Herzrasen, Tinnitus, Schwindel, komisches und unangenehmes Gefühl

Themenstarter
Beitritt
21.05.12
Beiträge
8
Hallo zäme


Seit einem Jahr kämpfe ich mit meiner Gesundheit und es wird einfach nicht besser. Vor einem Jahr hatte ich einen Zusammenbruch, zum Ohrenarzt (da ich feststellte das die Drüsen geschwollen waren), er meinte es sei ein Virus und das gehe von selber weg. Dürfe zwei Monate meine Hörgeräte (bin Hörgeräteträger seit der Geburt und höre ohne diese Hilfsmittel gar nicht).
Na gut, nicht so schlimm, die zwei Monate habe ich in einer Totenstille verbracht. Plötzclih fing der Tinnitus (Ohrensausen) von Morgens bis Abend, also ohne Pause. Dann hatte ich so starken Schwindel, ich sah klar, doch sobald ich mich hinsetzte oder hinlegte war es viel schlimmer. Bin rumgelaufen oder habe etwas gemacht. Dann war es ertragbar. BIn wieder zum Ohrenarzt, der meinte es seie chronisch und es gehe weg. Naja…
Dann hatte ich so Dezember einen ganz schlimmen Anfall, fast wie Epilepsie.
Bin diesmal zur Ärztin gegangen, sie hat gleich Blut genommen. Laut Labor, hatte ich viel zu wenig Eisen (nur 8, anstatt 30) und Blutarmut. Alle andere war gut. Bekam ne Infusion. Doch besser ist es mir nicht gegangen. Schwindel, Tinnitus, Müdigkeit, Schwindelanfälle und Gewichtsabnahme (immer bei jedem Schwindelanfall hatte ich Durchfall und der Appetit ist vergangen). Wieder BLutentnahme, immer noch zu wenig Eisen, nochmals ne Infusion. War sogar in der Röhre und dort hatte man nur einen Blutschwamm festgestellt, doch dieser verursacht diese Beschwerden nicht.
Jetzt sind alle Blutwerte in Ordnung, doch ich fühle mich immer noch nicht besser. Neu habe ich jetzt Panikattacken und immer gleich nach dem Öffnen der Augen Herzrasen. Durch den Tag habe ich manchmal nen Druck auf der Brustgegend. Blutdruck ist eher niedrig-normal. Puls steigt manchmal… Mache nächste Woche nun doch nen 24-Std-EKG.
Nehme seit Februar 2012 Padma28, soll für die Durchblutung gut sein.

Wer hatte solche Erfahrungen gemacht, wer kann mir helfen?
Danke
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Herzrasen, Tinnitus, Schwindel, komisches und unangenehmes Ge

bambi79,
schau mal hier, könnte Dein Problem sein, ist so neu, dass es angeblich noch nicht an der Uni gelehrt wird und die Kasse erkennt die Erkrankung auch nicht an. Gute Ärzte wissen aber davon , aber die meisten eben nicht.
Ich habe hier davon erfahren, meine Ärzte hatte auch keine Ahnung.
Bei mir äussert/äusserte sich das Ganze aber anders als bei Dir, ist bei jedem anders.

HIT > Symptome

Alles Gute.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
21.05.12
Beiträge
8
Herzrasen, Tinnitus, Schwindel, komisches und unangenehmes Ge

danke vielmals für deine Antwort. Doch leider glaube ich, das es das nicht ist. Ich habe keine Ausschläge und mit dem Magen habe ich eigentlich keine Probleme, ausser bei nicht so gutem Kaffee (doch den trinke ich im Moment wegen dem Herzrasen sowieso nicht).
Ich hoffe es ist nichts mit dem Herzen und alles ist nur psychosomatisch und ich kann es irgendwie doch behandeln, weil Medis will ich nicht unbedingt nehmen, dann bin ich ja noch mehr abwesend.
Herzliche Grüsse aus der Schweiz
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Herzrasen, Tinnitus, Schwindel, komisches und unangenehmes Ge

Hallo bambi,

Ich hoffe es ist nichts mit dem Herzen und alles ist nur psychosomatisch und ich kann es irgendwie doch behandeln,
Psychosomatisch ist eine Verlegenheitsdiagnose......ich würde Dir empfehlen, Dich mit dem Thema Histaminintoleranz zu beschäftigen.....

