Hallo, neu hier, 24 :) HILFE - Histamin-Intoleranz

Themenstarter
Beitritt
05.06.13
Beiträge
1
Hallo also mhhh wo soll ich anfangen... Ich bin 24 und weiblich und komme aus Berlin... Habe mich schon eine ganze Zeit im Internet und im Forum durchgelesen. Bis vor kurzem habe ich nur vermutet, dass ich eine Histaminintoleranz habe, da viele Symtome gepasst haben... Ich hatte vor zwei Jahren auf Mallorca im Urlaub ganz stark Herpes bekommen, am Kinn alles voll und damit übertreibe ich nicht. Dazu muss ich sagen dass ich seitdem ich 12 bin öfters Herpes bekomme. Also bestimmt einmal im Monat. Gut, ok dachte das liegt halt an meinem geschwächten Immunsystem... Dann letztes Jahr im August war ich wieder auf Mallorca (hab die Sonne immer sehr gut vertragen und bin eher der dunklere Typ) diesmal ging es los, dass ich angeschwollene Augenlieder hatte.. Zur Apotheke Augentropfen bekommen.. Einen Tag später war mein komplettes Gesicht angeschwollen und konnte durch meine Schwellungen nicht mal mehr was sehen! Und sah aus als ob ich einen Boxkampf hinter mir hatte Nun gut zum Arzt gegangen, eine Kortison Spritze bekommen und dann ging es realtiv schnell wieder weg. Es hieß ich hab eine Sonnenallergie.... Ein paar Monate später war ich erkältet hab mit heißem Wasser inhalliert und später eine Gesichtsmaske benutzt. Nächsten Tag wach geworden mein komplettes Gesicht voller Entzündungen und Pustel und Anschwellungen, ich sah also wieder mal schrecklich aus!! Nun bin ich ins Krankenhaus und habe Salbe bekommen... Also war auch das wieder weg. Seitdem aber habe ich immer wieder Hautrötungen und Schuppenflechten im Gesicht, mein Hautarzt meinte dass sei normal, da ich immernoch von dem Ausbruch was im Körper hab... Nun gut habs so hingenommen. Aber es hörte nicht auf.Ich bin Dauermüd, schon seit langer Zeit, bin sehr vergesslich (in meinem Alter schon sehr komisch), Augenjucken, Unreinheiten Talg-überfunktion, Akne auf den Rücken, vertrage keine Sonne mehr, Ohrendruck, Flush im Gesicht, Juckreiz an der Kopfhaut und am ganzen Körper, fühl mich jeden zweiten Tag nicht gut, und vorgestern hatte ich wieder etwas angeschwollene Augen. Dank des Internets habe ich also geforscht weil mir keiner weiterhelfen konnte, somit beschloss ich einen Bluttest zu machen. DAO und Histaminspiegel. Mein Hausarzt hat aber kaum Ahnung davon, er konnte mir lediglich den Befund vorlesen. Aber das wars dann auch Nun bin ich ratlos und weiß nicht wie es weitergehen soll! Mein Histaminspiegel liegt bei 52, Referensbereich ist <75. Und der Text lautet: Eyzem der DAO ist vermindert. Somit liegt auch bei nicht hohem Histaminspiegel eine Histaminintoleranz vor Das wollte ich natürlich am liebsten nicht! Hinzu kam, dass der Arzt es falsch gelesen hat und zuerst meinte ich habe keine (mir fiel ein Stein vom Herzen) ABER dann upps ich hab nicht richtig geschaut, sie haben es doch!! NA SUPER.... Ich merke halt auch bei bestimmten Lebensmittel oder bei Alkohl wie ich diese Schübe bekomme... Jetzt frag ich mich woher kommt sowas plötzlich? Und ist es sicher, dass ich es habe?? Wie soll ich weitermachen.... Ich hoffe mir kann hier jemand Tipps geben bzw weiterhelfen... Vielen lieben Dank schon mal.... Ich hoffe ich hab nichts vergessen...
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.575
Hallo qwin,

der beste Link zur HIT, den ich bis jetzt kenne, ist dieser hier:

HIT > Histaminose > HNMT-Abbaustrung

Da gibt es viel zu lesen, aber es lohnt! Danach weißt Du gut Bescheid über die HIT. -
Allerdings bleibt dann die Frage nach dem "Warum?". - Auch dazu findest Du im Link und im Forum Informationen.

Grüsse,
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Oben