Irgendwie bricht Erkältung nicht "durch" - Verschleppungsbedenken

Themenstarter
Beitritt
15.05.09
Beiträge
374
Irgendwie bricht Erkältung nicht "durch" - Verschleppungsbedenken

Guten Morgen zusammen,

seit nun mehr einer Woche geht das bei mir nun schon so:
dicke Mandeln, dann wieder weg.
Roter Rachen, alles kratzt, Mandeln wieder geschwollen... Stunden später, weg... Nächsten Morgen wieder da.
Dann Nase zu, sämtliche Erkältungsymtome, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Gliederschmerzen... und wieder weg...
Ein ewiges hin und her und auf und ab.
Fühle mich einen Tag gut, dann wieder mies.

So langsam habe ich Schiss, dass ich was verschlepp, wass mir am Ende auf den Herzbeutel geht und dort richtig als unkurierte Krankheit Schaden anrichtet.
Aber was soll ich machen, wenn es nicht durchbricht?

Scheinbar schleppen sowohl ich als auch mein Freund was mit sich herum, denn ihm geht es nun schon seit 4 Tagen bescheiden und er kann nichts essen, ihm ist dauerübel, dass er sich nicht übergibt ist reine Selbstkontrolle sagt er immer.
 
wundermittel
Beitritt
06.07.09
Beiträge
21
Irgendwie bricht Erkältung nicht "durch" - Verschleppungsbedenken

Hallo und guten Morgen,

was du schreibst kenne ich, ist bei uns zu hause auch so. zumindest bei meinem freund und mir. man merkt, dass da was kommem müsste, weil man sich einfach nur sch.... fühlt, aber denkste, ständig hoch und runter.
was ich am komischsten finde, dass wir beide so gut wie kein fieber mehr bekommen. bei den jungs - 1-2 tage fieber, dann ist es gut, die erkältung ist weg und sie sind wieder topfit, naja, auf alle fälle noch ausruhen, aber die fühlen sich besser.
bei uns eher im gegenteil, nur dieses ewig lange auf und ab und nichts bekommst du auf die reihe.
ich habe letztlich bei ner heftigen sm
sommererkältung mal die PASCOLEUCYN tropfen ausprobiert. hat mir ne freundin geraten. zusätzlich durfte ich noch ein paar einläufe über zwei tage verteilt "genießen".
muss sagen, hat prima geholfen, war wirklich überrascht, was ohne chemie alles geht. die einläufe sind halt "geschmacksache", helfen prima, ich will nicht unbedingt sagen, dass ich sie mag, aber helfen/unterstützen tun sie prima und schlimm, oder eklig sind sie nicht. ist ne kopfsache zum anfang, sonst nicht.

mich würde aber mal wirklich interesieren, ob es nichts gibt, mit dem man bei einem infekt fieber zum ausbruch bringen kann, damit der köroer mit den erregern selbst fertig wird.

gute besserung

elineberlin
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.423
Irgendwie bricht Erkältung nicht "durch" - Verschleppungsbedenken

Solche kommenden und gehenden Beschwerden können evtl. auch mit einer Allergie oder Intoleranz zusammen hängen.

Ist denn mal ein Abstrich der Rachengegend bzw. der Mandeln gemacht worden? Dann wüßte man wenigstens, ob sich da irgendwelche Bakterien tummeln.

Gruss,
Uta
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
15.05.09
Beiträge
374
Irgendwie bricht Erkältung nicht "durch" - Verschleppungsbedenken

Hallo Elineberlin,

also mit Einläufen habe ich kein Problem.
Diese Tropfen werde ich mir mal "durchlesen" was das ist.

Hallo Uta,

nein ich hatte erstmal nicht vor zum Arzt zu gehen, da ich eh am 7.8. einen Termin habe und wenn es mir bis dahin noch immer so geht, sprech ich es ma an.
Und Abstriche von Mandeln sind "reine Fantasie" *lach* Ich bin 36 und habe als Kind 2 x im jahr ne Mandelentzündung gehabt und als Erwachsener immer noch satt und reichlich und noch nie habe ich es erlebt, dass man mir die Mandeln mit einem Wattestäbchen kitzelte.
Nur:"Da - Antibiotika - wiedersehen!" welche ich natrülich nie genommen habe, da ich das nicht einsehe, einfach Antibiose zu futtern ohne Grund.
Ich schlabber dann Rachenbonbons, Fenchel, Salbei und gurgel und dann is auch gut.

