Impfkritik /Gates-Stiftung / WHO-Kritik außer Corona

Beitritt
12.10.18
Beiträge
1.954
für mich hat sich durch diese "zwangsmaßnahmen" eigentlich nichts geändert.
für etliche ältere und jüngere leute hier in der gegend, mit denen ich schon mal kurz rede (meist über`s wetter, die letzten wochen aber auch über corona usw.) auch nicht.
keiner fühlt sich bedroht oder unzumutbar eingeengt.

das einzige, das spürbar anders ist, merk ich beim einkaufen, weil ich da bei rewe (da ist das biofleisch billiger als im bioladen) schon mal 2-3 min warten muß bis ich reingehen kann. find ich aber absolut nicht unzumutbar, zumal ich dann an der kasse weniger warten muß, weil es nicht so voll ist.

im übrigen kann man permanent sehen, daß wir in einer demokratie leben.
einiges, das von politikern usw. beschlossen war, wurde von gerichten wieder aufgehoben und es gibt nicht nur genehmigte demos mit rel. wenigen teilnehmern, sondern auch riesendemos mit 1000 leuten, die null abstand halten , rumbrüllen und pöbeln und meist aus der rechtsradikalen ecke kommen und selbst die werden von der polizei in ruhe gelassen, obwohl sie gegen mehrere gesetze bzw. verordnungen verstoßen und es sogar schon tätliche und teils ganz üble angriffe gegen reporter gab, bei denen kameraleute vom tv verletzt wurden.

und abgesehen von den leuten, die wegen einer corona-infektion in quarantäne waren, durften alle raus, die auch vorher allein raus durften.

und hier gibt es dank der "zwangsmaßnahmen" seeeeehr viel weniger tote als in einigen anderen ländern.

und die einzige "zwangsimpfung", die aber auch keine ist, weil man sie auch ganz leicht umgehen kann, ohne dafür bestraft zu werden, ist die masernimpfung.

eine zwangsimpfung wegen corona wird es hier mit ziemlicher sicherheit nicht geben, weil zum einen viel zu viele dagegen sind und zum anderen auch schon medikamente entwickelt werden und wir eben auch nicht so viele tote haben.
es sind kaum mehr als bei div. grippewellen und da gibt es ja auch keine zwangsimpfung, sondern nur freiwillige.

das alles ist in einigen anderen ländern sehr viel negativer.

am besten mal den eigenen kopf nutzen und sich informieren statt das zu glauben, was irgendwelche gurus und rechtsradikale und die blödzeitung usw. behaupten.


lg
sunny
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.116
Hallo sunny,

hast Du die Demos wirklich gesehen oder Dich nur auf die Bilder und "Berichterstattung" der Medien verlassen?
Ich hatte einen ganz anderen Eindruck als Du, es waren zum allergrößten Teil friedliche und ganz "normale" Menschen, die für das Grundgesetz unterwegs waren.
Nun, jeder so wie er es mag...
Vor einer großen Demo in Stuttgart wurden in der Nacht 3 Brandbomben gezündet, so dass das Equipment des Veranstalters vernichtet worden ist. Um ein Haar wären Menschen zu Schaden gekommen, aber darüber wird wenig berichtet.

Gruß
Malve
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
05.04.08
Beiträge
616
Vor einer großen Demo in Stuttgart wurden in der Nacht 3 Brandbomben gezündet, so dass das Equipment des Veranstalters vernichtet worden ist. Um ein Haar wären Menschen zu Schaden gekommen, aber darüber wird wenig berichtet.
So wenig wurde eigentlich nicht berichtet, im TV auch im ARD brisant, Regio tv, ntv und hier:

Die LKWs waren nicht beladen und dass es sich um Bomben gehandelt haben soll, ist nicht belegt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
1.954
hast Du die Demos wirklich gesehen

nein, nicht persönlich, aber mit jemandem gesprochen, der da war und das gleiche gesehen hat, das auch im tv gezeigt worden ist.

es waren also keine paar hundert komparsen engagiert worden um falsche bilder zu zeigen............

