Gegen Impfungen, weil

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.011
Ich bin gegen Impfungen und empfinde eine Impfpflicht als einen Eingriff in meine Rechte!
 

Clematis

Ich bin gegen Impfungen und empfinde eine Impfpflicht als einen Eingriff in meine Rechte!
Bin ebenfalls dagegen: weil sie gerade die Krankheit oft auslösen, die sie verhindern sollen, jede Menge Giftstoffe enthalten, die drastische Nebenwirkungen verursachen, ihre Wirksamkeit nie nachgewiesen wurde.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.011
Ich kann meine Meinung auch begründen:
In der DDR-Diktatur bestand lange die Impfflicht. Ich selbst habe nur die Pockenimpfung erhalten, denn mein jüngerer Bruder erlitt eine sehr starke Impfreaktion. Aus diesem Grunde befand meine Mutter, dass wir immer wenn eine Impfung in der Schule anstand, eben "krank" waren.
Ein Zwang, der gegen den Willen vom Staat ausgeübt wird, darf sich nach meinem Verständnis nur ausgeübt werden, wenn kriminelle oder psychische Hintergründe dies erforderlich machen.
Ob man sich impfen lässt oder nicht, sollte in der freien Entscheidung belassen werden.
 

Clematis

In der DDR-Diktatur bestand lange die Impfflicht.
Hallo James,

soweit mir bekannt, ist derzeit eine Impfung in D, ohne Einwilligung der Eltern oder der Betroffenen rechtlich gesehen eine Körperverletzung. Und so sehe ich das auch, besonders in Anbetracht der zahlreichen massiven Impfschäden sowie weiterer weniger drastischer unerwünschter Nebenwirkungen wie Asthma, erhöhte Infektanfälligkeit usw.

Diese gesetzliche Regelung wird jedoch vielfach ausgehebelt: Druck auf die Eltern ihre Kinder impfen zu lassen, ungeimpfte Kinder bekommen keinen Kindergartenplatz, Grundschulen wollen keine ungeimpften Kinder und anderes mehr.

Offiziell besteht zwar in D kein Impfzwang, inoffiziell wird den Eltern aber keine Wahlmöglichkeit gelassen.

Gruß,
Clematis
 
Beitritt
07.08.10
Beiträge
1.688
Ich bin gegen Impfungen weil sie absolut Kontraproduktiv sind. Sie schützen vor gar nichts - sie unterdrücken etwas was die Natur uns (Säugetieren) geschenkt hat....Wir verstehen den Vorgang blos nicht....was eigentlich erschreckend ist nach 150 Jahren Forschung und Medizin.

Krankheit ist leider nicht dass was wir gerne hätten, etwas das uns völlig wahl und sinnlos anfällt, jede Krankheit (Unfälle und Vergiftung lassen wir mal aussen vor) kann ziemlich mühelos erklärt werden und macht von Beginn weg, biologisch gesehen, Sinn. Sinn um zu Überleben. Die Natur will immer Leben. Niemand bekommt Masern wenn er nicht in Resonanz / Konstellation dazu steht. Die Natur hat keine Fehler gemacht, sie ist perfekt, wir pfuschen blos zu viel rein. Wenn wir so weitermachen endet die Evolution, die Jahrmillionen Jahre perfekt OHNE Menschen geklappt hat, in Bälde....dem menschen sei Dank:wave:

Nein, Impfen macht keinen Sinn.....

LG Therakk
 
Beitritt
13.03.11
Beiträge
319
Ich lasse mich seit Jahrzehnten auch nicht mehr impfen und habe vor Jahren schon von schrecklichen Impfschäden gelesen.

Sehr schön fand ich die Reaktion des Personals in dem Krankenhaus, wo ich kürzlich nach einem Unfall mit Gesichtsverletzungen die Erstversorgung erhielt. Man wollte u. a. auch meinen Impfpass sehen, aus dem hervorging, dass meine letzte Tetanusimpfung schon viel zu lange zurückliegt (meine anderen Impfungen auch…).

Die sehr weit zurückliegenden letzten Impfungen hat man lediglich zur Kenntnis genommen und mir nett und freundlich gesagt, dass man von den Gefahren weiß und es in meinem Fall sicherer ist, darauf zu verzichten.

Wegen blutender Wunden wurde ich nur mit klarem Wasser und Pflastern und Verbänden versorgt, nicht aber desinfiziert, denn ich machte auf meine MCS aufmerksam. Alles weitere in Verbindung mit MCS war dort bereits bekannt, so dass mir in vielerlei Hinsicht bereits der Wind aus den Segeln genommen war, weil man keinerlei falsche Maßnahmen ergriff. Mal eine dem üblichen Procedere in unserem Gesundheitswesen entgegengesetzte, tolle Erfahrung.
 
Zuletzt bearbeitet:

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.011
Hallo philia,

schön, auch mal von solchen Dingen zu hören! Wir hoffen ja, dass langsam im Gesundheitswesen ein Umdenken eintritt und man sich von überholten Vorstellungen trennt.
 
Oben