Horvi-Enzym Therapie Erfahrungen

Beitritt
24.05.13
Beiträge
4
hallo, ja ich....
allerdings nicht bei CFS.
sondern bei sarkom und beim hund.... :cool:
aber aufgrund der wirkungsweise von horvi und dem ansatz ist es bei allen krankheiten ein ansatz den (enzym)stoffwechsel der zelle zu regulieren.

mein pflegehund kam zu zu mir, hinten gelähmt, diagnose grosser tumor im beeich des rückenmarks, vermutlich meningeosarkom, inoperabel, prognose 2 - 3wochen !
ja, nun, er bekam hochdosiert cortison gegen die schwellung, um den druck auf das rückenmark zu verhindern, akupunktur, und dann suchten wir eine therapie, die man zum cortison geben kann und kamen auf horvi.
eine THP aus deutschland hat mir dann dden horvi-therapieplan erstellt, ich hab die produkte bestellt, und seitdem bekommt er sie.
er konnte nach 1 woche wieder laufen, seine blasenlähmung und darmlähmung hat sich in den letzten monaten ganz langsam aber doch stetig verbessert.
das ist jetzt 11 monate her.
ich kenne auch einige andere positive erfahrungsberichte von hunden mit horvi bei sarkom/tumoren.

aber wie bei allen therapien - nich bei jedem war die wirkung da.
nach meiner erfahrung ist es ganz wichtig, auf sein bauchgefühl zu hören, zu welcher therapie man sich "hingezogen fühlt" und dazu dann zu stehen.

eine andere pflegehündin von mir bekam mit 14 jahren ein osteosarkom mit multiplen lungenmeta.
schulmedizinisch war die prognose infaust.
sie bekam eine misteltherapie und das ecdyson aus der TCM.
die meta gingen deutlich zurück, der tumor wurde vom körper abgekapselt und abgestossen, und wir haben jetzt eine überlebenszeit von 15 monaten. es geht ihr gut, und sie ist mittlerweile über 15 jahre alt.

es gibt viele wege, finde deinen, such dir unterstützung durch einen guten arzt/HP/therapeuten, dem du vertrauen kannst und geh deinen weg.
alles gute !
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Dora

in memoriam
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
Ich habe sehr gute Erfahrung mit Horvi gemacht.

C 33 drückt die Entzündung herunter und C 300 ist für die Zellerweiterung.
Crotalus und Horvitrigon brachten mein Immunsystem wieder in Gang.

Für eine Grundbehandlung kommt man leicht und locker im Monat auf 250.00 Euro


Bei jeder Behandlung gehört X44 dazu.

Ohne HP rate ich jedoch von dieser Behandlung ab.

Es muss nämlich eine genaue Analyse erstellt werden
und auch eine ausreichende Kontrolle folgen.

Diese Kosten müssen dazu gerechnet werden.


lg
 
Beitritt
24.05.13
Beiträge
4
hallo dora,
bei welchen erkrankugen/problemen hast du denn gute erfahrungen gemacht ??

die präparate sind natürlich teuer, ich hab sie beim ersten mal bei einer online-apo bestellt - nie wieder, hatte nur probleme.
bestelle jetzt bei horvi direkt.
mein hund bekommt 11 präparate, ich hab die mittleren grössen genommen (30 amp., 50 ml bzw. 30 ml tropfen)
die erstausstattung kam auf ca. 500 euro.
aber damit kommen wir 3 (-4) monate aus, obwohl er die mittel eh rel. oft bekommt. je nach erkrankung muss man die mittel mehr oder weniger oft nehmen.
nachbestellen tu ich unterschjiedlich, da sie sich unterschiedlich schnell verbrauchen, das sind dann immer so um die 200 euro (+/-), womit wir aber wieder ca. 3 monate auskommen.
also finde ich es von den kosten her nicht soooooooo schlimm.
wobei ich nicht weiss, ob menschen mehr bzw. häufiger nehmen müssen als hunde ????

