Quantcast

Heilungskrise?

Themenstarter
Beitritt
10.02.05
Beiträge
55
Hallo,

jetzt bin ich ganz verzweifelt!
Am Samstag war ich beim HP und er hat mich mit der Bioresonanz
gegen Candida behandelt. Außerdem hat er vor bei mir eine Psycho-
kinesiologie durchgeführt.
Seit Sonntag nehme ich nur 3x5 Chlorella und seit Montag Abend geht
es mir schlecht. Mal friere ich, mal schwitze ich, dann ist mir übel,
ich kann schlecht sehen,dann ist mir extrem schwindlig etc. Ist das die sogenannte Heilungskrise?
Habe gestern meinen HP angerufen und er sagte, ich soll versuchen
3x10 Chlorella einzunehmen. Vielleicht wird zuviel mobilisiert und
nicht genügend ausgeschieden.
Was meint ihr? Ich habe ein bisschen Angst, weil ich ja auch arbeiten
muss;-(

liebe Grüße
Anke
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo lesenfee200,

aus der Ferne eine Diagnose zu stellen, ist wohl schlecht möglich. Ich will Dir daher nur Denkanstöße geben:
Meine persönliche Erfahrung bisher ist, daß Beschwerden (selten!) nach dem Lösen eines USK sofort auftreten und dann weniger werden. Eine verzögerte Heilungskriese ist ungewöhnlich und nicht typisch (nur meine persönliche Erfahrung!).
Beim Bioresonanzverfahren gibt es ganz unterschiedliche Meinungen. Die einen sind begeistert, den anderen hat es nicht gut getan.
Klinghardt ist der Meinung, daß der Körper mit den Pilzen einen Handel eingeht. Er nutzt die Bindefähigkeit der Pilze für Schwermetall und nimmt dafür deren Schmarotzertum und deren Giftstoffe als kleineres Übel in Kauf und duldet sie. Bringt man jetzt die Pilze um, wird ein großer Schwall Quecksilber frei. Es gibt daher die Meinung, erst entgiften und dann die Pilze vernichten, falls sie durch die Entgiftung nicht schon von alleine verschwinden. Hängt natürlich davon ab, wie groß die Belastung durch die Pilze ist.
Bei Mengenangaben von Chlorella bitte das Tablettengewicht nicht vergessen! Ich brauche zur Zeit laut kinesiologischer Testung nach dem Lösen mehrerer Unerlöster Seelischer Konflikte (USK) durch Psychokinesiologie 3 x 10 bis 4 x 10 Tabletten Chlorella a 0,5g.
Ich habe jetzt Deine Geschichte nicht im Kopf: nimmst Du auch Bärlauch und/oder Koriander? Wenn Du noch keinen Bärlauch nimmst, dann mit Knoblauch und Zwiebel erst mal eine Notversorgung bereitstellen. Chlorella bindet hauptsächlich im Darm, den Transport dahin übernimmt der Bärlauch (oder andere geeignete Schwefelverbindungen): https://www.symptome.ch/cgi-bin/cutecast/cutecast.pl?forum=16&thread=1411 Kennst Du das Ausleitungsprotokoll von Klinghardt? Auch dem Spargel wird durch seine Schwefelverbindung eine Schwermetall-entgiftende Wirkung nachgesagt. Schaden tut er jedenfalls nicht.
Möglich ist natürlich auch ein Infekt, der mit der ganzen Geschichte nichts zu tun hat.
Oder es ist ein USK, der unter dem gelösten lag und nun aktiv geworden ist. Ich habe jetzt zwei Tage den Bärlauch + Koriander nicht vertragen, mir wurde kotzübel. Es war ein Schwermetall-USK nach dem Lösen eines darüberliegenden USK zum Vorschein gekommen, der dazu führte. Nach dem Lösen des USK war alles wieder OK.
Läßt der Heilpraktiker Dich nun hängen oder hat er einen kurzfristigen Termin mit Dir ermöglicht?
Mein dringender Rat: unbedingt einen Eigentest erlernen! Dann hast Du in wenigen Minuten erfragt, wovon die Beschwerden kommen und was Du dagegen tun kannst.
Liebe Grüße

Günter
 
Themenstarter
Beitritt
10.02.05
Beiträge
55
Lieber Günter,

vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Nein, der HP läßt mich nicht hängen;-) Er hat mich ja auch gleich
von unterwegs zurück angerufen und gemeint ich soll die Dosis
erhöhen. Beim letzten Mal haben wir leider nicht die Chlorelladosis
ausgetestet. Davor waren bis zu 13 Stück gut. Heute früh habe ich
9 Stück genommen. Ich habe sehr viel über Klinghardt gelesen und
das Buch von Dr. Mutter habe ich auch gestern bestellt. Aber Kling-
hardt wiederspricht sich auch. Mal schreibt er man soll nur 3x3 Algen
nehmen und am 9. und 10. Tag die fünffache Dosis. Mein HP hat bei
ihm gelernt, dass man mit 3x5 beginnt und auf 3x10 steigert.
Was stimmt denn nun?
Ich habe erst Samstag mit der Entgiftung begonnen. Allerdingt hatte
ich da auch das 1. Mal Psychokinso. Danach war meine Leber super,
davor schlecht.
Bärlauch und Koriander nehme ich noch nicht.
Aber zusätzlich zu den Algen Rizolöl für die Pilzbehandlung.
Der HP hat gemeint, dass die Amalgambehandlung bei mir noch nicht
so weit wäre. Das testet er mit seiner ganzen Technik und dem
Muskeltest aus.
Ich habe ihm auch gesagt dass ich gelesen habe, dass man nicht
den Candida vor der Amalgambehandlung "bearbeiten" sollte. Er
sagte, dass im Candida genügend Quecksilberdepots vorhanden sind
und dadurch auch Quecksilber gleichzeitig ausgeleitet wird.
Außerdem wird die Belastung ja nicht nur mit Bioresonanz behandelt
sondern auch mit Mitteln wie die Algen etc.
Wolltest du mir nicht noch was schicken;-)? Bei mir ist noch nichts
angekommen.

