Ich brauche dringend eure Hilfe! Anfallartiges Herzrasen etc.

Themenstarter
Beitritt
19.09.16
Beiträge
6
Hallo zusammen, :wave:

ich bin ganz neu hier und sage ein herzliches HALLO an alle! :)

Mein Name ist Melody, ich bin 40 Jahre und leide seit Monaten unter anfallsartigem Herzrasen mit hohem Blutdruck. Vor dieser Zeit hatte ich niemals solche Symptome. Eher sehr niedrigen Blutdruck. Es ist eine lange Geschichte und ich versuche mich so kurz wie möglich zu fassen.

Es fing an einem Abend vor einem halben Jahr, einfach so an. Mir war übel, mein Kopf brannte wie Feuer und mein Arm schmerzte li.. Ein starkes Brennen auch hinterm Sternum.Ich hatte starke Hinterkopfschmerzen in der Nacht vorher.Was ich auch sehr selten hatte in der Vergangenheit.

Und dann raste mein Herz auch schon los.Ich musste mich sofort hinlegen,ich spürte das ich gleich ohnmächtig werde.Dann fing ich auch schon an am ganzen Körper zu zittern, wurde kaltschweißig. Konnte fast 1 Stunde nicht mehr aufstehen. Zum Glück hatte ich ein Blutdruckmessgerät im Haus. Ich hatte ca. 170/110 Blutdruck und einen Puls von 180 /`! Ich landete nach dem vierten Anfall in einer Woche, stationär im KH..Die Zeit zuvor hatte ich fast 6 Monate einen Virusinfekt der sehr hartnäckig war.

Es wurde in 10 Tagen stationärem Aufenthalt eine Sinustachykardie diagnostiziert. Die Ursache ist bisher unbekannt. Bei jedem dieser Anfälle rast mein Herz mit dieser Frequenz los. Ich ertrage das kaum noch.
Auch eine Histaminintoleranz wurde im Blut festgestellt. Ich habe auch schon überlegt ob es daran liegen könnte. Wir haben den Abend vor dem Anfall Camembert gegessen. Allerdings esse ich jetzt histaminärmer und habe diese Anfälle immernoch.Keine Ahung :confused:

Der Neurologe diagnostizierte vor kurzem eine Migräne. Findet aber keinen Zusammenhang zum Herzrasen.
An Fibromyalgie leide ich auch schon seit ein paar Jahren. Ich wurde im KH auch auf einen neuroendogrinen Tumor untersucht, die Schilddrüse wurde auch untersucht. Alles okay und doch habe ich diese Anfälle nach wie vor und verlasse nun aus Angst, seit Monaten das Haus nur noch in Begleitung und nur noch sehr selten.

Es kommt schlagartig und bleibt zwischen 10 Minuten und 3 Stunden. Ich bin psychisch am Ende und niemand weiß noch Rat. Erst vor 2 Tagen ist es mir wieder passiert.Es ging so schnell das ich es gerade noch geschafft habe mich hinzulegen. Mein ganzer Tag dreht sich nur noch darum >> woher kommt das und warum geht es nicht mehr weg?! Warum kann mir niemand sagen woher es kommt und wie man das behandelt :-(.

Ich brauche dringend Rat und Hilfe. Mit der Histaminintoleranz komme ich auch nicht gut zurecht. Ich habe 10 Kilo abgenommen und war schon vorher sehr schlank. Ich weiß nicht mehr wo ich noch ansetzen soll !
Meine Darmflora ist auch nicht Inordnung und ich vertrage sehr vieles nicht mehr, was ich früher immer vertragen habe. Ob Nahrungsmittel oder Medikamente. Es ist schlimm.

Ansonsten habe ich permanent Schmerzen und Verkrampfungen in der HWS. Teilweise mit Schwindel.Und sehr oft dieses merkwürdige Brennen am Hinterkopf, Kopf.

Ob es einen Zusammenhang zur Histaminintoleranz gibt? Fibromyalgie?
Kann man davon Herzrasen bekommen?

Des weiteren wollte ich meine weiblichen Hormone noch einmal checken lassen. Das Estradiol ist etwas zu niedrig. Ich suche nach der Ursache und irgendwie finde ich keine große Hilfe. Darum bin ich jetzt hier gelandet um mich auszutauschen und hoffentlich endlich Hilfe zu finden.