Naja wie gesagt: derzeit sind es nicht nur die Mandeln... Im Augenblick sitzt ich da mit einem total steifen Hals, den ich kaUM nach rechts und links drehen kann.
Das letzte mal ne Erkälriung hatte ich vor 4 Jahren oder so, seitdem "merk ich da nur was" und es bricht nie aus.
Meist nur Nase zu, Rachen gereizt und Dauerübelkeit und nach 3 Tagen weg... ich finde das alles imens komisch.
Ist mein Immunsystem nun ZU gut oder zu DÄMLICH???
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.423
Irgendwie bricht Erkältung nicht "durch" - Verschleppungsbedenken

Oder ist Dein Immunsystem durcheinander und reagiert auf alles mögliche?

Es gibt schon sehr verschiedene Ärzte: wenn ich beim HNO sage, daß ich ständig Halsschmerzen habe und er sieht,daß es da entzündet aussieht, macht er einen Abstrich.

Habt Ihr evtl. neue Möbelstücke oder so etwas im Haus?
Eine Zecke hat Euch nicht erwischt?

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
15.05.09
Beiträge
374
Irgendwie bricht Erkältung nicht "durch" - Verschleppungsbedenken

Nicht, dass ich am Ende ne Schweingerippe habe ;)

Schweinegrippe-Symptome: Schnupfen oder verstopfte Nase
Schweinegrippe-Symptome: Husten oder Atemnot (Dyspnoe)
Schweinegrippe-Symptom: Halsschmerzen
Nach der Falldefinition des RKI für Schweinegrippe vom Typ Influenza-A-H1N1 muss Fieber mindestens einmal höher oder gleich 38 Grad Celsius als Schweinegrippe-Symptom gemessen worden sein.
...

------------------------
Keine neuen Möbel, ausser diverse Kleidungsstücke, Bücher und Dekokram meines Vaters.
Zecke, nein (Borrelien bin ich auch negativ übrigens)
 
Beitritt
25.09.07
Beiträge
9.565
Irgendwie bricht Erkältung nicht "durch" - Verschleppungsbedenken

Hallo Traumsteinchen,

selbst wenn Du eine Schweinigrippe haben solltest... ;), der Verlauf ist meist gar nicht so dramatisch wie in der Presse ausgiebig verbreitet wird :).

Ich würde Dir auch zu einem Abstrich raten. Was ich jetzt aber nicht ganz verstehe ist, dass Du die Mandeln überhaupt noch hast wenn sie Dir regelmäßig Probleme machen.

Eine OP wäre bestimmt zu überlegen :).


Liebe Grüße :wave:.

Heather
 
Themenstarter
Beitritt
15.05.09
Beiträge
374
Irgendwie bricht Erkältung nicht "durch" - Verschleppungsbedenken

Huhu,
ich käm mir ehrlich gesagt ziemlich bekloppt vor, wenn ich den Arzt anriefe und sach, ich fühl ich nich gut, hab ich Schweinegrippe? lachweg...
Es gibt ja Fälle, die waren fast symptomlos, aber da ich leider nen Arzt habe der nie was ernst nimmt ruft man wohl am besten gleich im KH an wa? lach.

Was meine Mandeln angeht, hat da nie ein HNO was gesagt.
Und ich habe einen heiden Respekt vor der Entfernung *zugeb*
Ja und was mach ich jetzt gegen/für mein Befinden bitte?
Was vermeiden ausser schwitzen, abkühlen, schwitzen?
Was unterstützend tun?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
13.07.07
Beiträge
3.660
Irgendwie bricht Erkältung nicht "durch" - Verschleppungsbedenken

Hallo Traumsteinchen,

also ich würde:

- viel schlafen und ausruhen
- viel trinken (mir hilft immer heisses,abgekochtes Wasser sehr gut)
- regelmäßig eine Kleinigkeit essen, je gesünder, je mehr Vitamine, desto besser
- und wieder viel schlafen und ausruhen.

Wenn man dem Körper mal Ruhe gönnt, dann kann er sich regenerieren. Es ist möglich dass die Symptome dann erst mal schlimmer werden, weil sich der Körper nun erst richtig wehren kann, aber das ist ja immer ein gutes Zeichen dass er seine Arbeit gut macht.

Ich wünsche dir gute Besserung!

liebe Grüße von hexe :hexe:
 
Themenstarter
Beitritt
15.05.09
Beiträge
374
Irgendwie bricht Erkältung nicht "durch" - Verschleppungsbedenken

Danke Hexe,

hab eben doch bei meinem HA angerufen.
Sprechstundenhilfe muss jetzt allerdings erst Rücksprache halten, ob ich mit den Symptomen in die Praxis kommen darf... lach.
Da die Kinder meines Bruder beide krank aus Mallorca wiederkamen...

Sie ruft mich gleich zurück und ich glaube dann werd ich mal nen Mandelabstrich und all sowas machen lassen bei ihm und werd mich da brav zu 14 Uhr mal hinsetzen.

