ist das schulmedizinisch anerkannt?

Themenstarter
Beitritt
03.06.05
Beiträge
12
oh ich glaube ich habs geschafft und kann meinen ersten beitrag reinstellen
bin NEU hier...
also noch ungeübt
meine Frage wäre, ist HPU schulmedizinisch anerkannt?
soll man seinen Ärzten, Hausarzt, Frauenarzt diese Diagnose mitteilen oder
welche Erfahrung habt ihr gemacht...
bei meiner zusätzlichen Erkrankung MCS wird man ja gar nicht erst genommen
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Jeansgirl,

es soll wohl 40.000 Krankheiten geben, für die man heute einen Namen hat. Erwarte also nicht, daß Dein Hausarzt KPU kennt. An der Reaktion darauf kannst Du aber feststellen, ob Du in guten Händen bist. Ist er/sie interessiert und will mehr wissen, oder tut er/sie es mit einer lapidaren Meinung ab? Versuche doch gleich mal eine Schilddrüsenuntersuchung mit allen drei Antikörpern zu bekommen...
Mein Arzt war sehr interessiert, hat die Schilddrüsenuntersuchung noch halbherzig gemacht und das war's auch schon. Alle anderen Untersuchungen muß ich wohl selbst bezahlen (die Medikamente sowieso).
Liebe Grüße

Günter
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Hallo Jeansgirl,

HPU bzw. KPU sind meines Wissens zwar relativ unbekannt, aber in der Schuldmedizin anerkannt!
Ich weiß es von einem Prozess wegen Kostenerstattung von Kryptosan, dass die Krankenkasse anfänglich KPU überhaupt leugnete, sich dann aber kundig machte und das Vorhandensein von KPU anerkennt.
Vielleicht schreibst Du dem KEAC, die haben Informationsmaterial, dass Du dem Arzt mal in die Hand drücken kannst.
Meine Nervenärztin meint nur, wenn ich finde, dass es mir mit B6 und Zink besser geht, dann sei das schön für mich.
Auf großes Interesse brauchst Du nicht hoffen. Es ist ja nicht so, dass der Arzt den ganzen Tag dasitzt und drauf wartet, dass jemand kommt und ihm von HPU erzählt. Jeden Tag erscheinen zich medizinische Artikel, die alle wichtig und der Durchbruch sein können, auch werden die Ärzte von Pharmavertretern fast belagert, die alle die neue Supermedizin im Koffer haben. Da stellst Du Dich mit Deinem HPU ganz hinten an.
Erzählen würde ich es trotzdem. Meine Ärztin weiß es zu würdigen, dass ich sie über das, was ich so versuche und einnehme, auf dem Laufenden halte.

Matthias
 
Themenstarter
Beitritt
03.06.05
Beiträge
12
herzlichen dank für die schnelle Antwort, dass mit dem Infomaterial fürn Arzt werde ich sofort machen.danke für den tipp
 
Oben