Heilung durch Glauben

Themenstarter
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.143
Krankensalbung

Hallo Robin

An Deiner Stelle würde ich Heilungsgebete noch bevorzugen. Es gibt Christen die haben sogar Gaben der Heilung wie Paulus es beschrieb.
Bsp mit dutzenden von Heilungen (um zu sehen wie Gott durch gebete wirklken kann) kannst du zB hier anklicken:
www.gott-ist-gut.de/videos.html
 
wundermittel
Beitritt
10.09.08
Beiträge
3.070
Hallo Beat!

Diskussionen zu Themen des Glaubens bringen nichts! Du kannst für andere Wegbereiter sein, gehen muss jeder selber. Denk dran, manche Sachen kann man nicht beweisen. Dazu gehört Glaube. Und für das, was wir glauben, haben wir keine Beweise. Sonst wär´s kein Glaube.

Das ist sicher auch der Grund, warum Paulus geschrieben hat, wenn einer krank ist, rufe er die Ältesten und sie legen ihm die Hände auf. Erst kommt die Glaubenshandlung des Kranken.

Und es sind ja nicht die Ältesten (oder der Priester, der Bischof...), die heilen, sondern Jesus. Wenn man möglichst hoch hinaus will in der Hirarchie und möglichst von einer "hohen" Persönlichkeit Hilfe will, dann stellt das vieles in Frage. Erwartet man Hilfe von einer Person oder von Gott?!?

Und dann sollte man auch nicht vergessen, dass selbst Paulus die Heilung versagt wurde, weil für seine Persönlichkeit die Krankheit wichtig war. Gott schaut weiter als wir, das sollte man nicht vergessen.

Liebe Grüße
Sonora
 
Beitritt
06.08.08
Beiträge
983
Krankensalbung

Wir können über alles diskutieren, aber zuerst solltest Du möglichst viel davon wissen.

Ich hab Dir an anderer Stelle geschrieben, dass die Schoggistängel (Schokoriegel) von der Migros besser schmecken als die von Aldi Suisse. Heute zieh ich den Markenartikel "Razzinger" Deinem Discount-Filzhutheiler vor. Das ist eine reine Geschmackssache, wie das beim Glauben halt so üblich ist.
Kaufen tu ich keinen von beiden.

Puistola
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.143
Krankensalbung

Hallo Puistola

DeinPosting hat nichts mit der Frage zu tun und hilft auch nicht etwas zu kennen und deshalb zuerst anzuschauenm, bevor man darüber urteilt bzw sich eine meinung macht
 

KimS

Krankensalbung

Beat;210276 Bsp mit dutzenden von Heilungen (um zu sehen wie Gott durch gebete wirklken kann) kannst du zB hier anklicken: www.gott-ist-gut.de/videos.html[/quote schrieb:
Auch hier könnte man fragen:
1. Welche Wissenschaftlichen Erkenntnisse / Belege es dazu gibt
2. Ob es nebst Annahmen auch wissenschaftliche Belege gibt, von wo die Informationen kommen, ohne auf irgendwelche Weltbilder zurückzugreifen zu müssen.
(Zitat Beat, heute https://www.symptome.ch/vbboard/alle-themen/32336-fragen-quantenphysiker.html#post210295)

;)

Meiner meinung nach, kommt es auf der Zuwendung, Liebe, und innerliche (Herzens-) Beziehung-Verbundenheit an. Aber wie hier schon gesagt wurde, über Glauben macht es wenig sinn zu Diskutieren... Hm. Uber feststehende Fakten eigentlich auch nicht... ohjee.... :confused: vielleicht wird darum in Klostern oft geschwiegen.. ? ;):D

@ Robin, ich finde die Idee sowas mal zu versuchen gar nicht schlecht. Ich denke es kommt dabei vor allem darauf an ob Du bei der Person der sowas für Dich macht ein gutes Gefühl hast, eine Art von "Verbundenheit" mit Dir und Deinem Wohlsein erspürst. Dann wäre es vielleicht auch indertat nicht nötig, es in "höheren Stufen" zu suchen...

Herzliche Grüsse
Kim
 
Themenstarter
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.143
Krankensalbung

Hallo Sonora

In vielen stimme ich Dir zu (zB dem letzten Satz), bei einigen jedoch nicht ganz.