im übrigen bin ich kein demo-typ. auch ende der 60er jahre war ich nicht bei demos, obwohl ich politisch interessiert und aktiv war, sondern habe es vorgezogen, mit einigen anderen zusammen infoblätter zu drucken und zu verteilen.
damals gab es bei den demos außer den normalen und friedlichen leuten auch krawallmacher und das ist nun mal nicht das niveau, das ich bevorzuge.

und letztendlich bringen demos auch nicht viel.
z.b. bzgl. umweltschutz gab es auch schon viele demos und trotzdem wurde und wird immer mehr zerstört und vergiftet.

u.a. deshalb, weil die meisten leute alles nur ganz billig haben wollen, egal ob dafür die umwelt zerstört wird oder menschen ausgebeutet und krank gemacht werden (z.b. auch für diese "used" jeans, mit denen sogar ältere rumlaufen, obwohl die nicht nur aussehen als hätte man sie aus der mülltonne gezogen, sondern dafür auch kinder ausgebeutet und krank gemacht werden).

aber ich bin mittlerweile zu alt und zu krank um mich permanent um hilfsbedürftige und umweltschutz usw. zu kümmern. jetzt bin ich mal an der reihe bevor es endgültig zu spät ist.


lg
sunny
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
290
ganz so ist es nicht. Wir leben in einer Demokratie und nicht nur wir im Forum sind kritisch, wenn wir Dinge, die passieren, bedenklich finden, auch die Kritik unter Ärzten und Wissenschaftlern wächst weltweit. Hier gibt es eine Liste von 250 Expertenzitaten:
Ja, liebe evalesen, das ist auch bei mir schon angekommen. Der Schaden, der aber bereits künstlich geschaffen wurde, ist m.E. nicht mehr gutzumachen. Zumindest nicht von Denen, die ihn verursacht haben. Ich wurde heute von Mitmenschen ungerechtfertigt, und körperlich angegriffen. Mir kann doch keiner mehr erzählen, dass das ein normales oder gar menschliches Verhalten ist. Seit der Maskenpflicht nehmen sich Mitmenschen das Recht heraus, sich wie Bluthunde auf andere zu stürzen und ihren eigenen (für mich verständlichen) FRUST an einer einzelnen Person auszuleben. Wie Radikal und niederträchtig ist denn das???
Heute hatte ich Glück und musste mit NUR 3 Stichen am "Hinterkopf" genäht werden. War gezwungen mich im KH medizinisch behandeln zu lassen. Alles nur... weil die Menschen sich nur nach 2 Monaten Krise nicht mehr unter Kontrolle haben. Wenn nicht ein Senior mir zur Hilfe gekommen wäre, hätte die Maskenträgerin wohl noch einmal mit einer Konservendose von hinten auf mich eingeschlagen! Ich habe den Angriff nicht einmal kommen sehen! Und ich soll mich nicht bedroht fühlen ... 3 Fragezeichen Punkt

Auch diese kollektive Stimmung wird kippen, ist eine Frage der Zeit. Dann beginnt man zu differenzieren und genauer hinzuschauen, was wirklich wichtig ist und es werden auch wieder andere Meinungen zugelassen.
Ja, ist wohl so. Aber gut finde ich diese ganze ganze omimöse Krise nicht. Und das von Beginn an. Langsam frage ich mich, was noch alles kommen wird.

Liebe Grüsse
zausel
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
290
und das ist nun mal nicht das niveau, das ich bevorzuge.
Hallo sunny, ist zwar OT aber dass muss ich jetzt mal loswerden!
Das, was du hier Gebetsmühlenartig, immer und immer wieder wiederholst ist aber auch kein besonders schönes Niveau. Hauptsache man weiss immer alles besser. Weil man ja so gut, perfekt, besser und viel klüger ist, als alle Anderen! Ich würde gerne mal was NEUES von Dir lesen.

Liebe Grüsse
zausel
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
1.446
Die LKWs waren nicht beladen und dass es sich um Bomben gehandelt haben soll, ist nicht belegt

selbst diese hochkriminellen Anschläge werden noch verteidigt und gleichzeitig friedfertige Demosntranten ständig verunglimpft..... erwarte aber nichts anderes.





