Gedanken zu Liebscher & Bracht

Themenstarter
Beitritt
05.04.08
Beiträge
5.479
Gestern stieß ich auf dieses Video, das ich mal zur Diskussion stelle.Vorneweg, ich bin überzeugt von einigen Übungen und empfehle sie auch weiter - aber einiges hat mich nachdenklich gemacht, vor allem am Ende des Videos (ab ca Minute 20):

Laut eigenen Angaben haben L&B über 100 Videos auf YouTube gelöscht und 300 Videos bearbeitet und Ausschnitte rausgeschnitten, die in der Kritik standen.



Was mich allgemein so oder so stört, ist, wenn falsche Heilsversprechen gegeben oder unhaltbare Aussagen gemacht werden im Verbund mit einem Angebot an eigenen überteuerten Produkten. Auch dass viele dieser Übungen nichts neues in der Physiotherapie sind und nur in einem neuen Kleid dann als quasi neue Errungenschaft angepriesen werden, ist so auch nicht ganz in Ordnung.

Ich finde es allerdings positiv, dass die berechtigte Kritik daran zu einigen Reaktionen von L&B geführt haben und sie entsprechende Inhalte geändert haben. Insofern finde ich, dass die Recherchen und die Kritik der Science Cops nicht unangebracht war, auch wenn manche allgemein Vorbehalte gegen dieses Format haben und ich andere Titel für dieses Video gewählt hätte.
 
Danke für das Video. Eine Interessante Auseinandersetzung mit dem Thema.

Ich bin, was LB angeht auch etwas zwiegespalten. Trotzdem steckt da viel Arbeit und Wissen drinnen, auch bekanntes Wissen, was teilweise weitergeführt worden ist.

Mir gefallen auch nicht die oftmals überzogenen Versprechungen und auch nicht der Punkt, dass fast alles heilbar ist, wenn man nur bestimmte Übungen macht. Es gibt noch weitere Ursachen, die eher weniger zur Sprache kommen oder auch gar nicht.

An der kritischen Sendung gefällt mir die Aufmachung nicht, aber das ist eher zweitrangig. Ich brauche keine Animation, sondern eine nüchterne Auseinandersetzung mit dem Thema.

Unwissenschaftlich ist vieles. Auch die wissenschaftlichen Erkenntnisse müssen immer wieder neu auf den Prüfstand kommen. Wissenschaft kann sich nur auf den jetzigen Stand ihrer Erkenntnisse berufen, aber keinesfalls darauf, dass der Weisheit letzter Schluss in den meisten Bereichen gefunden worden ist.

Man hat auch einmal geglaubt, dass ein Kreuzband, wenn es einmal abgerissen ist, dauerhaft beschädigt bleiben wird. Ein findiger Physiotherapeut hat aber das Gegenteil beweisen können mit seinen Methoden. Überraschenderweise war danach das Kreuzband bei der Hälfte der Patienten, wieder nachgewachsen. Warum soll das beim Knorpel nicht auch so sein?

In dem unteren Link geht man im letzten Drittel darauf ein.




Ansonsten ist es gut, dass Liebscher und Bracht reagieren. Manches müssen sie dann neu bearbeiten und reflektieren.

Lernprozesse hat man überall. Menschen, die gar zu selbstbewusst mit ihrer Sache irgendwo auftreten, machen oftmals auch Fehler. Das kommt überall vor.
 
Da hast du Recht @Laurianna612 , Liebscher und Bracht bietet sehr viele Übungsmittel zum Verkauf an oder Bücher oder kostenpflichtige Kurse, eben kostenspieliges Material.

Es wird aber keiner dazu gezwungen, dieses Material zu kaufen.

Es gibt viele tolle Tipps kostenlos in den Videos oder auf YouTube, manchmal mit oder ohne Übungsmittel.

Ich konnte mir schon sehr oft mit den Übungen / Tipps selbst helfen, Übungsmaterial gibts auch bei uns im Fitnessstudio, da kann ich das nutzen, ich bin sehr dankbar über die Videos und irgendwie müssen die ihr Geld ja auch verdienen, auch wenn sie vielleicht nicht studiert sind, doch sehr viel Erfahrungen mitbringen, mehr als meist ein Orthopäde, der schnell zum Skalpell greift - das ist meine Meinung dazu.
 


Danke für dieses tolle Video (y)



zu L u B hatte ich schonmal ein paar Bemerkungen gemacht.