Wer von euch kennt vll. einen guten Arzt oder eine Klinik in Deutschland die mich einmal komplett durchuntersucht? Bzw. der Ursache auf die Spur kommt.Sehr gerne auch alternative Medizin. Ganzheitliche Medizin.

Oder wer von euch hatte so etwas auch schon einmal oder leidet auch darunter?Würde mich gerne austauschen.

Ich hoffe ich konnte es verständlich rüberbringen und freue mich auf eure Antworten.

Liebe Grüße Melody
 
wundermittel
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.333
Ich brauche dringend eure Hilfe!

Hallo melody!

Vielleicht drückt irgendwas auf einen Nerv in der Wirbelsäule und verursacht einige Symptome. Die richtige Haltung, die richtigen Übungen für den Rücken sind immer gut. Nie übertreiben.

Viele Grüße - Earl Grey
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo Melody, Deine Hit vermute ich als Ursache. Bisserl histaminärmer essen, da wirst Du nicht schlauer mit. Im übrigen müssen dann auch LM gemieden werden, die einen Histaminausstoß bewirken wie z.B auch Gluten und Milcheiweiss nach Dr. Ledochowski was leider nicht in der Tabelle berücksichtigt wurde, die ich Dir unten verlinken werde.
Ich habe die Diät ne Woche gemacht und alles war klar. Aber auch stikt durchgezogen....Kann um einiges länger dauern bis man Klarheit hat.

Hier die Tabelle.

https://www.mastzellaktivierung.info/downloads/foodlist/11_FoodList_DE_alphabetisch_mitKat.pdf

Medikamente werden auch zum Teil nicht vertragen , darunter Aspirin.

Herzrasen hatte ich auch, Herzrythmusstörungen und so einiges mehr....
Blutdruck kann sowohl nach oben als auch nach unten gehen.

Alles Gute.
Claudia.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.238
anfallsartigem Herzrasen,... übel, mein Kopf brannte wie Feuer und mein Arm schmerzte li.. Ein starkes Brennen auch hinterm Sternum.I ch hatte starke Hinterkopfschmerzen
Und dann raste mein Herz auch schon los....

Hallo Melody,
ich bekomme auch manchmal Herzrasen, mein Bioresonanzgerät zeigt dann entweder Fischmehl (Huhn, Ei, Schwein,Wurst) oder Streptomycin (Obst, vor allem Apfel, Honig) oder Chloroform (Milchprodukte) an.
Dabei steigt dann der Blutdruck, ich bekomme eine Herzarrhythmie und etwas Kurzatmigkeit, das Gerät zeigt, dass das auch auf das vegetative Nervensystem wirkt.
Diese Stoffe sind vermutlich nur in geringen Dosen vorhanden, warum sie so allergisch wirken, weiß ich noch nicht.
Achte mal genau, ob du etwas davon gegessen hast, vielleicht hilft dir das weiter.

Ich habe beobachtet, wenn ich keine Gluten esse, die Magenschleimhaut mit Leinsamen und Wasser schütze, die Allergie etwas schwächer wird, bzw. nicht so spontan wirkt.

Es könnten auch die Herzkranzgefäße verengt sein, die Arterien (von Gluten?) entzündet, eventuell Kalmuswurzeln kauen und Zitronenmelissentee oder auch Hagebutte trinken und viel rohen Knoblauch essen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.591
Hallo Melody,

da kann ich bestnews nur beipflichten, "histaminärmer essen" ist ehrlich gesagt für die Katz.

Da reicht sehr wenig um gleich eine geballte Ladung loszutreten.

Wie sieht es eigentlich mit Geschmacksverstärkern, Glutamat und Hefeextrakten, Hefewürze, Suppenwürze, Bouillon, Gemüsebrühe, Geflügel-, oder Rindsbrühe, würzigen Snacks, Wurst, überhaupt Fertiggerichten oder auch Gewürzmischungen aus?

Die enthalten bis auf sehr sehr wenige Ausnahmen alle Geschmacksverstärker und Deine Symptome vor allem auch mit Herzrasen, Migräne und Schmerzen hinterm Brustbein, Schweißausbrüchen heiß und kalt gehören bei denen an die oberste Stelle und laufen unter dem Namen "Chinarestaurant-Syndrom".