Vielleicht ist das auch nur die Quittung auf den Stress der letzten 4 Wochen. Hab ja erst seit 1,5 oder 2 Wochen weniger damit zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
15.05.09
Beiträge
374
Irgendwie bricht Erkältung nicht "durch" - Verschleppungsbedenken

Na super, Arzt möchte mich nicht in der Praxis haben, jetzt darf ich beim KH anrufen :) aber ich möcht doch nur ein Mittel gegen grippale Symptome und ein paar Abstriche, lach... Oke also anrufen... ich haare der Dinge, die da kommen.
 
Beitritt
25.09.07
Beiträge
9.565
Irgendwie bricht Erkältung nicht "durch" - Verschleppungsbedenken

Hallo Traumsteinchen,

Du machst aber auch Sachen... ;)! Dann mach das mal, rufe im KH an und erkläre denen den Sachverhalt. Vielleicht machen die dann sogar tatsächlich ein Test auf die Schweinegrippe.

Deine "Mandelgeschichte" würde ich dort aber auf jeden Fall auch erzählen. Sollte eine OP angezeigt sein, wärst Du vielleicht danach wenigstens Deine dauernden AB Einnahmen los. Und das wäre doch schließlich auch etwas - oder :).

Halte uns auf dem Laufenden.


Liebe Grüße :wave:.

Heather
 
Themenstarter
Beitritt
15.05.09
Beiträge
374
Irgendwie bricht Erkältung nicht "durch" - Verschleppungsbedenken

Hi Heather, ich hab erst 2 Mal in meinem Leben AB genommen, nix dauernd.
Im übrigen hatte ich den Grunz-Virus, aber alles halb so wild :)
Man was ne künstliche Panikmache...
Die wittern wieder Millionen wa?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
20.06.07
Beiträge
484
Irgendwie bricht Erkältung nicht "durch" - Verschleppungsbedenken

Jetzt hast Du in Deiner Gegend die Schweinegrippe-Paranoia ausgelöst. Wahrscheinlich steht es morgen im Lokalteil der Zeitung :)))

Ich hab mal nachgeschaut, was in dem Pascoleucyn drin ist:
PASCOLEUCYN® N Tropfen - Pascoe Naturmedizin

Da ist Echinacea dabei. Das putscht das Immunsystem auf, was aber schlecht ist, wenn es sowieso schon überreagiert, also falls man eine Allergie oder eine Autoimmunerkrankung hat. Aber genau solche Leute kränkeln ja dauernd rum. Ich wäre da sehr vorsichtig, denn Du weißt ja noch gar nicht, was die Ursache des Problems ist.

Harmlose Alternative: Zink und Vitamin C. Und ruhig bisschen mehr Zink als in der Billigbrause. Vielleicht 15 - 20 mg am Tag, nüchtern eingenommen.

Gute Besserung :)
 
Beitritt
20.06.07
Beiträge
484
Irgendwie bricht Erkältung nicht "durch" - Verschleppungsbedenken

Schweinegrippal, um genau zu sein :D
 
Themenstarter
Beitritt
15.05.09
Beiträge
374
Irgendwie bricht Erkältung nicht "durch" - Verschleppungsbedenken

Aber danke dir trotzdem für deinen Echinacea-Tipp.
 
Beitritt
25.09.07
Beiträge
9.565
Irgendwie bricht Erkältung nicht "durch" - Verschleppungsbedenken

Hallo Traumsteinchen,

Du hattest also tatsächlich dieses Virus... :rolleyes:.

Aber weißt Du was? - ich hoffe ganz viele lesen Dein Thema hier und verfallen dann nicht mehr in Panik wenn sie das Wort SCHWEINEGRIPPE hören ;).

Gute Besserung :).


Liebe Grüße :wave:.

Heather
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
15.05.09
Beiträge
374
Irgendwie bricht Erkältung nicht "durch" - Verschleppungsbedenken

Jau, haben wir viele am Ort schon gehabt.
Unsere Krankenhäuser hatten wenige schlimmere Fälle und ansonsten waren alle daheim für 5 - 7 Tage zum auskurieren.
Witzig fand ich es zu hören, dass es eben nicht bei jedem gleich ablläuft, sondern durchaus
bei vielen sogar symptomlos.

So ich muss jetzt zum Doc, Nachuntersuchungen, winke.
 
Beitritt
25.09.07
Beiträge
9.565
Irgendwie bricht Erkältung nicht "durch" - Verschleppungsbedenken

Hallo Traumsteinchen,

wie gesagt, ich hoffe viele die durch die Medien ängstlich geworden sind lesen dieses Thema ;).

Ich auf jeden Fall mache mich da gar nicht verrückt, und wenn es mich tatsächlich erwischen sollte - das geht auch wieder vorbei :kraft:!


Liebe Grüße :wave:.

Heather
 
Oben