(edit: die Tatsache, dass das Equipment für die Demo wohl zufällig entgegen ihrer Annahme nicht geladen war, konnten die Attentäter natürlich nicht ahnen , oder was meinst dazu, laurianna612.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
05.04.08
Beiträge
616
Wenn nicht ein Senior mir zur Hilfe gekommen wäre, hätte die Maskenträgerin wohl noch einmal mit einer Konservendose von hinten auf mich eingeschlagen!
Also dass jemand mit einer Konservendose auf einen einschlug, der keine Maske trägt, habe ich noch nie gehört. Da im Freien keine Maskenpflicht ist, denke ich, war das im Supermarkt? Hattet ihr vorher einen Disput? Das tut mir wirklich leid für dich, aber ich denke, das ist eine Ausnahme und die Täterin gestört. Das darf aber nicht pauschal auf alle übertragen werden.
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
616
selbst diese hochkriminellen Anschläge werden noch verteidigt und gleichzeitig friedfertige Demosntranten ständig verunglimpft..... erwarte aber nichts anderes.
Das ist keine Verteidigung nur eine Information zur Sachlage. Darin ist keine Bewertung enthalten, die hast du dazugegeben. Meine Meinung dazu, habe ich garnicht geäußert.
 
Beitritt
20.08.09
Beiträge
4.061
Zausel, oje, das ist wirklich schlimm. Pass bitte auf, dass Dir sowas nicht nochmal passiert.

Da im Freien keine Maskenpflicht ist, denke ich, war das im Supermarkt? Hattet ihr vorher einen Disput? Das tut mir wirklich leid für dich, aber ich denke, das ist eine Ausnahme und die Täterin gestört. Das darf aber nicht pauschal auf alle übertragen werden.
Es ist schon die Zeit für Denunzianten und für Wichtigtuer. Bekannte erzählen, dass sie, wenn sie auf dem Markt keine Maske tragen, von Fremden kritisiert werden. Meine Mutter (sie ist über 80) trägt im Geschäft die Maske, wenn sie in der Stadt (im Freien) ist, nicht. Trotzdem wird sie in der Stadt komisch angeschaut oder auch angepöbelt, warum sie keine Maske auf hat. Sie ist vom Typ her unkompliziert, es stört sie nicht. Allerdings, wenn jemand sensibel ist, kann man schon den Zwängen der Gesellschaft aktuell recht ausgesetzt sein.

Ich für mich kann nichts sagen, ich habe aber auch nicht das Alter für die Risikogruppe. Im Geschäft nehme ich ja auch die Maske, schaue aber, dass ich schnell wieder rauskomme, beruflich trage ich keine Maske (nur Abstand).

Die Angst, zum Teil mit Absicht hervorgerufen, verstärkt halt alle möglichen Emotionen in der Gesellschaft, Menschen reagieren sehr unterschiedlich auf Ängste. Für mich ist Besserwisserei, Aggressivität etc. auch gelebte Angst.

Nicht umsonst werden in Österreich 20000 neue Psychotherapieplätze geschaffen: seit Corona schlagen Psychologen Alarm, depressive Symptome und Angststörungen haben sich vervielfacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
14.06.09
Beiträge
1.446
Trotzdem wird sie in der Stadt komisch angeschaut oder auch angepöbelt, warum sie keine Maske auf hat.
Ich denke seit längerem immer an "Teile ( = spalte) und herrsche" . Wie kommt das nur ?

Sehr stark auch - wenn gleich längst nicht mehr nur - in Bezug auf Impfungen.

Ich wurde heute von Mitmenschen ungerechtfertigt, und körperlich angegriffen. Mir kann doch keiner mehr erzählen, dass das ein normales oder gar menschliches Verhalten ist. Seit der Maskenpflicht nehmen sich Mitmenschen das Recht heraus, sich wie Bluthunde auf andere zu stürzen und
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.201
Wuhu,
Das ist wieder Mal so typisch verfremdet und teilweise auch falsch übersetzt wiedergegeben.
Zum einen war es kein Richter, der Zuckerberg befragte, sondern ein Abgeordneter der Republikaner, namens Bill Posey, der sich seit Jahren mit Impfkritik beschäftigt und zum anderen lauten die betreffenden Fragen und Antworten dazu richtig übersetzt so :
zunächst betr nicht ganz genaue Übersetzung: Bitte, geschenkt! Vor dem Kongress ohne hochkarätigem Anwalt-Team - welches einen da rauspauken kann, zB wie vor einem Strafgericht - als Verantwortlicher bez den gemachten Zensur-Vorwürfen auszusagen ist eine ganz andere Dimension - na mal sehen, ob sich Herr Zuckerberg und "sein Team" an die Wünsche des Kongresses hält... 😇