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Beitritt
05.09.16
Beiträge
16
hatte auch extrem Herzrasen, Zittern*, hohen Puls, hohes Cholesterin* durch Ceruloplasmin (Kupfer Eiweiß) Mangel, bin es durch Kupfer supplementation wieder los geworden, der Menschliche Körper kann Ceruloplasmin mit hilfe von physisch Kupfer, Retinol, natürlichen Vitamin C, Magnesium & weiteren Nährstoffen bilden.

*Zittern kommt vermutlich daher weil der Körper Ceruloplasmin aus der Organen/Körper in die Blutbahn schmeißt

Kupfer/Ceruloplasmin pro 100g laut USDA

Rinderleber 9.755 mg
Gänseleber 7,522 mg
Entenleber 5.962 mg
Putenleber 0,863 mg
Hühnerleber 0,492 mg
Hühnerherz 0,346 mg
Entenbrust, Wild 0,330 mg
Entenfleisch, mit Haut Wild 0,312 mg
Entenfleisch ohne Haut 0,253 mg
Entenfleisch mit Haut 0,236 mg
Sardine, Konserve 0,186 mg
Miesmuscheln, gekocht 0,149 mg
Rindfleisch 0,1 mg
Hering, roh 0,092 mg
Makrele 0,073 mg
Entenei, roh 0,062 mg
Kabeljau, roh 0,028 mg
Huhn helles Fleisch 0,04 mg
Butter 0,016 mg
Hühnerei hart gekocht (8-10min) 0.013 mg

Retinol pro 100g laut USDA

Lebertran 100.000 IU
Rinderleber; roh 17.000-95.000 IU
Entenleber 40000 IU
Gänseleber, roh 30998 IU
Putenleber, roh 8056 mcg (26853 IU)
Hühnerleber 3290 mcg (11078 IU)
Butter 671 mcg (2236 IU)
Entenei, roh 192 mcg (640 IU)
Hühnerei hart gekocht (8-10min) 148 mcg (493 IU)
Tinten Fisch 113 mcg (376 IU)
Huhn drumsticks & thighs 59 mcg (197 IU)
Makrele, roh 50 mcg (167 IU)
Miesmuscheln, roh 48 mcg (160 IU)
Sardine, Konserve 32 mcg (107 IU)
Hering, roh 28 mcg (93 IU)
Kabeljau, roh 12 mcg (40 IU)

Vitamin C pro 100g laut USDA

Bio Acerola Pulver 22500 mg (auf ebay zu finden)
Chilis (grün) 242,5 mg
Moltebeere 158 mg
Paprika (rot) 127,7 mg
Grünkohl 120 mg
Kiwi, Gold 105,4 mg
Kiwi 92,7 mg
Paprika (grün) 80,4 mg
Gartenkresse 69 mg
Kohlrabi 62 mg
Papaya 60,9 mg
Orangen, navels 59,1 mg
Gartenerdbeere 58,8 mg
Rotkohl 57 mg
Orangen 53,2 mg
Zitronen, geschält 53 mg
Clementine 48,8 mg

Produkte:
Kupfer Glycinate
ionisiertes Kupfer (Vorsicht damit nur in Notfällen nutzen & dann 2 mg bei 70kg alle 2st nicht überschreiten)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
19.09.16
Beiträge
6
Hallo zusammen,

vielen herzlichen Dank für eure Beiträge. Bin sehr froh das man sich hier so schön austauschen kann. Tut mir leid das ich so spät antworte, ich war ein paar Tage im KH weil ich wieder so schlimmes Herzrasen hatte. Es kam im Langzeit EKG raus das ich unter einer inadäquaten Sinustachykardie leide, mit anfallsartigem hohen Blutdruck.
Die Ärzte sind ratlos und können mir nicht helfen. Das Einzige sei ein Betablocker sagen Sie. Aber den soll man ja bei Histaminintoleranz nicht unbedingt einnehmen und ich habe sonst eher niedrigen Blutdruck. Ein Teufelskreis. Ich bin mehr als verzweifelt.

Der IGE Wert wurde im Blut bestimmt und lag in der Norm. Das Estradiol war zu niedrig und der Serotonin auch.Was man dagegen unternimmt wusste auch niemand. Das hat mir das Vertrauen in die Ärzte auch etwas genommen. Ich hoffe ihr versteht wie ich das meine :-(.
Ich sitze jetzt fast jeden Tag nur noch herum und mir geht es psychisch total schlecht. Ich gehe überhaupt nicht mehr ohne Begleitung aus dem Haus.Wen überhaupt.