Liebscher Bracht kümmert sich auch nicht um die --> Korrektur der Fehlstatiken (wo der Hund eigentlich begraben liegt) ... deswegen können die Erfolge nicht nachhaltig sein und er muß die Pat. stets anhalten, die Dehnübungen dauerhaft weiter fortzuführen.

Übrigens hat er das keineswegs selber entwickelt wie er immer fälschlich behauptet, sondern das Konzept wurde von Dr. med. Walter Packi erarbeitet (---> BIOKINEMATIK)


das Beste: Ich habe vor einiger Zeit festgestellt, dass alle Patienten, die einmal die Begradigungs- oder Aufrichtungsenergie (google) über mich oder anderweitig bekommen haben, sich von dem Zeitpunkt an selber innerhalb Sekunden wieder selber begradigen können, sollten sie wieder ins alte Fehlmuster zurückrutschen (was oft passiert). Und zwar alleine durch den Gedanken/ die Absicht können sie diese Energie sofort wieder reaktivieren und so ihr Energiesystem und damit auch die komplette Wirbelsäule wie von Geisterhand wieder ins Lot bringen. Das können alle, vom Kind bis zum Greis .Dies kann man sich auch angewöhnen, routinemässig 1x tägl für ca 5 Sek zu tun und bleibt so ein Leben lang gerade !

Begradigungs-Heilmedien gibt es in jeder größeren Stadt und 1 einziger Besuch reicht, wie geschildert.

Für Viele ist das so eine abgefahrene Erfahrung, dass sie daran lange zu knabbern haben ;) Mir selbst geht es heute noch täglich so ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Mit hat L&B sehr geholfen. Ich habe sehr von den kostenfreien Videos profitiert. Klar verkaufen die auch ein paar sehr hochpreisige Produkte, aber er hat im Video immer gesagt, dass man dafür auch anderes verwenden kann.
Gut, ich habe das Ganze auch noch fachärztlich abklären lassen. Aber dafür habe ich mehrere Monate auf einen Termin gewartet. Und da ging es mir schon deutlich besser.
Das "Heilversprechen" hat mich wirklich motiviert und ich fand es sehr ermutigend (zumal ich im Umfeld ganz gruselige Geschichten von Leuten kannte, die bei ähnlichen Beschwerdebildern unters Messer kamen).
 
Meine persönliche Erfahrung mit den Übungen war bei einigen sehr positiv, bei anderen musste ich allerdings Lehrgeld bezahlen, es ging mir wochenlang sehr schlecht danach.

Und zwar handelte es sich um Bandscheibenübungen, diese Art Liegestütz mit Rücken durchhängen u.ä., wobei ein starkes Hohlkreuz entsteht. Ich habe darauf gehört, dass es zuerst schmerzt bis es besser würde und fleißig weiter geübt, aber es wurde immer schlimmer mit den Schmerzen und dachte, das kann es wirklich nicht sein und damit aufgehört. Ich hatte danach wochenlange Kreuzschmerzen, weit mehr als vorher.

Ich vermutete im Nachhinein, das war deshalb auch nichts für mich, weil ich gleichzeitig dort auch einen Drehwirbel habe, der dann das Gegenteil provozierte. Das Problem ist, dass über solche Dinge in den Videos aber nicht oder kaum gesprochen wird. Ein Orthopäde bestätigte mir später, dass diese Übung eigentlich für mich verboten sei.

Menschen haben vielfältige Krankheitsbilder, das ist oft nicht nur die Bandscheibe, sondern einiges drumherum mehr. Manchen ist das nicht bewusst und eifern diese Übungen in naiver Weise nach, aber das kann gefährlich enden.

Ich denke, man müsste bei bestimmten Übungen, egal ob von LB oder anderen YouTubern, eindeutige Warnungen voraus schicken, dass man zuvor bilddiagnostisch zum Beispiel auch abklären lässt, woran es hapert, bevor man sich in diese Bewegungsabläufe stürzt.

Vertrauensvoll darauf zu bauen, dass es schmerzen darf und das dazu gehört und schon wieder weg geht etc. ist fragwürdig und gilt eben nicht für alles. Auch die oft gemachte Aussage, Sie werden nach einem Mal schon Besserung fühlen, traf auf meine Erfahrungen nicht zu. Dachte, ich hätte etwas falsch gemacht, aber von einer Bekannten kam ähnliches Feedback.