Der "Witz" an der Sache ist dann ja auch noch, dass sogar vor etwas mehr als einem Jahr groß angekündigt wurde, dass "man" da den nur scheinbar gelebten Pluralismus hochhalten möchte...

t-online.de/digital/internet/id_85260220/facebook-ueberlegt-inhalte-von-impfgegnern-zu-sperren.html - 15.02.2019

welt.de/wirtschaft/article190006685/Impfgegner-Facebook-will-staerker-gegen-Fake-News-vorgehen.html - 08.03.2019

impfkritik.de/pressespiegel/2019081401.html
14.08.2019 - Eine der wichtigsten Plattformen zum Informations- und Erfahrungsaustausch im Internet ist zweifellos Facebook. Doch die Zensur von impfkritischen Beiträgen bei den großen Monopolisten der sozialen Netzwerke nimmt immer drastischere Züge an...
Wir hören und lesen immer wieder von Sperrung oder gar Löschung von Benutzerkonten, die sich nicht an Mainstream-Meinungen anpassen wollen. Wie lange es noch möglich sein wird, sich auf Facebook kritisch über Impfungen zu unterhalten, wissen wir nicht. ...

Schon beachtlich, wenn man in einer Welt lebt, wo "Böse" eigentlich eh "gut" sind und angeblich einige "Gute" als "Verschwörungstheoretikerinnen" sicher "böse" sein sollen - ja, so naiv kann bzw darf man freilich auch sein... 😑

Ich finde, dass es ein großer Unterschied ist, zwischen empfehlen und abraten, bzw. nicht zu fördern, als zu zensieren. Es gibt auf Facebook genug Gruppen, die gegen Impfung sind, man braucht nur in der Suche in FB zum Beispiel gegen Impfen einzugeben und hat auf einen Schlag mehr als 40 deutsche Gruppen, und zahlreiche andere Gruppen, wo es diskutiert wird, Zensur bedeutet für mich etwas anderes.
Ach, da kennt sich jemand mit den div Techniken bzw Methoden aber aus, wunderbar, dann ist ja alles in Butter... 🤦‍♀️

Nur ein paar Hinweise in diese Richtung: Solche Themen-Gruppen/Chats sind "Honigtöpfe", da weiß "man" dann schnell, wer die betr Interessen bzw Einstellungen hat bzw wo diese Leute zu finden sind - also warum sollten diese Gruppen willkürlich bzw relativ schnell gelöscht werden? Macht keinen Sinn für diese "STASI-Technik 3.0"!

Die tatsächliche Zensur findet also nicht durch ein Löschen dieser Gruppen statt, sondern durch das "Abmahnen" bis wochen/monate-lange bis totale "Sperren" von Benutzern sowie das "Verhindern des Postens bzw Teilens von entsprechenden Inhalten". Aber eine Zensur findet ja gahaar nicht statt... 🙄
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.201
Wuhu,
... Die bereits getätigten "Gesetzesänderungen" liegen doch schon vor. Ich kann nur hoffen, dass die da oben irgendwie noch gestoppt werden können. Was muss noch passieren, damit die Menschen begreifen...
Und dann die Zwangs-Impfungen, die sicherlich kommen werden wie bei der "Masern-Impfpflicht", solange wie solch unfähigen und bestechlichen Volksvertreter ihre jetztige Macht dazu benutzen, in die Steinzeit zurück zukehren...
Anscheins soll eine tw Pflicht wiedermal übers Hintertürchen eingeführt werden - Gesetzes-Abänderungen lauten nun in jene Richtung, dass ein Arbeitgeber den Immun-Status (über mögl Infektion X, also nicht nur "Corona") von seinen Arbeitnehmern wissen bzw einfordern und auch arbeitsrechtlich verwenden darf; Kannst Du demnach keinen ausreichenden Status nachweisen (zB durch Antikörpertests, erhaltene Impfungen, ...), darfst Du einfach gekündigt werden; Findest dann freilich noch schlechter einen neuen Arbeitsplatz; Und bist Du dann im Hartz-System angelangt, dann könnte Dir auch da eine (Geld- oder Sach-) Leistung verwehrt werden, weil Du ja den gesetzlichen Anforderungen zuwieder ein "Arbeits-Verweigerer" wärst...