Was kann ich denn noch machen um die Ursache endlich zu finden ? Kennt ihr einen guten Arzt in Deutschland oder Kliniken wohin ich mich wenden könnte, gerne auch ganzheitliche Medizin, die mich einmal komplett durchuntersuchen würden um endlich die Ursache zu finden?!

Ich habe mir jetzt auch einen Termin zur Blutabnahme geholt um im Vollblut Mikronährstoffe bestimmen zu lassen, u.a auch KUPFER.
Nächste Woche habe ich einen Termin im Hormonzentrum um die gesamten weiblichen Hormone bestimmen zu lassen.
Und ich esse nun seit ich wieder vom KH zuhause bin nur noch histaminarm! Im KH kannte sich mit Histamin überhaupt kein Arzt aus. Eine Katastrophe sage ich euch. Ich konnte kaum etwas essen und habe noch mehr abgenommen.
Ach ja wisst ihr vll. welche Ursachen einer inadäquaten Sinustachykardie zugrunde liegen können?
Heute habe ich mir ausserdem L- Glutamin 500 mg bestellt um dieses Leaky Gut Syndrom in den Griff zu bekommen. Ich HOFFE so sehr das ich das vertrage.

Mein Ferritin ist auch der untersten Grenze, bei 35 und ich habe gestern Floradix Kräuterblut eingenommen. Nach 20 Minuten bekam ich Herzrasen ohne Ende und einen hohen Blutdruck.Später Übelkeit.
Obwohl mir in der Apotheke gesagt wurde es sei gut verträglich. Ich traue mich kaum noch irgendetwas neues zu versuchen oder zu essen.

Ich freue mich über eure Antworten.

LG Melody
 
Themenstarter
Beitritt
19.09.16
Beiträge
6
Hallo Melody,

da kann ich bestnews nur beipflichten, "histaminärmer essen" ist ehrlich gesagt für die Katz.

Da reicht sehr wenig um gleich eine geballte Ladung loszutreten.

Wie sieht es eigentlich mit Geschmacksverstärkern, Glutamat und Hefeextrakten, Hefewürze, Suppenwürze, Bouillon, Gemüsebrühe, Geflügel-, oder Rindsbrühe, würzigen Snacks, Wurst, überhaupt Fertiggerichten oder auch Gewürzmischungen aus?

Die enthalten bis auf sehr sehr wenige Ausnahmen alle Geschmacksverstärker und Deine Symptome vor allem auch mit Herzrasen, Migräne und Schmerzen hinterm Brustbein, Schweißausbrüchen heiß und kalt gehören bei denen an die oberste Stelle und laufen unter dem Namen "Chinarestaurant-Syndrom".

Liebe Grüße Tarajal :

Danke Tarajal!!!!

Ich achte sehr daruaf das ich keine Hefeextrake zu mir nehme. Es ist schon etwas schwierig, das wie Du ja auch schreibst in sehr vielen Produkten Hefeexträkt und Geschmacksvertärker sind. Aber ich versuche wirklich nur mit Salz und Pfeffer zu würzen. Die Lebensqualität leidet natürlich enorm darunter. Auch mein Gewicht. Hab noch 53 Kilo bei 173 cm.
Ich weiß noch als wir einmal beim Chinesen zum Essen waren. Habe dort immer gerne gegessen, bevor das Alles so schlimm wurde. Ich bekam ganz schlimmes Brennen im Mund, zittern, Schweissausbrüche, Übelkeit usw.. Ich dachte ich habe mir den Magen verdorben. Seitdem war ich nicht mehr essen beim Chinesen und auch sonst nicht mehr groß im Restaurant essen.
Ich koche besser selbst.
Kannst Du mir vll. sagen wie man das Ganze in den Griff bekommen kann. Ohne immer ganz penibel auf alles zu achten? Danke für deine Mühe :)
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
19.09.16
Beiträge
6
Hallo Lichtmensch,

vielen Dank für all deine Mühe. Ich bin Dir sehr dankbar dafür. Das wäre ein ganz neuer Ansatz und ich habe heute sofort einen Termin zur Blutabnahme ausgemacht um die Mikronährstoffe im Blut testen zu lassen, auch Kupfer!
Vitamin C und Zink nehme ich bereits ein und auch Magnesium.
Mich würde interessieren warum sich kein Arzt im KH mit so etwas auskennt und mir dann sehr häufig gesagt wird, es sei psychisch :-(
Ich trau mich schon gar nichts mehr über meine Erkrankung zu sagen. Immer diese Äusserungen wenn die Ärzte nicht weiterkommen :-(.
 