wäre dir da für dein wissen bzw. deine erfahrungen dankbar, weil bei mir leider auch der verdacht auf eine schwerwiegened erkrankung im raum steht und ich gerade nachforsche, welche therapie im ernstfall für mich in frage käme....

ich wohne in ösiland, hier gibt es keine HP. es ist schon schwer ganzheitliche mediziner aufzutreiben, die auch ein umfassendes wissen haben und nicht nur punktuell irgendwas machen, was geld bringt.
einen arzt oder therapeuten, der sich mit horvi auskennt, in ö. aufzutreiben ist vermutlich aussichtslos.
ich mache für meine hunde das meiste in eigenregie, hab allerdinsg ausbildungen im naturheilkundlichen bereich gemacht und habe durchs internet bekannte THPs, die mich aus der ferne beraten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
02.11.09
Beiträge
492
Ich habe gute Erfahrungen in der Behandlung von Meningiomen und bei einem Mann bei Plasmozytom. In allenFällen wurden aber Therapiepläne von einer Ärztin erstellt, die individuell waren. Ich kann mich den Vorrednernnur anschließen undwürde eine Therapie nur unter professioneller Behandlung machen.
 

Dora

in memoriam
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
@Wildhund vergleiche mal die Preise von Horvi
und von dem Link der Apotheke, den ich Dir geschickt habe.

Frau Lambert betreut in Deutschland die Fa. Horvi.

Ich finde es nicht gut, dass Du die Therapie ohne Hilfe
eines erfahrenen Therapeuten durch ziehen möchtest?

Wenn Du mit Horvi Holland Kontakt hast,
dann können die Dir auch weiterhelfen.

Holland kennt Ihre Therapeuten


lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
24.05.13
Beiträge
4
liebe dora,
ich hatte meine erste bestellung genau bei der apotheke gemacht und hatte nur ärger und probleme mit denen.
sicher nie wieder.

ich weiss noch nicht, was ich machen werde, und ich würde gerne einen erfahrenen therapeuten in anspruch nehmen - wenn es nur einen geben würde.
ich habe, wie gesagt, selbst ausbildungen gemacht, und ich hole mir rat von befeundeten THP in d. bei dingen, mit denen ich keine erfahrung habe.
aber wie gesagt, ich habe auch oft nach dem bauchgefühl (und nach rat von anderen) entschieden, welche therapie es überhaupt werden soll und was wir machen, und bin damit bis jetzt immer gut gefahren.
auch den verlauf musste ich immer selbst beobachten und mir wieder rat suchen, wenn mir etwas nicht gefiel, weil es hier eben kaum therapeuten gibt die sich mit so speziellen therapien auskennen.
klar halte ich rüchspache mit unserem tierarzt und lasse verbesserungen/verschlechterungen überprüfen, aber der ist auch schulmediziner.
es gibt gerade noch ein paar klassische homöopathen und wir haben einen guten TCM-arzt, der uns schon viel geholfen hat. nur der kennt die ganzen sachen wie z.b. horvi auch nicht, und sagt immer - machen sie nur, sie haben das eh im gefühl.
ich hole mir eh rat, wo es geht, aber vieles passiert eben über die ferne.
der neurologe kanns noch immer nicht glauben, dass mein pflegi, dem er 2-3 wochen gab, noch lebt. ;)
ähm, ich spreche hier jetzt immer von tierärzten, nur damit keine verwirrung aufkommt.
frau lambert kenne ich, wenn ich horvi machen möchte, werde ich sie kontaktieren.

sepia, puh, das sind auch heftige diagnosen.
magst du die erfahrungen näher beschreiben ?
was hat sich getan und verändert mit horvi ??
 

Dora

in memoriam
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
@Windhund also ich kann nur positiv von der Apo berichten.
Horvi ist ohne dies teuer und in dieser Apo kannst Du einiges sparen.

