Furunkel / Karbunkel durch Borrelien?

Themenstarter
Beitritt
25.06.12
Beiträge
112
Hallo an Euch,

leider ist es ein etwas "UNAPPETITTliches" Thema, aber ich wäre dankbar für jeden Tipp.

Seit der Zecke hatte ich regelmässig Eiterbeulen im Ohr, die sich nicht öffneten, sondern nach 3 Tagen schmerzhaftem Verweilen wieder von selbst verschwanden.

Seit ca. einem Jahr habe ich diese Beulen am Oberschenkel (L-Knoten), was beim Laufen ziemlich schmerzhaft ist. Jetzt kann ich sie mir ja nicht ständig aufschneiden lassen. Woher kann das kommen? Was kann ich dagegen tun?
Würde man im Blutbild was feststellen, und wenn ja, worauf müsste ich achten?
Im Sommer hab ich ja Fasigyne ABs genommen und seitdem ist vieles besser geworden, auch diese Beulen waren nciht mehr aufgetreten und jetzt gehts wieder los.

Vielleicht leidet noch jemand darunter, bin für jeden Tipp dankbar.

lg Fate
 
wundermittel

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Hallo,
Sind das solche Dinger (Googelsuche):

Google

Wenn ja, kommen die von der Borreliose, ist eine Erscheinungsform sozusagen.

Also, wenn Du Borreliose hast, - ich würde diese Dinger der Borreliose zuordnen und nicht nach neuen Krankheiten suchen, vor allem nicht, wenn sie durch Fassygine weggegangen sind. Dass die Borreliose schwer zu behandeln ist und immer wieder kommen kann, ist bekannt?

Grüße von Datura

PS: Hier gibt es eine gute Arbeit zu Borreliose und Haut.

https://www.lymenet.de/literatur/aberer_tabarz_2009.pdf

Wenn Du von den Dingern eine Zytologie/PCR/Kultur/ Ausstrich gefärbt nach Giemsa machen lassen könntest, hättest Du eine gesicherte Diagnose und kein Rätselraten, ich würde jedenfalls darauf bestehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
25.06.12
Beiträge
112
Hallo Datura,

ja, so in der Art, nur kleiner. Vielen Dank, der Link ist klasse.

Mein Doc ist einer von denen, die glauben, dass Borrelien nicht wirklich heilbar sind, also ich zwar momentan beschwerdefrei bin, aber eben bis zum nächsten Schub. Leider.

Mache mir eben schon Gedanken, wegen den Beulen, weil sie ja nur wieder verschwinden und nicht aufgehen. Was immer das ist, es wäre doch besser, wenn es rauskäme oder? Zumal die Angst wächst, dass sich wieder ein Schub ankündigt. Wie kann man das einordnen? Bin kein wirklicher Anhänger von ABs,
und möchte sie so selten wie möglich nehmen.

Also an beiden Fussknöcheln hab ich seit ca. 2011 ACA. Dagegen hat das Fasigyne nicht geholfen und auch sonst ist meine Haut sehr komisch (dieses Zigarettenpapiersymptom).

lg Fate
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Oben