Beitritt
05.09.16
Beiträge
16
bei Kupfer/Ceruloplasmin verlass dich nicht auf Blutwerte stell dir dein Körper vor Billionen Zellen und ein Nährstoff ist nur noch zu 1% in den Zellen trotzdem kann das im Blut noch normal aussehen bis paar Tage vor dem Herzstillstand, und bedenke die Normwerte fürs Blut können evtl interessens beeinflusst sein.

bei Vitamin C pass auf das es natürliches ist, weil künstlich Vitamin C laut Morley Robbins die trennung von Kupfer von Ceruloplasmin verursacht also es verursacht Ceruloplasmin/Kupfermangel.

du schreibst du nimmst Zink, ich weiß das es im Körper Kupfer verdrängt Zink-Kupfer-Eisen ist in fast allen Lebensmittel immer zusammen vorhanden
ich würde bei dem was ich heute weiß, niemals Zink in isolation nehmen nur in ausnahme Fällen für 4-6 Wochen, ich weiß noch zu wenig über die Wirkung von Zink in isolation auf den Menschlichen Körper deswegen kann ich nicht jemanden raten Zink zu nehmen aber was ich als Rat geben kann ist nim niemals Zink ohne Kupfer, vermutlich ist das optimale verhälnis 7:1.

was ich festgestellt hab ist das wir Kupfer & Eisen nicht aus pflanzlichen Lebensmittel aufnehmen können sondern nur aus Tierischenlebensmitteln, natürliches Vitamin C & Nahrungsergänzung wie z.b Kupfer Glycinate (an einer Aminosäure) oder ionisiertes (nanopartikel).

laut ner Studie verringert Zink die aufnahme von Kupfer zu 50% im Darm, bin mir aber nicht sicher ob das ein Rolle spielt wenn man Kupfer Zink Stunden versetzt nimmt.

also als ich Herzrasen durch Ceruloplasmin Mangel im Körper hatte mit 20, verursacht durch 9 Monate 90 mg Zink Glycinate pro Tag ohne Kupfer haben die mich als psychisch krank abgestempelt seit der Erfahrung & durch die Infos die ich von Morley Robbins gefunden hab, halt ich mich fern von Ärtzten.

das ich Ceruloplasmin Mangel im Körper hatte hab ich selber festgestellt an mir, da durch das ich Kupfer & Retinol zu mir genommen hab und den Effekt auf meine Herz bemerkt hab, hatte auch noch Retinol Mangel durch Vitamin D in isolation supplementation.

schau dir die Infos an die Morley Robbins verbreitet die sind mehr als goldwert wenn du englisch kannst.
die qualifizierteste Person die ich kenn ist Morley Robbins. wenns um Gesundheit geht ist.

ich würde eine Paleo ernährung dir empfehlen, einmal pro Woche 100-120 Bio/Weide Rinderleber oder Gänse oder Enten.
alles selber Kochen
1 mal pro Woche ca 150 g Wilden Meerfisch, Hering, Makrele, Sardinen
70-120 g Kohlenhydrate
gute Fette wie z.b Kerrygold Butter
Retinol reich

Supplements: Magnesium, natürliches Vitamin C 400-500 mg pro Tag

meide künstliches kaliumjodat & fluoride wie z.b in Speisesalz & sonstige Zusatzstoffe

nimm kein Eisen oder Vitamin D in isolation oder Zink in isolation als Nahrungsegänzung ein, bezieh Eisen nur aus Tierischen Lebensmitteln.