Und in den Kommentaren unter den Videos waren auch nicht wenige dabei, die reklamierten, dass es nicht funktioniere. Es wäre zu erwarten, dass auf solches dann auch in den Videos eingegangen würde.

Da wünschte ich mir, dass sie noch einen Schritt weiter in den Lernprozess gehen, denn es gibt auch sehr viel Positives zu berichten und das würde deswegen dann auch nicht mehr geschmälert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe ein Abo (kostenlos) und
nur gute Gedanken ❤️vor allem dann, wenn ich täglich einige Übungen von Liebscher und Bracht ausführe.
Dadurch konnte ich gleich am Anfang einige Beschwerden lindern und mich sogar von den Schmerzen befreien. Z.B. Knie, Schulter, Nacken und mir so einen Arztbesuch ersparen.
Es war schon immer so und wird es leider auch bleiben, dass mit stetiger wachsender Bekanntheit die Zahl derjenigen zunimmt, die ablehnen und kritisieren, egal bei wem in der Öffentlichkeit.

Ich bin Liebscher und Bracht dankbar für ihr großes Ziel, dass sie uns, die unter Schmerzen leiden, eine Möglichkeit zur Selbsthilfe geben und das kostenlos.❤️
Auf diesen Zug der Kritik springe ich nicht mit auf, denn das haben sie in meinen Augen auf keinen Fall verdient.:(
Klasse finde ich, dass viele seiner Übungen/Videos schon seit Jahren, auch hier bei uns im Forum, vielen geholfen haben.🍀
Ich könnte noch so vieles schreiben, aber ich wollte euch nur kurz meine "Guten Gedanken", die ich täglich bei meinem kleinen Sportprogramm zu Hause mit Liebscher und Bracht habe , mitteilen.

Ich wünsche euch ein schönes und entspanntes Frühlingswochenende.☀️🌷🌺🌼🌸
Wildaster:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Liebscher und Bracht hat es geschafft, Physiotherapeuten-Wissen (allerdings ohne die Erklärungen dahinter) kostenlos in die breite Bevölkerung zu bringen. Ich finde auch gar nicht, daß sie immerzu nur ihre Produkte verkaufen wollen; der Anteil an kostenloser Information ist in ihrem Kanal doch ziemlich hoch. Insgesamt kann ich das Kritik-Video nicht nachvollziehen (abgesehen davon, daß mich die Machart, dieses billige, übertriebene Schauspielern, angewidert hat; freiwillig würde ich mir sowas nicht anschauen wollen). Fast nichts, was sie da "aufdecken", war nicht sowieso bekannt. Und daß L&B jetzt einige reißerische Video-Titel abgemildert haben, soll das etwa ein Vorwurf sein?

Daß man mit den Übungen auch Schaden anrichten kann, ist richtig. Ich hatte auch mal eine Weile ein verschlimmertes Handgelenk, als ich eine Dehnübung von L&B gemacht habe. Ich sehe es so: je älter man ist, desto langsamer muß man die Sehnen, Gelenke und Faszien an neue Belastungen gewöhnen. Und man muß auch erst rausfinden, was für einen selbst die richtigen Übungen sind, und welche nichts bringen. Aber: das ist beim Physiotherapeuten auch nicht anders. Auch der macht manchmal Sachen mit einem, die er lieber hätte bleiben lassen.

Daß die Techniken von L&B wirksam sind, ist m. E. überhaupt nicht zweifelhaft (er hat sie auch nicht erfunden). Ob man damit jede Arthrose heilen kann, das mag wirklich etwas zu viel versprochen sein, weiß aber nicht, ob er das behauptet. Mit dem Arthrose-Thema bei L&B habe ich mich bisher nicht beschäftigt, kenne auch das Buch nicht.
 
Liebscher und Bracht hat es geschafft, Physiotherapeuten-Wissen (allerdings ohne die Erklärungen dahinter) kostenlos in die breite Bevölkerung zu bringen.

In einem Health Kongress erzählte Herr L oder B (keine Ahnung, ob er Liebscher oder Bracht heißt? die Person, die in den Videos zu sehen ist), dass er gelernter Maschinenbauer ist und keinerlei Physiotherapeuten Ausbildungen hatte, als er damals an den Videostart ging. Ob er bis heute nachträglich dahingehend sich ausgebildet hat, davon erwähnte er nichts.
Wusste ich vorher nicht - seine Offenheit dahingehend fand ich aber gut und ehrlich und so manchen Menschen scheint er ja mit seinen Gedankengängen und dem daraus resultierendem Tun tatsächlich zu helfen, wie man hier liest; mir sind die Übungen meist etwas zu heftig - aber das soll nichts heißen.
Allerdings fand ich die realen Gebühren, falls man Berater, die nach ihm ausgebildet sind, aufsucht, bei denen ich nachgeschaut hatte, ziemlich hoch angesetzt.

