr enttäuscht.
Überprüfst du deinen Urin mit Combur - Urinstreifen?Du hattest dir doch das Buch von Hakushi bestellt,da sind auch Hinweise dazu enthalten.
Wenn man immer wieder eine BE hat,sollte man wirklich auch an seine Ernährung denken.
Wichtig ist,dass die Entzündung so schnell wie möglich behandelt wird.
Hast du den Meerrettichtee denn schon ausprobiert?Es tritt sofort eine Linderung der Schmerzen ein.

Liebe Grüße und alles Gute,
Wildaster
 
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
AW: Chronische Blasenentzündung

Hallo sabbelwacker

Nimmst du die Pille?
 
Themenstarter
Beitritt
02.01.15
Beiträge
120
AW: Chronische Blasenentzündung

Die Pille nehme ich nicht, nein, Kondome, mache also diesbezüglich schon alles richtig.
Liebe Wildaster, ich freue mich aber sehr über Deine lieben Antworten, dankeschön. Ja, schade das ich dieses Forum erst entdecke wo es hier in dem thread etwas ruhig geworden ist...

Also ich meinte nicht, ob die BE ohne alles weggeht, sondern auch mit Naturheilsachen.
Bis jetzt habe ich ja alles gut hinbekommen mit Angocin. Leider habe ich mir nun diese fürchterlichen Klebsiellen eingefangen die viel agressiver sind als die e.ccoli. Gerade ist die beginnende BE in einem Stadium, das bei coli Bakterien ohne Probleme noch aufzuhalten wäre, aber die letzten Male habe ich es ja auch nicht geschafft bei den Klebsiellen.

Ich versuche gerade Bärentraubenblättertee, Angocin und alle 20 min ein glas trinken- das mit dem trinkenhatte Hakushi doch so in ihrem Buch geschrieben oder? Habs leider gerade nicht bei mir.

Ich versuche schon meine Ernährung umzustellen, ohne Gluten, Milchprodukte, Zucker, Kaffee. Das blöde ist, das von dem einen Mal sündigen, wieder schlecht essen an Weihnachten und in den Whirlpool jetzt mein Immunsystem dermassen unten ist, das es monatelang dauern dürfte, um wieder einigermassen Abwehrkräfte zu haben...

Ich bin mir auch total unsicher, was ich mit dem Darm machen soll. Mir haben schon zwei Ärzte zu diesen Probiotika von Symbiopharm geraten, nur hatte ich die ja angefangen zu nehmen, und dann gleich die BE bekommen.
 
Themenstarter
Beitritt
02.01.15
Beiträge
120
AW: Chronische Blasenentzündung

Wichtig ist,dass die Entzündung so schnell wie möglich behandelt wird.
Hast du den Meerrettichtee denn schon ausprobiert?Es tritt sofort eine Linderung der Schmerzen ein.

meinst Du eine Behandlung mit AB oder mit z.B. Meerrettich?
Soweit ich das verfolgt habe, war es doch am Anfang so, das Du sehr lange schlimme Beschwerden hattest, und trotzdem ohne AB ausgekommen bist? Deshalb wundert mich jetzt, wenn du schreibst, es müsse auf jeden Fall behandelt werden- aber vielleicht meinst Du ja, mit AB.
Meerrettich habe ich schon probiert, ich bekomme Magenprobleme davon...

Hilfe ich will nicht schon wieder AB nehmen, habe es gerade mal fünf Tage lang abgesetzt...
 
Oben