Eisen pro 100g laut USDA


Tinten Fisch, gekocht 10,84 mg
Hühnerleber 8,99 mg
Putenleber 8,94 mg
Rinderleber, New Zealand (wahrscheinlich Weiderinder) 8,44 mg
Rinderleber 4,9 mg
Entenei, roh 3,85 mg
Sardine, Konserve 2,92 mg
Hühnerei nur Eidotter roh 2,7 mg
Puten Leber gekocht/gegart 1,76 mg
Makrele 1,63 mg
Hühnerfleisch mit Haut gekocht/gebraten 1,26 mg
Hühnerei hart gekocht (8-10min) 1,19 mg
Hering 1,10 mg
Huhn helles Fleisch, gekocht/geröstet (mit 24% Knochen) 1,08 mg
Kabeljau 0,38 mg
Hühnerei nur Eiweiß 0,1 mg
Butter 0,02 mg

ich vermute deinem Körper ist zu wenig Ceruloplasmin & das verursacht die Symtome.
ich kenne nicht die genau Ursache deinens Ceruloplasmin Mangels.

dein Körper kann Kupfer physisch fehlen, Retinol, Kupfer, natürliches Vitamin C zu wenig über die Nahrung oder Supplementation von Ascorbinsäure, Zink, Vitamin D in isolation könnten die Haupt Ursache für den Ceruloplasmin Mangel sein oder alles zusammen oder mehrere Faktoren.

hast du Vitamin D genommen ?
kannst du englisch verstehen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Malve

Hallo Melody,

hast Du Deine Schilddrüse bereits untersuchen lassen - Ultraschall, Laborwerte TSH, fT3, fT4, Antikörper TPO-AK, Tg-AK, TRAK?

Wenn nicht, würde ich dies beim Facharzt (Endokrinologe/Nuklearmediziner) nachholen. Die Schilddrüse regelt den gesamten Stoffwechsel und kann bei Fehlfunktion für sehr unterschiedliche Symptome verantwortlich sein.

Hier könntest Du Dich näher informieren:
Schilddrüse – Symptome, Ursachen von Krankheiten

Gruß
Malve
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.591
Hallo Melody,

da ich auch Glutamat und Geschmacksverstärker immer sehr extrem reagiere ist für mich das China Restaurant schon lange gestorben, aber Sushi beim Japaner geht prima. ;)

Die Reaktionen auf Geschmacksverstärker sind bei mir ebenfalls dicke taube Lippen, Zunge und Gaumen, Brennen im Mund, Brennen in der Magengegend, Herzrasen, Scheißausbrüche und rasender Puls.
Mein Mann bekam davon Migräne.

Ich meide es komplett und habe damit diese Beschwerden nicht.
Im Grunde genommen hast Du es in fast allen Fertiggerichten, Fertigsuppen, Bouillon, Gewürzen, Wurstwaren, würzigen Snacks und da bleibt Dir nicht viel anderes übrig als sehr genau zu lesen und notfalls nachzuschlagen was unter den Zutaten steht.

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Themenstarter
Beitritt
19.09.16
Beiträge
6
Hallo zusammen,

danke erstmal von Herzen für euren Rat!

Lieber Lichtmensch, es ist mit leider nicht möglich die Ernährung so umzustellen, wie vorgeschlagen, da ich eine Histaminintoleranz habe und leider gar keine Innereien oder Leber essen darf. Rindersteaks gehen gut. Auch mit dem Gemüse ist es schwierig.Möhren und Zuccini gehen aber. Falls sich im Blut rausstellen sollte das ich einen Kupfermangel habe, wende ich mich noch einmal an Dich, falls das okay für Dich ist?!
Ich kann schon noch etwas Englisch, aber nicht so gut das ich alles für mich übersetzen könnte und vll. gerade auch, wenn es um medizinische Fachsausdrücke geht, wird es schwierigst!
Aber lieb das Du da bist um mir zu helfen. Auf deutsch gibt es dies nicht oder?
Ist dein Herzrasen nach der Nahrungsumstellung etc. weggegangen? Oder leidest Du noch immer daran?

Ich habe jetzt auch das Ergebnis des Langzeit EKGs erhalten. Es handelt sich um eine inadäquate Sinustachykardie und um Extrasystolen und Herzstolpern VES und ES..So ca 12 in der Stunde.
Leider hilft mir das überhaupt nicht weiter. Jetzt habe ich eine Diagnose, aber wie wird das behandelt und woher kommt das genau? Das konnte mir der Arzt nicht sagen. Ich solle einfach Betablocker versuchen.
Das möchte ich aber nicht. Es muss doch eine Ursache für das anfallsartige Herzrasen geben.Er meinte das werde ich wohl so behalten. Das hat mich ziemlich erschüttert und ich will das nicht so hinnehmen. Ich weiss nicht, aber es muss doch in der heutigen Zeit dafür eine Behandlungsmöglichkeit geben.