Da Du auch Durchfall und Übelkeit hast bei den Attacken.....scheint es auch etwas mit dem Essen zu tun zu haben.
Es können aber auch andere allergische Ursachen dahinter stecken.....Gerüche, Chemiekalien , neue Möbel....Kosmetika ....jedes "Gift" kann dafür verantwortlich sein.

Nährstoffmängel hast Du auch.....Dein Körper ist überfordert.

Lies mal zur "chronische Form Histaminintoleranz " hier im Forum oder anders wo.

LG K.
 
Themenstarter
Beitritt
21.05.12
Beiträge
8
Herzrasen, Tinnitus, Schwindel, komisches und unangenehmes Ge

Ihr seid alle so lieb und hilfsbereit… Danke
Also die Schwindelanfälle habe ich nicht mehr, die hatte ich ganz am Anfang der "Krankheitsgeschichte". Nur der Schwindel kommt manchmal, dabei noch ein komisches Gefühl (dass ich fast umkippe oder den Verstand verliere). Ich fühle mich dabei so unwohl.
Mich beschäftigt einfach das Herzrasen so, habe erst nächste Woche ein 24-Std.EKG.
Ich nehme seit Februar Padma28 (wegen dem Tinnitus), Top Vital von Burgstein ebenfalls. Seit einer Woche Zeller Herz- und Nervendragees. Ernähre mich gesund, trinke kein Kaffee, Limonaden, rauche nicht, Schlafe genug. Bei der Ernährung, es kommt kein Fast Food, viel Gemüse, kein Weissbrot (mache selber das Brot mit Dinkelmehl), trinke viel Wasser, Kräutertee,…mache Yoga, Klopftherapie.
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Herzrasen, Tinnitus, Schwindel, komisches und unangenehmes Ge

Hallo bambi,

es ist nicht immer leicht, die Ursache zu finden....

Du könntest überlegen, ob es damals, vor Beginn der Beschwerden irgendwelche Veränderungen, Belastungen.....gab. Ich denke da an Umzug, neue Arbeitsstätte....

Auch Medikamente können Auslöser sein.

Herzrasen und Panickattacken sind typische Zeichen für ein Histaminproblem.
Histamin triggert Adrenalin u.a. Streshormone, erhöht den Blutdruck, den Herzschlag usw...

Gut, das Dein Termin für das EKG bald ist.....dann kannst Du da sicher sein,ob es am Herzen liegt.

Was isst Du genau ? Weisst Du von Allergien, Nahrungsmittelintoleranzen, usw. ????

LG K.
 
Themenstarter
Beitritt
21.05.12
Beiträge
8
Herzrasen, Tinnitus, Schwindel, komisches und unangenehmes Ge

Tschuldigung, war gerade am Haushalten.

Also, es ist schon vor einem Jahr sehr viel vorgefallen, das stimmt.
Doch ich habe mit dem Abgeschlossen, auch innerlich, war auch wegen dem bei der Energietherapeutin. Sie meint ich habe vergeben und vergessen. Sie machte noch eine Therapie, wo Blockaden gelöst wurden. Nur merke ich leider noch nicht soviel, sie meint diese Blockaden, verursachen das Herzrasen und den Druck auf der Brustgegend (links).
Allergien hatte ich früher viel, war auf Sellerie, Heu, Stroh, Blüten,… Doch mit den Jahren ist es viel besser geworden, selbst der Heuschnupfen ist nur noch leicht. Das ist überhaupt nicht störend, wenn ich ab und zu schnäuzen oder niesen muss.
Medis nehme ich nichts. Nur Padma28 ist aber pflanzlich und Top Vital von Burgerstein.
Du schreibst, das Histaminproblem auch Panikattacken verursachen?
Interessant. Ich war vorher immer gesund, war auch nie beim Arzt und war sehr gerne unter Leute. Heute nicht mehr, bin lieber zu Hause.
Allergien, also hat meine Ärtzin schon getestet, Laktose, ist auch in Ordnung.
Essen tu ich gesund, also Gemüse, Obst, wenig Fleisch, kein Fisch (habe ich nicht so gerne), trinke viel Wasser oder Kräutertee. Kaffee verzichte ich im Moment total.
Rauche nicht und trinke selten mal ein Glas Rotwein.
Was kann man gegen Histamin machen, auch testen?
Danke für deine Antwort
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Herzrasen, Tinnitus, Schwindel, komisches und unangenehmes Ge

