Ist das Risiko bei einem zu hohen Cholesterinwert eine Lüge?

Themenstarter
Beitritt
08.12.14
Beiträge
2
Hallo -

ich bin neu hier und ich bin kein Arzt oder Naturheilpraktiken noch habe ich Interesse für irgendjemanden zu werben.
Ich bin aber an vielen gesundheitlichen Themen sehr interessiert und lese mich auch überall gründlich ein.
Noch dazu möchte ich sagen, dass Deutsch nicht meine Muttersprache ist und hoffe auf Euer Verständnis, falls mir da kleine Fehler unterlaufen.

Letztens habe ich einige sehr interessante Vorträge gehört von ein Naturheilpraktiker Jerzy Zieba, welcher seit 20 Jahren in Australien und USA in Zusammenarbeit mit einigen Nobelpreisträger und den besten Bio-Chemikern sich mit dem Thema u.a Cholesterin auseinander gesetzt hat.
Hiermit möchte ich einige Informationen, welche ich aus diesen Vorträgen entnommen habe, mit Euch teilen:
1) der Vortragende dementiert dass Cholesterin ein Grund für die Entstehung der Arteriosklerose ist.
a) Cholesterin ist generell wichtig für unseren Körper, weil er teilnimmt an der Bildung von neuen Zellen und Heilung der Entzündungen

Also wenn wir Entzündungen im Körper haben steigt unserer Cholesterinspiegel. Da der Körper versucht diese „Wunden“ mit Cholesterin "zu heilen".
Dieses passiert auch in unseren Arterien, bei kleinen mini-Verletzungen auf der Zellen-ebene.

Höhere Cholesterin Ausschüttung ist somit nur eine Abwehrreaktion des Organismus und hat immer einen Grund.
Man sollte sich somit vielleicht mehr auseinandersetzen mit der Ursache des höheren Cholesterinspiegels in unserem Körper anstelle diese Abwehrreaktion "künstlich zu unterdrücken".
2) Man behauptet dass das Verzehr von tierischen Fetten wie Eier , Speck etc. zu einer Arteriosklerose führen kann.
Im Jahr 1994 haben die deutschen Wissenschaftler die Ablagerungen der Arterien gründlich untersucht. Die Ergebnisse dieser Untersuchengen wurden in einer renommierten medizinischen Fachzeitschrift „The Lancet“ veröffentlicht.

In den Arterienablagerungen hat man keine tierischen Fette und nicht mal die Spur von ungesättigten Fetten aufgefunden.
Man hat aber Cholesterin eines pflanzlichen Fettursprungs vorgefunden und die geschädigten Omega Fette.(zB. Bei zur hoher Erhitzung der Öle)

3) Ursachen für die Arteriosklerose laut dem Autor gibt es viele , aber es ist nicht das Cholesterin.

Eine Entwicklung einer Arteriosklerose kann u.a. das Rauchen verursachen oder wenn innere Prozesse in der Arterie vorkommen welche durch eine Infektion von Chlamedia versucht worden sind und auf Grund der Infektion zur Beschädigung der Arterie kommt, was wiederum zur Ablagerungen führt.

Als Beispiel wurden statische Studien genannt, aus welchen hervorkommt, dass fast genauso viele Patienten einen Herzinfarkt erleiden, die einen zu hohen Cholesterinspiegel haben als auch Patienten welche einen niedrigen Cholesterinspiegel haben.
Warum sterben dann an Herzinfarkt genauso viele Patienten mit einem niedrigem Cholesterinspiegel, wenn ein hoher Cholesterinwert die Ursache dafür ist?

4) Der natürliche Cholesterinspiegel beim Menschen liegt ungefähr zwischen 250-260 mg.
Viele Wissenschaftler sind der Meinung dass bis zur einen Wert von 330 mg man sich mit dem Thema nicht mal ernsthaft beschäftigen sollte.

Im Falle von Cholesterinspiegel hat man in den USA einen „magischen Grenzwert“ von 200 mg festgelegt.
Viele Wissenschaftler waren damals nicht einverstanden mit diesem Grenzwert, da warum 200 wenn der natürliche Cholesterinspiegel bei 250-260 liegt.

Am nächsten Tag wurden gleich ca. 16 mln Amerikaner Cholesterin „krank“.

Der –Autor behauptet dass bei Cholesterin-Grenzwerten absolut keine medizinischen Studien auf gesunden Menschen durchgeführt worden sind und fordert jeden Patienten heraus eigenen Kardiologen danach zu fragen, ob ihm solche Studien bekannt sind. Und warum ausgerechnet 200 ?

5) Nachdem Cholesterin nicht die Ursache für diese Erkrankungen ist, hat man weitere wissenschaftliche Untersuchungen u.a. auf der Howard Universität durchgeführt.
Und hat festgestellt, daß ein großes Risko Fator ist das zu Hohe Homocystein Spiegel ist.
Homocystein ist ein Stoff welcher zur Beschädigung der Zellen in den Arterien führt und das Prozess beginnt. Es folgt ein erhöhter Cholesterinauschuß und dann zur „Heilung“ der Zellen die Ablagerungen.

Man hat untersucht und festgestellt dass das Rauchen das 6 fache Risko einer Arterioskleroseerkrankung mit sich bringt, und ein hoher Homocystein erhöht das Risko 40 fach.

Wir sind alle so sehr beschäftigt unseren Cholesterinspiegel zu untersuchen aber wer prüft den Homocystein Spiegel ?

Autor empfehlt jedem Patienten solche Laboruntersuchungen durchzuführen.

6) Die Basis für die meisten Medikamente gegen zu „hohen Cholesterinspiegel“ sind Statine.

Die Statine können ernsthafte Muskelprobleme verursachen. Da die Statine die Körper Substanz Coenzym Q 10 vernichten, was als Folge die Cholesterinsenkung hat.

Conenzym Q 10 ist nicht nur das „Jungbleiben Elixier“ er ist auch sehr notwendig um die Energie in unseren Zellen zu erzeugen. Conezym Q 10 wird gebraucht in unseren Muskeln dank ihm können wir uns bewegen, gehen.

Und nun , die Satine entziehen dem Körper und den Muskeln Coenzym Q10.
Somit „heilen“ wir unseren Cholesterinspiegel in dem wir Q10 u.a.dem meist intensiv arbeitendem Muskel- unserem Herz entziehen.

7) Es wird von dem Autor empfohlen sich mehr auf die Senkung von Homocystein zu konzentrieren als auf zur hohen Cholesterinspiegel.

8) Dazu hat er eine Diät mit Eigelb empfohlen, und hat schon seit längeren Zeit gute Erfolge mit Homocystein senkung bei verschiedenen Patienten erreicht.
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
08.12.14
Beiträge
2
Ist zur hoher Cholesterin-wert eine Lüge ???

Vielen Vielen Dank Malve :)

Liebe Grüße
Manuela
 
regulat-pro-immune
Beitritt
07.12.14
Beiträge
348
Da ich mich besonders ernähre , hier mal mein Cholesterinwert !
Ich esse mindestens 18 Eier ( Größe L ) wöchentlich plus tgl . ca. 150gramm Öle (Lein/Olive/Kokos-alles nativ).
Alle üblichen Leberwerte sind super !
Gesamtcholesterin : 4,9 Referenz bis 5,2 okay .

Gruß !
 
Oben