Malve, die Schilddrüse ist untersucht. Der Arzt (Endokrinologe) sagte mir, ich habe alles Symptome einer Überfunktion, habe abertrotzdem keine. Das Blut sei okay und auch der Ultraschall. Ebenso die Antikörper. Ich esse kaum noch etwas, weil ich jedesmal Angst habe etwas zu erwischen das ich nicht vertrage.

Tarajal, ich versuche jetzt, seit Du mir das geschrieben hast auch zusätzlich auf alles glutamathaltige zu verzichten. Ebenso Hefeextrakte etc.. Ob es mir immer gelingt weiß ich natürlich nicht. Da ja sehr viele Lebensmittel solche Zusatzstoffe haben.Trotzdem habe ich noch immer mit der Tachykardie zu kämpfen. Einen Anfall hatte ich aber seit einer Woche nicht mehr.
Ich habe aber seit zwei Stunden wieder ganz seltsame Hinterkopfschmerzen, innere Unruhe und einen hohen Puls.
Eine Art Druck auf der Brust und immer so einen komischen Husten. Ich bin echt ratlos.
Was jetzt auch zusätzlich ganz schlimm ist und immer schlimmer wird, ist eine Angst die ich kaum noch beschreiben kann. Anscheinend rührt das jetzt von der Gesamtsituation, weil ich nicht weiß was mit mir los ist und wie man das behandelt.
Mir wäre am liebsten eine Klinik mit Spezialisten die mich einmal richtig untersuchen und die auch einen ganzheitlichen Ansatz haben.
Kennt vll. jemand eine solche Klinik oder vll. einen gute Arzt für naturheilkundliche und ganzheitliche Medizin? TCM wäre mir jetzt auch noch eingefallen.

Danke fürs lesen.
Melody
 
regulat-pro-immune
Beitritt
05.09.16
Beiträge
16
hab die Infos die Morley Robbins verbreitet nicht auf Deutsch gefunden !

ich hab mein Herzrasen durch Kupfer supplementation weg bekommen
da gab es mal eine akute not Situation da hab ich 6 Tage lang alle 2 Stunden 2 mg ionisiertes Kupfer genommen ich hab auch noch jeden Tag 15 ml von einem günstigen Lebertran mit einem Vit A zu D Verhältnis von 10:1 dazu genommen, mach ich immer noch.

ich hab als Hauptursache für mein Herzrasen an mir herausgefunden das meinem Körper Ceruloplasmin fehlt verursacht durch physischen Kupfermangel verursacht durch Zink supplementation, zusätzlich hab ich noch ein Zusammenhang mit Retinol (Vitamin A) und eine Verbesserung meiner Herzschlagkraft festgestellt (das alles ohne Ärzte & Bluttests).

Morley Robbins schreibt in seinen Ebooks (Pdfs) das die Ceruloplasmin bildung im Körper von Primär von zwei Dingen abhängt Kupfer physisch & Retinol er schreibt auch noch das die schuldigen hinter Histamin Intoleranz Kupfermangel, Magnesium, Vitamin B6 Mangel sind. ich vermute er meint mit Kupfer Mangel Ceruloplasmin Mangel um genau zu sein, er erwähnt auch noch ein Zusammenhang zwischen Kupfer Mangel & Schilddrüsen Problemen.

ich hatte schreckliche Ängste als mir Kupfer & Retinol physisch gefehlt hat, weiß grad nicht warum genau, sind aber nach Retinol & Kupfer supplementation weg gegangen.

ich kenn keine Klinik oder Ärtze die dir helfen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
20.03.09
Beiträge
1.819
Hallo Lichtmensch,

das ist sehr informativ ... dass das mit Kupfermangel zusammenhängt, da muss man erst mal drauf kommen.

Welches Produkt hast Du genommen, weil ionisiert?