Und, es gibt ja auch diesbezüglich schon Ansagen "aus der Wirtschaft"...
kurier.at/wirtschaft/mastercard-home-office-bis-mitarbeiter-geimpft-sind/400848407
21.05.2020 - Mastercard: Home Office bis Mitarbeiter geimpft sind - ...
"Sobald es angemessene Tests und einen Impfstoff gibt und die Menschen sich sicher fühlen, werden wir mehr Mitarbeiter im Büro sehen", sagte Personalchef Michael Fraccaro der Nachrichtenagentur Reuters...



Liebe Zausel,
es tut mir sehr leid, was Dir da widerfahren ist! Ein körperlich-tätlicher Angriff aus dem Nichts bzw Hinterhalt heraus, das nenne ich [Selbstzensur] :mad:
Da könnte man unter dem Motto "Wo einer von uns geht, gehen wir alle" (WWG1WGA - „Where we go one, we go all“) doch glatt auch so ein (friedlicher!) QAnon werden...

Ich wünsche Dir, dass Du Dich von diesen physischen und psychischen Wunden bald erholen wirst und schick Dir dafür mal eine große Portion Herzens-Energie 💞
Alles Gute und Liebe 🤗
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.370
Liebe Zausel,
es tut mir sehr leid, was Dir da widerfahren ist! Ein körperlich-tätlicher Angriff aus dem Nichts bzw Hinterhalt heraus, das nenne ich [Selbstzensur] :mad:
Da könnte man unter dem Motto "Wo einer von uns geht, gehen wir alle" (WWG1WGA - „Where we go one, we go all“) doch glatt auch so ein (friedlicher!) QAnon werden...

Ich wünsche Dir, dass Du Dich von diesen physischen und psychischen Wunden bald erholen wirst und schick Dir dafür mal eine große Portion Herzens-Energie 💞
Alles Gute und Liebe 🤗
[/QUOTE]

..................Das mit dem Zitieren klappt leider nicht immer bei mir!:mad:

Liebe Zausel, ich las erst jetzt deine Zeilen und finde dein Erlebtes erschreckend . Ich empfinde auch oft in den Supermärkten, dass eine gewisse Aggression in der Luft liegt, was schon öfters entgleiste, aber Gott sei Dank verbal.
Ich möchte mich Orangerls Zeilen anschließen und dir auch alles Gute und Liebe wünschen.🍀
Sei lieb gedrückt von Wildaster .🤗
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
28.01.20
Beiträge
290
Ich wünsche Dir, dass Du Dich von diesen physischen und psychischen Wunden bald erholen wirst und schick Dir dafür mal eine große Portion Herzens-Energie
Liebes Zausel, ich las erst jetzt deine Zeilen und finde dein Erlebtes erschreckend . Ich empfinde auch oft in den Supermärkten, dass eine gewisse Aggression in der Luft liegt, was schon öfters entgleiste, aber Gott sei Dank verbal.
Ich möchte mich Orangerls Zeilen anschließen und dir auch alles Gute und Liebe wünschen.🍀
Sei lieb gedrückt von Wildaster .

Danke liebe alibiorangerl und Wildaster,
ich freue mich sehr darüber, dass nicht alle Menschen ihre Liebeswürdigkeit und ihr Mitgefühl und Herzenswärme verloren haben.
Was mir passiert ist, wird sich sicher auch Andernorts schon ereignet haben. Ich habe aber keine Angst, und werde mich künftig öfter mal umsehen, wer da so hinter mir herum schleicht.
Zum Glück hat die interne Kamera den Vorfall aufgezeichnet... sogar mit Ton. Der Angriff wurde seitens der "Marktleitung" sofort zur Anzeige gebracht und ein sofortiges Hausverbot ausgesprochen. Ich wurde ärztlich gut versorgt. Und mir gehts gut.

Aber nun möchte ich doch gerne wieder zum Thema zurückkehren. Sorry fürs OT!

Liebe Grüsse
zausel
 
Oben