Grüße von Kayen
 
Diese Aussagen von Dir, @zui11, in ihrer Gesamtheit (und von Dir ja hier im Forum auch öfter gebracht):
Ich habe vor einiger Zeit festgestellt, dass alle Patienten, die einmal die Begradigungs- oder Aufrichtungsenergie (google) über mich oder anderweitig bekommen haben, sich von dem Zeitpunkt an selber innerhalb Sekunden wieder selber begradigen können,..
Das können alle,...
Begradigungs-Heilmedien gibt es in jeder größeren Stadt und 1 einziger Besuch reicht, wie geschildert.
... gehen durchaus auch in Richtung unangebrachter Heilsversprechen (samt Werbung) - das Thema um das es hier bezogen auf L & B geht. Es ist gut, dass Du zumindest ab und zu relativierend dazu schreibst, dass das Geschriebene auf Deinen Erfahrungen basiert. Da Du von "Patienten" schreibst, offenbar auch professioneller Art.

Ich möchte die Mit-Leser hier noch einmal an dies erinnern:
Erfahrungs- und Wissensaustausch von Interessierten und Betroffenen. Kein Ersatz für professionelle ärztliche Beratung oder Behandlung. Weiter...
htttps://www.symptome.ch (unten auf der Seite)

(Was jemand danach an Behandlung umsetzen möchte, ist eine andere Frage, die in der eigenen Verantwortung liegt.)

Gruß
Kate
 
... gehen durchaus auch in Richtung unangebrachter Heilsversprechen (samt Werbung)
dann walte doch deines Amtes. Ich hatte keine neg Absichten aber lösche du das gerne. Warum es eben doch zum Thema gehört, hatte ich doch klar geschrieben. Auch wenn es vll nicht jeder anzunehmen oder vll auch zu verstehen bereit ist.

Erfahrungswiedergaben sind keine Heilsversprechen ..
 
Ich habe "gewaltet", @zui11. Hatte allerdings meinen Beitrag auch noch ergänzt. Die Erfahrungs-Komponente könntest Du ja vielleicht zukünftig noch etwas mehr betonen (allzumal falls Du Behandler sein solltest).

Gruß
Kate
 
Und daß L&B jetzt einige reißerische Video-Titel abgemildert haben, soll das etwa ein Vorwurf sein?
Sie haben an die 100 Videos gelöscht und ganze Abschnitte aus Videos entfernt mit Aussagen, die nicht haltbar waren, nicht nur Titel verändert und das wohl erst aufgrund dieser und vorhergehender Kritik im Podcast der Schiene Cops u.a.

Das war kein Vorwurf, sondern eine Bestätigung dafür, dass LB selbst auf die Kritik reagiert haben und diese wohl auch berechtigt fanden.

Bei aller Dankbarkeit für das Positive, geht es auch um die Menschen, die damit schlechte Erfahrungen gemacht haben. Eigenverantwortung hin oder her, nicht nur übermässig vertrauensselige Menschen lassen sich durch Heilsversprechen ohne groß Nachdenken stark beeinflussen, das sieht man auch auf vielen anderen Ebenen. Ich finde schon, dass das Anbieten dieser Übungen auch die Verantwortung mit sich bringt, auf bestimmte wichtige Dinge hinzuweisen. Dass diese allen bekannt wären, bezweifle ich, manchmal sind die Dinge komplexer.

Woher sollte ich wissen, dass man diese Übung bei einem Drehwirbel unterlassen sollte? Es war nicht nur der Orthopäde, der mich dann darüber aufklärte, auch ein Physiotherapeut äußerte sich dazu, als er mir Übungen erklärte und welche Einschränkungen es dabei gibt. Das macht vielleicht nicht jeder, aber es gehört zu einem guten Therapeuten dazu, dass er darüber Bescheid weiß. Und LB sind ja nicht gerade bescheiden in ihrer Selbstdarstellung, dass man davon ausgehen müsste, sie wüssten nicht darüber Bescheid.
 
