Jod - "ein lebenswichtiges Streitthema"

Beitritt
27.08.08
Beiträge
263
Mit Aqua-Dest gemischt? Oder Leitungswasser? Dann muss man nur noch rechnen.....
Ja, Kaliumiodid wird mit destilliertem Wasser gemischt - Leitungswasser sollte wahrscheinlich auch funktionieren, es wird ja ausreichend desinfiziert ( Potassium iodide - Wikipedia, the free encyclopedia ):
... "saturated solution of potassium iodide" (SSKI)...
SSKI can also be prepared by truly saturating water with KI. This preparation can be made without a measuring scale. Since the solubility of KI in water at room temperature is about 1.40 to 1.48 grams per mL pure water, and the resulting solution has a density of about 1.72 g/mL, this process also results in a final concentration of KI of about 1000 mg KI per mL of saturated KI solution, and also contains essentially the same concentration of iodide per drop as does the U.S.P. formulation…
… , each drop of U.S.P. SSKI is assumed to contain about 50 mg iodine as iodide,..
Ich habe es zehnmal stärker verdünnt, damit jeder Tropfen 5 mg Iod enthält.

Für elementares Iod (I2) gilt - ist nur gemischt mit Kaliumiodid wasserlöslich (Lugol's wird damit hergestellt) ( Iodine - Wikipedia, the free encyclopedia ):
.., iodine is highly soluble in nonpolar organic solvents, including ethanol (20.5 g/100 ml at 15 °C, 21.43 g/100 ml at 25 °C),..

Gruss
manoka
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
30.04.08
Beiträge
318
@manoka: Find ich gut wie experimentierfreudig du bist! Ich möchte dich nur davor warnen, dass Kelp unnötige Schwermetalle und Gifte enthält und außerdem noch für die Jod-Zufuhr absolut unzureichend ist. Bleib lieber beim syntethischen Zeug..
 
Beitritt
27.08.08
Beiträge
263
Die Menschen z.B. auf Okinawa gehören zu den gesündesten- und langlebigsten weltweit - und die essen jede Menge Meeresalgen, -Fisch und Meeresfrüchte.
Das bzgl. der mit Schwermetallen belasteten Algen wird offensichtlich von der Realität nicht bestätigt, und muss daher bruchstückhafte Theorie sein.
Was natürlich nicht heisst, dass es nicht toxisch belastete Nahrung aus dem Meer gibt - scheint aber nur in besonders belasteten Gewässern ein Problem zu sein.
Was letztlich entscheidend ist, ist auch nicht nur der Gehalt, sondern was vom Körper absorbiert und entgiftet wird.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
27.08.08
Beiträge
263
Und noch etwas sollte ich erwähnen: Als ich das erste Mal elementares Jod nahm, bekam ich ein kurzes (etwa einen Tag lang) hohes Fieber - ich hatte nicht mit einer niedrigen Dosierung begonnen - sondern gleich mit etwa 10mg.
Dann habe ich eine Woche gewartet, und wieder damit begonnen - seither hatte ich keine Nebenwirkungen mehr damit.

Gute Besserung!

manoka
 
Beitritt
30.04.08
Beiträge
318
Das ist typisch für Jod, dass man Anfangs ne Verschlimmerung erlebt. Ich hatte enorme Bauchschmerzen, allerdings nahm ich am Anfang eine suizidale Dosis, was das zig-fache von deinen 10mg war.. Ich dachte ich müsste ins Krankenhaus so sehr ich Bauchkrämpfe und dunkle Gedanken hatte, aber Gott sei dank gehts mir jetzt wieder gut.

Übrigens, mich würde interessieren, welche Flasche du für dein SSKI verwendest und ob ein Tropfen auch dann in etwa 5µl gross ist um das vernünftig dosieren zu können..
 
Beitritt
27.08.08
Beiträge
263
Ich nahm ein Glasfläschchen mit einem Tropfausguss - da war ursprünglich wohl mal eine Tinktur oder homöopathische Tropfen drin.
Ich denke aber, dass die SSKI Tropfen und die zehnfach verdünnten etwa gleich gross sind.
Wenn Du es genau wissen möchtest, dann müsstest Du halt beide Konzentrationen abmessen - evtl. indem Du diese z.B. in eine kleine Injektionsspritze tropfst, und schaust, wie viele Tropfen es jeweils braucht, um einen ml zu bekommen.
Für mich persönlich spielt es nicht wirklich eine Rolle, ob da nun z.B. 3mg oder 8mg pro Tropfen drin sind - ich nehme ohnehin nur etwa 3-5 Tropfen pro Tag davon.
Übrigens ein µl ist ein Mikroliter, und wenn die Tropfen etwa gleich gross sind wie Wassertropfen (ca. 20 Tr./ml), dann wäre ein Tropfen etwa 50µl.

Gruss
manoka
 
Beitritt
30.04.08
Beiträge
318
@manoka: Woher hast du dein elementares Iod? Kanns sein dass es 5x so teuer ist wie KI? Sind zumindest die Preise der Apo in Freiburg :/
 
Beitritt
27.08.08
Beiträge
263
Das kaufte ich als sogenannte Prills bei ebay.
Da kosten 25g etwa €6 und reichen für viele Monate.

Gruss
manoka
 
regulat-pro-immune
Beitritt
08.07.13
Beiträge
7
Muss jetzt auch mal meinen Senf dazu geben.
Nachdem ich im Netz drauf gestossen bin, wie Jod und vor allem was für eines uns täglich zugeführt wird, nimm ich nur noch Himalaya-Salz (ich weis es kommt nicht von dort :rolleyes:) und seitdem bin ich besser drauf, die Herzrhytmusstörungen sind wech und meine Gesichtshaut ist auch wesentlich aknefreier.

Nie wieder dieses künstliche Zeug.
 
Oben