Hallo Bambi, Allergien und Nahrungsmittelintoleranzen sind unterschiedliche Dinge. Also ist von der Fructoseintoleranz, der Histaminintoleranz, Lactoseintoleranz und den zwei Formen der Glutenunverträglichkeit nur die Lactose ausgetestet und das vermutlich durch den Atemtest, der auch nicht immer funtioniert, es gibt hier sogenannte No-Responder. die erhalten eine falsch negatives Testergebnis.
Nochmal: Allergien und Nahrungsmittelintoleranzen sind unterschiedliche Dinge und müssen unterschiedlich ausgetestet werden.
Die meisten Ärzte testen nicht vollständig aus bei den Nahrungsmittelintoleranzen.
Im übirgen hatte ich durch Gluten und Milchprodukte nie Magenschmerzen und mein Onkel auch nicht, die Symptome treffen nicht alle auf jeden zu, der eine hat das und der andere jenes.

Alles Gute.
 
Themenstarter
Beitritt
21.05.12
Beiträge
8
Herzrasen, Tinnitus, Schwindel, komisches und unangenehmes Ge

Guten Morgen! Tönt ganz schön kompliziert! Dann sind die Test gar nicht zuverlässig? Da ja ich auch auf Zöliakie im Blut getestet wurde? Meine Ärtzin sagte, wenn ich ein Liter Milch, zum Testen trinke und dann keine Bauchschmerzen habe ist es gut. Du schreibst aber, dass nicht einmal das zeigt, dass eine Lactoseintoleranz vorweist.
Was würdest du machen? Gibt es doch noch andere Test? Meinst du wirklich, das Herzrasen hängt mit dem zusammen, wenn beim Herzen alles in Ordnung ist? Schönen Tag
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Herzrasen, Tinnitus, Schwindel, komisches und unangenehmes Ge

Hallo bambi,

es ist in der Tat nicht ganz leicht.

Ich z.B. habe in einem ! Laborbefund ( maschinelle Auswertung ) einmal die Aussage, aufgrund Gen sowieso Keine Zöliakie oder Glutenintoleranz möglich !!!! und dann aufgrund von Antikörpern im Darm der Rat, mich darauf untersuchen zu lassen.....für den Doktor ganz leicht, nach erstem Text....haben Sie nicht !

Ich habe trotzdem Probleme....egal wie das Kind nun heißt....und ich meide, dann geht es mir gut.

Auch mit Milch ist es schwierig....solange man mehrere unverträgliche Dinge regelmäßig isst, merkt man selten, das es an der Milch liegt.....

LG K.
 

kari

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.05.07
Beiträge
2.959
Herzrasen, Tinnitus, Schwindel, komisches und unangenehmes Ge

Hallo Bambi,


die von dir erwähnten Symptome kommen auch häufig bei einer Borreliose vor.

Borreliose-Symptome
 
Themenstarter
Beitritt
21.05.12
Beiträge
8
Herzrasen, Tinnitus, Schwindel, komisches und unangenehmes Ge

Hallo Kullerkugel, da muss man auf schön viele Lebensmittel verzichten?!
Ich weiss jetzt nicht mehr was machen, die einen sagen dies die anderen das.
Komisch, dass die Unverträglichkeit erst jetzt zum Vorschein kommt.

Schwierig für uns alle, was man den Ärtzen noch glauben soll.