Jedenfalls werde ich Samstag erst mal die Algendosis neu austesten.
Ich möchte so gern gesund werden und nicht ständig krank sein.
Der Alltag wird echt zur Belastung. Gegen meine Angst- und Panik-
zustände nehme ich ein Antidepressiva, was ich so gern absetzen
würde. Aber so wie ich mich momentan fühle bin ich froh, wenn ich
arbeiten kann.

liebe Grüße
Anke
 
Themenstarter
Beitritt
10.02.05
Beiträge
55
Lieber Günter,

ich habe noch vergessen etwas zu fragen.
Wie funktioniert so ein Eigentest? Ich habe keine Ahnung.

lg Anke
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Anke,

am Dienstag früh hatte ich zwei Mails an Dich geschickt. Hattest Du genug Platz in Deinem Mailpostfach?
Klinghardt hat seine Empfehlungen immer mal wieder entsprechend seiner Kenntnisse geändert. Pauschale Empfehlungen sind sowieso immer schwierig.

Da es Tabletten mit 0,2 bis 0,5g pro Stück gibt, ist entweder die zusätzliche Angabe der Tablettengröße oder die Angabe der Gesamtmenge in Gramm notwendig. Deshalb bei Postings bitte das Tablettengewicht nicht vergessen.

Die gebräuchlichsten Eigentests sind das Pendeln, die Einhandrute (Tensor) und der Armlängenreflextest. Der Armlängenreflextest ist schneller als das Pendeln und (in der Regel) ohne Hilfsmittel durchzuführen. Bei mir klappte er anfangs nicht, deshalb benutzte ich Sandgewichte: https://www.onlinewebservice8.de/cg...forum_name=b1571&message_number=2503&id=b1571
Nach kurzer Zeit brauchte ich keine Gewichte mehr und es geht auch so hervorragend. Versuche es mal. Wenn es nicht gleich klappt, versuche es immer mal wieder. Nichts erzwingen wollen, aber dran bleiben. Es ist wie ein Instrument, was man zu spielen lernt. Aber immer schön neutral, erwartungslos, "leer" bleiben, sonst beeinflußt Du das Ergebnis!
Du solltest aber verstanden haben, was eine Psychologische Umkehr, ein Switching und eine Offene Regulation bedeuten. Such mal hier im Forum danach, da hatte ich schon einiges darüber geschrieben. Ansonsten ist der Selbsttest gerade Thema im INK-Forum: https://www.onlinewebservice8.de/cgi-bin/forum/board.pl?message_number=6818&id=b1571&compr=
Liebe Grüße

Günter
 
Themenstarter
Beitritt
10.02.05
Beiträge
55
Hallo Günter,

ich hatte gar nichts im Postfach;-(
Eigentlich habe ich schon noch etwas Platz im Postfach.

Eine Frage habe ich noch.
Warum wird fast nur von Chlorella Vulgaris geschrieben?
Ich nehme die pyreniodosa. Die hatte ich mir extra bestellt, weil
sie am meisten Quecksilber binden sollen.

Den Eigentest werde ich mal ausprobieren.
Heute ist mir, als wenn die Leber weh tut. Naja, wäre ja auch kein
Wunder.

liebe Grüße
Anke
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Lesenfee200,

Du hast ein Mail von mir (obenstehende Adresse). Ich hatte an die nexgo-Adresse geantwortet.
Du solltest vermeiden, Deine Email-Adresse im Klartext einzugeben. Im Internet scannen Suchrobots sämtliche Beiträge nach Emailadressen, um Dich dann mit Werbung vollzumüllen. Deshalb ersetzt man das @ in der Regel durch (at) oder etwas anderes. Jeder weiß, was gemeint ist und die Robots haben keine Chance mehr. Falls Du Deinen obigen Beitrag nicht mehr editieren darfst, muß hier der Admin helfen.

Nach landläufiger Meinung sollen die Vulgaris geringfügig schlechter die Schwermetalle binden können. Lies aber mal das hier, Deine Algen gibt es in Wirklichkeit gar nicht: https://www.widukind-apotheke.wolfsburg.de/gesundheit/algen/wirkung_amalgam.html
Im Medikamenten-Thread unter Kryptopyrrolurie findest Du Top-Vulgaris-Algen, Bärlauch und Koriander zu einem unschlagbar (?) günstigen Preis.
Liebe Grüße

Günter
 
Oben