VG
julisa
 
Beitritt
05.09.16
Beiträge
16
ich nutze dieses Produkt: ionic Copper von Good State, musst aber auf passen die haben 2 verschiedene eins mit Sorbinsäure und eins ohne, ich hab das ohne genommen pass aber ultra auf damit das sind Nanopartikel wenn du auf einmal zu viel davon nimmst kommt zuviel ins Blut auf einmal & dein Körper kann es in die Organe z.b auch ins Hirn schmeißen, ich würd aus sicherheitsgründen Kupfer Glycinate (Kupfer an einer Aminosäure) nehmen und nur in Notfällen ionisiertes & ich würde maximal beim ionisierten 2 mg bei 70kg alle 2st niemals überschreiten. beim Glycinate wenn du zuviel auf einmal nimmst 4,5 mg+ schmeißt dein Körper das raus.

Was ich noch erwähnen will ist, dass er auch davon spricht, dass sich freies Kupfer wie in Nahrungsergänzung im Körper ablagern kann, wenn dem Körper Stoffe für die Ceruloplasmin produktion fehlen, laut Tierstudien ist das auch der Fall wenn zuviel auf einmal ins Blut kommt, ich weiß auch nicht genau, wenn du längere Zeit Kupfer nimmst ohne Zink, ob das zur einem Zinkmangel führt, weil in der Nahrung fast überall Zink-Kupfer immer zusammen drin ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
14.12.14
Beiträge
40
DANKE LICHTMENSCH!
Danke für deine Informationen und dass du hier im Forum die Awareness für Kupfer+Ceruloplasmin+Retinol ins Leben rufst und Morley Robins bekannt machst. Auch mir haben die Interviews mit Morley Robins auf Youtube zu Vitamin D, Retinol und Kupfer sehr sehr geholfen. Ich bin in einem anderen Forum darauf aufmerksam gemacht worden, weil in diesem Forum Kupfer leider sehr einseitig betrachtet wird und manche Mitglieder es sogar ausnahmslos als Gift abstempeln sodass ich bisher keinen Erfolg hatte vereinzelt in einigen Fällen plausibel auf Kupfermangel hinzuweisen. Da dann manchmal der kleisnte HInweis auf Kupfermangel und Retinol im Zusammenhang hier gleich bekämpft wird, wollte ich mir nich eine kausale Strategie überlegen das Wissen, dass Morley Robins zusammengegtragen hat hier dennoch weiterzugeben ohne gleich erneut eine Debatte um das Kupfer anzustoßen. Ich bin dir darum sehr dankbar dass du diesen Schritt getan hast! Danke für deine Hinweise. Ich denke sie werden einigen bestimmt helfen.
Diejenigen die das hier lesen und die das interessiert, kann ich sehr davon abraten Vitamin D ohne Retinol einzunehmen. Kupfermangel ist ein Ceruloplasminmangel der wiederrum meistens ein Retinolmangel ist. Durch Mangel in der Ernährung oder durch Vitamin D Einnahme! Vom Retinol hängt das Ceruloplasmin und Cardiolipin ab welches Kupfer und Eisen transportiert und welches die Amtungskomplexe in der Membran verankert. Ohne guten Eisen und Kupferstoffwechsel auch keine vernünftige Atmung in den Mitochondrien da in genau diesen Eisen+Kupferabhängigen Komplexen das gesamte Sauerstoff verwertet wird. Es fehlt daraufhin reduziertes NAD+ und damit beginnen viele Krankheiten und Kompensationen des Körpers die bei allen Menschen je nach Genetik vollkommen unterschiedlich verlaufen können. Bei mir zum Beispiel opfern die Zellen Pyruvat und stellen Laktat her nur um NAD+ regenerieren zu können. Es fehlt mir dann sogar an Tryptophan, welches der Körper ebenfalls opfert um NAD+ regenerieren zu können. In Folge fehlt Tetrabiopterin und NO und ich bekam eine ätzende Magenlähmung. Das kann aber bei jedem vollkommen anders aussehen. Kalium wird auch rausgeschwemmt aus dem Körper bei Retinolmangel was viel Muskel und Herzprobleme zufolge hat. Vor allem Herzrasen!
Letztendlich will ich darauf hinweisen Vitamin D nicht zu überschätzen und Retinol und Kupferstoffwechsel nicht zu unterschätzen. Das ist ein sehr zentraler Stoff für die Atmungskette und es scheitert schlichtweg an dem Transportsystem welches nunmal Retinolabhängig ist und von Vitamin D aggressiv geraubt wird.
Ich glaube jetzt hat es jeder verstanden : )
Wet Englisch kann einfach bei Morley Robins auf Youtube zuhören…
 
Oben