Trotz allem gute Zeit
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Herzrasen, Tinnitus, Schwindel, komisches und unangenehmes Ge

Hallo bambi,

Hallo Kullerkugel, da muss man auf schön viele Lebensmittel verzichten?!
wie fein, das Du nicht schriebst:

"Hallo Kullerkugel, da muss man auf viele schöne Lebensmittel verzichten?!":D

Ja...es scheint erst einmal ein Verzicht zu sein. Aber wenn !!! es (nur) daran liegt, dann gewinnst Du am Ende mehr.....

Ärzte haben irgendwann etwas gelernt, was man ihnen nach dem Stand des Wissens beibrachte.

Das unsere Ernährung heute anders ist....:eek: konnte ihnen damals noch keiner beibringen. Aber gute Ärzte lernen auch gerne....

Meine damalige Ärztin hielt eine gentisch bedingte ( also natürliche ) LI für reine Kopfsache.....

Mit probieren und sich selbst gut beobachten kommt man schon ganz gut weiter....LG K.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Herzrasen, Tinnitus, Schwindel, komisches und unangenehmes Ge

Hallo bambi,
es gibt die genetisch bedingten Nahrungsmittelintoleranzen und die erworbenen.
Wenn man sehr jung ist, steckt man erst mal ne Menge weg, aber es arbeitet dennoch beständig im Hintergrund und irgendwann tritt das ganze ans Licht.

Ich wollte Dir gerade einen Link reinstellen finde ich aber gerade nicht, also:
Als Baby hatte man vielleicht Milchschorf und oder die sogenannten Kolliken.
Das vergeht dann und alles scheint ok, ist es aber nicht, es liegt lediglich eine sogenannte maskierte "Allergie" vor, die eben irgendwann offenbar wird.

Alles Gute.
 
Themenstarter
Beitritt
21.05.12
Beiträge
8
Herzrasen, Tinnitus, Schwindel, komisches und unangenehmes Ge

Danke vielmals, dass ih mir soviel Informatinen gebt. Doch ich weiss trotzdem nicht so genau was ich machen soll. Also auf Milchprodukte verzichten,…eben auch auf schöne Lebensmittel, die wirklich gut schmecken und nicht einmal ungesund "wären".
Dann sind die Bluttest also nie sicher oder nur bei Borreliose, Lactose und Zöliakie? Dann schnorren die Ärzte also nur Seich?
Auf Borreliose hat ja meine Ärztin auch getippt, doch es konnte keine Borreliose nachgewiesen werden. Ich selber habe ja auch nie bemerkt, dass ich ne Zecke hätte oder gehabt habe. Ich kontrolliere sowieso, sobald ich im Gras oder im Wald war, ob eines diesen Tieren an mir Blut saugt. Beim Einschmieren, hätte ich dann auch eine Wunde oder so gesehen.
Kann man also Allergien nie richtig feststellen oder testen?
Schönen Tag trotz regnerischen Wetters.
 

kari

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.05.07
Beiträge
2.959
Herzrasen, Tinnitus, Schwindel, komisches und unangenehmes Ge

Dann sind die Bluttest also nie sicher oder nur bei Borreliose, Lactose und Zöliakie?
Hallo Bambi,

Borreliosetests snd alles andere als zuverlässig. Es wird angenommen, dass in nur ca. 50% der Fälle nachweisbare Antikörper gebildet werden

Auf Borreliose hat ja meine Ärztin auch getippt
Das spricht für sie.

doch es konnte keine Borreliose nachgewiesen werden
Siehe oben.
Die (Ausschluß-)Diagnose ist äußerst schwierig und muß sich leider noch im wesentlichen nach dem Symptombild richten aufgrund unzureichender Testmethoden.

Ich selber habe ja auch nie bemerkt, dass ich ne Zecke hätte oder gehabt habe. Ich kontrolliere sowieso, sobald ich im Gras oder im Wald war, ob eines diesen Tieren an mir Blut saugt. Beim Einschmieren, hätte ich dann auch eine Wunde oder so gesehen
Man kann einen unbemerkten Zeckenstich leider nie ausschließen, denn z.B. die Zeckennymphen sind nicht viel größer als der Punkt am Ende des Satzes und diese sind schnell mal unbemerkt weggekratzt.
Zecken übertragen übrigens noch mehr Infektionskrankheiten, die ähnliche Symptomatik hervorrufen.