Und für das, was wir glauben, haben wir keine Beweise. Sonst wär´s kein Glaube.
Glaube ist mehr als Wissen, da es verinnerlichtes Wissen ist und da Glauben auch vertrauen ist. Wenn man gar nichts weiss, kann man nicht vertrauen, auch wenn dieses Wissen anderen meist nicht belegt werden kann. (Die Videofilme sind ein Versuch es trotzdem etwas zu tun)

Das ist sicher auch der Grund, warum Paulus geschrieben hat, wenn einer krank ist, rufe er die Ältesten und sie legen ihm die Hände auf. Erst kommt die Glaubenshandlung des Kranken.
Ja ,aber nicht zwingend. Manche wurden geheilt, obwohl sie selber gar nicht daran glaubten. Es gibt Beispiele in der Bibel wie auch in unseren Zeiten.

Und es sind ja nicht die Ältesten (oder der Priester, der Bischof...), die heilen, sondern Jesus....
Den folgenden Worte dieses Satzes stimme ich zu, dem Satz jedoch nicht ganz. Jesus gab uns den Auftrag zu heilen, wir sollten dies nicht zurückdelegieren. Denke an die Reaktion Jesus, weil die Jünger einen Dämon nicht austreiben konnten. Natürlich müssen wir in IHM sein, damit ER in uns ist, sonst können wir nichts tun.
Der Billy Smith, derjenige Christ dessen Heilungen ich hundertfach persönlich inkl in Familie und im Bekanntenkreis mitverfolgen konnte, heilte vieeeel mehr Menschen als alle anderen Heilungen die ich vorher und nachher gesehen habe. Die Rückdelegation des Auftrages Jesu ist nach ihm nebst der mangelnden Erkenntnis (des Gott Wortes) einer der Gründe wieso Heilungen sonst eher selten statt üblich sind. Er belegt seine Aussage auch in der Praxis und mit biblischen Stellen.
 
Themenstarter
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.143
Krankensalbung

Hallo Kim

Natürlich kann man das hier fragen.
Zu Frage 1: Es gibt wissenschaftliche Doppelblindstudien, dass Gebete signifikant helfen, je mehr desto eher
Zu Frage 2: Es gibt zb einige Röntgenbilder vor und nach dem Gebet, wo nochenbrüche, Tumore etc danach geheilt bzw nicht mehr da sind.
Optisch kannst Du wie im Link ersichtlich dutzende oder sogar hunderte der wirkungen betrachten, oder auch einmal an einen Heilungsgottesdienst gehen, wenn er in Deutschland ist.

Meiner meinung nach, kommt es auf der Zuwendung, Liebe, und innerliche (Herzens-) Beziehung-Verbundenheit an.
Solcehj beziehungen gibt es einige, trotzdem wird daurch kaum jemand geheilt. Ausserdem kannte Billy die Kranken und danach geheilten Personen nicht, bzw hat sie erstmals ein parr Sekunden vor dem gebet gesehen.

Uber feststehende Fakten eigentlich auch nicht
Eigentlich hast Du recht, aber wenn man es trotz Fakt einfach nicht glauben will, streitet man es mit allerlei Begründungen am besten einfach ab, statt es wirklich zu prüfen, denn dann hätte man ja keine Ausrede mehr es abzustreiten.
 
Beitritt
10.09.08
Beiträge
3.070
Krankensalbung

Hallo Beat!

Magst du verraten, zu was für einer Gemeinde du gehörst? Ich gehöre zu den Baptisten.

Liebe Grüße
Sonora
 
regulat-pro-immune

KimS

Krankensalbung

Hallo Beat :)
Hallo Kim

Natürlich kann man das hier fragen.
Zu Frage 1: Es gibt wissenschaftliche Doppelblindstudien, dass Gebete signifikant helfen, je mehr desto eher

Ja, die sind mir auch bekannt. Ein schönes Ergebnis! Allerdings ist es dabei m.E. egal, ob die Gebete durch bekennende Christen, Buddhisten, Atheisten oder sonstwelche gemacht wurden.

Zu Frage 2: Es gibt zb einige Röntgenbilder vor und nach dem Gebet, wo nochenbrüche, Tumore etc danach geheilt bzw nicht mehr da sind.
Optisch kannst Du wie im Link ersichtlich dutzende oder sogar hunderte der wirkungen betrachten, oder auch einmal an einen Heilungsgottesdienst gehen, wenn er in Deutschland ist.

Das kann ja sein... Was da im Filmchen zu sehen ist finde ich Keineswegs überzeugend. Eher ein bissl Dubiös dass alle da "ungleich lange Beine" als Erkrankung haben... :confused: (wenn es ein gleiches filmchen ist als die Andere aus früheren Postings).