Allerdings fand ich die realen Gebühren, falls man Berater, die nach ihm ausgebildet sind, aufsucht, bei denen ich nachgeschaut hatte, ziemlich hoch angesetzt.
Ich hatte auf deren Facebook - Seite vor längerer Zeit direkt Fragen wegen einem Problem und einer Übung gestellt, da hieß es dann salopp, ohne auch nur im Geringsten etwas auf die Frage einzugehen, wenden sie sich an einen Liebscher & Bracht Therapeuten, aber das war mir dann leider auch zu kostspielig.
 
Ihr Statement......❤️



Es ist noch nicht lange her, Laurianna, da wurden Videos von Liebscher und Bracht ins Forum gestellt. Warum hast du da nicht schon etwas dazu geschrieben und darauf aufmerksam gemacht und über deine Erfahrungen berichtet?
Ich höre bei meinen Übungen immer auf mein Körpergefühl - denn Liebscher und Bracht weisen sehr oft darauf hin "auch auf sich selbst achten".
Insgesamt kann ich das Kritik-Video nicht nachvollziehen (abgesehen davon, daß mich die Machart, dieses billige, übertriebene Schauspielern, angewidert hat; freiwillig würde ich mir sowas nicht anschauen wollen). Fast nichts, was sie da "aufdecken", war nicht sowieso bekannt.

Das sehe ich genauso und ein ganz fieser Start für eine ausgewogene Diskussion.

Wildaster
 
Zuletzt bearbeitet:
Woher sollte ich wissen, dass man diese Übung bei einem Drehwirbel unterlassen sollte?
Das ist aber eine Kritik, die man allen Youtube-Videos aus diesem Bereich, von Yoga bis Krafttraining und all den "Therapeuten" und "Gesundheitscoaches", die da unterwegs sind, vorhalten könnte. Es kann ja nicht nur sein, daß eine Übung für eine bestimmte Anatomie oder Pathologie ungeeignet ist, immer kann es auch passieren, daß sie falsch ausgeführt wird, und ein Video kann das nicht verhindern, egal wieviele Disclaimer sie vorn dranhängen. Eigentlich sehe ich jetzt nicht, inwiefern Liebscher und Bracht hier unvorsichtigere Ratschläge geben als andere.

Nach meiner Einschätzung sind die Übungen auch wirklich risikoarm, weil sie langsam und kontrolliert ausgeführt werden und mit der Schmerzmeldung (nur bis 8 oder 9 von 10 gehen) ein Feedback vom Körper da ist, das eigentlich funktioniert. Diese Übung, von der du sprichst, ist übrigens eine, die bei mir Null Wirkung hat, obwohl ich (auch trotz meinem Gleitwirbel L5) ständig viele Rückbeugen brauche, um meinen Hüftbeuger zu dehnen. Inzwischen kenne ich diverse Rückbeugen (aus Yoga, von Wolf Harwath etc.), aber diese "Durchhängeübung" halte ich einfach für eine schlechte Übung, auch weil sie auf eine passive Dehnung zielt. (Jedenfalls für mich eine unnütze Übung.)
 
Hallo zusammen

Woher sollte ich wissen, dass man diese Übung bei einem Drehwirbel unterlassen sollte?
Es kann ja nicht nur sein, daß eine Übung für eine bestimmte Anatomie oder Pathologie ungeeignet ist,...
Ich finde schon, dass jeder, der Übungen empfiehlt, gängige Kontraindikationen idealerweise an prominenter Stelle - z.B. auch gleich am Anfang - nennen sollte. Von dem her, was ich kenne (ist nicht so ganz viel, Wolf Harwath z.B. kenne und schätze ich noch), wird das aber wirklich oft vernachlässigt. Wolf Harwath betont meine ich noch, dass es keine heftigen Schmerzen im Nachhinein geben sollte; dann sei es zu viel gewesen.

Warum hast du da nicht schon etwas dazu geschrieben und darauf aufmerksam gemacht und über deine Erfahrungen berichtet?
Naja, vielleicht ist sie da erst jetzt drauf gestoßen.

Das sehe ich genauso und ein ganz fieser Start für eine ausgewogene Diskussion.
Ich sehe das nicht so extrem, liebe Wildaster, und (fair und sachlich hervorgebrachte) Kritik auch immer unter einem konstruktiven Aspekt - und sie bedeutet eben gerade nicht, dass alles schlechtgemacht wird, sondern dass man den Stoff ernst genug nimmt, um sich damit auseinanderzusetzen. Wenn L & B jetzt Dinge korrigieren und zurückhaltender formulieren, begrüße ich das.