Bei Bedarf kannst du dich in unserer Borrelioserubrik schlauer machen.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Herzrasen, Tinnitus, Schwindel, komisches und unangenehmes Ge

Hallo Bambi,
Milchprodukte sind nach meiner festen Überzeugung total ungesund, sie können Krebs verursachen und auch psychische Probleme.
Es sollte gerade im NDR eine Dokumentation laufen mit dem Titel "Die Milchlüge", wurde aber abgesetzt und kommt jetzt angeblich im Juli.

Die kritische Seite zur Milch - Einführung

Immer Menschen erkennen im übrigen die Poblematik der Milchprodukte, hier auf der Seite wird die auch immer mal wieder rege diskutiert.

Ich lebe seit Sommer ohne Milchprodukte und das ist für mich nur von Vorteil, der Kalziumwert ist genauso wie davor und er wird häufig gemessen.....

Deine Ärztin hat keine wirkliche Ahnung von Unverträglichkeiten wie es scheint, nicht jedem wird schlecht, der die Milch nicht verträgt.
Ich habe Probleme mit Milcheiweiss und Lactose und mir wird auch nicht übel, meinem Onkel ging es auch so. Das gilt auch für Gluten z.B.

Am sichersten ist es, Du lässt die üblichen Verdächtigen eine Weile weg, oder aber Du machst eine wirklich guten Gastereoenterologen aus und er macht erst mal alle sinnvollen Tests mit Dir. Irgendwas wird schon anschlagen sagen wir mal so. Wenn Du mit den Testergebnissen und den anschliessenden Diäten nicht wirklich weiterkommst, musst Du dann doch selber austesten wie Kullerkugel, ich und so viele andere auch.
Ich habe durch das eigene Austesten alle Nahrungsmittelintoleranzen erfassen können bei mir und das Einhalten der Diäten hat mir grosse gesundheiltiche Fortschritte gebracht, es ist ein ganz anderes Lebensgefühl.

Wir können nicht erwarten, dass wir gesund bleiben wenn wir alles essen, was mal gerade so gut schmeckt. Vergiss all die Ratschläge für gesunde Ernährung und studier hier mal fleissig mit.

Die sogenannte gesunde Ernährung in der Öffentlichkeit propagiert hat mich immer kränker gemacht und ich bin da nicht die einzige. Ich habe im Laufe meiner Erkundungen auf dem Gebiet der Nahrungsmittelintoleranzen einen ganz anderen Begriff bekommen von dem, was gesunde Ernährung bedeutet:

Artgerechte ERnährung, eine Ernährung an die der Mensch seit Jahrhunderten angepasst ist und die Anpassung gaschah bereits von Ackerbau und Viehzucht, diese These scheint mir die plausibelste.
Ein Auto betankt man auch nicht mit Diesel, wenn es Benzin braucht....

Alles Gute.

Alles Gute.
 
Beitritt
24.08.18
Beiträge
1
Herzrasen, Tinnitus, Schwindel, komisches und unangenehmes Ge

Wenn sonst kein körperlicher Befund vorliegt empfehle ich am Arbeits- und Schlafort eine Infraschallmessung vorzunehmen.
Die Symptome passen zu den aktuelleren Studienergebnissen bzgl. Windkraftanlagen und deren Auswirkungen auf Menschen und Tiere.
 
Beitritt
24.07.18
Beiträge
50
Lass mal deinen Kiefer und deine Halswirbelsäule checken.
Eisenmangel könnte natürlich einiges erklären, unterversorgung mit Sauferstoff usw.
Ich bin meinen Schwankschwindel losgeworden nachdem ich angefangen habe Übungen für den Kiefer und die Halswirbelsäule zu machen, die ich auf Youtube gesehen hab. Hab aber auch ne leichte Anämie.
Kauf dir mal Anthony Williams, Mediale Medizin. Das Buch hat mir sehr geholfen versuchs gerad mit seiner Diät um wieder fit zu werden. Gute Besserung!
 
Oben