Meiner meinung nach, kommt es auf der Zuwendung, Liebe, und innerliche (Herzens-) Beziehung-Verbundenheit an.
Solcehj beziehungen gibt es einige, trotzdem wird daurch kaum jemand geheilt. (...)
Nun hier liegt denke ich ein ganz grosser unterschied in Sichtweise. Ich denke dass so eine "Beziehung" (die Innerliche Verbundenheit) voraussetzung ist bei solches, sogar vielleicht "Das Prinzip" ist worüber eine Heilung überhaupt stattfinden kann. Und es gibt Menschen die Grundsätzlich diese innere Beziehung/Verbundenheit leben, nicht nur mitMenschen gegenüber, aber alle Lebewesen gegenüber. Das könnte m.E. gegebenenfalls auch jemandem vom Christlichen Glaube sein, ist m.E. aber sicherlich nicht exklusiv beschränkt auf Personen dieser Glaubensrichtung.

Uber feststehende Fakten eigentlich auch nicht
Eigentlich hast Du recht, aber wenn man es trotz Fakt einfach nicht glauben will, streitet man es mit allerlei Begründungen am besten einfach ab, statt es wirklich zu prüfen, denn dann hätte man ja keine Ausrede mehr es abzustreiten.
(... hmm, völlig zustimme ;) :D) )

Herzliche Grüsse
von Kim
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.143
Krankensalbung

Hallo Sonora

Bin innerhalb der reformierten Landeskirche (CH). Wir haben sehr gute Kontakte zu diversen (charismatischen aber auch anderen) Freikirchen (regional wie international) aber auch Kontakte zu katholischen, koptischen und anderen Kirchen.
Viele Glieder an einem Leib mit dem einem Haupt, Jesus.
 
Themenstarter
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.143
Krankensalbung

Hallo Kim

Allerdings ist es dabei m.E. egal, ob die Gebete durch bekennende Christen, Buddhisten, Atheisten oder sonstwelche gemacht wurden.
Bei den seriösen studien die ich kenne, waren es christliche Gebete. kennst du andere?

Eher ein bissl Dubiös dass alle da "ungleich lange Beine" als Erkrankung haben...
Das trifft nur oft bis meistens auf Leute mit Rückenschmerzen zu. DH diejenigen die Du gesehen hast, werden höchstwahrscheinlich Rückenschmerzen viorher gehabt haben und danach nicht mehr. Habe dies auch 100(!) fach selber gesehen und kenne einige die bis heute gkleich klange beine haben und keine Rückenschmerzen mehr seid damals.

Nun hier liegt denke ich ein ganz grosser unterschied in Sichtweise. Ich denke dass so eine "Beziehung" (die Innerliche Verbundenheit) voraussetzung ist bei solches,
Wir können denken was wir wollen, aber Fakt ist, das Billy die Behandelten eine Minute vor der Gebetsheilung nicht kannten (also keine spezielle Beziehung da sein konnte und trotzdem geheilt wurden.

Und es gibt Menschen die Grundsätzlich diese innere Beziehung/Verbundenheit leben, nicht nur mitMenschen gegenüber, aber alle Lebewesen gegenüber. Das könnte m.E. gegebenenfalls auch jemandem vom Christlichen Glaube sein, ist m.E. aber sicherlich nicht exklusiv beschränkt auf Personen dieser Glaubensrichtung.
Da hast Du meiens erachtens völlig recht. Nur eht es ja um (Wunder-)Heilungen und wenn Du da jemand kennst, der nicht an Jesus Christus glaubt und trotzdem "fliessbahnartig Mensxchen wie in den Filmchen heilen jkann, wäre ich um angabe der person gespannt.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.09.08
Beiträge
3.070
Krankensalbung

Lieber Beat!

Ich hatte Angst, dass du zu irgend einer Sekte gehörst. Wer weiß, vielleicht tauschen wir uns ja noch öfter aus, und ohne zu wissen, "wes Geistes Kind" du bist, würde ich mich nicht auf Diskussionen einlassen.

Viele liebe Grüße
Sonora
 
Themenstarter
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.143
Krankensalbung

Verstehe den Grund jetzt sehr gut, ist sehr verständlich.
Allerdings hättest Du Dich doch auch sonst auf Diskussionen einlassen sollen, Jesus tat es auch (Pharisäer, Römer, Samariter, Zöllner, etc)

Shalom
Beat
 
Beitritt
10.09.08
Beiträge
3.070
Krankensalbung

Hallo Beat!

Ist eine schwierige Sache. Jesus hat gelehrt, nicht gestritten. Und im Streit ist man schneller, als man sich versieht ;-)

Wer uns hört, der hört Gott. Steht in der Bibel. Und weißt du, mit mir gehen schnell die Pferde durch, ich hab echt Temperament. Ich muss oft genug bei ihm Abbitte tun und will wenigstens nicht zugeben müssen, dass ich mit dem Holzhammer für seine Sache eingetreten bin :rolleyes: Immerhin: Ich tue nicht nur vor Gott Abbitte, sondern auch bei den Leuten, denen ich quer gekommen bin. Und es passiert von Jahr zu Jahr seltener. Ich bin noch nicht da, wo ich sein soll, aber auch nicht mehr da, wo ich mal war :D

Ich glaube, Jesus schickt uns dort hin, wo er selbst hinkommen will. Wir müssen nur seine Leute sein, den Rest tut er dann selbst.