Vor Weihnachten habe ich mir Mokkasin direkt schicken lassen
und bin fast auf den Hintern gefallen.


Horvi-Enzymed
Artikelnr: 08003699
Einheit:
30 X 1 ml
Darreichungsform:
Ampullen 44,74 € Apo Versandkosten frei

Horvi Holland
Artikelnummer: 1014030
Ampullen, 30 Stck.
Lieferzeit: Verfügbar 49,82 EUR Endrechnung waren ca 60.00 Euro



Wenn Dir Frau Lambert bekannt ist, dann solltest Du sie fragen,
welche Blutwerte sie wünscht, danach kann sie Dir vielleicht
eine Therapie erstellen.


Ich kann es auf jeden Fall nicht!


Alles Gute Dora
 
Beitritt
17.02.14
Beiträge
1
Hallo,
leider habe ich keine Erfahrungen mit Horvi bei CFS.
Ich wurde aber im September 2008 in einem Bonner Krankenhaus mit Knochenmarkskrebs diagnostiziert. Die Diagnose wurde von einem Labor und einem weiteren Onkologen bestätigt.
Ich sollte sofort zur Chemo und Bestrahlung. Mir sollte Knochenmark transplantiert werden. Ich habe das aber alles komplett verweigert. Man gab mir also noch 1-2 Jahre Lebenszeit maximal.
Ich habe dann unmittelbar und ausschließlich Horvi-Therapie als Alternative gemacht. Nach einem Jahr waren die Krebsmarker im Blut (in meinem Fall: IGG-Plasmozytom) bereits komplett verschwunden. Ich hatte keinerlei Nebenwirkungen der Therapie und lebe immer noch ohne eine Verschlechterung. Meine Blutwerte sind immer noch im Normbereich.
Vielleicht hilft Ihnen dieser Bericht totzdem etwas weiter?
Ihnen auf jeden Fall viel Glück!

D.P.
 
Beitritt
28.04.11
Beiträge
52
Liebe Sepia, kannst Du mir den per PN die Kontaktdaten für diese Ärztin schicken?
 
Beitritt
20.01.12
Beiträge
4
Guten Abend

ich bin auf diesen Bericht gestoßen der zwar schon einige Jahre her ist,
trotzdem wäre die Erkenntnis für mich wichtig.
Mir wurde ein Plasmozytom diagnostiziert im Sternum, eine Biopsie wurde
gemacht. Ich warte in der kommenden Woche darauf ob es mehrere Herde
gibt oder ob es isoliert ist.
Wie war das bei Ihnen? Und hat Ihnen die Horvi-Therapie wirklich geholfen?
Ich habe Horvi vor einigen Jahren probiert bei meinem Hund mit einem
geplatzten Milztumor, es hat natürlich nicht mehr geholfen, so hatte es mir
Frau Lambert aber auch schon angedeutet. Es war trotzdem ein letzter Versuch.

Momentan habe ich das Gefühl ich hätte mein Todesurteil bekommen.
Ich wäre für eine schnelle Antwort überaus dankbar.

LG

Renate
 
Beitritt
20.01.12
Beiträge
4
Hallo Nochwas,

ich stehe gerade vor genau derselben Entscheidung. Dein Bericht hat mir
Mut gemacht.
Könntest Du Näheres erklären? Horvi als Spritzen? Wie lange?
Wie war die Nachsorge?
Wie geht es heute?
Dein Bericht ist schon älter, ich hoffe trotzdem auf Antwort!!

Liebe Grüße
Judy
 
Beitritt
14.01.19
Beiträge
1
Hat noch jemand Erfahrungen mit Horvi bei einem Multiplen Myelom gemacht? Das würde bei mir diagnostiziert und die Schulmediziner drängen auf schnellsten Beginn von Chemo‘s, mit anschließender Eigenstammzelltherapie.
Ich hoffe sehr auf Antworten.
 
Oben