Das Format des Kritik-Videos finde ich nebenbei auch furchtbar und die garnicht sooo spektakulären Kritikpunkte hätte man auch einfach kurz zusammenfassen können, als Video oder Text. Aber möglicherweise werden mit so einem Klamauk mehr Leute erreicht :rolleyes: ⁉️

Gruß
Kate
 
Das Video fiel mir beim Öffnen der YouTube App auf und ich war kurz über den Titel erschrocken und wollte wissen, was dahinter steckt.

Dabei habe ich mich aber dann mehr auf die Kritikpunkte fokussiert, als auf die Aufmachung und versucht mich an meine bisherigen Erfahrungen zurück zu erinnern, ob es da Überschneidungen zu meinen eigenen Erfahrungen gibt und ich sehe kein Problem darin, darüber zu berichten. Ich habe bereits mehrere Übungen im Forum geteilt, von denen ich auch heute noch überzeugt bin. Daran ändern auch anderweitige negative Erfahrungen nichts.

Zu den gelöschten Videos und Inhalten fand sich noch die Info, dass diese tatsächlich von LB aufgrund falscher Heilsversprechen gelöscht wurde, sonst hätten sie das neue YouTube Health Label nicht erhalten können. Denn das war eine Voraussetzung für das Label, dass in den Videos keine Aussagen zu falschen Heilsversprechen enthalten sind. Hm, da habe ich mich in dem Moment gefragt, ging es nur um den Erhalt dieses Labels, hätten sie diese Inhalte auch entfernt, wenn es kein Label gegeben hätte?

In ihrem Statement zur Kritik gehen sie eigentlich nicht darauf ein, bzw. auch nicht auf einige andere Kritikpunkte.

Das Arbeiten mit unzulässigen Werbeaussagen wurde an anderer Stelle erwähnt:

...Produkte wie „Arthro Forte+ Premium“, „Q1O+“, „Vital+ Premium“ und „Vitamin B12+... Abgemahnt hatten die Verbraucherschützer die Aussage: „Ob Gestresste, Schmerzgeplagte, Alt, Jung, Vegetarier, Veganer, Sportler oder Schwangere — unsere Premium-Nahrungsergänzungsmittel wurden für Menschen jeden Alters, in jeder Lebensphase und mit jedweden Lebensgewohnheiten entwickelt.“ Diese fand sich Mitte Mai 2022 nahezu wortgleich wieder auf der Homepage. Dies werteten die Verbraucherschützer als kerngleichen Verstoß. Das Landgericht Frankfurt am Main bestätigte nun diese Rechtsauffassung...

Die Verbraucherschützer hatten die Werbeaussage 2022 als unzulässig abgemahnt, da einige der verwendeten Inhaltsstoffe zum Beispiel allergische Reaktionen auslösen können und die zusätzliche Einnahme von Vitaminen bei bestimmten Personen schädliche Wirkungen hervorrufen kann, somit die Einnahme keinesfalls für „Menschen jeden Alters, in jeder Lebensphase und mit jedweden Lebensgewohnheiten“ empfohlen werden kann.


Ich meine, mit einer so großen Reichweite, (man stolpert unweigerlich auch bei Google immer wieder darauf), und einem größeren Geschäftsmodell - das über Einnahmen ihres Online-Shops, kostspieligen Ausbildungen zum LB Therapeuten, die sich mit einem jährlichen vierstelligen Betrag an LB binden und alle 2 Jahre ihr Wissen dort erneuern müssen, etc.. geht auch ein bestimmtes Maß an Verantwortung einher.

Das Ablehnen von Studien in ihrer Stellungnahme - zeitlich zu aufwendig etc. - ist eigentlich schade. Damit könnte man einigen Kritikern entgegen treten und es wäre auch interessant zu erfahren, inwiefern die Wirkung der Übungen kurz-mittel- und langfristig aussieht.
 
Was ist mit den negativen Bewertungen, die in ihrem Online-Shop gelöscht wurden? So durch Verbraucherschützer durch Testkäufe und negativen Bewertungen herausgefunden. Wie es dann wohl damit bei anderen Rezensionen aussieht?

Hier ein anderes Gesundheitsforum, indem relativ zeitnah auch darüber diskutiert wird (ohne dass jemand einem anderen fiese Absichten unterstellt, wenn man Kritik anbringt.) Der Strang ist interessant, da auch Physios zu Wort kommen, mit einigen Links zu Artikeln und Videos.

 
Oben