Liebe Grüße
Sonora
:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.143
Krankensalbung

Hallo Sonora

Jesus hat gelehrt, nicht gestritten. Und im Streit ist man schneller, als man sich versieht ;-)
Na ja, Aussagen wie Schlangenbrut würde ich nicht als Lehre betitteln.

Wer uns hört, der hört Gott. Steht in der Bibel. Und weißt du, mit mir gehen schnell die Pferde durch, ich hab echt Temperament. Ich muss oft genug bei ihm Abbitte tun und will wenigstens nicht zugeben müssen, dass ich mit dem Holzhammer für seine Sache eingetreten bin Immerhin: Ich tue nicht nur vor Gott Abbitte, sondern auch bei den Leuten, denen ich quer gekommen bin. Und es passiert von Jahr zu Jahr seltener. Ich bin noch nicht da, wo ich sein soll, aber auch nicht mehr da, wo ich mal war
Da stimme ich Dir zu, vieleicht sollte ich mir da ein Stück abschneiden.

Ich glaube, Jesus schickt uns dort hin, wo er selbst hinkommen will. Wir müssen nur seine Leute sein,
zustimme
den Rest tut er dann selbst.
na ja, er will meist durch uns wirken und es nicht ohne uns tun. Das kann er desto besser wir uns durch IHN transformiert haben (lassen), dh je mehr wir abnehmen, damit ER in uns zunehmen kann. Dann hören wir IHN auch am besten "hören" und können das dort tun wo er uns hingestellt hat, d.h. was er will bzw uns mitteilt.
 
Beitritt
10.09.08
Beiträge
3.070
Krankensalbung

nochmal Beat-frag ;-)

Ich bin immer noch nicht fertig mit der Sache mit der Heilung. Du hast geschrieben, dass Glaube nicht zwingend notwendig wäre. Kannst du mir aus der Bibel Beispiele raussuchen? Ich dachte, ich kenne die Bibel so gut, aber da habe ich irgendwie eine Lücke.

Wenn du mal Zeit hast...

Liebe Grüße
Sonora
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.143
Krankensalbung

kein Problem:
Die Heilung eines Kranken am Teich Betesda, Joh 5 ff
 
Beitritt
10.09.08
Beiträge
3.070
Krankensalbung

Da steht doch aber:

Es ist aber zu Jerusalem bei dem Schaftor ein Teich, der heißt auf hebräisch Bethesda und hat fünf Hallen, in welchen lagen viele Kranke, Blinde, Lahme, Ausgezehrte, die warteten, wann sich das Wasser bewegte. Denn ein Engel des Herrn fuhr herab von Zeit zu Zeit in den Teich und bewegte das Wasser. Wer nun zuerst, nachdem das Wasser bewegt war, hineinstieg, der ward gesund, mit welcherlei Leiden er behaftet war.

...sie warten, weil sie glauben...

Es war aber daselbst ein Mensch, der lag schon achtunddreißig Jahre krank. Da Jesus den sah liegen und vernahm, dass er schon lange gelegen hatte, spricht er zu ihm: Willst du gesund werden? Der Kranke antwortete ihm: Herr, ich habe keinen Menschen, wenn das Wasser sich bewegt, der mich in den Teich bringe; wenn ich aber komme, so steigt ein anderer vor mir hinein. Spricht Jesus zu ihm: Stehe auf, nimm dein Bett und gehe hin! Und alsbald ward der Mensch gesund und nahm sein Bett und ging hin.

...hat er gemacht, weil er glaubte...


...auf-Leitung-steh?!? Für mich sind das alles Glaubenshandlungen. Wenn er Jesus nicht vertraut hätte, dann hätte er gar nicht versucht, wegzugehen, sondern ihn nur verständnislos angeschaut (?)

Lieber Beat,

wenn dich meine Fragen nerven, bin ich nicht böse. Ich will dich nicht bedrängen. Nur, wenn ich Sachen bis jetzt evtl. falsch verstanden habe, dann muss ich bohren...

Liebe Grüße
Sonora

(Übrigens habe ich zu Hause - noch - kein Internet und kann deshalb am Abend und am Wochenende nicht antworten. Und: Ich arbeite länger für die Zeit, die ich im Forum rummache ;-)
 
Oben