HPU und Poryphyrinogene Stoffe

Leni Q

HPU und Poryphyrinogene Stoffe



Liebe Leser,



Fertigprodukten die Zusätze und Stoffe verwenden sind für HPU Patienten oft nicht gut. Auch gibt eine unglaubliche Vielzahl von Stoffe die nicht deklariert werden brauchen oder unter andrem Namen deklariert sind. Gegen eine gelegentlicher Verwendung Fertigprodukten ist nichts ein zu wenden. Aber wer häufig oder nur Fertigprodukten nimmt, riskiert ein erhöhtes Risiko für Intoleranzen, Allergien oder ein Stoffwechselbelastung ohne gleichen. HPU = Stoffwechselstörung. Manches was sich schlimm anhört ist harmlos anderes wiederum was sich harmlos anhört ist doch nicht ungefährlich. Wir sind sowieso durch unsere „Umwelt„ zusätzliche Belastung ausgesetzt , Handys , Mikrowellenherd, Elektrosmog im Allgemeinen , (Synthetische) Gerüche, Duftstoffe , Farbstoffe, Reinigungsmittel, Lösungsmittel, Lebensmittel(Behandlung) von der Aussaat bis zum Supermarkt. Es ist nicht sinnvoll alles zu meiden. Wir sind Kinder dieser Zeit und können wollen natürlich nicht auf alles verzichten. Muss man auch nicht. Aber ein kritischer Umgang mit allem was uns angeboten wird wäre ratsam. Ein Therapeut sagte mir mal etwas was ich sehr passend fand. Der HPU Diät ist ein Diät von tausend Häppchen. Wobei hier kein Diät gemeint oder völlige Karenz (Vermeidung) ist, sondern einfach genießen vom Leben mit "von allem etwas". Dann kann der Körper dies auch verarbeiten. Außer wenn man ein wirkliche Intoleranz gegenüber Nahrungsmittel hat dann muss man diese meiden. Manchmal genügt bei einer Sekundären Allergie eine Karenz von einigen Monaten, und das betreffende Lebensmittel kann langsam wieder introduziert werden.

Ein unbekümmerter Umgang mit Duftstoffe, Reinigungsmittel und Farben etc. ist für HPU Patienten auch nicht ungefährlich. Oft handelt es hierbei auch um Poryphyrinogene Stoffe.



HPU gehört zu den sogenannten Pophyrinopathien, das sind Störungen des Porphyrin-Stoffwechsels
aus einem Originalarbeit von W. Maschewsky, Zeitung für Umweltmedizin 4, 102-107(1996)

http://www.hputest.nl/dhpuendan.htm


Das Buch HPU und dann........? enthällt eine Liste dieser Poryphyrinogene Stoffe (eben so werden Medikamente beschrieben die diese Stoffe enthalten)
http://www.hputest.nl/dpor.htm

http://www.hputest.nl/deutsch.htm


Liebe Grüße



Leni Q ;)
 
Oben